» »

Wie kann ich gekündigt werden?

6>8Fa#bianF6x8


Solange Du krank bist, DÜRFEN die Dich gar nicht kündigen.

Das ist ein sich langhaltened Gerücht, welches NICHT stimmt!

Wer mal nachlesen möchte:

[[http://www.brauer-rechtsanwaeltin.de/veroffentlichungen/kundigung-trotz-oder-wegen-krankheit-die-wichtigsten-fragen-zur-krankheitsbedingten-kundigung.html]]

P/unic|a85


Achso warst du davor wo anders und hast dort dann mind. 6 Monate gearbeitet (kein Mini-Job)?

Inwiefern bist du selbst schuld?

Ich würd erst mal mit der Person reden und fragen, was das soll und was sie gegen dich hat.

Lzuzixe64


Hallo,

mal was generelles, man kann immer gekündigt während der Krankzeit. Während der Probezeit braucht man keinen Kündigungsgrund als Arbeitgeber anzugeben, nach der Probezeit wird dann der Grund sicherlich nicht auf die Krankzeit angelegt, sondern einen anderen Grund, z.B.betrieblich bedingt.

Hallo pokerface,

meine Tipp wäre eigentlich zum Doc gehen, ein Attest besorgen und beim AA vorsprechen, ob Du aus diesen Gründen auch selber ohne Sperrzeit kündigen kannst. Ansonsten mal mit Deinem Chef wegen Versetzung in eine andere Abteilung o.ä.reden.

M.öchte5gerxnSub


Hol Dir ein Diktiergerät oder Kassettenrekorder oder MP3-Player mit Aufnahme funktion und das schalte jedesmal ein, wenn Sie naht. Dann kannst Du Dein Mobbing beweisen.

Und Mobbing ist es schon bei viel weniger. Damit gehst Du zu einem Rechtshelfer (Anwalt ist teuer), und dann lässt Du Dich beraten.

tSatxua


Hä aber wenn du in der Probezeit bist und da gekündigt wirst, bekommst du vom Amt kein Geld.

Das stimmt nicht pauschal - das hängt vom Kündigungsgrund ab!

Bist du aufgrund der Mobbingsituation krankgeschrieben? Falls ja sprich mit deinem Doc und lass dir die krankmachende Situation bestätigen.

Dann wirst du keine Sperre bekommen!

Natürlich kannst du auch versuchen deiner Kollegin den Wind aus den Segeln zu nehmen - aber ob du in dem Job bleiben willst, wenn das Ganze so anfängt? Ich hätte wahrscheinlich eher nach neuen Ufern gesucht - zumindest wenn du eine Chance hast einen neuen Job zu finden.

Weiß deine Chefin/ dein Chef von der Mobbingsituation und duldet sie/er es?

Dann würde ich definitiv da nicht weiter arbeiten wollen.

Cylock+work B!lack


Hol Dir ein Diktiergerät oder Kassettenrekorder oder MP3-Player mit Aufnahme funktion und das schalte jedesmal ein, wenn Sie naht. Dann kannst Du Dein Mobbing beweisen.

Eine solche Aufnahme wird nicht als Beweis anerkannt, wenn darauf nicht zu hören ist, daß von beiden Seiten Einvernehmen darüber besteht, daß das Gespräch aufgezeichnet wird. Sinnloser Vorschlag.

P^okerxface


die mich mobbt ist die beste freundin von meiner Chefin.

ich weis halt nicht weiter, ne ich habe *grippe*.

ihc will nicht mehr hin ich habe angst.

ne man kann sich leider nicht versetzen lassen. (Call center)

ich kann nicht mehr.

M[öchBtegernxSub


Sinnloser Vorschlag.

Oh, danke für die nette Anrede. Ein Rechtshelfer/Anwalt weiß gerne, wie die Situation ist, selbst wenn die Sachen vor Gericht nicht stichhaltig sind.

Und wer weiß, ob SIE das weiß (den Beitrag zum Bluffen auch gelesen?). Es muss IHR viellecht nur mal klar sein, dass die TE bereit ist, dagegen vorzugehen. Nämlich NICHT mehr Opfer spielt.

Und wenn TE nur das Gerät hinstellt, wenn SIE naht, einschaltet und dann laut drauf spricht: "Bist Du damit einverstanden, dass ich das Gespräch aufzeichne?".

Ich denke, SIE wird sich ihre Attacken überlegen und evtl. nach einem einfacheren Opfer umsehen.

tlatEuRa


Das ist Mist, das die Mobberin mit der Chefin befreundet ist.

Geh zum Hausarzt und heule dich aus über die Situation. Beschreibe deine Verzweiflung, deine Angszustände, bei dem Gedanken wieder zur Arbeit zu müssen und so weiter.

Das sollte eigentlich für ein bis zwei mobbingrelevante Diagnosen reichen und nötigenfalls auch für eine weitere Krankschreibung.

eine Arbeit, die dich gesundheitlich so stark belastet, ist dir nicht zuzumuten und wenn es durch die gesundheitliche Beeinträchtigung zur Auflösung des Arbeitsverhältnisses kommen, darft du nicht gesprerrt werden, wiel du ein Recht auf körperliche Unversehrheit hat. Du musst dir nur Hilfe vor Ort suchen. Es gibt auch an vielen Orten Mobbingberatungsstellen!

Alles Gute...

DNura5cell-xHase


Also da dein Chefin ein Fürsorgepflicht für dich hat, ist sie gesetzlich verpflichted Mobbing zu unterbinden, rede mit deiner Chefin, damit Sie gegen die Mobberin vorgeht, oder frag ob sie dich kündigt, da das die einfachste Lösung wäre sollte sie zustimmen vorallem da du noch in der Probezeit bist und kein Grund angegeben werden muss.

Desweiterern kannst du selbst auch fristlos kündigen aus besonderem Grund, da ein Fortführen des Arbeitsverhältniss unzumutbar ist.

Wichtig ist das du mit den zuständigen Personen redest.

1. Chefin

2. Arbeitsamt

3. Arzt

4. Anwalt

Nharlxi


Pokerface- rede mit deinem Hausarzt, lass dich wegen Mobbing krank schreiben. 6 Wochen kriegst du dann ja noch das Geld. Schau, dass dein Hausarzt dich untersützt, da rauszukommen. Ich bin in einer ähnlichen Situation auch mal zum Arzt und habe viel Verständnis bekommen.

Gehe da auf keinen Fall wiederhin! Du machst dich nur kaputt. Es ist auch innere Stärke, sich schädigenden Situationen nicht auszusetzen.

P^okerfsaxce


hallo ihr lieben,

war jetzt wirklich zwei wochen krank.....

und jetzt habe ich die künidgung bekommen :-) hehe

J uZwel+ez|*


@ 68Fabian68

Allerdings ist die Krankheit als solche noch kein Kündigungsgrund. Eine vom Arbeitgeber ausgesprochene Kündigung kann im Streitfall vor dem Arbeitsgericht nicht mit dem schlichten Hinweis gerechtfertigt werden, dass der Arbeitnehmer über einen längeren Zeitraum arbeitsunfähig erkrankt war. Im Anwendungsbereich des Kündigungsschutzgesetzes fordert die Rechtsprechung eine Reihe weiterer Kriterien, damit eine krankheitsbedingte Kündigung sozial gerechtfertigt ist.

Von daher ist die Aussage: Der Arbeitgeber darf dich wegen Krankheit nicht kündigen- korrekt.

D(ickkiDickuDickxens


Sie soll sich benehmen, wie sie will? Das dürfte ja dann zu einem geradezu hervorragenden Arbeitgeberzeugnis führen... :(v

Wird nach so kurzer Zeit ein qualifiziertes Zeugnis ausgestellt und nicht eine Arbeitsbestätigung?

Bin mir da nicht ganz sicher....

Pzokejrfaxce


ja, aber ich war in der Probezeit krank, und die haben mich gekündigt und es war auch kein grund drin....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH