» »

Wieviel Krankheitstage am Arbeitsplatz sind "normal"?

u9nkomprli[ziert


@ who_made_who

ist mir bekannt

h+ypxe


bei schnupfen,husten und sowas kann man vll. während der shculzeit noch krank machen aber bestimmt nicht wenn man schon arbeitet! meine meinung..

ich war denk ich 11 tage oder so krank..

maoomnniXght


@ hype

es kommt darauf an was man arbeitet, bei uns ist pflicht mit schnupen und husten daheim zu bleiben. und wir arbeiten in einem pharmazeutischen unternehmen. lg @:)

ach ja, ich war dieses jahr auch schon über 1 monat krank geschrieben, weil ich operiert wurde und vom termin bis zur OP sind alleine schon fast 2 wochen vergangen :-/

h>yJpe


dann müsst man ja fast den ganzen winter daheim bleiben..da läuft ja immer mal die nase^^

Bdutcxh


Mondmensch

Wieviel Krankheitstage am Arbeitsplatz sind "normal"?

Hi!

Der bundesdeutsche Durschnitt liegt bei 12,8 Tagen.

Ich finde: krank ist krank. Jeder arbeitende Mensch muss dieses krank aber für sich entscheiden.

Es ist auch ein großer Unterschied in welchem Beruf man arbeitet. Als Ich noch im Handwerk und später als Kraftfahrer und im Strassenbau gearbeitet habe, bin ich eher zuhause geblieben als heute, wo ich überwiegend im warmen Büro arbeite.

Im Büro kann man sich Tee kochen, hinsetzen und vor sich hinwurschteln.

Auf dem Bau oder als Kraftfahrer sieht das schon anders aus.

Ich habe mal für ein Abrissunternehmen gearbeitet. Da hätte ich nicht gerne einen Arbeitskollegen gehabt, der krank ist (z.B. starke Erkältung). Macht der einen falschen Handgriff, liege ich 30 m tiefer. Dankeschön.

E lektro8hxexe


Ich hab heuer so ca. 10 Tage gefehlt bis jetzt weil ich krank war. Einmal im Sommer wars ganz schlimm. Im Mai nach einem Festival war ich erkältet, bin aber noch bis Juli mit der Erkältung arbeiten gegangen, wurde trotz diverser Mittelchen nicht besser und im Juli hieß es dann "Herzlichen Glückwunsch Frau T., sie haben eine feine Bronchitis". Wär ich gleich ein paar Tage daheim geblieben, hätt ich keine Bronchitis bekommen sondern "nur" eine normale Erkältung. Mein Fazit: das nächste Mal bleib ich gleich ein bisschen daheim, nochmal so einen Scheiß tu ich mir ned an.

Ausserdem Leute: krank arbeiten gehen geht aufs HERZ und mir persönlich ist es lieber, wenn ich mich auskuriere als dass ich mit 50 oder so nen Herzinfarkt hab nur weil ich so "pflichtbewusst" bin.

maoon+nigh|t


:)^

]#OutC[Cxhi


bei uns am fließband war der stand extrem hoch - vllt verständlich, wenn man sich die arbeitsbedingungen dort ansieht. 30 tage im jahr sind fast die regel - zumindest bei den normalen arbeitern. nur die linienführer und weiter nach oben hin wurden die krankheitstage weniger. ich hatte im 2. jahr 30, im 3. jahr 32 fehltage wegen krankheit. weil es einfach nicht anders ging. einmal 3 wochen krankgeschrieben im sommer, weil ich alle nas lang kreislaufzusammenbrüche hatte. einmal 2 wochen wegen rückenprobleme. mal ne woche wegen magen/darm, mal ne woche oder 2 wegen blasenentzündungen (wenn man im 20sek takt arbeitet, kann man nicht alle paar min auf klo rennen :-/), dann probleme mitm handgelenk oder ellbogen, wenn man ner falschen anlage arbeiten musste, da kommt einiges zusammen - und das noch ohne die arbeitsunfälle. dass es auch anders geht, konnte ich dieses jahr zeigen. seit märz arbeite ich im entwicklungsbereich als elektronikerin - und habe nicht mal einen einzigen fehltag! mir gings zwar zwischendrin mies, aber nichts womit ich kollegen hätte anstecken können. und wenn man mal rückenschmerzen hat, macht man bissl mehr im sitzen. ist mir schlecht oder so, kann ich auf klo, wann ich will. das ist ein luxus, den man am fließband halt nicht hatte - von daher... nicht jeder, der 30 krankheitstage im jahr ansammelt, ist ein fauler hund, simulant, oder zu empfindlich. es kommt sehr auf die umstände auf der arbeit an, wie schwer es einem gemacht wird, oder wie leicht. nur meine meinung :)

S.ari/na&MucCkexlchen


Lieber TE

wenn du einen Chef hast der das genauso wie du sieht, und so klingt es, mach dir doch bitte keinen Kopf , es gibt ja nurnoch wenige Chefs so wie ich finde, die sagen * kurier dich aus* von daher, machst du dir ja selber Gedanken drum, nur weil eine Kollegin soetwas sagt.

Klar fände ich es auch doof wenn jemand (so einen hatten wir einmal kurz) wegen jedem Schnupfen zuhause bleibt, aber alles andere wie eine starke magen darm Grippe oder Fieber da sollte man schon Zuhause bleiben.

ist immer leichter gesagt als getan.....ich weis. bei uns im Unternehmen gabs mächtig Zoff wenn man mehr als 1 Woche im jahr fehlte, und auch die Woche war schon disskussion. %-|

P,unica`8x5


Wenn ich krank bin, bin ich krank und da is es mir egal, was andere für "normal" halten und was nicht. Die dankens einem auch nicht, wenn man sich krank und unter Medikamenten in die Arbeit schleppt....

J%ettye7x1


Wenn ich krank bin, bin ich krank und da is es mir egal, was andere für "normal" halten und was nicht. Die dankens einem auch nicht, wenn man sich krank und unter Medikamenten in die Arbeit schleppt....

Das stimmt wohl, aber das schlechte Gewissen nagt trotzdem an mir :-D

Bin jetzt innerhalb von 2 Wochen das 2. mal krank und mein schlechtes Gewissen macht mich mehr kaputt als meine Krankheit *zugeb* aber ich kann es halt einfach nicht ändern!!!

J$ettev71


P.S. und ich bleib wirklich nur daheim wenn es gar nicht mehr geht :)z

W=eidJenfxee


Das mit dem schlechten Gewissen kenne ich.

Ich war letztes Jahr 4 Tage krankgeschrieben - dieses Jahr bisher 2 - und bei jedem einzelnen hat mich mein schlechtes Gewissen zerfressen, obwohl ich wirklich krank war.

Bei uns im Betrieb merkt man schnell, wenn einer mal aufgrund Krankheit oder Seminar wegfällt. Die anderen müssen die Arbeit mittragen und obwohl einem da niemand von den Kollegen böse ist, wurmt es einen schon. Mich zumindest. Ich hab allerdings auch eine Kollegin, die das gar nicht zu interessieren scheint. Wenn eine Aktion geschalten wird und man am Mittwoch schon hört 'Also wenn die Aktion anläuft und die ab Montag alle bei uns aufschlagen, dann bin ich krank. Ich hab eh schon so ein komisches Gefühl im Hals *lachen als hätte sie einen Witz gemacht*' kann man sich sicher sein, dass sie am Montag tatsächlich krank ist ;-D :-|

V%anessUa2009


Also, ich hab recht oft fehltage, ich bin wahnsinnig anfällig für irgendwas und mich erwischt es immer doppelt so heftig.

dieses jahr war ich "nur" 5 Tage krank, geht also noch. Aber die kalten Tage fangen wieder an, da bin ich doppelt so anfällig.

Mit schnupfen geh ich immer in die schule, wenn dann aber noch husten und fieber dazu kommt (und ich bekomm ganz schnell fieber) bleib ich lieber zuhause.

Und Magen darm grippe geht auch extrem schnell rum..... :|N %-|

V~anhessa2O0x09


Schlechtes gewissen hab ich früher nie gehabt, da war ich manchmal mehrere wochen am stück krank geschrieben und ich habs GENOSSEN! kaum mehr vorstellbar jetzt!!!! ich hab so ein mega schlechtes gewissen dass ich immer gaaanz schnell wiede rhingeh obwohl ich vielleicht noch bisschen fieber hab oder so....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH