» »

Man glaubt mir nicht, dass ich krank bin

hhawkey5ex4077 hat die Diskussion gestartet


hallo, ich habe schon seit langer zeit ein problem:

meine eltern glauben mir einfach nicht, dass ich mich nicht gut fühle bzw. krank bin. ich muss immer zur schule gehen. das ist natürlich kein problem, aber wenn ich wirklichz stark erkältet bin, husten und halsschmerzen habe, muss ich zur schule. einmal musste ich sogar mit durchfall zur schule, weil meine eltern es mir nicht glauben. dazu muss ich sagen, dass ich niemals die schule geschwänzt habe, sonst würde ich ihre skepsis ja verstehen.

wenn ich in die schule gehe und nach einer stunde wieder nach hause gehe, bringt mir das nichts, weil ich keine entschuldigung kriege.

ich darf nur zu hause bleiben, wenn ich fieber habe, doch ich kriege nie fieber. das letze mal fieber hatte ich mit 7, da hatte ich eine lungenentzündung und musste schließlich noch ins krankenhaus.

doch meine eltern meinen, dass es mir nicht sooooo schlecht gehen kann, wenn ich kein fieber habe.

gestern wurde mir gesagt, dass ich dieses schuljahr nicht mehr fehlen darf, weil ich schon 2 tage aufgrund einer operation nicht in der schule war. ( mein hadgelenk würde operiert, desswegen musste ich nochmal 2 stunden ausfallen lassen, um zur kontrole zu gehen)

was kann ich tun, damit sie mir glauben, wenn ich mich wirklich mies fühle?

morgen geht die schule wieder los und im winter hab ich leider ziemlich häufig eine erkältung.

ich bin relativ verzweifelt!

DANKE

Hawkeye

Antworten
z;w{ergxi9


hast du mit deinen Eltern in einem Moment in dem es dir gut ging (das Fehlen also gerade nicht ganz akut und aktuell war) darüber gesprochen?

Das wäre mein erste Tipp...

Wie alt bist du denn?

Zur Not statt zur Schule zum Arzt gehen, von dem kannst du ja auch ein Attest bekommen, und wenns dir wirklich schlecht geht ist er wohl kompetenter als deine Eltern um zu entscheiden ob du zur Schule solltest oder nicht.

D6i@e Atnonxyme


wie alt bist du?

Ich finde auch,dass man nicht wegen jedem kleinsten Zipperlein zuhause bleiben muss,aber wenn man wirklich krank ist,tut man doch keinem einen Gefallen damit,wenn man sich trotzdem in die Schule schleppt...weder sich,weil man ja eh nicht wirklich was mitkriegt,noch den anderen,die man vielleicht noch ansteckt...

Kannst du nicht einfach selbstständig zum Arzt gehen und dich krankschreiben lassen,wenn du krank bist?

f^airByt]alxe


Hey :)_

sind diese 2 Tage nicht entschuldigt? Bei uns war das immer so, dass die Stunden, wenns eine ärztliche Bestätigung gab, nicht als wirkliche Fehlstunden zählten (es wurde zwischen unentschuldigte und entschuldigte Fehlstunden unterschieden, erstere waren ausschlaggebend).

.

Deine Eltern sehen ja, dass es dir schlecht geht, oder? Ich kenne das ja selbst, bin gerade auch erkältet und fühle mich halbtot.

mmia.esky


Wie alt bist du denn?

Ich glaube, ich würde mich an deiner Stelle ganz einfach weigern, schließlich geht es um deine Gesundheit. Wenn du dich nie auskurierst, wirst du am Ende noch richtig krank.

Oder geh zum Arzt und lass dir bescheinigen, dass du wirklich krank ist.

Mir ist allerdings nicht klar, warum du nicht mehr als zwei Tage fehlen darfst? ??? Manche Leute haben im Halbjahr über 100 Fehlstunden, ohne dass das ein Problem ist.

HLypfatixa


Wende dich am besten an eine Vertrauensperson (Lehrer/in, Schulleiter/in, Psychologe/in, ...) an der Schule, und finde mit ihr einen Ausweg.

fcai(rytaxle


Ich habe auch schon sehr oft gehört, dass eine Erkältung ja nix Schlimmes ist. %-| Aber die haben dabei wohl keine endlos tränenden Augen, und sehen zeitweise nix. In der Schule sollte das eigentlich noch bisschen lockerer sein (solange es wirklich ein ärztliches Attest gibt), jetzt muss ich mich krank zur Uni schleppen...

hSeQavyS-hamostexr


hi- das hört sich ja wirklich nicht rosig an. haben denn deine eltern nicht genug vertrauen zu dir? wie alt bist du? vielleicht könntest du ja auch ohne die zustimmung deiner eltern zum arzt gehen und das ganze fachlich abklären lassen? dem attest würden sie doch schließlich glauben? meine eltern haben mich auch selten zu hause gelassen, was mich häufig geärgert hat, weil ich das gefühl hatte, dass sie mich nicht ausreichend lieben und beschützen. ich würde dir raten das gespräch zu deinen eltern zu suchen um ihnen klar zu machen, welche ängste und sorgen du hast, weil du druck von beiden seiten bekommst: von der schule und von ihnen.

eine andere frage wäre es mal zu klären, warum du so oft krank bist?

stimmt deine ernährung und hast du einen den temperaturen angemessenen kleidungsstil? welche art erkältungen liegen den vor? hast du ständig schnupfen?- dann könnte die nasenscheidewand ursächlich sein. hast du häufig husten? vielleicht hast du ja asthma und bist deshalb häufig schwaff und angegriffen...vielleicht ist es aber auch ganz normal, dass du im winter krank wirst- so wie alle anderen auch mal hier und mal da krank sind ( ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen!!) im winter sind die heizungen an und die raumluft ist ziemlich trocken : das trocknet die schleimhäute aus und zack: du hast nen schnupfen.

DDie OAn}o9nyxme


Ich habe auch schon sehr oft gehört, dass eine Erkältung ja nix Schlimmes ist. %-| Aber die haben dabei wohl keine endlos tränenden Augen, und sehen zeitweise nix. In der Schule sollte das eigentlich noch bisschen lockerer sein (solange es wirklich ein ärztliches Attest gibt), jetzt muss ich mich krank zur Uni schleppen...

willkommen im Club ;-D dachte schon,ich wär die einzige mit Triefaugen...

aber es stimmt schon...den Stoff,den man in der Schule verpasst hat,konnte man in der Regel doch recht problemlos nachholen...an der Uni ist das nicht mehr so leicht :-/ von daher verstehe ich nicht,warum die Eltern so ein Drama machen...und das mit dem Fieber ist ja sowieso der größte Quatsch :|N

fnairky$talxe


willkommen im Club ;-D dachte schon,ich wär die einzige mit Triefaugen...

;-D

Bäh, bei mir äußerst sich das wie bei nem allergischen Schnupfen (sogar meine Allergietabletten helfen ;-))

.

den Stoff,den man in der Schule verpasst hat,konnte man in der Regel doch recht problemlos nachholen...

.

Wir haben es uns immer gegenseitig die Skripten geliehen und kopiert, war gar kein Problem :)z

.

Wenn mich mal diese "Seuche" erwischt hat, wird es nicht gerade besser, wenn ich mich rausschleppe.

hGa.wkeye4j077


hi, danke für eure antworten. ich bin 16 jahre alt.

die zwei tage, die ich gefehlt habe, waren entschuldigt (habe im krankenhaus einen gelben schein bekommen). von den fehlzeiten her ist es also kein problem. es geht meinen eltern darum, dass es "komisch" ist, wenn man oft fehlt. aber ich bleibe ja nicht ständig zu hause.

sie hab en angst, dass man denkt, dass ich schwänze und das ich zu viel verpasse. o-ton:" du bist jetzt in der elften klasse, jetzt zählt jeder punkt fürs abitur!"

da besonders im winter viele arbeiten geschrieben werden, "darf" ich im winter gar nicht fehlen.

alleine zum arzt bringt nichts, ich muss auch zur schule, wenn der arzt sagt, dass ich zu hause bleiben soll. wegen der op war ich eine ganze woche krankgeschrieben, musste nach 2 tagen aber wider hin >:(

DoieD Anonxyme


alleine zum arzt bringt nichts, ich muss auch zur schule, wenn der arzt sagt, dass ich zu hause bleiben soll. wegen der op war ich eine ganze woche krankgeschrieben, musste nach 2 tagen aber wider hin

was heißt denn "müssen"?Wie zwingen dich deine Eltern denn?Ich finde es ziemlich unverantwortlich,was sie da abziehen...

h}awke\ye40x77


ja, es hieß dann:" dir gehts doch schon wieder so gut, geh in die schule." als ich protestiert habe, wurde auf die tränendrüse gedrückt, es hieß, ich würde sie so enttäuschen, meine schulbildung sei doch so wichtig und ich wäre doch ein hypochonder. ich finde diese anschuldigung ziemlich gemein, wer will denn gefühlt halbtot zur schule?!

h=eidix69


geh zum arzt und wenn der der meinung ist dass du nicht zur schule kannst bekommst du eine krankschreibung

rb a^ qlx f


Wie alt bist du denn?

Wenn ich die Titel deiner geschriebenen Beiträge lese, kann ich deine Eltern schon etwas verstehen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH