» »

Mietverhältnis unter Geschwistern

t!antC pxis hat die Diskussion gestartet


Guten Tag liebe Forumgemeinde.

Habe da ein etwas spezielles Problem, bei dem ich nun an einen Punkt gekommen bin, wo ich nicht mehr weiss, wie ich richtig reagieren soll. Ich erhoffe mir daher von euch einige Tipps zur Problemlösung oder auch Erfahrungen, wenn ihr ähnliches erlebt hat.

Bin Hausbesitzerin und habe das Haus seit Januar 09 an meine Schwester und ihren Freund vermietet. Seither ist das vorher sehr gute Verhältnis zu meiner Schwester angeschlagen. Muss dazu sagen, dass meine Schwester sehr dünnhäutig ist und dazu neigt, sich Probleme zu machen, wo eigentlich keine sein müssten. Auch reagiert sie oft sehr emotional und vermischt dabei persönliche und sachliche Dinge.

Es gab bereits im Sommer Reibereien, da einiges im Haus kaputtgegangen ist. Wenn ich nachgefragt habe, wie der Schaden passiert ist (dies auch wegen der Versicherung), war meine Schwester gleich auf 180. Sie fühlt sich dann gleich angegriffen und denkt, man unterstelle ihr, sie habe absichtlich was kaputtgemacht.

Da das Haus schon älter ist, wollte ich neue Fenster einbauen lassen. Da ich dafür einen Kredit benötigte. , fragte ich bei ihr nach, ob es in Ordnung sei, wenn ich die Miete geringfügig erhöhe. Daraufhin war der Teufel los. Sie und ihr Freund unterstellten mir, dass ich mich auf ihre Kosten berreichere und verlangten von mir, dass ich ihnen meine Finanzen offenlege. Ich versichere euch, dass ich das Haus zu Selbstkosten vermiete, also sehr günstig. Es ist sogar so, dass ich auf Urlaub verzichte, damit ich auch mal was machen kann an dem Haus. Nach dieser Eskalation hab ich dann auf den Fenstereinbau verzichtet.

Nun ist die Heizung ausgestiegen. Die neue ist bereits bestellt und sollte Ende Oktober eingebaut werden. Meine Schwester hat dann meinen Vater angerufen und ihm das Problem geschildert, worauf mein Vater auf mich zugekommen ist (logischerweise). Hab dann meine Schwester angerufen und gefragt, warum sie mich nicht direkt anruft, wenn's Probleme mit der Heizung gibt, da ich ja die Vermieterin bin. Das war dann schon wieder zuviel des Guten. Sie meinte, ich solle mal von meinem hohen Ross runterkommen und hat aufgelegt. Mein Vater stand daneben und konnte auch nur den Kopf schütteln.

Das war dann aber noch nicht alles. Gestern Abend haben wir, mein Vater und ich eine Mail von ihr erhalten, in der sie sich beschwert, dass wir sie ständig blosstellen würden und runtermachen. Vorallem ich. Und dass ich meine Machtposition als Vermieterin ausnützen würde. Des weitern hat sie geschrieben, dass sie ihre Kinder ab sofort nicht mehr zu meinen Eltern geben wird (sie werden von ihnen 1x in der Woche betreut), da sie nicht mehr auf uns angewiesen sein möchte. Auch sei sie enttäuscht und verletzt, dass sich mein Vater auf meine Seite stellt und mich ihr vorziehe. Muss dazu sagen, meine Vater tut sehr vieles für uns, für mich, aber auch für sie. Er unterstützt sie zum Beispiel immer mit Geld, wenn sie es finanziell wieder mal eng hat.

Meine Schwester steht sehr unter Stress, durch eine Ausbildung und auch andere Probleme. Dennoch finde ich, ist das kein Grund, dass wir ständig den Blitzableiter für sie spielen müssen. Auch habe ich einfach keine Lust mehr auf diese ständigen Querelen wegen Kleinigkeiten, die man in einem sachlichen Gespräch besprechen könnte.

Ich überlege nun ernsthaft, ob ich das Mietverhältnis kündigen soll. Habe allerdings auch Angst davor, weil dann meine Schwester erst recht denkt, dass sie ungerecht behandelt wird. Auch mag ich keinen Streit innerhalb der Familie. Aber ich kann doch auch nicht immer ihr Ausfälle erdulden und die Klappe halten. Weiss nun nicht mehr weiter. Wie würdet ihr reagieren? Würdet ihr das Mietverhältnis kündigen?

Antworten
tvantP pxis


Uebrigens, was die Heizung betrifft habe ich dann gleich Druck beim Installateur gemacht und die neue Heizung wird nun ab heute eingebaut. War gestern sogar im Haus und hab den Holzofen eingefeuert, damit es meine Schwester warm hat, wenn sie nach Hause kommt. Habe also alles getan, was in meiner Macht stand, um das Problem erträglich zu machen. Und dann kommt so eine Mail von ihr :|N

R$lmmpc2x707


Ich habe alles überflogen und mir auch gedacht, kündige ihr.

Glaube ohne Therapie kann sowas nicht besser werden, wobei eine Therapie wohl in dem Fall eine freiwillige Sache ist. Aber so einer Person sowas nahezulegen ist ja fast unmöglich :=o

Prod;snaxp


Ihr habt einen regulären Mietvertrag, da kannst du deiner Schwester nicht so ohne weiteres kündigen.

Ich denke, dass du mal ein ruhiges Gespräch mit ihr anstreben solltest. Dieses sollte dann zum Inhalt haben, wie groß dein Zwiespalt ist gleichzeitig Schwester und Vermieterin zu sein.

Sollte das nicht fruchten musst du dich durchsetzen. Miete im gesetzlichen Rahmen erhöhen, Modernisierungsmaßnahmen durchführen, wo sie vonnnöten sind usw.

Und ein Tipp für die Zukunft: Geschäfte nicht innerhalb der Familie machen, da gibt es immer wieder böses Blut. :)z

s|unn/y80


Hallo

Das ist sicherlich ein komplexes Problem und ich finde es auch sehr bewundernswert wie Du trotz dieser Unverschämtheiten Deiner Schwester immernoch mit dieser Situation umgehen kannst.

Leider kann ich Dir jetzt nicht sagen wie DU dich verhalten sollst aber ich werde Dir jetzt sagen was ich machen würde.

Ich würde meine Schwester zur Rede stellen und Ihr mal ein paar Wohnungen/Häuser raussuchen (gleich Gröss)e und die tatsächlichen Mieten dazu.

Desweiteren würde ich Sie fragen wie alt Sie ist und ob Sie wirklich nicht einsehen kann das bestimmte Dinge aus verschiedenen Gründen (versicherungstechnisch) eben nun mal hinterfragt werden müssen.

Und wenn alles nix hilft würde ich soleid es mir dann auch tut...das Haus kündigen...

Ganz liebe Grüsse und viel Kraft

R1lmmFp*27x07


Ihr habt einen regulären Mietvertrag, da kannst du deiner Schwester nicht so ohne weiteres kündigen.

Das muss die Schwester ja nicht wissen, dass das nicht so einfach geht ;-)

Aber es gibt ja auch andere mittel und wege sie rauszu"ekeln". Ist halt die Frage ob man das so will.

s`unnxy80


Ihr habt einen regulären Mietvertrag, da kannst du deiner Schwester nicht so ohne weiteres kündigen.

Das ist so nicht richtig...Sie braucht nur Eigenbedarf anmelden...

tSants pixs


Ihr habt einen regulären Mietvertrag, da kannst du deiner Schwester nicht so ohne weiteres kündigen.

Natürlich würde ich ihr unter Einhaltung der Kündigungsfrist (6 Monate) kündigen. Will sie ja nicht direkt auf die Strasse stellen. Wobei sie das sicherlich so empfinden würde. :-/

Ich denke, dass du mal ein ruhiges Gespräch mit ihr anstreben solltest

Zur Zeit leider wohl nicht möglich. Hab das schon öfters versucht, es eskaliert immer von ihrer Seite aus, so dass ich dann das Gespräch abbrechen muss. Ich bin irgendwie ein rotes Tuch für sie.

Sollte das nicht fruchten musst du dich durchsetzen. Miete im gesetzlichen Rahmen erhöhen, Modernisierungsmaßnahmen durchführen, wo sie vonnnöten sind usw.

Eigentlich will ich mich nicht durchsetzen müssen und dann riskieren das das ganze vor Gericht endet. Wir sind doch eine Familie, das müsste man doch anders klären können.

Rblmmpx2707


Wer hat denn besseren Zugang zu deiner Schwester? Vielleicht ne Freundin von ihr? Mal der die Sache schildern?

trant dpis


Sie braucht nur Eigenbedarf anmelden...

Das ist auch sowas, was mir meine Schwester ständig unterstellt. Das ich nun Sachen am Haus machen lasse, sie die Umstände, den Dreck usw. hat und wenn alles gemacht ist, dass ich dann einziehen werde.

Wenn ich Eigenbedarf anmelde, dann hätte sie dann sogar recht gehabt.

t&ant jpxis


Vielleicht ne Freundin von ihr?

Sie hat keine Freundinnen. Die Leute mit denen sie näheren Umgang hat, kenn ich nicht persönlich. Und ihr Freund, der ja auch da wohnt, scheint zu ihr zu halten. Hab schon mal mit ihm versucht mit ihm zu reden, das geht auch. Er sagt jedoch auch, dass das ne Sache zwischen mir und meiner Schwester sei und er sich da raushalten will. Er ist ja da auch in einer doofen Position und lässt sich auch durch meine Schwester beeinflussen.

Pdodsnxap


Sie braucht nur Eigenbedarf anmelden...

Ja, das wollte ich klarstellen, dass sie eben nicht einach so kündigen kann, sondern als Vermieter einen Grund braucht.

Folgende Gründe gibt es (die müssen in einer Kündigung aber mit angegeben werden):

1. Eigenbedarf (aber Vorsicht, vorgetäuschter Eigenbedarf knn für den VM teuer werden)

2. Zahlungsverzug des Mieters

3. Störung des Hausfriedens (und damitsind nicht einfache Streitereien zwischen M und VM gemeint)

4. Wirtschaftliche Grundstücksverwertung

5. Vertragswidriger Verbrauch

s+unny~80


@ tant pis

Dann musst Du Ihr vorher kündigen und dann das Haus restaurieren.....Statt das sie froh ist Ihre Schwester als Vermieterin zu haben ....ich versteh es nicht. :|N

tjan=t ipis


@ Podsnap

Echt, eine Kündigung geht nur bei diesen Gründen? Mann Schande, dann krieg ich sie ja gar nicht raus. Denn ich habe momentan kein Interesse, selber in dem Haus zu wohnen. Bleibt mir dann nur der Verkauf des Hauses?

Hab jetzt ihr Mail beantwortet mit zwei Sätzen: Dass ich ihre Ausführungen zur Kenntnis nehme und denke, dass es für alle Beteiligten besser wäre, wenn sie sich mal überlegt, ob sie nicht einen neuen Wohnsitz suchen möchte, wo sie einen neutralen Vermieter hat.

Mal schauen, was nun weiter passiert :=o

SHchwa/rze|s Blxut


Wie wäre es mit einem parteilosen Schlichter?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH