» »

Mietverhältnis unter Geschwistern

gcrotdtzch;e


Aber ihre Forderung, dass ich ihr gegenüber meine Finanzen offenlegen muss, fand ich total unangemessen

das kann ein Mieter vom Vermieter verlangen ...

Also die Einsicht in alle Unterlagen das Haus betreffend, die in die Nebenkosten einfließen (Schornsteinfegerkosten, Grund und Gebäudesteuer, Müllabfuhr etc. etc.).

Soweit ich weiß kann sie sogar Kopien verlangen.

Eigenbedarfskündigung geht NUR, wenn du NICHT neu vermieten möchtest.

(da wärs auch egal wenn der potenzielle Mieter dein Vater wäre).

Es ist einfach immer ein Problem mit jemandem den man gut kennt, ein Mietverhältnis einzugehen ... es geht zu 99 % nicht gut .... :|N

Pkosdsna8p


Eigenbedarfskündigung geht NUR, wenn du NICHT neu vermieten möchtest.

(da wärs auch egal wenn der potenzielle Mieter dein Vater wäre).

Das stimmt nicht. Eigenbedarf gilt auch für Familienmitglieder.

Familienangehörige, zu deren Gunsten der Vermieter wegen Eigenbedarfs kündigen kann, sind zum Beispiel Eltern oder Kinder des Vermieters, Enkel oder Geschwister. Entferntere Familienangehörige gehören in aller Regel nicht hierzu.

Das sagt Wiki dazu.

g@rotQtche


gut... dann hats sich vielleicht geändert ... das hat mir vor Jahren mal ein Anwalt gesagt, daß ich nur kündigen dürfte, wenn ICH selbst die Wohnung nutzen wollen würde...

(wassn satz ... :-o )

WwateWrli


Das liest sich, als hätte sie das Problem schon länger... also dass du bevorzugt wirst usw., sowas kommt ja nicht von heute auf morgen. Seid ihr denn früher immer gut klargekommen? Vielleicht hat sie da noch einige Sachen, die sie nicht verarbeitet hat. Therapie finde ich aber ein bisschen krass, ich meine vielleicht hat sie ja ihre Gründe. Es ist auch für die Gegenseite selten nachzuvollziehen, ob sich jemand zu recht vernachlässigt fühlt oder nicht. Vielleicht hat sie auch eigentlich wirklich keine Lust mehr abhängig zu sein aber es geht nicht anders und deshalb versucht sie alles mögliche, dass sie wenigstens so viele Vorteile wie möglich hat. Aber irgendwas kann da an eurer Familienbeziehung nicht stimmen, denn sonst reagiert man nicht immer gleich so. Zum Beispiel reagier ich auch manchmal über, wenn mein Bruder was im falschen Ton sagt. Erstens müsste er sich mal hören, dann würde er auch wissen, was ich meine und nicht rumjaulen, dass ich immer alles falsch verstehe. Und meinen Vater kann ich auch nur über Anwälte kontaktieren, weil eben erstmal das Problem da ist und zweitens die Vorraussetzungen, es anders zu klären, völlig fehlen. Vielleicht weiß deine Schwester wirklich nicht, wie sie es sonst machen soll, weil sie es nicht gelernt hat oder was auch immer... deshalb geh du doch vielleicht mal auf sie zu und versuch mehr über dich zu reden als über das, was sie macht, damit sie auch wirklich nicht angegriffen sein kann. Es ist immer schwer einzuschätzen, was ein anderer schon als Angriff versteht.

E{mma_SPeexl


Naja, im diesem Fall ist die TE wohl eher froh, wenn sie die Familienangehörigen los ist und sucht jetzt sicher nicht einen anderen nahen Verwandten für das Haus, nur um die Eigenbedarfskündigung durchzubringen... :=o

tNant pxis


Also die Einsicht in alle Unterlagen das Haus betreffend, die in die Nebenkosten einfließen (Schornsteinfegerkosten, Grund und Gebäudesteuer, Müllabfuhr etc. etc.).

Diese Unterlagen hat sie vor Mietbeginn gesehen. Sie wollte ja wissen, was da an Nebenkosten auf sie zukommt. War für mich auch klar und verständlich. Uebrigens zahlt sie die Nebenkosten (ausser Steuern) selber, damit hab ich nichts zu tun.

Ihre Forderung war, dass sie die Bankunterlagen sieht. Sie wollte also wissen, wie ich das Haus finanziert habe. Wieviel ich Hypotheken bezahlen muss, wieviel Amortisation, wie hoch mein Einkommen ist usw. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mieter ein Recht darauf hat zu sehen, wie der Vermieter das Haus finanziert. Das geht doch niemanden was an.

Wisst ihr denn, wieviel euer Vermieter mit der Vermietung "verdient"? Mal abgesehen davon, dass ich eben nichts damit verdiene.

sPofiad34-n39 (jahr.e axlt


Aber ihre Forderung, dass ich ihr gegenüber meine Finanzen offenlegen muss, fand ich total unangemessen. Würdest du das so von deinem Vermieter verlangen?

ne das geht soweit

das ist ja wohl deine sache!

ich meine du sollst offenlegen, was die finanzen fürs haus angeht.

mieteinnahmen, kosten usw.

z.b. 800 euro mieteinnahmen und dagegen die liste der kosten, z.b. 800 euro und dann noch das was du zusätzlich im jahr so für kosten ausgibst, und an den zusatzkosten soll sie sich auch beteiligen!!!!!!

s[ofiaU34-39 ?jahrxe alt


Und falls hier jetzt der Eindruck entstanden ist, es handelt sich um eine Bruchbude ;-D. Das Haus ist innen komplett renoviert, neue Küche, neue Bäder, alle Böden (Parkett) neu, alles neu gemalt, neue Heizung, neue elektrische Rolläden. Es hat 7 Zimmer und 2 Bäder, eine Doppelgarage, 1000m2 Umschwung, liegt in einem sonnigen ruhigen Quartier. Was halt noch nicht gemacht ist, sind die Fenster und aussen könnte es einen Anstrich gebrauchen. Sonst ist es wie neu.

:-o

also ich glaube das problem ist, daß sie zu verwöhnt ist und du zu gutmütig bist!

wieviel miete zahlt sie denn? so grob?

So eine Aussage würde sie mir als Drohung auslegen. Als von oben herab, arrogant und abwertend. Leider ist sie zur Zeit total auf Krawall gebürstet, das hat mit der Scheidungsschlacht zu tun, in der sie gerade steckt. Wir haben ja Verständnis für ihre Situation, aber es darf nicht alles entschuldigen.

vielleicht habt ihr beide ZUVIEL verständnis!?

du läßt sie auf selbstkosten leben in deinem haus, und sie nervt rum wegen der miete und der mieterhöhung und läßt deine eltern die enkel nicht sehen?

meinst du nicht, daß du etwas ZU nett bist?

:|N :)D

desweiteren:

ich sehe keine bessere idee als ihr diesen faden in diesem forum zu zeigen, mit den worten, mit denen du es uns erklärt hast und natürlich auch noch die mietertrags/kostenliste ihr zeigen.

TalahPuizocalp&antecutxli


massgebend ist der Hyotheken-Referenzzinssatz, welcher vom Bundesamt für Wohnungswesen festgelegt wird, egal wie deine Finanzierung aussieht, und ne schwester die mir vorwirft dass ich mich an ihr bereichere, könnt mir den buckel runterrutschen :|N

t,anIt pis


@ waterli

Seid ihr denn früher immer gut klargekommen

Ja, eigentlich schon. Klar gab's mal kleine Streits, aber die konnten eigentlich immer beigelegt werden. Wir hatten sonst immer ein sehr gutes Verhältnis, konnten uns auch alles erzählen usw. Klar, sie ist ein bisschen egozentrisch, aber daran haben wir uns gewöhnt.

Was die Familienstrukturen betrifft. Sie war halt immer das Kind, das mehr Probleme "machte". War sehr sensibel, weinte oft, manövrierte sich selbst in doofe Situationen, bekam zwei uneheliche Kinder etc. Aber niemand in der Familie hat sie deswegen fallengelassen, wir haben ihr immer geholfen, stundenlang ihr Gejammer über ihren bösen Ex angehört, ihr Tipps und so weiter gegeben. Klar hat man ihr auch mal deutliche Worte gesagt, sie vielleicht auch mal kritisiert, weil sie halt so manche Situation selbst verschuldet hat. Aber damit haben wir auch weitgehends aufgehört, da es 1. nichts bringt und 2. sie danach nur sauer ist.

Ich will mich da auch nicht als Unschuldslamm hinstellen. Hab auch schon mal genervt reagiert, wenn sie mir wieder stundenlang die Ohren vollgeheult hat oder wenn sie Forderungen betreffend das Haus gestellt hat. Ich erlaube mir auch ihren Sohn zurechtzuweisen, wenn er sich daneben benimmt. Solche Sachen nehmen sie dann unheimlich mit.

Wie gesagt, sie hat die Tendenz sich die Probleme auch selber zu machen und aus einer Mücke einen Elefanten. Ich sag manchmal bös (natürlich nicht zu ihr), wenn sie keine Probleme hat, dann macht sie sich welche ]:D Aber wie gesagt, wir kennen das von ihr und bisher konnten wir es relativ gut umschiffen. Aber seit etwa einem Jahr, auch seit sie diesen Freund hat, steigert sich das Ganze. Sie sieht alles nur noch negativ, nimmt jede Auesserung persönlich, sie dreht momentan im roten Bereich: da sie jetzt auch noch eine Ausbildung begonnen hat, ihr Kinder Probleme in der Schule haben, der Ex-Mann ständig Terror macht. Wir haben schon länger beobachtet, dass sie kaum mehr Reserven hat und voll an den Anschlag läuft. Aber ihr da was zu sagen bringt nichts.

cHla0irext


Ein Rolladen hat nicht mehr ganz geschlossen. Anstatt es mir zu sagen, damit ich den Schaden beheben kann, haben sie sich beim Mieterbund erkundigt, ob sie gegen mich vorgehen können (ev. Mietminderung), wegen Verletzung der Intimsspähre. So läuft das!:(v

Du liebe Güte. :-o

Das mit dem Einsehen deiner Vermögensverhältnisse ist auch ein Hammer.

Du scheint eine sehr geduldige und liebe Person zu sein, denn mit wäre an deiner Stelle schon längst der Kragen geplatzt. :|N

Auf mich wirkt das so, als wollte sie sich an dir rächen, für tatsächliches oder eingebildetes Unrecht, das ihr in der Vergangenheit widerfahren ist. Die innere Verhärtung sitzt so tief, dass man mit sachlichen Argumenten wohl nicht weit kommt.

Da Kündigung wohl nicht in Frage kommt, wäre die knallharte Methode ihre Miete bis auf marktübliche Preise zu erhöhen. Dann zieht sie entweder aus oder wenn nicht, wirst du für den Ärger wenigstens finanziell entschädigt.

tBaZnUt pixs


vielleicht habt ihr beide ZUVIEL verständnis!?

Ich glaube damit ist's erst mal vorbei ]:D Nun hat sie den Bogen überspannt. Bis mein Vater auf Distanz zu seiner Tochter geht, braucht es was, da er wirklich sehr gutmütig ist. Ich bin da weitaus weniger gutmütig. Und wenn sie nicht meine Schwester wäre, hätte ich sie schon lange rausgeschmissen.

Allerdings finde ich es auch schrecklich, wenn Familienmitglieder nicht mehr miteinander sprechen.

also ich glaube das problem ist, daß sie zu verwöhnt ist

Das könnte sein. Sie hatte einen gutverdienenden Mann, ein schönes Haus, wo der Mann alles bezahlt hat. Sie erhält nun auch soviel Unterhalt, dass sie sich ein grosses Haus leisten kann und nicht arbeiten muss. Ihr gehts wirklich gut (finanziell gesehen), aber sie "braucht" ihre Probleme. :-/

sjofia3}4-39f jahrze axlt


mann mann

langsam merkst du glaub ich selber, wie deine schwester ist.

wieso wohnt sie dann überhaupt in deinem haus, wenn sie ein haus mit ihrem mann hatte? na ja, wenn es ihr finanziell gut geht, soll sie normal miete bezahlen, so, daß du zumindest kein geld reinstecken mußt und in urlaub fahren kannst.

:)D

sfolfia3w4-3k9 jaFhre Aalt


sie ist eine "Nehmerin" will will will für sich alles und nochmal will will will

und gibt nichts zurück oder ist gar für was dankbar, nichts, im gegenteil, will deinen eltern die enkel vorenthalten :|N

immer auf ihren vorteil bedacht, hauptsache kriegen und nochmals kriegen.

ttant (pis


wieviel miete zahlt sie denn? so grob?

Wir leben in der Schweiz. Weiss nicht, ob man die Miete mit deutschen Verhältnissen vergleichen kann. Sie bezahlt 2100 Franken Miete, also etwa 1'700.- Euro. Marktüblich in unserer Gegend sind für ein Haus in dieser Grösse ca. 2'200 bis 2'500.-- Euro.

Ausserdem kann sie zu diesem Preis noch ihre Fusspflegepraxis im Haus betreiben. Muss also dafür nicht irgendwo extra Miete zahlen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH