» »

Frage zu Weihnachtsgeldzahlung bei Jobwechsel

R8lmm;p27x07 hat die Diskussion gestartet


Im Arbeitsvertrag steht ja immer, man muss das Weihnachtsgeld zurückzahlen wenn ich vor dem 31.3/1.4 kündige.

Wie ist das jetzt, wenn man zum 30.11 kündigt und das Weihnachtsgeld mit dem Nov. Gehalt ausgezahlt wird, kriegt man dann 11/12 davon? Und bekomme ich beim neuen Arbeitgeber 1/12 für den Dezember? Das wohl nicht, weil ja die Novemberzahlung schon rum ist.

Antworten
p@apuxla


Du wirst dann sicher gar nicht erst dein Weihnachtsgeld ausgezahlt kriegen. Ich dachte, das gibts gar nicht mehr...

MOerlinrchexn7


Beim neuen Arbeitgeber kriegst du doch sowieso erst nach der Probezeit was, oder? Und teilweise Weihnachtsgeld wäre mir auch neu - entweder ganz oder gar nicht. Also ich kenne das so, wenn ICH kündige und ich vor dem 31.3. gehe - dann muss ich das W-Geld zurück geben. Komplett! Bleibe ich bis mind. zum 31.3. - dann behalte ich es!

MNerlilnchenx7


@ papula

was gibt es nicht mehr?

R{lmmYp2q70x7


Ja, stimmt wg. der Probezeit, hatte ich ganz vergessen. Aber wie sieht das mit dem alten Arbeitgeber aus. Wenn man zB im April erst anfängt und die Probezeit im Oktober zuende ist bekommt man im November 9/12 vom Weihnachtsgeld, zumindest als der Job angefangen worden ist.

VsS&V


Mit größter Warscheinlichkeit wird in deinem Arbeitsvertrag bzw. im entsprechenden Tarifvertrag stehen das freiwillige Sonderzahlungen/Gratifikation nur dann erbracht werden, wenn das Arbeitsverhältnis zum Auszahlungszeitpunkt ungekündigt ist. Demnach würdest du im November z.B. keine Sonderzahlung erhalten wenn das Arbeitsverhältnis bereits vorher zum bspw. 30.11. gekündigt wurde.

ppap_ula


@ Merlinchen

Ich dachte, es würde gar kein Weihnachtsgeld mehr geben.

V6SxV


Sonderzahlungen werden meines Wissens nach übrigens immer rückwirkend gezahlt.

Beispiel:

Beginn des Arbeisver. 01.04.

Auszahlung der SZ: November

Ausgezahlt würde das Weihnachtsgeld also zu 7/12 für die Beschäftigungsmonate April - November erfolgen.

Aber ich denke das regelm im Einzelfall im Arbeitsvertrag bzw. Tarifvertrag. Bei meinem letzten AG z.B. gab es kein Urlaubsgeld sondern eine SZ in Form einer Gewinnbeteiligung. Diese wurde aber erst dann gezahlt wenn man mind. 1 vollständiges Jahr im Unternehmen war.

LFord\OfThe4Rxings


Ich dachte, es würde gar kein Weihnachtsgeld mehr geben.

Einige Betriebe haben noch Weihnachtsgeld, wir z.B. :-) Habe allerdings von Freunden bereits gehört, dass die kein 13 Gehalt und kein Weihnachtsgeld mehr bekommen ???

R+l{mmqp27x07


Nein steht nicht so drin. Kein Tarif. Da steht nur was von kein Rechtsanspruch, bei einer Zahlung kein Anspruch im Folgejahr etc und dann "...ist zurückzuzahlen bei kündigung, wenn das Arbeitsverhältnis vor dem 1.4 endet"

V=SOV


Korrektur: Muss wenn natürlich 8/12 heißen

VaSV


Das es keinen Rechtsanspruch gibt ist nicht verwunderlich. Schließlich ist es ja eine freiwillige Leistung des AG, der sich das Recht vorbehält diese SZ zu streichen und zu kürzen. Hilfreich hier sind natürlich Manteltarifverträge an die die AG gebunden sind.

Da du aber offensichtlich keinem Tarifvertrag angehörst gilt wohl die individuelle Vereinbarung das du die SZ zurückzahlen musst sofern das Arbeitsverhältnis vor dem 01.04. des Folgejahres endet. Gibt es evtl. Aussagen darüber inwieweit der Rückzahlungsanspruch gekürzt wird je nachdem zu welchem Monat das Arbeitsverhältnis endet?

[)MartLienWchxen]


@ papula

Ich dachte, es würde gar kein Weihnachtsgeld mehr geben.

private Arbeitgeber (also kein öffentlicher Dienst) können selbstverständlich Weihnachts- und Urlaubsgeld auszahlen, wenn sie denn mögen. @:)

p7apulla


...wenn sie mögen... ]:D

R|lmmsp27x07


Gibt es evtl. Aussagen darüber inwieweit der Rückzahlungsanspruch gekürzt wird je nachdem zu welchem Monat das Arbeitsverhältnis endet?

Nein. Und ich denke der Rechtsanspruch etc. hat was mit der Höhe der Zahlung zu tun. Aber wenn alle Mitarbeiter dieses Jahr etwas bekommen(auch wenn es nur 50% von der letztjährigen Zahlung sind), sollte auch der, der kündigt zum 30.11 etwas bekommen?

PS: auch im öffentlichen Dienst gibt es noch ein 13. Gehalt, aber nicht überall ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH