» »

Wie steigt man am besten in der Politik auf ?

D;eag?leZ105 hat die Diskussion gestartet


Noch eine verrückte Frage von mir ;-D ;-D ;-D Obwohl so verrückt ist sie ja...

Würde mich halt mal interessieren, wie man da am besten einsteigt und später aufsteigt, desto eher man sich mit sowas beschäftigt desto besser^^

Antworten
C,atamDarcxa


@ Deagle

Der klassische und dornenreiche Weg in den "großen" Volksparteien geht über : Jugendorganisation,>Plakate kleben,>Mitglieder werben>immer ganz wichtig gucken,> spärlich aber nie konkret reden und das Wichtigste: Selbstsicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit

Der einfache Weg: > FDP, da wirst du nach kurzer Parteizugehörigkeit Minister, mindestens aber Bundestagabgeordneter.

B@aroxto


Ganz wichtig: keine Prinzipien haben unnd diese energisch und wortreich vertreten!

Awle}onoxr


Sich in einem bestimmten Fachgebiet auszukennen kann ebenfalls nicht schaden.

B@aroxto


Sich in einem bestimmten Fachgebiet auszukennen kann ebenfalls nicht schaden.

Da bin ich nicht so sicher... wenn man sieht, welche unterschiedlichen Fachgebiete einige Minister kurz nacheinander vertreten...

AFleYonor


Ja, aber die sind auch nicht mal eben Minister geworden sondern weisen hier und da doch eine Spur Fachwissen auf. Ganz ohne geht eben auch nicht.

EEdm'und


Wichtig:

Es genügt nicht, keine Ahnung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie darzulegen!

Hilfreich:

Rückgrat-Resektion

Kriechen nach oben

Treten nach unten

N{ok Spu Kxao


irgendeiner volkspartei beitreten.

aktivistisch sein.

irgendwas utopisches suchen, was jeder haben will. bessere lebensqualität zum beispiel.

oder was, über das sich jeder aufregen kann. randgruppen eignen sich prima als feindbild.

öffentlich sein, kameras suchen, immer höflich, aalgatt, und extrovertiert sein.

sich auf nichts festnageln lassen, außer der eigenen kernausage.

lernen, mit viel gutklingenden worten möglichst wenig auszusagen, und dabei möglichst wenig versprechungen zu machen.

imagepflege, imagepflege, imagepflege. merke: sein ist unwichtig, schein ist alles. sei genau das, was die mehrheit für gut befindet.

sehe gut aus, sei überzeugend und optimistisch, auch wenn du dich gerade völlig anders fühlst.

übe gutklingende phrasen und überzeugende gesten vor dem spiegel, für den fall, daß du eine frage einmal nicht beantworten kannst oder willst.

hab so lange geduld und beharrlichkeit, bis du nicht mehr zu ignorieren bist.

und trete in keine fettnäpfchen. beachte jedes gesellschafliche tabu. untadeliger lebenswandel ist extrem wichtig.

viel erfolg *:)

Beob5x5


:)^ Edmund

hilfreich wäre noch eine juristische oder eine andere realitätsfremde Ausbildung.

Gibt aber auch Ausnahmen - gottseidank - so wie unser neuer Verteidigungsminister der hat mal wieder Rückgrat, weiter so Herr Nachbar :)^

AxletonWoxr


Der aktuelle Gesundheitsminister ist Arzt. Nur mal so nebenbei... ;-)

w;isem7anx86


Vitamin B hilft auch weiter ;-)

A?ugoustxus


hochschlafen!

DQino(2A000


Hier noch ein Vorschlag aus einem alten Text von Reinhard Mey.

Weil man mich zu Recht für einen Trottel hält,

weil man mir die Mannequin-Karriere verstellt,

weil das Mambotanzen sich nun auch nicht mehr lohnt,

weil auf dem Mambokönigsthron bereits ein anderer thront,

weil ich pleite, faul, gefräßig bin, entscheide ich prompt,

daß für mich nur ein erholsamer Beruf in Frage kommt.

So komm' ich um die Erkenntnis nicht umhin,

daß ich wohl zum Staatsmann geboren bin,

denn wie sagte doch mein Vorbild Kasulzke einmal

nach seinem elften dicken Immobilienskandal.

Wer die Noten liebt, der mache Musik,

doch wer die Banknoten liebt, der mache Politik.

Was kann schöner sein auf Erden, als Politiker zu werden.

Vom überfluß der Diäten platzen dir die Taschen aus den Nähten.

Du kannst dir auf leisen Sohlen dein Schäfchen ins Trock'ne holen.

Prost! Es lebe die Partei! Frisch und fromm und steuerfrei!

Etwas Anständiges hab' ich Gott sei Dank nicht gelernt,

hielt mich stets vom rechten Pfad der Tugend entfernt,

und so steht mir, wenn ich mir meine Fähigkeiten überleg',

einer Laufbahn als Politiker schon gar nichts mehr im Weg.

usw. usw.. . Immer noch aktuell.

ADle[onor


Gibt aber auch Ausnahmen - gottseidank - so wie unser neuer Verteidigungsminister der hat mal wieder Rückgrat, weiter so Herr Nachbar

Naja, ob man jemandem sonderlich viel Rückgrat unterstellen kann der so nach der öffentlichen Meinung tanzt.

A*ugu"sxtus


Hätte er durchgezogen, dass der Angriff OK war, dann hätte er Rückgrat gehabt. Aber so?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH