» »

Tipps für Krankenstand

suu%nn=y020_2 hat die Diskussion gestartet


hallo, ich weiß nicht, aber ich brauche einfach mal ne Auszeit...mir fehlt körperlich nichts...weiß aber nicht was ich zu meinem Hausarzt sagen soll...hat jemand ne Idee was ich sagen könnte, damit ich 2 Wochen Krankenstand bekomme?

Danke für eure Hilfe

lg sunny

Antworten
bBabdyfOace|28


Wie wärs mit der Wahrheit ???

Ich finde es schlimm zum Arzt zu gehen obwohl man "nur" eine Auszeit braucht! Andere sagen dazu: Urlaub!!

Hattest Du den in der letzten Zeit keinen Urlaub? Oder war irgendwas anderes anstrengend ( Umzug,...)?

VVanesasa200x9


Wenn du einen guten hausarzt hast, zu dem du vertrauen hast, dann würde ich ihm einfach die wahrheit sagen, also dass du einfach nur kaputt bist und du dringend eine auszeit brauchst.

W0e<idenKfee


Rede doch mit deinem Vorgesetzten und bitte ihm dir kurzfristig ein oder zwei Wochen Urlaub zu genehmigen. @:)

Wenn das für dich keine Option ist, dann würde ich dir raten zu deinem Hausarzt zu gehen und diesem einfach die Wahrheit zu sagen. Erkläre ihm, wie du dich fühlst und warum du der Meinung bist eine Auszeit zu benötigen. Ggf. wird er dich dann ein paar Tage krank schreiben. Ich würde es aber erstmal Variante 1 bevorzugen und mir einfach Urlaub eintragen lassen @:)

Vxanesysa20w0x9


erstmal Variante 1 bevorzugen und mir einfach Urlaub eintragen lassen

und wenn sie den urlaub nicht bekommt und ein tag später kommt die krankmeldung ist ja auch doof :-/

WbeideKnfexe


Fände ich aber besser, als gleich in den Krankenstand zu verschwinden.

Ich würde meinem Vorgesetzten sagen, dass ich dringend ein paar Tage Auszeit bräuchte - allerdings deshalb nicht gleich in den Krankenstand gehen wollte, sondern es auf Urlaubszeit nehmen würde.

Mein Chef wäre froh, wenn man so offen mit ihm sprechen würde - ihm wäre das eindeutig lieber, als wenn ich zwei Wochen krank wäre und meine Urlaubstage zu einem späteren Zeitpunkt nehme. Ich denke dass einem das als Arbeitnehmer auch hoch angerechnet wird, weil es von einer gewissen Arbeitseinstellung zeugt. Wenn man krank ist, dann soll man sich natürlich krankschreiben lassen, nicht falsch verstehen! Aber eine 'Auszeit', weil man einfach ein paar Tage Ruhe braucht... nun, das ist für mich Sache der Urlaubs/Gleitzeittage @:)

thhe ^r}e}al nxoki


Ich finde sowas echt unter aller Sau! >:( Entweder nimmt man sich dafür Urlaub, oder wenn man keinen mehr hat, dann teilt man sich den nächstes Mal besser ein oder nimmt unbezahlten Urlaub!

Ich muss morgen auch wieder arbeiten, hab keine "Lust" und könnte gerne noch länger zu Hause bleiben. Aber wo kommen wir denn da hin, wenn das jeder machen würde? %-|

L9unjetxta


Lügen ist nie der richtige Weg.

Also: Raus mit der Wahrheit @:)

EUhemaligerl Nutzer (##32#5731)


Das nennt dich auch burn out. Dazu solltest du mal zu deinem arzt gehen und mit dem dadrüber reden. Aber dazu sollte mna ehrlich sein und nicht was vorschwindeln um nen Schein zu bekommen. Zumal man schon was ordentliches haben muss um 14 Tage krank geschreiben zu werden, ich hab nur einen 14 tage AU nach der OP bekommen .... ansonsten immer so max 3-4 Tage

MGr.ePuscShel


Also ich lese hier nix von Burnout...

E}hemalige@r Nuwtzer (#32V573x1)


Richtig, aber diese ausgebrannt sein, einfahc mal ne Pause brauchen, nicht mehr können, bezeichnet man langläufig so ... das wird vermutlich dann auch auf ner au stehen ..

Mbr."Pusxchel


Ja, aber sie schreibt ja nix von ausgebrannt sein..Sie äussert sich eigentlich gar nicht dazu.

Könnte auch sein : Hab einfach mal kein Bock.

Enhekmali+ger Nutze4r :(#3257x31)


Könnte auch sein : Hab einfach mal kein Bock.

Wäe es einfach kein bock, sollte man sich ernsthaft über seine Dreistigkeit Gedanken machen, dafür noch gleich fpr 14 (!) Tage nen Schein haben zu wollen. Jeder hat sich vermutlich mal für 1 oder 2 Tage nen schein geholt weil er irgendwann einfach mal keine Lsut hatte, aber 14 Tage ??? Also wie gesagt für 14 Tage reicht der husten schon nicht aus...

E3hepmaligger YNutzer (#x325731)


Bei kein Bock und 14 tage frei haben wollen, würde ich es einfach mit Urlaub pribieren so wie es jeder Arbeitnhmener macht

JxCL


Ich sehe es genau so wie die anderen: Ehrlich bleiben. Wenn Urlaub aufgebraucht dann muss halt unbezahlter Urlaub her.

Je nach Branche kann ich gewisse Probleme jedoch auch verstehen. De facto kann ich z.B. von Oktober bis Juni keinerlei Urlaub nehmen (allenfalls mit Glück die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr). Und da ist man irgendwann ausgebrannt, ich hab auch Tage an denen ich gedacht hab "ich kann nicht mehr" oder "eine Erkältung wär jetzt eine schöne Sache" - Auf der anderen Seite macht mir mein Job spaß und die Frustphase geht wieder vorbei. Ein gewisses "Grundverständnis" habe ich jedoch. - dennoch würde ich NIE auf die Idee kommen blau zu machen.

a) ist es BETRUG und ich selber will auch nicht beschissen werden.

b) ist mir mein Job dann doch zu wichtig, gerade in der heutigen Zeit

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH