» »

Medikamente gegen Flugangst, die wirklich helfen

Szyxn hat die Diskussion gestartet


Ich will jetzt hier keine Vorträge wegen diesen Medikamenten hören,und auch keine Therapievorschläge,da ich jetzt heuer das erste mal fliegen werde und das auch sonst nicht oft vorkommen wird,nur deshalb mach ich nicht gleich keine dauerhafte Therapie.

Welche Mittel helfen denn gegen meine Flugangst am besten?Hab schon gehört von Lorazepam,Tetrazepam und Tavor,beiden letzten helfen mir nicht,da ich die schon mal bei was anderem bekommen habe.Will jetzt auch nicht gleich den ganzen Flug über zugedröhnt sein,sondern schon etwas mitbekommen,nur eben das ich ruhig bin,denn weiss jetzt schon das ich einen Panikanfall kriegen werde der sich gewaschen hat. {:(

Wer hat schon Erfahrungen mit diversen Medi´s und kann mir berichten,wäre sehr dankbar @:).

Antworten
Sxyn


schieb......

a"d0rxe


Ich weiß, du willst keinen Vortrag hören, aber ich hab mal gelesen, dass diese Medikamente in der Luft unter Umständen sogar die Angst verschlimmern können. Sind eben keine alltäglichen Umstände. Außerdem - woher weißt du denn, dass du Angst haben wirst ? Ich hatte auch Angst davor bis ich dann in der Luft war... ab da nie wieder, und ich bin schon einige Male geflogen. Ich weiß nicht ob ich Benzodiazepine "einfach so mal nehmen" würde.

Schon deinen Hausarzt gefragt ?

sGchn>uckipu tzx84


Tavor hilft dir nicht ??? Auch wenn ich das kaum glauben kann... naja versuchs mal mit Atosil.

s#upOerwomaxn52


leide auch unter Flugangst,da ich mit meinem Mann aber mindestens 1x im Jahr in die USA fliege habe ich mir von meiner Ärztin Tavor verschreiben lassen da sie ausdrücklich gesagt hat das es gegen Flugangst hilft,so steht es auch im Beipackzettel! Mir hat es bisher immer geholfen,es war mir alles egal und so relaxed konnte ich dann sogar die Flüge genießen.

Probiers einfach noch mal :)z

Meayanxa


Gegen Flugangst hilft Aconitum D 200.

Beim Einchecken 5 Globuli nehmen, kann während des Fluges wiederholt werden.

Sollte es ein unruhiger Flug werden, sollte man Borax D 12 gegen Übelkeit parat haben und bei Bedarf 5 Globuli nehmen.

Gegen Jetlag nach Langzeitflügen hilft Cocculus D 12.

Das sind Schisshasen ausprobierte Mittel...

s<ch%nuckipgutzt8x4


Nichts für ungut, aber wenn schon Tavor angeblich nichts bringt kann man das Problem wohl kaum mit Homöopathie angehen?!

S%yDn


wieviel von den tavor nehmt ihr denn da?ich hab mal wegen eines nervenzusammenbruchs und angstzuständen was jetzt nicht mit dem fliegen zutun hatte gehabt und eine tavor (1mg) bekommen,wurde lediglich nur müde,aber hatte trotzdem noch unruhe und angst :-/.

rede erst wenns dann soweit ist mit meiner ärztin,soll ja erst im august soweit sein.

die anderen medis kenn ich nicht,aber werds mir mal notieren,danke.

Sxyn


danke aber von hömöopathie halt ich nicht viel,da sie mir noch nie geholfen haben,egal bei was.trotzdem danke für den ratschlag. ;-)

M9ayaxna


Homöopathie hilft nie, wenn das Mittel falsch ist. Es schadet aber wenigstens nicht.

Eine Aussage wäre gewesen, das Aconitum hätte während eines Fluges noch nicht geholfen, aber da es gar nicht probiert wurde, ist diese Aussage ja für die Katz.

Tavor hat ja auch nicht geholfen. Logisch wäre dann ja auch zu sagen, die dumme dumme Schulmedizin hat auch noch nie geholfen.

Was sich auch immer wieder bestätigt, wenn Menschen an wirkungslosen Chemotherapien sterben. Und sich vorher die Seele aus dem Leib kotzen und und und....

Bei den schönsten Nebenwirkungen eben...

t\eardkrop77


Nun ja, soweit ich weiss brauchen homöopathische Mittel eine Weile bis sie eine Wirkung zeigen. Deshalb müssen sie regelmässig über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. In diesem Fall ist aber eine sofortige Wirkung erwünscht.

Mir hat Diazepam (Valium) gegen das von TE geschilderte Problem geholfen. *:)

Sxyn


Es ist sogar erwiesen das Schüssler Salze nicht wirken,und hab weiss Gott schon viel ausprobiert,ja auch übern längeren Zeitraum,also erzähl mir nix,bitte.

Und nur zur Aufklärung,meine Ärztin ist u.a. Naturmedizinerin und hab wie gesagt einiges durch,aber Medikamente wirken nunmal nicht bei jedem gleich,Tavor wirkt ja auch unterschiedlich,akzeptiert das bitte.

Diazepam hat mir geholfen,ich werde mich informieren.Danke!

M"ayaxna


Nun ja, soweit ich weiss brauchen homöopathische Mittel eine Weile bis sie eine Wirkung zeigen. Deshalb müssen sie regelmässig über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. In diesem Fall ist aber eine sofortige Wirkung erwünscht.

****

Homöopathische Mittel wirken sofort, wenn sie richtig eingesetzt werden. Und hier ist nicht die Rede von der Findung eines Konstitutionsmittels sondern von der Soforthilfe im sehr genau definierten Fall.

Wenn ich mir etwa den Knöchel verstauche, nützt mir das Konstitutionsmittel nicht die Bohne, da kann ich tatsächlich lange warten bis zum Nimemrleinstag, nehme ich aber Arnica, werde ich feststellen, dass sowohl der Schmerz, die Schwellung und sogar der Bluterguß in Nullkommanix abnehmen.

Und Schüßlersalze haben mit Homöopathie so viel zu tun wie Klopapier mit Bananen.

S7yxn


Sind Schüsslersalze denn nicht auch Hömöopathisch ??? :-/

Aber wenn du meinst ich hatte nur diese,nee nee hatte auch diverse Kügelchen,und hab sie wie gesagt unter ärztlicher Anwendung eingenommen ;-).

Will dir hier ja dieses Pflanzliche Zeugs nicht madig machen,wem´s hilft!Ich kenn Menschen die sowas nehmen und denen es zu helfen scheint,ist doch schön,mir und das hab ich gesagt,helfen sie nunmal nicht,also brauch ich damit ja erst gar nicht anfangen,was nützt es mir und meinem Umfeld,wenn ich dann indem Moment wo ich das Flugzeug betrete einen Kollaps krieg?!Und da braucht mir dann keiner mit diesen Kügelchen daher kommen,sorry ist aber so.

M&ayTaxna


Will dir hier ja dieses Pflanzliche Zeugs nicht madig machen,wem´s hilft!Ich kenn Menschen die sowas nehmen und denen es zu helfen scheint,ist doch schön,mir und das hab ich gesagt,helfen sie nunmal nicht,also brauch ich damit ja erst gar nicht anfangen,was nützt es mir und meinem Umfeld,wenn ich dann indem Moment wo ich das Flugzeug betrete einen Kollaps krieg?!Und da braucht mir dann keiner mit diesen Kügelchen daher kommen,sorry ist aber so.

Homöopathie kann aus Pflanzen sein, muß aber nicht. Und Homöopathie hilft nicht, wenn es das falsche Mittel ist. Manchmal irrt der Arzt und sollte ein anderes Mittel ausprobieren. WEnn jemand Bronchitis hat, gäbe es 80 Mittel, die in Frage kämen. Aber nur eines davon hilft richtig. Wenn ich kein Händchen dafür habe, genau dies herauszufinden, wird es genau darauf hinauslaufen, dass Menschen sich so penetrant abwehrend äußern, es würde nicht helfen, es ist aber einzig die falsche Mittelwahl.

Und Du hast doch gar keine Erfahrung mit Aconit D 200, also wie kannst Du behaupten, es würde bei Dir nicht wirken?

Nun ja , trotzdem, so schnell kollabiert man nicht und sterben tut man auch nicht so schnell. Das sind vorgefertigte Erwartungen, im Flugzeug kollabieren zu müssen. Hätte der Pilot die gleiche Einstellung - prost Mahlzeit... Aber eben weil er sich sagt, das Fliegen ist toll, käme er nicht mal auf die Idee. Und so macht jeder seine sich selbst erfüllende Prophezeiung. Und genau so erlebt er sie dann vielleicht auch.

Der Phobiker unterscheidet sich da genau so vom normal denkenden Menschen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH