» »

Welche Schullaufbahn schlagt ihr mit eurem Kind ein?

clo:razHon81


Ich weiß, dass meine Nichte in Thüringen beim Wechsel auf ein Gymnasium die 10. Klasse wiederholen MUSS, obwohl sie nur 1 und 2 im Zeugnis der Klasse 10 Realschule hat. Anscheinend ist das dort Pflicht, um mit dem Stoff mitzukommen.

Ja, so ist es. Aber Thüringen hat und hatte seit jeher G8. Da gabs nix anderes.

KEatatTonxia


Du machst dir zuviele Gedanken um Eventualitäten. Dabei hört sich alles wunderbar an.Vor allem die Bedenken mit Deutsch sind unnötig. Ich konnte nie Aufsätze schreiben. Beziehungsweise konnte ich nie einen Text ausschmücken und dabei habe ich aber immer wahnsinnig viel gelesen und hätte es ja auch irgendwo aufnehmen müssen. Das war jedoch nur bis zur 6.Klasse ein Problem. Danach kamen die Sachtexte, Interpretationen, Buchbesprechungen und ab dem Zeitpunkt war ich bis zum Abi Klassenbeste in Deutsch(obwohl Deutsch nur meine Zweitsprache ist), da einfach niemand mehr Wert auf diesen Schwulst gelegt hat.

Sei einfach froh, dass er die mathematisch Begabung mitnimmt.

Ach, und ich habe es schon irgendwo hier im Forum schon mal geschrieben. Mein Mathelehrer hat immer gesagt, dass jeder Affe der in der Lage ist seinen Namen zu schreiben heutzutage ein Abitur kriegt. Und so Unrecht hat er nicht.

*:)

Clori2na+2C9


;-D...........ok ok ab heute wird positiv gedacht !;-D

BUlauerULJotxus


Also ich wurde von meine Eltern auch aufs Gym geschickt, obwohl ich nich sooo super, aber auch keine total schlechten noten hatte. End vom Lied, hab nach nem halben Jahr auf ne Gesamtschule gewechselt, kam da aufn Gymi-Zweig...End vom Lied...musste wiederholen. Hab dann also Realschule gemacht, Berufliches Gymnasium und jetzt Studiere ich Lehramt ^^

Ich will damit nur sagen, dass manche Kinder eben ein bisschen mehr Zeit brauchen, um sich über sich usw. richtig Gedanken machen zu können und um Schule auch schätzen lernen zu können.

Vielleicht wäre es also gar nicht schlecht es erstmal mit ner Gesamtschule zu probieren und dann später auf ein Gymi anschließen zu lassen. :)^

C=oriRnVax29


Bei uns gibt es nun mal keine gesamtschulen die lösung wäre realschule oder gym gibt bei uns keinen zwischenweg.

B<laue0rLotuxs


Aber Realschule und dann Gym bzw. berufliches Gym würde gehen?

ich würd halt nix erzwingen, damit fällt man früher oder später nur auf die Schnute...

CPormina2x9


Ja das würde denk ich schon gehen,wobei eben die mehrheit sagt das das sehr schwer wäre.Ich will nix erzwingen im gegenteil ich überlege ja deswegen was ich machen soll,also wenn dann käme er ganz regulär mit benötigtem durchschnitt aufs gym,ich erzwinge nix.

C|o0r-inaq29


was ist eigentlich berufliches gym? ich dachte wenn an realschule und dann fos

m9ar!ika dstexrn


ich denke mir so: berufliches gym = fachabi = FOS

BIlutrYabQe


FOS geht nur 2 Jahre und man hat nur ein Fachabitur, damit kann man nicht an Unis studieren nur an Fachhochschulen, Berufliches Gymnasium geht 3 Jahre hat aber auch ein Fachgebiet, mein Hauptfach war zum Beispiel Ernährungslehre, aber man hat trotzdem die Fachhochschulreife und kann alles und überall studieren. Berufliches Gymnasium hat den Vorteil gegenüber normalen Gymnasien, dass man sich eben ein Fachgebiet suchen kann, das einen interessiert und es kann auch für eine Ausbildung fördernd sein, wenn diese in dem Gebiet liegt.

Btlutr+axbe


ich denke mir so: berufliches gym = fachabi = FOS

Warum denken das eig alle, ich muss auch immer erklären dass ich ein richtiges Abi habe und kein Fachabi, warum sollte man sich denn unterschiedliche Bezeichnungen ausdenken, wenn es dasselbe wäre

Ksatatmoxnia


Ich glaub dass es in Bayern gar kein solches berufliches Gymnasium gibt. Wahrscheinlich denken deswegen viele an Fachabitur. Hier kann man halt nach der mittleren Reife direkt aufs Gymnasium. Aber nur mit Nachweis einer zweiten Fremdsprache und Topnoten(bei uns war nur Eine. Aber die war dann auch der personifizierte Ehrgeiz). Ansonsten gibt es mittlerweile auch Fachoberschulen an denen man optional nioch ein drittes Jahr dranhängen. Auch nur mit 2. Fremdsprache. Und dann wäre da noch die BOS. Dort kann man Fachabi sowie auch ein allgemeines Abi machen. Jedoch nur mit abgeschlossener Berufsausbildung. Ich wusste aber nicht dass sich die Möglichkeiten innerhalb Deutschlands so unterscheiden. Gesamtschulen sind hier auch relativ rar gesät.

CHorinwax29


also soweit ich weis gehen bei uns einige nach der real auf die Fos, da machen sie dann ihr Fachabi und wenn man gut ist, Notentechnisch und vorallem es für seinen weiteren werdegang braucht,kann man das allgemeine dranhängen also dann nochmal ein Jahr.

B=lahuerXLXotu/s


Bei uns kann man mit mittlerer Reife auch direkt aufs Gymi, aber ein Berufliches hat halt nochma nen Schwerpunkt, meine war z.B. Gesundheit und es war bisher meine absolute Lieblingsschule :)

B;lau6er?Lotuxs


Ja das wäre auch möglich...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH