» »

"Falsche" Kollegin?

C3hajvafxalak


@ Dyne

Gern! Wie gesagt, ich war in einer ähnlichen Situation. Hab mich richtig gemobbt gefühlt.

Mein Glück war, dass mein neuer Chef halt hinter mir stand. :) Da bin ich heut auch noch froh drüber und auch das ich nicht das Handtuch geworfen hab.

Ja, wenn sie Chefs Liebling ist, ist das schon ne andere Sache. Aber dennoch wird Dein Chef ja auch wollen, das ein gutes Klima herrscht bei euch im Büro. Und wenn sich 1 Dame so verhält, ist das Arbeiten natürlich nicht besonders schön! :( Mach Dir in Ruhe Gedanken, ob es Dir den Weg zur T oder zum Chef wert ist.

Wichtig ist, dass Du so oder so sachlich bleibst. Versuch es vernünftig zu regeln, aber lass Dir auf keinen Fall ihren Schuh anziehen. Sie wird sicher versuchen, falls sie es noch nicht hat, Dich bei der T schlecht zu machen. Das musst Du also rausfinden. Ich geh auch davon aus, dass sie an Deinen PC geht, wenn sie weiß, das Du länger weg bist... Das passt irgendwie ins Profil.

Überleg Dir einfach übers WE in Ruhe was Du machen willst und kannst. Auf jeden Fall zusehen, dass Du es Dir mit T nicht verscherzt. Auf E-Mails bloss nicht reagieren. Hinterher bist Du die Dumme.

Ich drück Dir alle Daumen die ich finden kann, das es wieder gut wird.

Wie gesagt, immer Kopf hoch. Dir kann keiner was!!!!

LG

Dvyxne


schnattergusche

Jetzt kommt der nächste Schritt. Generell finde ich gegenseitige Kontrolle im Arbeitsprozeß gut. Ich suche mir regelmäßig einen Kollegen, der mir über die Schulter guckt. Vier Augen sehen mehr als zwei.

Ja da hast du Recht und ich finde es auch nicht verwerflich, dass uns Fehler passieren, so ist das halt. Sie macht bestimmt auch Fehler, nur sucht bei ihr keiner. Es war gestern nur auffällig, weil sie mich direkt darauf hingewiesen hat, nachdem ichs erledigt hatte. Ich unterstell ihr jetzt ne böse Absicht. Gut, dass ist vielleicht nicht richtig. Aber in der Situation hab ich das so kombiniert.

Jetzt kommt es für Dich darauf an, wie Du Vs Kontrolle bewertest. Als Unterstützung oder als Störung.

Ich bin kritikfähig und dankbar, wenn man mich auf Fehler aufmerksam macht. Sonst sah ich es immer als Unterstützung nur gestern nicht, aber da habe ich evtl. überreagiert.

Für Dich besteht jetzt die Gefahr, daß Du V wegen einer Verhaltensweise komplett ablehnst. Dann wird sie Dich ablehnen. So schaukelt es sich auf, obwohl keiner das wollte. Versuch bitte, das differenziert zu sehen. Irgendeinen Makel hat jeder Mensch. Aber wegen 3 oder 5 Macken ist er nicht gleich ein schlechter Mensch. Er behält immer noch seine 96 guten Seiten.

Das hast Du schön geschrieben :-D Ich habe bestimmt auch meine Makel, aber durch die derzeitige Situation fallen mir die ganzen Kleinigkeiten viel doller auf. Gestern wurd ich auf ein Thema angesprochen was die Person, die mich drauf ansprach, von V erfahren hat, obwohl ich das selber erzählen wollte. Es ging zwar indirekt um die Arbeit aber trotzdem stört mich das. Ist das verwerflich?

Chajafalak

Ja, wenn sie Chefs Liebling ist, ist das schon ne andere Sache. Aber dennoch wird Dein Chef ja auch wollen, das ein gutes Klima herrscht bei euch im Büro. Und wenn sich 1 Dame so verhält, ist das Arbeiten natürlich nicht besonders schön! :( Mach Dir in Ruhe Gedanken, ob es Dir den Weg zur T oder zum Chef wert ist.

Ich kann das schwer einschätzen. Mich mag er sicherlich auch, er lobt viel und eine Gruppe geht mittags immer miteinander essen, u.a. auch er und ich. Ein offenes Ohr hätte er sicher für mich.

Sie wird sicher versuchen, falls sie es noch nicht hat, Dich bei der T schlecht zu machen. Das musst Du also rausfinden.

Das hat sie mit Sicherheit. :-/

Ich geh auch davon aus, dass sie an Deinen PC geht, wenn sie weiß, das Du länger weg bist... Das passt irgendwie ins Profil.

Da schätzt Du sie sicher richtig ein, aber wir müssen unseren PC immer sperren, wenn wir den Arbeitsplatz verlassen, das hilft ihr also nix. ;-)

Ich drück Dir alle Daumen die ich finden kann, das es wieder gut wird.

Danke! @:)

s;chnaYtterguxsche


Dyne, es geht nicht um Schuld, Fehler oder irgendetwas dieser Art. Du hast alles in Deiner eigenen Hand. Denn Deine Reaktion hängt immer mit Deiner Bewertung zusammen.

Du hast mit Deiner neuen Reaktion auf das Getratsche auch eine neue Situation für V geschaffen. Es ist sehr wahrscheinlich, daß sie jetzt gezielt nach Fehlern bei Dir sucht. Von ihrer Motivation her dürfte das direkt gegen Dich gerichtet sein. Und Du hast keine Möglichkeit, das zu verhindern.

Oder doch? V fühlt sich jetzt von Dir weggestoßen, denn Du spielst nicht mehr ihr Spiel mit. Abgewiesen zu werden tut weh. Um den eigenen Schmerz zu verringern versucht sie nun, Dich wegzustoßen. Das passiert ganz unbewußt. Wenn etwas aus uns selbst heraus passiert, sehen wir es vollkommen anders an als wenn es mit uns gemacht wird. Wenn Du aber weiterhin auch die positiven Dinge an ihr siehst, und ihr das zeigst, kannst Du das Gefühl, weggestoßen zu sein, in ihr abschwächen. Dann wird sie auch weniger nach Deinen Fehlern suchen. Je deutlicher sie Dich als freundlichen Menschen erkennt, um so eher wird sie auch Deine Ablehnung des Getratsches erkennen und verstehen.

Was meinst Du, wie lange sie Dir Böses wollen wird, wenn Du es als Gutes erkennst und ihr dafür dankst? ;-) @:)

pceregriuna


@ schnattergusche,

das ist ein super Beitrag! Es könnte viel harmonische im Job zugehen, wenn mehr Leute das beherzigen würden.... und wenn mehr Leute akzeptieren würden, daß nicht alle Menschen das Gleiche bezwecken, wenn sie etwas bestimmtes tun oder sagen! Da muß ich mich auch ab und zu drauf hinweisen, wenn ich mich über Kollegen ärgere! Dabei haben die nicht immer die gleichen Beweggründe wie ich, sondern denken sich manchmal gar nix Böses bei bestimmten Äußerungen oder Handlungen....

In diesem Sinne:

Frohes Schaffen! :)*

C4haj*afaTlaxk


Guten Morgen Dyne!

Und wie war Dein Tag gestern ??? Hat sich was neues aus der Situation ergeben ???

Hab gestern Nachmittag noch an Dich gedacht und mich gefragt, wie Dein "Arbeits"-tag wohl gelaufen ist. :)_

Ich weiß ja selber wie sehr einem sowas an die Nieren gehen kann, und egal wie abgebrüht man selber ist, bei sowas ist man dann doch unsicher und auch mal nah am Wasser gebaut.

Ich hab mir auch Gedanken gemacht.

Ich hatte damals einen Kollegen, der mir zur Seite stand. Den konnte ich um Rat fragen, und er hat mir halt nahegelegt, das ich nichts auf eigene Aktion machen soll, sondern mitm Chef in Ruhe über die Situation reden. Klar bin ich dann hin und hab ihn um ein Gespräch gebeten.

Und im Nachhinein war es das Beste im Grunde. Weil der Chef wußte über die Situation bescheid, ich stand also nicht allein da. Er stand auch hinter mir, wollte mich nach so kurzer Zeit auch nicht gehen lassen. Und er hat dafür gesorgt, das beide Damen mal ordentlich durchgeschüttelt worden.

Wäre ich nicht zu ihm, dann wär ich nicht mehr hier, und hätte sicher ein bis fünf Magengeschwüre. :(v

Ich möchte Dir also raten, egal wie gut Dein Verhältnis zum Chef ist, geh zu ihm, bitte ihn um ein vertrauliches Gespräch. Schilder ihm Deine Sicht der Dinge, ohne gehässig oder lästernd zu wirken. Und mach ihm klar, wie sehr es Dich belastet.

Als Chef wird er natürlich wollen, dass das Klima in der Firma gut ist, und sich kümmern.

Ich drück Dir die Daumen, dass die Dame Dir bald Deinen Frieden lässt!!!

Fühl Dich gedrückt!!!!!!! :)*

D%ynxe


schnattergusche

Ich denke, Du hast Recht.

Ich muss versuchen, die Dinge – in meiner jetzigen Situation – richtig einzuschätzen. Was die Arbeit betrifft ist sie wirklich auf Zack und hilfsbereit, auch T gegenüber.

Wir gingen gestern freundlich miteinander um. Sie hat mir etwas gezeigt, wofür ich mich natürlich bedankt habe und schon war ihre Stimmung etwas zum Positiven verändert.

Chajafalak

Hallo! ;-)

Und wie war Dein Tag gestern

Danke, ganz gut. Wir gingen "normal" miteinander um. Ich hab nur nicht so viel Privates (bzw. gar nix) erzählt wie sonst ^^

Ich hatte damals einen Kollegen, der mir zur Seite stand. Den konnte ich um Rat fragen, und er hat mir halt nahegelegt, das ich nichts auf eigene Aktion machen soll, sondern mitm Chef in Ruhe über die Situation reden. Klar bin ich dann hin und hab ihn um ein Gespräch gebeten.

In der Arbeit will ich mich vorerst an niemanden wenden. V hat guten Kontakt zu andren Abteilungsleitern, das könnte mir evtl. schaden. Außerdem ist sie generell in der Firma sehr beliebt.

Ich hab im Privaten viele liebe Personen. Die kennen V zwar nicht persönlich, aber zumindest kann ich meine Sorgen ansprechen und sie versuchen mir Tipps zu geben.

Und im Nachhinein war es das Beste im Grunde. Weil der Chef wußte über die Situation bescheid, ich stand also nicht allein da. Er stand auch hinter mir, wollte mich nach so kurzer Zeit auch nicht gehen lassen. Und er hat dafür gesorgt, das beide Damen mal ordentlich durchgeschüttelt worden.

Ich glaube, Chef ahnt eh schon was. Letztens hat er – glaube ich – einen Teil einer Email gelesen, die V mir über T geschrieben hat.

Schilder ihm Deine Sicht der Dinge, ohne gehässig oder lästernd zu wirken. Und mach ihm klar, wie sehr es Dich belastet.

Ich werd jetzt noch die nächste Woche abwarten und schauen, wie sich alles entwickelt. Was sie zu mir sagt, ob sie nachbohrt ... dann geh ich evtl. zum Chef. Und wenn ich ihn erst mal bitte, das Ganze für sich zu behalten (ja ich hab Angst :-/) tut er das bestimmt auch.

Ich drück Dir die Daumen, dass die Dame Dir bald Deinen Frieden lässt!!! Fühl Dich gedrückt!!!!!!!

Danke, das ist sehr lieb von Dir! :)_ @:)

Dfynxe


Hallo *:)

Es hat sich einiges getan und mit viel Glück wird sich meine berufliche Situation innerhalb der Firma zum Positiven verändern. Gleichzeitig hätte dies einen Bürowechsel zur Folge. :)^

:-D

Liebe Grüße @:)

s~chna^ttKergusxche


:)^ Dann stell Dich schonmal auf die neue Lage ein. Mal Dir in Gedanken aus, wie es nach diesem Wechsel sein wird. Freu Dich darauf. Und danke, daß wir uns mit Dir freuen dürfen!

D)yxne


Es ist noch nix sicher, aber ich hoffe sehr darauf. In Gedanken mal ichs mir schon aus, kann heut gar nicht richtig arbeiten ]:D

Und danke, daß wir uns mit Dir freuen dürfen!

Danke, dass ihr mir zugehört und mir Tipps gegeben habt @:)

:-D

D?yxne


Ich glaube, hier brodelt was und die Bombe platzt bald...

Hab mich ja jetzt eher mit T "verbündet". Heut waren wir gemeinsam beim Kaffee holen und ich habe gehört, dass jemand in die Kopierkammer (nebenan) gegangen ist, habe aber nicht gesehen, wer.

Wir haben weitergeredet, u.a. hab ich gesagt, dass ich mich auf Montag freu, weil V da frei hat. T hat erwähnt, wie schlecht die Stimmung ist usw.

Wir kamen ins Büro zurück und V war weg. Als sie zurückkam hatte sie nen Stapel Papier in der Hand. Ich nehm jetzt also schwer an, dass sie das im Kopierkämmerchen war und sich einfach ruhig gehalten hat, damit sie uns auch schön hört.

Sie redet kein Wort mit uns.

Ich werd aber nix sagen - glaub ich. Zumindest erst mal nicht. Ach. :-(

:-/ :-/ :-/

Nva$dja$lexin


Schnattergusche: :)^ :)^ :)*

Cvhajzafalxak


Als sie zurückkam hatte sie nen Stapel Papier in der Hand. Ich nehm jetzt also schwer an, dass sie das im Kopierkämmerchen war und sich einfach ruhig gehalten hat, damit sie uns auch schön hört.

Ui ui! Und? Hast sich seither was getan? Aber selbst wenn... Wenn sies mal gehört hat, dann sieht sie vielleicht mal wie sch*** sie sich verhält! :)*

Diyne


Huhu Chajafalak *:)

Ja, das denk ich mir mittlerweile auch. Und mit unsrer Azubine hatt ich heut ein Gespräch, sie ist ja grad mal diese Woche bei uns und hat V nur Mo und Di Vormittag gesehen und ihr fällts auch schon auf. Also dass die Atmosphäre etwas komisch ist wenn V da ist und dass V generell etwas motzig und launisch ist und sich aufspielt wie der Boss.

Ach ja, seit Dienstag Mittag ist sie übringens krank.

Ich wart wiegesagt wegen der Stelle ab. Bekomm ich sie hat sichs eh erledigt und bekomm ich sie nicht dann werd ich sie bei der nächsten Gelegenheit drauf ansprechen. T hat das auch vor. Wenn wir sie also beide ansprechen fängt sie hoffentlich mal das Denken an und sieht ein, dass es an ihr liegt. :)z

CLhajfafalaxk


Ach ja, seit Dienstag Mittag ist sie übringens krank.

Na wenn das mal nix mit ihrer Lauschattacke zu tun hat! Aber wenn ihr es jetzt schon zu Dritt festgestellt habt, dann tut ihr ihr ja auch kein Unrecht.

Und nix ist schlimmer, als eine Person die in einer Gruppe quer schießt.

Wirklich! Also ich drück Dir erstmal die Daumen, dass es mit der neuen Stelle klappt!:)*

Falls es nix wird, was wir ja mal nicht hoffen wollen, denk ich dann mal ganz fest an Dich, dass euer Gespräch gut läuft.

Sie wird allerdings nicht einsehen, das sie was falsch macht. Soviel kann ich Dir schonmal prophezeien. ;-)

Alles Liebe!!!

@:)

Dkynxe


Sie wird allerdings nicht einsehen, das sie was falsch macht. Soviel kann ich Dir schonmal prophezeien. ;-)

Davon geh ich aus, ja ^^

Aber vielleicht fängt sie mal das Denken an, wenn ihr 2 bzw. 3 (ich weiß nicht, ob sich der Azubi "traut" - sie hat ihn schon recht eingelullt und eingeschüchtert) das Gleiche sagen.

Naja, ich werds sehen.

Nächste Woche geb ich erstmal meine Bewerbung ab ;-) ;-) ;-)

Helau & schönes närrisches Wochenende! :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH