» »

Hartz-IV-Betroffene, wie lebt Ihr?

mFill?a180x5


wie gesagt ich versteh das alles mit den steuern auch nicht, vorher hatte ich ja krankengeld und harz vier das ist ja klar weil krankengeld ja auch steuern innehält dann nur noch harz vier aber warum jetzt mit der grundsicherung auch ...... keien ahnung

GHinny gPottxer


aber ich mache jedem einen Vorwurf, der so wie hier noch damit prallt: ja und - Arbeiten lohnt sich doch nicht mehr warum soll ich mir welche suchen.

Ja das nervt mich auch, vor allem weil grad diese Leute den H4-Klischees ja Nahrung geben.

LGora Lxey


wie schon mal geschrieben ich selber habe meine ausbildung begonnen und der verband der physiotherapeuten sprach von einem stundenlohn für berufsanfänger von ca 18 euro, nach über 300 bewerbungen habe ich eine teilzeitstelle für knapp 4 euro die stunde angenommen.

Und jetzt frag dich mal woran das liegt? Doch sicherlich nicht an den faulen Arbeitslosen. Wenn du stolz darauf bist, einen Job, der regulär einen Stundenlohn von 18 Euro hatte mittlerweile für 4 Euro zu machen, findest du das normal :-o

Irgendwann macht ihn jemand für nen Euro, das ist dann auch noch OK :-o

aber ich glaube trotzdem das man in solchen zeiten wie sie wir momentan haben seine eigenen erwartungen runterschrauben muss,

Aha? was sind denn Zeiten wie diese ??? Wer hat sie zu verantworten ??? Weil irgendwelche überbezahlten Deppen meinen mal eben das Weltvermögen verzocken zu müssen, und weil die von uns bezahlten Politiker, die nicht wenig Geld dafür bekommen, uns und unsere Interessen zu schützen, von den Zockerdeppen noch ein bisschen mehr bekommen, damit sie das eben nicht mehr tun, bist du der Meinung, dass es rechtens ist, tausende von Menschen in Sklavenähnliche Zustände zu schicken?? Hast du dir die Links mal angeschaut? Es ist nicht nur so, das man für Arbeit mittlerweile zu wenig Geld bekommt, man wird schikaniert und schlecht behandelt, die Leute werden nicht selten krank an Leib und Seele. Das Ackermann für die Deutsche Bank schon wieder einen Milliardengewinn verkündet hat, bedeutet doch, das es durchaus Geschäfte gibt, in denen der Rubel schon wieder rollt. Oder glaubst du, der Ackermann düngt jeden Morgen seinen 5 Euroschein, damit der auch nett wächst. Jahrzentelang würde der Bevölkerung propagiert, die Kassen sind leer, Einsparungen allenthalben, kurz bevor die Menschen dann tatsächlich das Gefühl hatten, es gehe wieder aufwärts, kam passenderweise die Finanzkriese dazwischen. :(v Und schwuppsdiwupss, die Regierung die die ganzen Jahre gebetsmühlenartig über leere Kassen klagte war ganz spontan in der Lage mal eben 500 MILLIARDEN an Bürgschaften auf den Markt zu werfen. Was natürlich ein toller Grund ist, den Leuten jetzt zu erzählen die Kassen wären wieder leer. Aber trotz Milliardenkredite, Hilfsmaßnhmen an der Wirtschaft Abfrackprämie, illegaler Subventionen in Milliardenhöhe an die Kirche, Wirtschaft usw. scheint diesmal der faule Arbeitslose daran schuld zu sein. :=o

GLinnUy> Pohttxer


@ Lora Ley,

:)z :)^

Nix gegen dich Milla, aber Lora hat recht, so pleite wie behauptet wird kann der Staat gar nicht sein.

CVhevOydlady


so pleite wie behauptet wird kann der Staat gar nicht sein.

'Und - müssen wir ihn deswegen ausnutzen ??? Und ob ein Herr Ackermann das macht oder nicht. Was ändert das ??? Wir könnten es ja genauso machen. Jedem ist alles freigestellt.

L'or\a Lxey


Timbatuku

huch sorry, hab dich überlesen @:)

Ich sehe schon, die Jungs von der Arbeitsagentur machen das richtig. ;-D ;-D ;-D

ja klar, schließlich braucht man in Deutschland immer mal wieder nen LKW Fahrer und auch ab und an jemanden mit kaufm. Ausbildung. Da macht es doch total Sinn solche Berufe in Umschulungen anzubieten ;-D

Tyim4batuxku


milla1805

aber ist es nicht so das wenn man einen ein euro job annimtt der mehr als sechs kilometer entfernt liegt das du dann eine zusätzliche aufwandentschädigung bekommst ( wegegeld) bzw zumindest wenn nicht vom amt dann doch durch die steuererklärung oder ?

Keine Ahnung. Steuerpflichtig ist ein 1-Euro-Jobber ja nicht, wie Ebbuschka bereits bemerkte.


Chevylady

Das ist für mich ein Unterschied. :)z Ich kann mich auf meiner faulen Haut ausruhen oder dennoch versuchen einen Job zu ergattern.

Vom Prinzip her ja, aber in der Realität ist es nun mal so, dass es für bestimmte Leute keinen Job gibt, egal, wie sehr sie sich darum bemühen. Im Fernsehen waren schon öfter fleißige, willige Arbeitslose im Alter von 50+. Die können eine Million Bewerbungen schreiben und bekommen nichts. Früher wurden die zwangsverrentet, was ja auch sinnvoll ist. Das geht nach der aktuellen Gesetzeslage wohl nicht mehr. Also bleiben sie Hartzer bis zum 65. Lebensjahr. Für mich ist das eine kranke Situation und wenn ich an solche Menschen denke, dann sehe ich tatsächlich keinen Unterschied zwischen dem, der gerne arbeiten möchte und nichts bekommt und dem, der sowieso keine Lust mehr hat.

Wie hier viele schrieben haben Sie trotz Arbeiten weniger als die genannten Beispiele unter Hartz IV Bezug.

Das ist traurig genug. Unter Hartz IV kann eigentlich niemand leben, weil er dann ja Anrecht auf Aufstockung hätte. Nur ist auch das nicht die Lösung. Es ist einfach unfassbar, dass ein Land wie Deutschland sich diese prekären Arbeitsverhältnisse leistet und ich frage mich, wie lange es noch dauert, bis sich das Prekariat erhebt und Rauchfahnen über Deutschland aufsteigen.

L7ora OLxey


'Und - müssen wir ihn deswegen ausnutzen ??? Und ob ein Herr Ackermann das macht oder nicht. Was ändert das ??? Wir könnten es ja genauso machen. Jedem ist alles freigestellt.

Nein müssen wir nicht. Wir müssen uns aber auch nicht weiter verdummen lassen und auf einer Minderheit rumhacken, weil die großen Volksverarscher das gerne so hätten, damit niemand die richtig großen Schweinereien sieht. Optimal wäre, wir wären alle lieb und nett und könnten unsere Kinder ohne finanzielle Sorge und ohne Kriege großziehen. Das es so nicht ist, ist traurig genug. Das ein Opfer dieses Betrugs auf einem anderen Opfer dieses Betrugs rumhackt, weil jedem Opfer suggeriert wird das andere Opfer sei schuld, das bringt mich schier zum Wahnsinn.

~~Eine falsche Sache wird nicht dadurch richtig, daß sie eine Reihe von Vorsprechern und eine Heer von Nachsagern findet

Goerg May~~

G;inny 5Pot4ter


'Und - müssen wir ihn deswegen ausnutzen ??? Und ob ein Herr Ackermann das macht oder nicht. Was ändert das ??? Wir könnten es ja genauso machen. Jedem ist alles freigestellt.

Nein müssen wir nicht. Wir müssen uns aber auch nicht weiter verdummen lassen und auf einer Minderheit rumhacken, weil die großen Volksverarscher das gerne so hätten, damit niemand die richtig großen Schweinereien sieht. Optimal wäre, wir wären alle lieb und nett und könnten unsere Kinder ohne finanzielle Sorge und ohne Kriege großziehen. Das es so nicht ist, ist traurig genug. Das ein Opfer dieses Betrugs auf einem anderen Opfer dieses Betrugs rumhackt, weil jedem Opfer suggeriert wird das andere Opfer sei schuld, das bringt mich schier zum Wahnsinn.

~~Eine falsche Sache wird nicht dadurch richtig, daß sie eine Reihe von Vorsprechern und eine Heer von Nachsagern findet

Goerg May~~

:)^

Tpimbatuxku


Ginny Potter

Ich glaub Timbatuku hat da Leute gemeint für die es aus gesundheitlichen Gründen nichts gibt, Leute die lebenslang krank sind. Bei denen ist es doch tatsächlich egal ob sie nun Lust hätten oder nicht.

Nein, tatsächlich habe ich ALLE Leute gemeint. Ich bin da völlig konform mit Lora Ley: Wenn ich 150 Leute habe und nur 10 Jobs, dann ist es volkswirtschaftlich doch völlig Banane, ob diese 10 Leute einen Job haben oder jene. In jedem Fall muss der Staat 140 Arbeitslose versorgen. Von Bedeutung wird das Ganze erst, wenn ich 150 Leute und 10 Jobs habe, und alle 150 sind arbeitslos weil niemand den Job machen will oder kann. Dieser Fall liegt aber nicht vor.

Inzwischen bin ich Rentner, und habe mit Minijob genauso viel wie ich in meinem gelernten Beruf verdienen würde. Ist es jetzt ne Sünde das ich mich nicht gesund schreiben lasse um dann letztendlich auf H4 zu landen, sondern das Geld nehme und froh bin das ich nicht mit H4 auskommen muss?

Absolut nicht. Es ist genau richtig, dass du mit verminderter Erwerbsfähigkeit Rentner bist und ich halte es für absolut in Ordnung, dass du deine Rente mit einem Minijob aufbesserst.


Chevylady

aber ich mache jedem einen Vorwurf, der so wie hier noch damit prallt: ja und - Arbeiten lohnt sich doch nicht mehr warum soll ich mir welche suchen.

Hast du mal darüber nachgedacht, dass solche Redensarten auch reiner Zweckoptimismus sein kann? Ob diese Leute WIRKLICH alle so rundum zufrieden sind, wie sie vorgeben, sei nämlich mal dahingestellt. Nur eins muss uns doch auch klar sein: Die Aussage, Arbeit lohnt sich nicht, ist ja nicht mal falsch, solange nichts gegen Niedriglöhne und prekäre Arbeitsverhältnisse unternommen wird. Entspricht es nicht den Tatsachen, dass eine mit 5 €/h vergütete Arbeit sich nicht lohnt? Worin soll denn überhaupt der "Lohn" bestehen, wenn man trotz Vollzeit nach wie vor zur ARGE marschieren muss, um dort Aufstockung zu beantragen? DAS ist doch der Punkt, über den man mal reden muss. Arbeit muss sich wieder lohnen - geredet wird davon in der Politik viel, aber nichts dafür unternommen. Die bananengelbe Klientel-Partei meint mit ihrem Slogan nämlich nur, dass es sich für die Leute in den Chefetagen wieder mehr lohnen soll, zu arbeiten. Für die Unterschicht fühlen sie sich nicht zuständig. Ich finde aber, dass sich Arbeit für ALLE wieder lohnen muss. Darum müssen Löhne her, die ein kleines Stück ÜBER der Grundsicherung liegen. Dann muss man auch niemand mit vorgehaltener Waffe zwingen, Bewerbungen zu schreiben. Wenn es sich "lohnt", machen das fast alle freiwillig.

so pleite wie behauptet wird kann der Staat gar nicht sein.

'Und - müssen wir ihn deswegen ausnutzen ??? Und ob ein Herr Ackermann das macht oder nicht. Was ändert das ??? Wir könnten es ja genauso machen. Jedem ist alles freigestellt.

Wenn du schon das Wort "ausnutzen" verwendest, dann mach dir doch gleich mal Gedanken darüber, WER hier WEN ausnutzt. Und dass du (oder ich oder jemand anders hier) dieselben Möglichkeiten hat wie ein Herr Ackermann, das halte ich schlicht für ein Gerücht.

axpEple86x9


Und was machen die Menschen ,für die sich Arbeit nicht lohnt ?

Goin%ny #Potxter


Die Aussage, Arbeit lohnt sich nicht, ist ja nicht mal falsch, solange nichts gegen Niedriglöhne und prekäre Arbeitsverhältnisse unternommen wird. Entspricht es nicht den Tatsachen, dass eine mit 5 €/h vergütete Arbeit sich nicht lohnt? Worin soll denn überhaupt der "Lohn" bestehen, wenn man trotz Vollzeit nach wie vor zur ARGE marschieren muss, um dort Aufstockung zu beantragen? DAS ist doch der Punkt, über den man mal reden muss. Arbeit muss sich wieder lohnen - geredet wird davon in der Politik viel, aber nichts dafür unternommen. Die bananengelbe Klientel-Partei meint mit ihrem Slogan nämlich nur, dass es sich für die Leute in den Chefetagen wieder mehr lohnen soll, zu arbeiten. Für die Unterschicht fühlen sie sich nicht zuständig. Ich finde aber, dass sich Arbeit für ALLE wieder lohnen muss. Darum müssen Löhne her, die ein kleines Stück ÜBER der Grundsicherung liegen. Dann muss man auch niemand mit vorgehaltener Waffe zwingen, Bewerbungen zu schreiben. Wenn es sich "lohnt", machen das fast alle freiwillig.

Ganz deiner Meinung. :)^

Trotzdem mag ich keine Leute die sich nicht um Arbeit bemühen, man muss aber bedenken dass das wirklich nicht alle sind. Es ist wohl eher (zum glück) eine Minderheit.

Absolut nicht. Es ist genau richtig, dass du mit verminderter Erwerbsfähigkeit Rentner bist und ich halte es für absolut in Ordnung, dass du deine Rente mit einem Minijob aufbesserst.

Danke, zum Glück gibt es noch Leute die das kapieren. @:)

Ich lach mir regelmäßig heimlich einen ab über meine Neider, ob die wohl auch noch neidisch wären wenn sie nachts 3 mal aufwachen wegen Schmerzen? Die schlechte Gesundheit kennt keinen Feierabend, da is nix mit Urlaub oder WE.

mjil+la{18x05


mhhhhh also was meine damalige beschäftigung angeht gab es auch noch andere gründe als allein die arbeit. z.b. war ich vorher privat über meinen vater versichert, wärend der ausbildung war das auch alles sö ok aber danach war ich zu alt um über meien vater versichert zu werden konnte mich aber auch nicht normal kranken versichern weil mich keine kasse genommenhat wenn ich bevor i9ch nicht gearbeitet habe. das hiess natürlich das ich mich privat weiter versichern musste, weil ich ja ein jahr keine arbeit gefunden habe. das weren dann für meine eltern nach 40000 euro ausbildungskosten nochmal jeden monat 586 euro krankenversicherung. alleine darum hat sich das geld vom teilzeitjob gelohnt.

ebenso beliebe ich dabei das ich finde das sich eine geregelte Arbeitstelle nicht nur durch den verdienst aus zeigt sondern auch durch solche sochen wie gabraucht zu werden, soziale kontackte und ein geregeltes leben ( habe ich alles schon genauer auf den ersten seiten geschrieben, und auch da viel kritick für bekommen).

vielleicht kann man das aber auch nur so sehen wenn man mit 25 unverschuldet gezwungen ist keinen arbeitsplatz zu haben aber gerne einen hätte.

dazu will ich nochmal sagen weil hier oft geschrieben wird ich arbeite nicht weil ich dann weniger geld habe als mit harz vier.

DAS KANN NICHT SEIN!!!

jeder der arbeitet aber unter harz vier bleibt wird mit harz vier bezuschusst und man hat immer einen freibetrag von 160 euro das hiess also man bekommt mit arbeit harz vier plus 160 euro also das argument arbeit gibt weniger geld als harz vier ist nicht korrekt.

zumal es ja bei vielen seien kann wenn sie arbeiten das sie mehr kindergeld, wohngeld oä bekommen und so doch um einiges mehr geld bekommen als harz vier.

ich denke immer harz vier ist ein soziales notbett für menschen die in eine notsituation geraten sind ( und die dann trotz der ganzen scheisse noch froh sein können in deutschland zu leben denn selbst in den USA gibt es so ein soziales netz nicht), aber herz vier ist kein rechenspiel in dem man saget wie kann ich mit möglichst wenig arbeit das meiste vom staat ergattern.

GJin]ny Po-ttxer


jeder der arbeitet aber unter harz vier bleibt wird mit harz vier bezuschusst und man hat immer einen freibetrag von 160 euro das hiess also man bekommt mit arbeit harz vier plus 160 euro also das argument arbeit gibt weniger geld als harz vier ist nicht korrekt.

Wer weniger als H4 verdient bekommt nur bis H4 aufgestockt.

beliebe ich dabei das ich finde das sich eine geregelte Arbeitstelle nicht nur durch den verdienst aus zeigt sondern auch durch solche sochen wie gabraucht zu werden, soziale kontackte und ein geregeltes leben

Da tickt wohl jeder anders, ich brauche keinen Job um soziale Kontakte und ein geregeltes Leben zu haben, sondern arbeite rein zum Geld verdienen. Das sieht aber definitiv jeder anders, und jedem sollte man seine Meinung lassen.

trotz der ganzen scheisse noch froh sein können in deutschland zu leben denn selbst in den USA gibt es so ein soziales netz nicht

Ja schon, aber die USA hat auch weltweit in jedem Krieg die Finger mit bei, da sollten wir uns nicht dran orientieren.

m+illa1k805


ach so und was __DIESE ZEITEN __ angeht

wir haben nunmal ob wir es wollen oder nicht eine welt witschaftskrise die wir kleinen leute hier sicher nicht zu verantworten haben aber wir haben sie nunmal. wir sind nicht mehr in den zeiten in denen es ein wirtschaftswunder gab.

Sicherlich ist es NICHR gerechtfertigt was diese mini löhne angeht aber glaubt ihr das ganze wird besser wenn amn sagt ok dann leb ich halt auf kosten des staates?

Auch ich denke das die eu z.b. nicht sooooo wenig geld hat wie sie vorgibt wenn ich höhre das sie mittlerweile fast 1 milliarde euro an haiti spenden kann ( auch wenn ich das was da passiert ist furchtbar finde) aber meint ihr tasächlich es wird besser wenn man nur noch sagt neeee für so ein mini lohn arbeite ich nicht?

das glaube ich nicht denn eine wirtschaft funktioniert nur wenn man sie ( auch wenn es schlecht läuft ) ankurbelt. Auch wenn das vielleicht etwas weit hergeholt ist aber hätte es nicht leute gegeben die nach dem krieg geschuftet haben um sich was aufzubauen könnten wir jetzt auch leben wie im kosovo ..................

sicher ist es weit hergeholt das weiss ich selber aber wir können doch nicht immer sagen die manager und politker machen heftige fehler also warte ich mal ab auf kosten des staates und mache erst wieder was wenn es besser ist....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH