» »

Hartz-IV-Betroffene, wie lebt Ihr?

SschklumpTF_2x3


Wenn ich sowas wie von Karina lese bekomme ich Kotzkrämpfe! :-(

Eine Freundin von mir hat den Job verloren und bekommt Hartz 4 nach wie vor hat sie die 1, 2 und 5 Cent Stücke übers Jahr gesammelt und zur Bank gebracht. So hatte sie am Ende des Jahres 50 Euro von den sie sich mal eine Kleinigkeit leisten wollte.

Als das Amt das rausbekommen hat wollten sie ihr die 50 Euro nächsten Monat wieder abziehen weil sie ja was gespart hat und sie könne ja das zum leben dazu nehmen, da man ja von hartz 4 nicht sparen soll so die Begründung von Amt.

Und sowas wie du prallt hier noch rum und dann heißt es typisch Hartzler alle faul alle assozial usw. weil immer nur von den schlechten beispielen notiz genommen wird, dass es aber auch anderes geht spielt dann keine rolle mehr.

SBiof\na@76


@ Schlumpf_23

Wann ist denn das gewesen? Seitdem es Hartz IV gibt MÜSSEN die Betroffenen davon sogar etwas sparen, da gewisse Dinge nicht mehr beantragt werden können (wie z.B. Waschmaschine oder neues Bett)... Der Hartz IV Regelsatz sieht vor, dass man monatlich einen bestimmten Betrag beiseite legt! Wie soll man sich sonst auch etwas neues kaufen können, wenn man nichts gespart hat?!

Meine Tochter hat z.B. nächstes Jahr Kommunion... Ich habe bei Amt nachgefragt, ob es da irgendwelche Zuschüsse für gibt... Gibts nicht! Begründung: Eine Kommunion ist ein vorhersehbares Ereignis und man hat genug Zeit zum sparen.

Also Deine Geschichte über Deine Freundin glaube ich Dir nicht! Sorry...

ATleoAn6or


Außerdem hat man mit H4 auch einen bestimmten Betrag den man ansparen darf.

S0iof&na7Y6


Und das was Karina auf den ersten Seiten geschrieben hat, kann ich nur unterschreiben!

Wenn man das Geld nicht sinnlos zum Fenster hinaus wirft, dann kann man sehr wohl ganz "gut" davon leben und auch sparen! Ich bin alleine mit meiner Tochter und bekomme auch Hartz IV... Mein Kind muss auf nichts verzichten und mir geht es auch nicht schlecht... Wir brauchen allerdings auch keine teuere Markenbekleidung, noch teuere Markenlebensmittel... Und ich muss nicht jeden 2. Tag in einem Cafe Kaffee trinken gehen und schon gar nicht am WE das Geld in einer Disco auf den Kopf hauen... Ach muss ich mir nicht teuere Hightechgeräte auf Raten kaufen und dann monatlich gucken wie ich das bezahlt bekomme...

Wenn man keine Schuden hat und ein bisschen darauf achtet was man wo kauft, dann klappt das alles schon ganz gut... :)z

myoonn|igxht


Ich bekomm jetzt den 2. Monat ALGII (joah wenn die endlich mal das für Mai überweisen würden) und es geht so. Man kann sich zwar nicht viel leisten, aber am Hungertuch muss man auch nicht nagen. Man muss nur die Augen auf machen beim Einkauf. Bin trotzdem froh, dass ich bald da raus bin. :|N

S7iofn+a76


Moonnight, ich glaube fast jeder wäre froh, wenn man aus Hartz IV heraus kommen würde... In meinem Fall, nicht nur wegen des Geldes (im Grunde brauch ich wirklich nicht mehr), aber allein um die Bestätigung zu haben, dass man es auch alleine schafft, ohne Vater Staat... Leider ist es bei manchen Menschen gar nicht so einfach... :-( Ich bin schon ein paar Jahre dabei und werde es wohl auch noch ein paar Jahre sein... :-(

m}oonKn/i\gjhxt


Ja das kann ich verstehen. Mir hat 1 Jahr daheim hocken gereicht. :|N Vorallem finde ich es so schade, dass einige denken,dass ist zuckerschlecken. Ganz im Gegenteil. Das man u. A. auch Druck vom Amt bekommt, vergessen einige. :-/

SGch-lu+mpFx_23


Dann glaubst du es mir eben nicht aber es ist wahr, denn es gibt immer wieder schwarze scharfe unter den Mitarbeitern beim Amt die dann versuchen ein auf dicke hose zu machen. Und wenn man dann noch neu und unter 25 ist und von der ganzen sache keine ahnung hat haben die von amt leichtes spiel.

Vieleicht hätte ich noch dazu sagen sollen das sie wiederspruch eingelegt hat und die ganze sache vor das sozialgericht gekommen ist.

Meine Freundin hat recht bekommen.

mhoonn3i"ght


Da muss ich Schlumpf recht geben. Mit was anderem hat man auch versucht mich zu verböbbeln was leider nicht geklappt hat, weil ich trotz 23 ein wenig Ahnung hab. Man muss da wirklich gut aufpassen.

ECve]ryPxartOfMRe


Ich setze Hartz-IV immer mit diesen doofen $leuten aus Mitten im Leben zusammen :-/

Kann nicht anders. Ist wohl wie bei uns in der Schweiz Arbeitslosenamt oder so...

G2ibNicxhtAuf


Ich hab eine ganze zeitlang von deutlich weniger als Hartz4 gelebt und es ging trotzdem.

Eigentlich sogar ohne größere Probleme. Ich hatte Schwierigkeiten, die KFZ-Steuer zusammenzukriegen, aber selbst das habe ich irgendwie hinbekommen.

Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was man erwartet, wenn man nicht arbeitet?

Jede Woche Disko o.ä.? Jeden Monat neue Kleidung? Bärenmarke-Milch?

Ich habe in der Zeit ohne Geld gelernt, dass man auf vieles verzichten kann, ohne das es wirklich wehtut (Markenprodukte vs. Lidl und Aldi).

Arm habe ich mich nicht gefühlt, ganz im Gegenteil ich war froh überhaupt was zu bekommen!

Skiofn(ax76


Naja ein direktes Zuckerschlecken ist es wohl nicht, aber es ist auch nicht sooo super schlimm, wie manche es darstellen – meiner Meinung nach... Es kommt wohl drauf an, wie man als Mensch ist, was man für Gewohnheiten vorher hatte...

Ich mein, klar vor meiner Tochter ging es mir auch finanziell richtig gut... Ich hab gutes Geld verdient und konnte mir im Grunde leisten was ich wollte, war aber da schon nicht der große Geldverschwender... Obwohl... Doch, da hab ich Geld aus dem Fenster gehauen, wo ich mich jetzt im Nachhinein für in den Hintern beißen könnte... Aber nun gut, ich war ja auch noch jung... ;-) Als meine Tochter aber dann kam, oder auch schon vorher, war mir klar, dass es so nicht mehr sein wird... Mir fiehl der Verzicht auf gewisse Dinge nicht schwer... Das Wohl meines Kindes stand bei mir immer an erster Stelle und das wird sich auch nie ändern! Wie gesagt, großen Luxus brauche ich nicht und solange mein Kind alles hat was es braucht/was es sich wünscht bin ich glücklich! :-)

Der Druck vom Amt... Hmmm... Das ist wohl auch bei jedem anders... Mich z.B. lassen sie größtenteils in Ruhe... Die kennen mich ja auch schon seit ein paar Jahren und wissen, dass sie mit "Nerverei" nicht wirklich weiter kommen... Ich kenn aber auch Fälle, wo die Betroffenen monatlich antanzen müssen, aber da ist es ja auch gerechtfertigt... Keine sollte just for fun auf Vater Staats Tasche liegen! Gibts aber leider noch viel zu oft... :-/

mioonnvighxt


Ich habe in der Zeit ohne Geld gelernt, dass man auf vieles verzichten kann, ohne das es wirklich wehtut (Markenprodukte vs. Lidl und Aldi).

Arm habe ich mich nicht gefühlt, ganz im Gegenteil ich war froh überhaupt was zu bekommen!

:)z

@ Siofna76

ich kenn es ehrlich gesagt auch nicht anders, deswegen bin ich auch eine der wenigen aus dem Bekanntenkreis die auch mit wenig Geld auskommt und trotzdem noch schafft Geld auf die Seite zu legen.

Vielleicht hab ich auch einen Spartick, hab bei meiner letzten Stelle sehr sehr gut verdient und wußte nicht mal was damit anfangen. ":/

Mich haben sie schon oft genervt. Sie haben mich lieber in eine Maßnahme für 6 Monate gesteckt als mich zu unterstützen was Fortbildungen angeht. Gebracht hat die Maßnahme nichts. Hab trotzdem durch die keine Arbeit gefunden.

Musste auch ab und zu mal antanzen, hab jede Woche Post im Briefkasten gehabt und sobald 1 Termin vorbei war, war am übernächsten Tag der nächste Termin im Briefkasten. :-o Und das nur für 5 Minuten um zu fragen ob ich nun was gefunden hab und um mir zu sagen, dass es momentan nicht so gut aussieht auf dem Arbeitsmarkt. ":/

Beim letzten Termin bin ich ganz stolz eingetrudelt (muss dazu sagen, dass ich endlich einen Goldfang gemacht hab mit diesem Berater bei ALGII) und hab ihm den Vertrag vorgelegt. Ich glaub, er hat sich mehr gefreut wie ich ;-D

Ich denke, dass solche Dinge auch mit dem Sachbearbeiter zusammen hängen. Wenn man schon jemand vor sich sitzen hat wo sich für was besseres hält, dann vergeht einem die Lust da hinzugehen. Bin bis jetzt aber immer zu Terminen erschienen.

Schlimmer finde ich es, wenn man was wissen will oder sich informieren will beim Callcenter. Da ist schon oft was falsches rausgekommen so wie bei mir letzten Freitag. Hätte ich auf die Dame von Morgens gehört, würde ich diesen Monat ohne Geld da stehen und könnte nicht mal zur Arbeit nächsten Monat.Soviel zum Thema man soll Geduld haben. Ich kann nur jedem den Tipp geben, immer schön nach hacken und alles genau wissen wollen. @:)

cupawp.-träxger


Naja ein direktes Zuckerschlecken ist es wohl nicht, aber es ist auch nicht sooo super schlimm, wie manche es darstellen – meiner Meinung nach

ich hab ja keine ahnung von H4, *Gott sei Dank*, aber mich tät ja doch mal so interessieren wieviel Geld man so p.P bekommt,

m.oonNnight


Da wir BG sind bekomm ich 294 € ungerade meine Mama glaub, 365€? + 27 € Wohngeld.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH