» »

Was gehört heute noch in einen Lebenslauf?

Lsu;cyvLectrixc hat die Diskussion gestartet


Ich habe mir verschiedene muster von Lebensläufen angeschaut und alle fallen anders aus. einige waren mit Adresse und kindes angabe andere wieder ohne adresse ohne kinder.

muss ich noch alle schulen angeben die ich besucht habe? sprich von grundschule bis schulische maßnahmen vom amt? muss der arbeitgeber noch wissen ob ich verheiratet oder ledig bin und welchen glauben ich habe?

habe leider keine aufschlussreichen artikel gefunden wo das drin steht!

wäre schön wenn mir jemand helfen könnte

Antworten
LiuacyLMecxtric


vorallem war ich von 2004-2009 wegen 2 kinder zu hause... wie verpack ich das in den lebenslauf?

Rmapa{ntxe


Glaube ist irrelevant, vorerst, es sei denn du bewirbst dich bei einer kirchlichen Organisation.

Wie alt bist du und wieviele Aebeitgeber hattest du bisher? Wenn du ohne weiteres 2 Seiten cv voll bekommst mit Arbeitgebern, würd ich so die Grundschule o.ä. nicht mehr erwähnen sondern nur noch die Schule an der du deinen höchsten schulischen Abschluß erlangt hast.

Weger der 5 Jahre

2004 - 2009 Kindererziehung ;-)

LMila


Schulische Bildung: Da reicht der höchste Abschluss.

Berufliche Bildung (Aus- und Weiterbildung): Ausbildung angeben, Kurse aufführen

Arbeitgeber im zeitlichen Ablauf, dazwischen die Kindererziehung

Es ist übrigens inzwischen üblich, "von hinten" anzufangen, d.h. letzter Arbeitgeber zuerst und dann der Reihe nach zurück.

LYucyL ectrxic


interessiert den arbeitgeber noch welches hobby man hat?

und ich bin 25! da ich mit 19 schon schwanger war habe ich keine ausbilung und auch nicht gearbeitet

S*ign)alfafrbxeZ


Es gibt im Internet auch sehr viele brauchbare (leider auch unbrauchbare) Vorlagen. Da könntest du dir mal ein paar gute ausgesuchte Exemplare anschauen.

Die Hobbies kannst du weglassen. Ehrenamtliche und politische Aktivitäten sind wieder eine andere Sache.

Eine persönliche Frage:

Für was für eine Art von Arbeit möchtest du dich 25-jährig ohne abgeschlossene Ausbildung und Arbeitserfahrung bewerben? Was für einen Schulabschluß hast du?

Eventuell würde ich mich erstmal nach einem Ausbildungsplatz umsehen. (Oder geht es gerade um eine Bewerbung hierfür?)

LHucxyLL9ect!rixc


um tätigkeiten wie kassiererin oder callcenter agent oder sonstiges.

ausbildung mit 25 und 2 kindern? hab ich denn da noch chancen?

ich habe nur einen hauptschulabschluss und ganz ehrlich welcher ausbilder würde so ne alte schachtel wie mich nehmen?

SXignalNf|arbexZ


ausbildung mit 25 und 2 kindern? hab ich denn da noch chancen?

Weiß ich nicht, ausprobieren würde ich sagen...Wenn dein "Ziel" aber sowieso nicht über das des Berufs einer Aldi-Kassiererin hinaus geht, dann brauchst du dafür glaube ich auch keine Berufsausbildung...

ich habe nur einen hauptschulabschluss und ganz ehrlich welcher ausbilder würde so ne alte schachtel wie mich nehmen?

Ich denke da steht dir eher der Hauptschulabschluß als das Alter im Weg. Damit ist es doch schon schwierig heutzutage etwas zu finden.

Was würdest du denn gerne machen?

SkardjellQenpxizxza


Empfehlenswert, obgleich ich selbst erst skeptisch war, finde ich mittlerweile den europäischen Lebenslauf, siehe Google :-)

A8urgorma


Ganz ehrlich....bei so einem Lebenslauf muss man schummeln. Meistens reicht es wenn man in eine Bewerbung die letzten Schulzeugnisse beilegt (wenn man sich für eine Ausbildung bewirbt) und dazu evtl noch ein gutes Abschlusszeugnis vom letzten Arbeitgeber (auch wenn es nur vom Callcenter ist). Die 5 Jahre Kindererziehung würde ich evtl zu zwei Jahren Kindererziehung runterspielen und angeben dass ich die letzen drei Jahre in Callcentern gearbeitet habe, ohne jedes einzelne explizit aufzuzählen.

Ich habe das auch so gemacht. Hatte mit 25 noch keine Ausbildung (zumindest keine mit der ich was anfangen könnte) und habe in tausenden verschiedenen Unternehmen kurzzeitig gearbeitet. Das ließe sich niemals auf einer Seite Lebenslauf aufzählen. Also habe ich mir zwei Betriebe rausgesucht und die Zeit in der ich da war einfach um bis zu einem dreiviertel Jahr verlängert. Sah danach alles schon viel besser aus und genau nachgefragt hat keiner, hatte einige gute Jobangebote :-)

ich habe nur einen hauptschulabschluss und ganz ehrlich welcher ausbilder würde so ne alte schachtel wie mich nehmen?

Der Abschluss ist schon ziemlich blöd. Heutzutage nehmen die doch für so einfache Bürojobs (Bürokauffrau etc.) schon am liebsten welche mit Abitur.....finde ich echt übertrieben. Könntest du nicht den Realschulabschluss nachholen?

LPucyL/ectxric


das meinte mein lebenspartner auch das ich das machen soll aber wenn ich ganz ehrlich bin glaube ich nicht das ich das schaffe weil ich arge Matheprobleme habe / hatte! was mein schatz nicht nachvollziehen kann weil er ein wahres mathegenie ist. was er nicht weiss ist das ich nur auf einer förderschule in einer hauptschulklasse war und ich hart für den normalen hauptschulabschluss kämpfen musste und ich knapp durchgekommen bin. hätte ich diese prüfung nicht bestanden hätte ich nur einen förderschulabschluss was heißen würde ich bin die dümmste person auf erden.

ich hab alles gelernt für die prüfung was ich brauchte! ich saß vor der prüfung und bei allen blättern plötzlich black out´s... ich dachte das kann ja wohl net wahr sein! Mathe musste ich dann noch in die mündliche weil sonst wär ich durchgefallen! komischerweisse da konnte ich dann alles angeben was die wissen wollten. wie dem auch sei das zeugnis zeig ich nur ungern weil in mathe eine dicke fette 5 prangt! -.- ich hätte damals durch ein praktikum fast ne lehre als köchin bekommen. der chef sagte bring dein zeugnis vorbei. er schaute es sich an und meinte dann zu mir "also in der praxis bist du echt super. mit dir kann man gut arbeiten, du lernst schnell... aber wenn ich mir dein zeugnis anschaue... die schule wirst du nicht schaffen! tut mir leid aber ich kann dich net nehmen!" :°( danach war ich sehr niedergeschlagen.

S=ignzaflfarxbeZ


aber wenn ich ganz ehrlich bin glaube ich nicht das ich das schaffe weil ich arge Matheprobleme habe / hatte!

Ich möcht ja jetzt ehrlich gesagt nicht zu hart klingen oder mit dir über Disziplin diskutieren, aber wer mit so einer Einstellung an die Aufgaben des Lebens herangeht, der kann nur verlieren.

Ich schaffe es nicht, ich kann nicht, aber, wenn.....In deinem ganzen Beitrag immer nur Ausreden warum dies und jenes nicht funktioniert hat. Streich doch mal diese ganzen Wörter aus deinem Kopf und versuch es wenigstens. Kinder bekommen hat ja auch funktionert, du wirst doch wohl das bisschen Mathe für einen Realschulabschluß hinbekommen. Das haben schon solche Flaschen hinbekommen, glaub es mir. Du bist nicht dumm, du bist nur faul und bequem und würdest sowieso lieber in deiner Komfortzone bleiben und ein wenig bei Aldi an der Kasse seitzen...Aber das ist wohl nicht dein Lebensziel oder? Und jetzt nicht wieder: Aber, nein, ich kann nicht....Du kannst! Du hast einen Freund, der anscheinend ein wenig Mathe kann, also hast du schonmal sehr gute Voraussetzungen, denn du hast jemanden der dir etwas erklären kann, solltest du etwas nicht auf Anhieb verstehen (was bei jedem mal vorkommt).

Alo informier dich, falls du wirklich ein anderes Lebensziel hast und es vielleicht auch nur dir selber beweisen willst dass du doch einen Realschulabschluß hinbekommst.

Falls nicht kann ich dir nur sagen dass du in der heutigen Zeit mit einem schlechten Hauptschulabschluß eigentlich keine Chancen hast außer -wenn überhaupt- im Niedriglohnsektor. Also wenn du Glück hast bei Aldi an der Kasse.

L4ucyfLectxric


jaja jetzt komt wieder das übliche rumgeflame "du hast keine arbeit, du bist faul, du hast keine lust zu arbeiten!" genau. deswegen frage ich auch so dringlich was in einen lebenslauf reingehört!

mal abgesehen davon wer zahlt den realschulabschluss? das sind so fast 2000 euro die ich nicht habe. warte du brauchst nichts sagen! ich bin ja so faul und suche schon wieder nach einer ausrede um das nicht machen zu müssen! ich glaube nicht das das aa das zahlt!

8lNiax8


In der Ausbildung hatten wir eine 42-jährige Dame in der Berufsschulklasse, sie war sehr engagiert und hatte nach der Ausbildung Abitur und eine abgeschlossene Ausbildung.

Und dafür gab es sogar Geld! *:)

LHucySLe0ctrxic


na wenn das gefördert wird gerne aber aus eigener kraft oder tasche könnt ichs net

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH