» »

Praktikant?Werksstudent?Status nach der Abschlussprüfung?

DWie6 Anonxyme hat die Diskussion gestartet


So...in meiner Verzweiflung nochmal ein Thread zum Praktikum.

Fakten:

1.Ich werde meine B.A.-Thesis im Mai 2010 (SoSe 2010) abgeben, d.h. ich muss mich für das SoSe 2010 rückmelden und bin damit bis Ende September (Ende Sommersemester) an meiner Uni immatrikuliert.

2.Ich werde von April bis September ein Praktikum absolvieren.

Problem:

Bisher ging ich davon aus, während der gesamten Zeit als Student beschäftigt werden zu können, da ich ja schließlich immatrikuliert bin. Nun habe ich aber gestern 2 Dinge gelesen:

1.Für Praktika gilt u.a. die Werkstudentenregelung:

Diese (freiwillige P. im Studium) Praktika werden wie normale Arbeitsverhältnisse bei Studierenden behandelt. Wenn ein Praktikumsentgelt gezahlt wird, müssen daraus Rentenversicherungsbeiträge entrichtet werden. Es gelten die üblichen Ausnahmeregelungen (siehe unsere Rubrik Beschäftigungsverhältnisse) für

kurzfristige Beschäftigungen

Midijobregeln

Minijobs (Bei freiwilligen Praktika muß der Praktikumsgeber im Minijob keine Rentenversicherungsbeiträge zahlen!)

Außerdem gilt natürlich auch die sog. Werkstudentenregelung.

siehe [[http://www.dgb-jugend.de/studium/praktika/im_praktikum/freiwilliges_praktikum hier]]

2.Sobald man seine Abschlussprüfung abgelegt hat, kann man nicht weiter als Werkstudent beschäftigt werden, auch wenn man weiterhin immatrikuliert ist:

Als Werkstudent gilt nicht: Wer bereits die Abschlußprüfung seines Studienfaches abgelegt hat, aber trotzdem noch immatrikuliert ist.

siehe [[http://www.dgb-jugend.de/studium/jobben/jobarten/werkstudenten hier]]

Von dieser Regelung weiß hier allerdings weder der Studienfachberater, noch das Studentensekretariat. Alle sagen, solange ich immatrikuliert bin, ist alles in Ordnung.

Frage:

Was stimmt denn nun ???

Antworten
znuza


hier alles zu finden:

[[http://www.studis-online.de/StudInfo/Studienfinanzierung/praktikum.php]]

dein abschlusszeugnis wirst du ja zeitnah erhalten - dann bist du ohnehin exmatrikuliert, egal, ob du das volle semester gezahlt hast.

ansonsten ist ein studienfachberater eben keine fachkraft für sozialversicherungsangelegenheiten, von daher ganz logisch, dass er davon keine ahnung hat ....

DEie AnIony7mxe


dann bist du ohnehin exmatrikuliert, egal, ob du das volle semester gezahlt hast.

eben nicht. Man wird zum Ende des Semesters exmatrikuliert, in dem man seine letzte Prüfungsleistung erbracht hat.

hier alles zu finden:

[[www.studis-online.de/Studg/praktikum.php]]

dort war ich bereits, dort werden meine Fragen allerdings auch nicht wirklich beantwortet...wie kann ich denn mein Studium abgeschlossen haben, wenn ich nach wie vor immatrikuliert bin?

ansonsten ist ein studienfachberater eben keine fachkraft für sozialversicherungsangelegenheiten, von daher ganz logisch, dass er davon keine ahnung hat ....

die Anzahl der Ansprechpartner an einer Uni ist nunmal begrenzt und für die Unterbringung von Praktika im Studium ist unter anderem eben schon er zuständig

zNuza


also in bayern ist das z.b. sicherlich nicht so, dass du erst am ende des semesters exmatrikuliert wirst ....

wenn du keine studienleistungen mehr erbringen musst inkl. prüfungen, ist das studium beendet - für die diplomarbeit z.b. muss man auch nicht mehr immatrikuliert sein!

ein studienberater ist übrigens keine sozialversicherungsfachkraft - er sollte dir nur raten können, ob die von dir angedachten praktika in deine gewünschte berufsrichtung gehen könnten. er ist kein mädchen für alles, sondern das liegt in der eigenverantwortung des studenten. falls du fragen zur sozialversicherungspflicht hast, wendest du dich ansonsten am besten an das studi-zenter deiner gesetzlichen krankenversicherung. aber deine "ausschnitte" (woher sind die eigentlich? im internet sollte man eigentlich nicht kopieren ohne quellenangabe, da kann es rechtliche probleme geben) sagen es doch schon deutlich!

vorher solltest du allerdings abchecken, ob dich deine praktikumsstelle überhaupt noch möchte, wenn du als "normaler" AN sozialversichert werden musst. denn wg. der sozialversicherungs"problematik" sollte man ein praktikum besser während des studiums ablegen - schließlich ist man danach keine billige arbeitsbiene mehr ....

D:ie AnFonyme


also in bayern ist das z.b. sicherlich nicht so, dass du erst am ende des semesters exmatrikuliert wirst

ich wohne ja auch nicht in Bayern...und man hat es mir sowohl im Studentenskretariat persönlich so gesagt, ebenso der Studienberater und auf der Homepage des Studentensekretariats steht es ebenfalls so...

aber deine "ausschnitte" (woher sind die eigentlich? im internet sollte man eigentlich nicht kopieren ohne quellenangabe, da kann es rechtliche probleme geben) sagen es doch schon deutlich!

??? die Quellen hab ich doch untendran verlinkt? Und die sprechen nunmal von Werkstudenten..daher ja die Frage,ob man als Praktikant automatisch Werkstudent ist...

vorher solltest du allerdings abchecken, ob dich deine praktikumsstelle überhaupt noch möchte, wenn du als "normaler" AN sozialversichert werden musst. denn wg. der sozialversicherungs"problematik" sollte man ein praktikum besser während des studiums ablegen

genau darum gehts doch!

DFiplomftussxi


Also an meiner Hochschule ist es auch so, dass man bis zum Ende des Semester immatrikuliert ist, selbst wenn die Diplomarbeit schon abgeben ist.

Ich arbeite auch noch bis Ende Mai als Werkstudent, werde aber im März fertig mit dem Studium. Ich werde die ganze Zeit schon nach Stunden bezahlt und muss nur aufpassen, dass ich die 400 Euro Grenze nicht überschreite.

Deshalb verstehe ich dein Problem auch gar nicht so richtig. Bei mir ist es völlig irrelevant welche Arbeitsbezeichnung in meinem Arbeitsvertrag steht. Es steht Werkstudent drin aber trotzdem werde ich ganz normal weiter nach Abschluss des Studiums dort arbeiten (aber unter den 400 Euro).

Es interessiert doch im Prinzip niemanden als was du arbeitest.

D/i,e An"onyme


Es interessiert doch im Prinzip niemanden als was du arbeitest.

naja,die Krankenversicherung usw. wird das ja schon interessieren :-/ die ganzen Sozialabgaben sind doch unterschiedlich,je nachdem,ob man als Student oder als normaler Arbeitnehmer angestellt ist,oder?

z3uzxa


deswegen frag' man nicht bei der krankenkasse (die wissen sicherlich 100% wie das funktioniert) ... mach's einfach als werkstudent!

kommt letztendlich v.a. darauf an, wie gut die personalabteilung ist - schließlich kannst du nichts für eine falschanmeldung!

D'iplomtmusxsi


naja,die Krankenversicherung usw. wird das ja schon interessieren :-/ die ganzen Sozialabgaben sind doch unterschiedlich,je nachdem,ob man als Student oder als normaler Arbeitnehmer angestellt ist,oder?

Ich zahle mit meinen 400 Euro gar keine Sozialabgaben. Wichtig wäre ja erstmal zu wissen, ob du überhaupt was verdienst! Wirst du als Praktikant oder als Werkstudent eingestellt?

BhaJbs-x01


Der Werkstudentenstatus endet mit der Abschlussprüfung! Danach bist du voll versicherungspflichtig, egal, wie lange du noch immatrikuliert bist.

Solltest du unter 400 Euro verdienen, zahlt der Arbeitgeber die pauschalen KV-und RV-Beiträge. Krankenversichert bist du jedoch damit nicht. Darum musst du dich selbst kümmern.

Beste Grüße @:)

D}ie 0Ano{nyme


deswegen frag' man nicht bei der krankenkasse

ach,oben hast du doch noch genau das empfohlen?Hab ich übrigens ohnehin längst getan,aber noch keine Antwort erhalten...nützt mir auch nix,da irgendwelche krummen Dinger zu drehen,weil ich das alles auch der Rentenversicherung melden muss wegen meiner Halbwaisenrente und die das ohnehin der Krankenkasse melden...lieber such ich vorher ne andere Lösung,als hinterher irgendwelche Nachzahlungen leisten zu müssen...

falschanmeldung

genau das will ich doch erstmal wissen,ob es denn überhaupt eine wäre!

B2abpsx-b01


@ Diplomtussi:

Bei mir ist es völlig irrelevant welche Arbeitsbezeichnung in meinem Arbeitsvertrag steht. Es steht Werkstudent drin aber trotzdem werde ich ganz normal weiter nach Abschluss des Studiums dort arbeiten (aber unter den 400 Euro).

Es interessiert doch im Prinzip niemanden als was du arbeitest.

da irrst du dich gewaltig; das ist das erste, worauf sich Prüfer stürzen :-| Solange du unter den 400 Euro bleibst und keinen weiteren 400-Euro-Job hast, ist alles gut.

Als Werkstudent gelten andere SV-Regelungen: hier führt der Arbeitgeber nur Rentenversicherun gsbeiträge ab. Das ist der Unterschied.

D iUplom"tussxi


Krankenversichert bist du jedoch damit nicht. Darum musst du dich selbst kümmern.

Das stimmt doch so auch nicht. Während des Studiums ist man doch sowieso krankenversichert. Entweder in der Familienversicherung, wenn man unter 25. ist oder in der Studentischen Krankenversicherung über 25. Und beides endet erst mit der Exmatrikulation. Die Krankenkasse erfährt doch gar nicht, wann du die letzten Prüfungen hattest. Du reichst einfach irgendwann deine Exmatrikulation ein und die wird ja bei dir erst am Semesterende sein.

D@ien A"no5nymxe


Wichtig wäre ja erstmal zu wissen, ob du überhaupt was verdienst!

ja...wird innerhalb der Gleitzone liegen,also nicht unter 400€...

Wirst du als Praktikant oder als Werkstudent eingestellt?

eigentlich mache ich ein Praktikum...daher frag ich ja,ob die beiden Sachen rechtlich gleichgestellt sind,wie man ja aus dem ersten Zitat schließen könnte... :-/

Der Werkstudentenstatus endet mit der Abschlussprüfung! Danach bist du voll versicherungspflichtig, egal, wie lange du noch immatrikuliert bist.

aber warum?Das ist doch eigentlich komplett unlogisch?Und wie gesagt...jeder an der Uni (sogar der Leiter des Studentensekretariats) sagt,solange man immatrikuliert ist,gibt es überhaupt kein Problem... :-/

naja...schlimmstenfalls muss ich mich halt noch für ein anderes,zulassungsfreies Fach einschreiben...

Bxabsg-x01


Nun ja, ich bin Personalbuchhalterin und habe so einiges an Prüfungen hinter mir

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH