» »

Praktikant?Werksstudent?Status nach der Abschlussprüfung?

D)ie An!onyxme


Während des Studiums ist man doch sowieso krankenversichert. Entweder in der Familienversicherung, wenn man unter 25. ist oder in der Studentischen Krankenversicherung über 25. Und beides endet erst mit der Exmatrikulation. Die Krankenkasse erfährt doch gar nicht, wann du die letzten Prüfungen hattest.

jein...ich bin bislang über meine Halbwaisenrente krankenversichert...und die fragen auch die ganze Zeit nach dem Termin meiner Abschlussprüfung (den es so ja aber nicht gibt) und nicht nur nach dem letzten Semester :-/ und die leiten wie gesagt jede Änderung direkt an die Krankenkasse weiter...

B@abs-X0x1


Das stimmt doch so auch nicht. Während des Studiums ist man doch sowieso krankenversichert.

Genau! Und damit hat ein Arbeitgeber nichts zu tun. Das meinte ich :)z

D-iplom=txussi


Und wie gesagt...jeder an der Uni (sogar der Leiter des Studentensekretariats) sagt,solange man immatrikuliert ist,gibt es überhaupt kein Problem..

Dann machs doch einfach so und frag nicht großartig bei der Krankenkasse nach. ;-)

Bei meiner Krankenkasse ist es z.B. so, sollte es kein Pflichtpraktikum sein, sondern ein freiwillig dann "darf" man nicht mehr als 20 Stunden in der Woche arbeiten, weil sonst der Studentenstatus wegfallen würde. Gleiches gilt bei Werkstudenten. Mein Unternehmen hat mir damals einfach einen 20 Std. Arbeitsvertrag ausgestellt und ich habe dann oft auch mehr gearbeitet. Im Nachhinein glaube ich, war das völliger Quatsch, da doch eine Krankenkasse niemals erfährt, wie viele wöchentliche Arbeitsstunden ich habe oder was in meinem Arbeitsvertrag überhaupt steht.

DCieD A'nIonymxe


Bei meiner Krankenkasse ist es z.B. so, sollte es kein Pflichtpraktikum sein, sondern ein freiwillig dann "darf" man nicht mehr als 20 Stunden in der Woche arbeiten, weil sonst der Studentenstatus wegfallen würde. Gleiches gilt bei Werkstudenten.

das ist generell so...

Dann machs doch einfach so und frag nicht großartig bei der Krankenkasse nach.

geht aus oben genannten Gründen nicht...

DTi9plomltusxsi


ich bin bislang über meine Halbwaisenrente krankenversichert...und die fragen auch die ganze Zeit nach dem Termin meiner Abschlussprüfung (den es so ja aber nicht gibt) und nicht nur nach dem letzten Semester

Na dann melde das doch so. Du kannst doch nix dafür, dass es keine Abschlussprüfung.

D8ie An6onyxme


Du kannst doch nix dafür, dass es keine Abschlussprüfung.

naja...sie können ja aber jederzeit eine Kopie des Abschlusszeugnisses verlangen und damit fliegts dann ja eh auf...

es geht mir wie gesagt nicht darum,wie ich am besten krumme Dinger drehen kann,sondern erstmal darum,wie die Fakten aussehen und wie ich das Ganze dann auf möglichst legalem Weg regeln kann ]:D

Bha>bs-01


@ die Anonyme:

also, sobald du deine Abschlussprüfung abgelegt hast, kannst du nicht mehr als Werkstudentin im sozialversicherungsrechtlichen Sinne von deinem Arbeitgeber abgerechnet werden :|N du bist auch verpflichtet, das Datum bekannt zu geben. Als Minijobberin unter 400 Euro gibt es kein Problem (solange es nur der eine Minijob ist. Mehrere werden zusammen gerechnet).

Soviel ich weiß, bleibt die studentische Krankenversicherung jedoch bis zum Ende der immatrikulation bestehen - hier würde ich aber sicherheitshalber noch mal nachfragen.

Bei einer Beschäftigung, die innerhalb der Gleitzone(401 - 800 Euro) liegt, zahlst du weniger SV-Beiträge, kannst aber für die Rentenversicherung auf die Anwendung der Regelung verzichten. Auch das musst du schriftlich machen. Lohnsteuern fallen in diesem Bereich bei Steuerklasse 1 nicht an.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen?

Beste Grüße @:)

Dxie Adnobny%me


Soviel ich weiß, bleibt die studentische Krankenversicherung jedoch bis zum Ende der immatrikulation bestehen - hier würde ich aber sicherheitshalber noch mal nachfragen.

ich hab doch aber gar keine studentische Krankenversicherung ;-D Das Problem ist eben,dass ich nicht weiß,ob ich das Praktikum als Nicht-Student überhaupt kriege...von daher muss ich irgendwie Student bleiben... :-/

also, sobald du deine Abschlussprüfung abgelegt hast, kannst du nicht mehr als Werkstudentin im sozialversicherungsrechtlichen Sinne von deinem Arbeitgeber abgerechnet werden

wo steht das denn eigentlich?Also ich mein,wo ist das festgelegt?Ich les das nur immer überall,aber ohne Angabe von einem Gesetz oder so ;-D weißt du das vielleicht?

Danke dir @:)

Blabs-x01


Das steht irgendwo, ich glaube, im SGB.... die wollen ja auch ihre Beiträge haben :-/ hab das alles schon öfter mit der Deutschen Rentenversicherung durch

B3ab)s-0x1


[[http://www.dgb-jugend.de/studium/jobben/jobarten/werkstudenten]]

hier kannst du es nochmals lesen: "Als Werkstudent gilt nicht, wer bereits die Abschlussprüfung abgelegt hat, aber dennoch weiter immatrikuliert ist"

Steht weiter unten, unter "Achtung" ;-)

D[ie &AnoBnywme


von dort hab ich doch die Zitate im ersten Beitrag ;-) da steht aber auch keine Quelle (also irgendein Paragraph oder irgendwas) dabei...

Bdabsv-x01


Stimmt aber, glaub mir. Ich hab es bei einer Betriebsprüfung selbst erlebt :-/

Dsie 2Anonyxme


dann wird mir wohl nix anderes übrigbleiben,als mich umzuschreiben :-/

Bhabs_-x01


Ja, der Staat hält überall die Hand auf :-(

Ich wusste das damals auch nicht, bin auch immer anhand der Immatrikulationsbescheinigungen vorgegangen. Der Betriebsprüfer ist mir auf die Schliche gekommen, und es mussten SV-Beiträge nachentrichtet werden....

DQie fAnonxyme


und es mussten SV-Beiträge nachentrichtet werden....

das will ich halt vermeiden :-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH