» »

Wer muss für Schaden aufkommen, Mieter oder Vermieter?

mYoonCnBight hat die Diskussion gestartet


hallo! wir haben heute unserer vermieterin gemeldet, dass seit gestern wasser unter dem spülbecken ausläuft. ich tippe, dass irgendein rohr defekt ist, da der untere schrank total nass ist. jetzt meinte unsere vermieterin, dass wir die kosten selber tragen müssen...wir kennen sie ja schon das sie sich gerne aus allem raushält.z.b. hat sie bis heute den teppichboden nicht gewechselt und er ist seit mind. 10 jahren drin. sie ist ja verpflichtet es regelmäßig (soweit ich mal mitbekommen habe alle 6 jahre den teppich zu erneuern).

und nun ist meine frage, ob wir tatsächlich die reperaturkosten selber zahlen müssen? wir haben mom. kein geld und wenn es so weiter geht, fängt es jah hinter dem schrank an zu schimmeln...lg @:)

Antworten
A)leoxnor


Wenn Rohre defekt sind ist natürlich die Vermieterin zuständig zumindest nen Handwerker zu schicken um abklären zu lassen wo es leckt.

Aber das der Teppichersatz Sache des Vermieters ist, ist mir wirklich neu.

bCetxnic


Hallo!

Vermutlich ist nur der Siffon unter dem Spülbecken undicht. Selbst wenn da ein anderes Teil defekt ist, kostet das nur eine Kleinigkeit. Die Vermieterin muss solche Bagatellschäden meines Wissens nicht zahlen, sondern kann vom Mieter bis zu einer bestimmten (geringen) Höhe die Reparatur verlangen.

h'aphaxzard


uck mal in deinen Mietvertrag unter "Kleinreperaturklausel". Üblicherweise muss man Kleinreperturen als Mieter selber tragen. In meinem Mietvertrag steht bis zu einer EInzelsumme von 75 € und insgesamt pro Jahr nicht mehr als 150 € (oder so ähnlich, habe ich jetzt nicht nachgesehen).

Mein Tipp

Handwerklich begabten Kumpel akquirieren und der macht das für einen Euro fuffzich und aus ist (Falls es wirklich nur der [[http://de.wikipedia.org/wiki/Siphon_%28Geruchsverschluss%29 Siphon]] ist).

Das mit dem Teppich ist übrigens falsch. Der VM muss den nicht auswechseln.

meojonnyight


hmmm...blöd nur das ich mich da überhaupt nicht auskenne und meine mutter morgen ins kh kommt :-( es geht mir eig. darum, dass wenn wir es zahlen müssen, dass es an mir hängen bleibt. und da sie ja schon oft irgendwas abgelehnt hat, was normalerweise ihre aufgabe gewesen wäre, möchte ich eig. schon wissen ob sie recht hat oder uns nur mal wieder verarscht... :=o

@ betnic

sry wenn ich ganz blöd frage, was ist der siffon ??? und woher merk ich es, dass der undicht ist ??? ich trau mich gar nicht mehr zu spülen und danach den schrank aufzumachen ;-D da kommt immer eine schöne welle voller wasser.

w&altoxn


tach! wenn ein rohr undicht ist, (wasserzuleitung) dann müsste es dem vermieter zugesprochen werden.

wenns aber zb das abfluss rohr ist ,das vieleicht undicht geworden ist, weil mann drann gewackelt hat,oder ständig irgendwelche lappen zwischenklemmt oder was auch immer, dann bin ich der meinung, das der mieter das zu tragen hat.

ist ja hier schlecht beschrieben.

aber der beste weg, ist ja immer erst dem vermieter ,die kosten aufzudrängen.

h^aQphaCzarxd


da kommt immer eine schöne welle voller wasser.

Erstes Mittel der Wahl: Eimer drunterstellen!

wualtxon


vieleicht mal lokalisieren,wo die pampe überhaubt herkommt,

und dann mal ein eimer unterstellen ,

dann läufts auch nicht überall hin, und dann entsteht auch kein schimmel.

und die folgekosten, von deinem verursachten schaden, bleiben dann auch noch im rahmen.

w9altxon


;-D da überschneiden sich ja die antworten , gibt hie ja zum glück noch leute die ein wenig durchblick haben. ;-D

msoonSnixght


ja hab ich heute auch gemacht =) nur weiß ich nicht ob es an der richtigen stelle liegt...wir haben auch schon selber probiert rauszufinden wo es leckt, aber nirgends was gefunden außer ganz ganz hinten am schrank an so einem kleinen dünnen rohr (schätze mal vom wasserhahn)das er feucht war. mysteriös diese ganze sache ;-D

hfapheaza:rd


Walton

Du liegst falsch. Es gilt hier erst einmal nicht das Verursacherprinzip. So lange der Einzelrechnungsbetrag mit der Kleinraperaturklausel abgegolten ist, ist es egal, wessen Fehler ursächlich war. Der Mieter muss zahlen.

Aber

Das gilt nur bei Verschleiß an Gebrauchsgegenständen (Wasserarmaturen, Thermostate, Abflussrohre, Jalousien).

hVaphaziard


Ist das Wasser denn klar / sauber oder ist es eher dreckig (Abwasser)?

Los schau mal in euren Mietvertrag wegen der Kleinreperaturklausel.

Und im Notfall den Handwerker rufen, bevor ihr einen Wasserschaden habt, den dann keiner tragen will.

lqalaitne


habt ihr kein zweites becken in der wohnung?in welchen raum ist das denn?wenns ein zweites becken gibt,würde ich erstmal auf das ausweichen,bis die sache bereinigt ist

wdalstoxn


vieleicht sollte mann sich

,bevor mann sich fragt, wer die kosten übernimmt,erstmal gedanken machen,

wie kann ich den schaden flach halten ;-D

m]oonnni>ght


das mach ich ja die ganze zeit ;-D trotzdem will ich wissen woher und was es sein kann und wer die kosten tragen muss unsere vermieterin ist kein ungeschriebenes blatt ich sage nur steuerhinterziehung :=o wieso sollte sie dann bei uns ehrlich sein? ich (mal wieder) würde es ja zahlen wenn es berechtigt wäre, dass wir die kosten tragen müssen.für jedes problem gibts eine lösung nur ich will mich nicht verarschen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH