» »

2. Ausbildung, aber zu schlechtes Zeugnis für die Bewerbung

LGudKix84


Hast Du denn auch als Kosmetikerin gerabteit? Warum willst Du umschulen? Oder willst du die Ausbukdeungen verbinden=?

Nach nem Studium muß man das Abitzeugnis nicht mehr beilegen, intressiert keine Sau.

r0utsVchixe


Kann mir nicht vorstellen, dass bei ner Bewerbung als Bürokauffrau irgendjemand nur mit ihren Leistungen während der Ausbildung zur Kosmetikerin zufrieden stellen lässt :=o

r'utgschxie


* ,dass sich bei ner Bewerbung..

Abli+enx37


Machen kannst du wie du willst. Ich habe mich bisher immer OHNE ein Schulzeugnis beworben, auch für die Ausbildung. Hatte nie Probleme, hat auch niemand nach gefragt.

Eohemalige@r NuKtzer (#e325731x)


Zeugnisse gehören in eine Bewerbung, aber es gibt extra Bewerbungszeugnisse, wo sowas wie Fehlstunden und so nicht draufstehen. Wir haben damals in der Schule sowas bekommen

vziole;ttxahh


danke für eure antworten:

das ist ja richig doof,nur weil damals vor 7 jahren in der realschulzeit alles schlecht verlief habe ich sogut wie keine chancen um mich jetzt beruflich gesehen weiterzubilden. also ist meine einzigste möglichkeit nochmal in die schule zugehen (bleibt bei mir dann nur das Fachabi übrig) um mich danach mit diesem zeugnis für eine ausbildung zubewerben anstatt mit dem realschulzeugnis.oder ??? ??? ??? ??? ???

sQingWhxa


@ anonyme:

nach meinem Studium hab ich das Abi-zeugnis nicht mit beigelegt: Im öffentlichen Dienst gibt es aber Stellen, die wollen das sehen: Trotz 10 Jahre Berufserfahrung!

p|erc$eptixon


Im öffentlichen Dienst gibt es aber Stellen, die wollen das sehen: Trotz 10 Jahre Berufserfahrung!

Tatsächlich? Schreiben die das dann wenigstens dabei oder woher soll man das wissen? Ich hätte nie mein Abtiurzeugnis beigelegt da ich immer dachte, die wundern sich darüber weil das doch gar nichts mehr aussagt (außer, dass ich mich extrem gesteigert habe ;-)).

sBi8ngha


ja stand dabei - aber das ist ja nicht das Problem der TE: Ich denke auch, dass man das Realschulzeugnis beilegen muss; vielleicht im Anschreiben erwähnen, warum es so schlecht ist??

6x8Fabisan68


Du kannst ess weglassen - nur das wird sicherlich auffallen, dann kommen Nachfragen und dann wird erst recht auf dein Realschulzeugnis geguckt.

Ich hatte das mal, im Lebenslauf stand "Abitur", nirgendswo war ein Abiturzeugnis zu sehen. Also bei der Bewerberin nachgefragt und dann war schnell klar, warum das Zeugnis beilag.

Hätte es von vornerein bei der Bewerbung dabei gelegen, hätte ich wahrscheinlich kurz drüber geguckt und dem Zeugnis keine großere Bedeutung beigemessen. Für mich zählen da andere Attribute. Ist nur leider nicht überall so.

Du kannst versuchen, dich mit dem schlechten Zeugnis zu bewerben, manche Personaler laden trotzdem zum Bewerbungsgespräch ein. Ansonsten hilft wohl wirklich nur der Weg über's Fachabi - obwohl ich nicht weiß, ob man nicht mit dem Abschlusszeugnis von der Realschule besondere Bedingungen erfüllen muss, um es machen zu können? :-/

L2ud?i84


Sorry für die Rechtschreibfehler |-o

Der Beitrag sollte lauten:

Hast Du denn auch als Kosmetikerin gearbeitet? Warum willst Du umschulen? Oder willst Du die Ausbildungen verbinden?

Nach dem Studium muß man das Abiturzeugnis nicht mehr beilegen, das interessiert dann niemanden mehr.

Ausnahme: wie schon genannt, im öffentlichen Dienst. Da wollen sie alle möglichen Zeugnisse haben, das wird dann aber angefordert, wenn sie es vermissen (ist wohl eine pro Forma Angelegenheit).

v4iol-ettxahh


Ludi: also die ausbildung zur kosmetikerin habe ich gemacht weil es eine private ausbildung war die auch staatl. anerkannt ist und auch auf eine gängigen berufsschule ist,die aber ja privat ist und man dafür sehr viel geld hinblättern muss.Damals war dies die einzigste möglichkeit mit diesem realschulzeugnis eine ausbildung zu machen. damals wollte ich auch die ausbildung machen, aber dieser beruf erfüllt mich einfach nicht,während der ausbildung hatte ich immer das gefühl das mir das nicht ausreicht.deswegen habe ich danach auch nicht in dieser branche gearbeitet,sondern einfach nur als verkäuferin.

Als ich habe schon die möglichkeit das fachabi zumachen. ich habe es auch vor 3 monaten versucht mit dem fachabi aber mir haben ABSOLUT die grundvorraussetzungen gefehlt, vorallem im englisch und mathe. In der berufsschule hatte ich einfach kein mathe.englisch hatten wir zwar aber dort,aber weil viele aus russland kamen und die in russland kein englisch anscheind hatten mussten wir uns alle auf deren stand anpassen damit die auch mitkommen.

K_ad)hvixdya


Ludi84:Nach nem Studium muß man das Abitzeugnis nicht mehr beilegen, intressiert keine Sau.

Tja,

da würde ich Dir mal zustimmen.

Aber Augen auf: die TE hat kein Abizeugnis, und kein Studium!

Folglich wird sie selbstverständlich kein Abi-zeugnis beilegen, und da sie kein Studium gemacht hat sondern nur eine ganz spezielle Ausbildung, die mit der Ausbildung, die sie anstrebt, nichts zu tun hat, muss sie natürlich das Realschul-Zeugnis reinlegen.

K"adVhridyxa


deswegen habe ich danach auch nicht in dieser branche gearbeitet,sondern einfach nur als verkäuferin.

Aber wenn Du Berufserfahrung hast, ist das doch gar kein Problem!

Leg das Realschulzeugnis rein, aber ganz hinten - ist ja das älteste!

Davor dann das Abschlußzeugnis von der Kosmetikerlehre, da stehen ja auch Noten bei der Berufsschule drin, die sind ja besser.

Davor dann ein Zwischenzeugnis von Deiner Arbeit. Pass aber auf, es gibt da nur so standardisierte Formulierungen, aber das Zeugnis kann für Dich gut aussehen, ist abernicht so ganz das was Du eigentlich wolltest (wenn man die Formulierungen in ne Note umrechnen würde).

Extra noch Fach-Abi zu machen um das schlechte Realschulzeugnis auszugleichen ist Quatsch; wenn Du ganz sicher gehen willst, dann mach ein Praktikum im Büro und lege das hoffentlich gute Zeugnis/Beurteilung ganz vorne hinein.

Das klappt schon!

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH