» »

Und da waren sie wieder: Meine 3 Probleme...

J}ascmindxa75 hat die Diskussion gestartet


... kein Geld, kein Job, keine Ahnung wie es weitergehen soll. Das ist das "berühmte" Zitat aus einem Otto-Film. Eigentlich recht lustig, nur wenn man selbst davon betroffen ist, ist es eben nicht mehr lustig.

Ich bin gerade total deprimiert und am Boden zerstört. Ich weiß einfach nicht mehr weiter und vor allem weiß ich nicht, wo ich noch einsparen soll.

Folgende Situtation: Mein Mann ist Facharbeiter, muss aber für einen (wie ich finde) sehr geringen Lohn arbeiten. Ich arbeite von zu Hause auf 400 €-Basis, allerdings ist mein Arbeitgeber nicht sehr zuverlässig und ich muss ständig hinter der Arbeit hertelefonieren. So ist es nicht selten, dass ich monatlich nur 200 € verdiene.

Heute ist der 15. und unsere Konten sind leer. :°( Seit Wochen, eigentlich schon seit Monaten, bin ich auf der Suche nach einem neuen Job. Ich habe einige Bewerbungen am Laufen, aber nichts tut sich. Ich bekomme entweder Vertröstungen oder gar keine Antworten.

Ich war beim Arbeitsamt um mich arbeitssuchend zu melden, doch die "Dame" sagte, im meinem Alter (34!!!) sei es für sie schwierig, mir einen Job zu vermitteln, deswegen soll ich selber suchen. (ACH, DASS TUE ICH DOCH.)

Die Lebenshaltungskosten sind sooo hoch geworden, so dass uns die Kosten bald das "Genick brechen". 140 € Gas, 100 € Strom, dann die Rate für das Haus. Von den Versicherungen und Grundbesitzabgaben will ich jetzt mal gar nicht reden. :|N

Wir leisten uns nichts. Wir gehen nicht essen, nicht ins Kino, machen keine Ausflüge oder gar Urlaube. Wann denn auch, mein Mann geht 60 bis 70 Stunden die Woche arbeiten, für einen Hungerlohn.

Heute habe ich all meine Versicherungsunterlagen herausgesucht und werde morgen meine Versicherung aufsuchen, weil ich echt überlege, einige Verträge zu stornieren oder zumindest in günstigere Verträge umzuwandeln. Dabei haben wir nur die wichtigsten Versicherungen, wie Hausrat, Haftpflicht- und Hundehaftpflicht.

Oh man...., sorry für mein Rumgejammere, aber ich mußte einfach mal die Lust ablassen.

lg Jasminda

Antworten
E-rdneukkel


dafür kannste die vom amt anschwärzen! für welchen bereich suchst du den arbeit?was hast du den gelernt?

J%asmninda7x5


für welchen bereich suchst du den arbeit?

Eigentlich suche ich etwas im Büro, da ich gelernte Reno-Fachangestellte bin. Habe mich aber auch in verschiedenen Läden für die Warenverräumung beworben. Ist ja auch egal, wo das Geld herkommt, Hauptsache Arbeit.

dafür kannste die vom amt anschwärzen!

Echt? Anfangs hatte ich überlegt, ob ich mich über die "Dame" beschweren soll, hab den Gedanken aber dann wieder beiseite geschoben. Weil ich nicht wußte, wo ich das tun könnte.

E!rdn0ukkel


ehrlich gesagt, ich würds tun! die wischt sich genauso den hintern ab wie du ;-) ausserdem finden ich, das die einen behandeln, wie menschen 2. klasse... und das sollte in der heutigen zeit nicht mehr sein! im einzelhandel kann ich dir sagen, das die meisten betriebe nur noch frauen bis 30 (!!) einstellen... aber als reno dürftest du ja schnell was finden...

ich will jetzt nicht zu direkt sein, aber wie bist du vom äusserlichen gebaut? was ich damit sagen will ist, egal wie du aussiehst! wer arbeiten will, findet arbeit! lass dich niemals von so einer wie vom amt unterbuttern! schnapp dir die gelbe seiten, google die kanzleien und schreib bewerbungen. gehe da persönlich hin und gebe sie ab! und tatatataaaa hast was neues :)

d u]mmef?raTge


Typisch Arbeitsamt. So was oder ähnliches hab ich schon öfter mal gehört.

Zur Sache: Hast Du schon mal über Zeitarbeit nachgedacht? Die Bezahlung ist zwar jämmerlich, aber es wäre ein Anfang. Du würdest wieder rein kommen und könnest Dich darauf aufbauend bei anderen Firmen bewerben. Macht bei vielen Arbeitgebern einen besseren Eindruck, als wenn Du Dich direkt als jemand bewirbst, der (ich vermute mal) längere Zeit aus dem Job draußen war.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH