» »

früherer Arbeitgeber fordert Geld von mir zurück

cmheeky[angxel81


@ aurora

aber der AG, der jetzt Geld von dir fordert, muss ja die Stundenzettel haben. Aufgrund dieser ist dir ja das Geld ausgezahlt worden. Also soll er dir die Kopien schicken oder zeigen und dann weißt du, ob es stimmt oder nicht. Wenn er keine Stundenzettel hat, dann kann er dir gar nichts.

Wie konnten die denn die Provision manipulieren? Hast du keine Abrechnung geschrieben oder ähnliches?

rKut$scxhie


Die Provision ist mir egal. Ich finde es nur unverschämt, dass die da trotzdem noch ankommen und Geld fordern.

Dachte ich mir. Aber so flapsig rumzuargumentieren wirkt eben schnell wie "Jaja kann sein das sie noch 100eur zurück bekommen aber das gleicht sich ja auch weilse mir eigtl. eh noch provision schulden" ;-)

A|urorxa


Wie konnten die denn die Provision manipulieren? Hast du keine Abrechnung geschrieben oder ähnliches?

Das war so eine art Callcenter. Wenn ein Vertrag abgeschlossen wurde, dann im Computer und die Abschlüsse befanden sich danach in dem System. Ich selbst habe mir meine Abschlüsse aufgeschrieben und habe dem Chef von der Zeitarbeit auch gesagt dass ich viel mehr Abschlüsse hatte als die dem angegeben haben, aber da er mit den Leuten dort wohl gut befreundet war, hat er sich nicht darum gekümmert und mir nicht geglaubt. Habe ja dann auch gekündigt.

aber der AG, der jetzt Geld von dir fordert, muss ja die Stundenzettel haben

Vielleicht haben die die Listen noch. Es hatte ja nichtmal jeder seinen eigenen Stundenzettel, da gab es Listen wo sich alle drauf eintragen mussten. Der soll das wirklich erstmal beweisen. Habe nur Angst, dass ich nachher Anzeigen und Gerichtsverfahren am Hals habe. Habe keine Rechtschutz :-(

A)uroxra


Aber so flapsig rumzuargumentieren wirkt eben schnell wie "Jaja kann sein das sie noch 100eur zurück bekommen aber das gleicht sich ja auch weilse mir eigtl. eh noch provision schulden"

Ich weis. Aber ich dachte vielleicht sieht er es ein und lässt mich in Ruhe :-/

cKheieky5an"gelQ81


Vielleicht haben die die Listen noch

die Unterlagen müssen 10 Jahre aufbewahrt werden, falls a) solche Fälle auftauchen und b) die dt. Rentenversicherung prüft. Wenn keine Zettel, dann keine Beweise, dann keine Forderung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH