» »

Wie finde ich eine Wohnung?

m9arRysue


also ich habe in einer großen deutschen stadt, mit extrem unverschämten mieten, meine traumwohnung ohne makler gefunden ;-)

einfach hartnäckig internet und zeitungen durchforsten und sich zeit lassen.... mit druck geht nix.

meine wohnung kam als gefühlte 100000ste.war aber nur die 15. :)

es geht, man muss nur geduld habe.

makler habe ich nicht eingesehen.denen für (teilweise) unverschämte besichtigungen geld geben, fand ich doof. das kann ich allein auch :)

und wie wäre es mal mit einem inserat in mehreren zeitungen? dann rufen die leute DICH an ;-) hat bei einigen bekannten gefruchtet.

und mittlerweile suchen die leute ja auch im vz, bei den lokis und sonstwo nachmieter ;-) schau einfach mal.weiß ja nicht wo du arbeitest,vielleicht kann man da nen aushang machen?ausserdem schön im bekannten/freundeskreis erzählen das man sucht. manchmal kennt ja doch jemand wen,der wen kennt,der wen kennt... *:)

S/andr0a20706


Ich dachte ich hätte mal hier gelesen, was du beruflich machst. Ich studiere das aber erst, bin erst 22.

EprsHtes_xmal


Naja ich bin auch Student. Hast du ein festes Einkommen? Sprich einen regelmäßigen Hiwijob oder sowas?

Wenn du nur einen festen Unterhalt hast könnte es schwierig werden ohne Bürgschaft eine Wohnung zu bekommen.

Ansonsten würde ich das bei der Bewerbung für die Wohnung gar nicht aufschlüsseln, sondern alles zusammenzählen und als Einkommen = XXX Euro darlegen.

muarika' ster\n


ich hab meine richtig gute wohnung mit den beschissenen voraussetzungen, zeitdruck, studentin, anfang 20, alleinerziehende mutter eines babys, quasi genau auf die wohnungen scharf, auf die auch doppelverdienende paare ohne kinder scharf sind, dadurch gekriegt, dass ich einfach dreist bei den nachbarn geklingelt hab, als ich die leeren fenster gesehen habe.

die wohnung war da ne woche frei, wurde noch renoviert und war noch lange nicht auf dem markt. und da mein vermieter nicht der große freund davon war, sich den stress mit inseraten, besichtigungen und so zu machen, hat er mich dann genommen.

also durch die gegend rennen und schaun, was frei steht und wer gerade auszieht, lohnt sich :)^

Doer kuleinue Prxinz


Makler!

Dem kannst du ganz genau vorgeben, was du suchst: Stadtteil(e), Anzahl der Zimmer, Ausstattung, Tiefgarage mit einem/zwei/drei Plätzen, Aufzug, Wassergrundstück, Dachterrasse, Doppelverglasung, Dreifachverglasung, usw. ... . Ein Makler, wenn er was taugt, wird immer fündig werden, kostet dich aber halt zwei bis drei Monatskaltmieten plus MwSt.

DXer {klei5ne ?Prinxz


Wenn du mal oft genug mit falschen Angaben zu irgendwelchen grottigen Hütten gelockt worden bist und die Besichtigung mit 30 anderen Interessenten zusammen hinter dich gebracht hast, wirst du davon eh die SChnauze voll haben und dich mit konkreten Vorgaben an einen (oder mehrere) Makler wenden.

maarika cstern


naja, um so mehr leute über makler gehen, um so mehr wird der freie wohnungsmarkt kleiner.

ist das wirklich eine entwicklung, die man unterstützen sollte ???

HOolabvienxe


Naja, toll ist das sicherlich nicht mit den Maklern, aber was soll man machen ???

Wenn ich die ganze Zeit zusammenrechne, die ich mit Suche verbracht habe und dann letztendlich doch noch einen Makler zahlen durfte, naja, dann hätte ich mir gleich einen Makler nehmen können, wäre "günstiger" gewesen und ich hätte meine kostebare Zeit nicht opfern müssen. :-/

o&llXe taBntxe


Wie läuft das? Was muss ich tun?

Ich habe nur einmal eine super Wohnung ohne Anzeigen oder Makler gefunden. Das funktionierte aber nur, weil wir ganz in der Nähe wohnten. Primär musst du wirklich jedem, den du irgendwie kennst, erzählen, dass du etwas suchst. Dann kommt immer mal jemand an mit "eine Bekannte zieht demnächst aus, ich frag sie mal", hab ich später im Büro und im Freundeskreis öfters so mitgekriegt. Die Traumwohnung damals fanden wir per Zufall, weil mir eine Katze zugelaufen war und ich auf der Suche nach den Besitzern mit den Leuten sprach und erfuhr, dass sie gerade ein Haus bauen. Übrigens hatten wir nur ein paar Nachbarn gesagt, dass wir aus der alten ausziehen. Bereits am nächsten Morgen klingelten die ersten Interessenten: "ich habe gehört...". Die Wohnung war hässlich, aber die Lage bei jungen Leuten begehrt, solche Wohnungen kommen tatsächlich kaum auf den Markt.

Bei Massenbesichtigungen sind wir immer gleich wieder abgedreht. Eine Kollegin hatte sich das öfters angetan, hatte immer gleich schon Kopien von Schufa-Auskunft und Gehaltsabrechnung dabei, bekommen hätte sie aber immer nur miese Hütten. Letztlich hat sie eine gute Wohnung gefunden, als die Nachbarin einer Bekannten auszog (eine Empfehlung durch andere Mieter dort ist ohnehin meist günstig).

[=Mar/ti1enchenx]


@ Erstes_mal

Naja ich bin auch Student. Hast du ein festes Einkommen? Sprich einen regelmäßigen Hiwijob oder sowas?

Wenn du nur einen festen Unterhalt hast könnte es schwierig werden ohne Bürgschaft eine Wohnung zu bekommen.

Ich arbeite schon seit 2 Jahren (Vollzeit). Da dürfte es kein Problem geben.

@ Prinz

Wenn du mal oft genug mit falschen Angaben zu irgendwelchen grottigen Hütten gelockt worden bist und die Besichtigung mit 30 anderen Interessenten zusammen hinter dich gebracht hast, wirst du davon eh die SChnauze voll haben und dich mit konkreten Vorgaben an einen (oder mehrere) Makler wenden.

Ich hab die Schnauze schon nach 3 Besichtigungen voll. Deshalb auch dieser Faden. Und zum Thema Makler kann ich nur nochmal die gleiche Frage stellen: Wie bekomme ich einen? E+V, Dahler etc. hab ich schon durch, nichts zu machen.

Deshalb ja auch diese Suche nach "Geheimtips" hier. :-)

@ marika und tante

Das sind alles so schöne Geschichten. x:) Aber ich weiß nicht, ob ich Lust hab, auf ein solches Wunder zu warten. ":/ Ich arbeite ja nu auch zwischen 10 und 12 Studen am Tag, da kann ich nicht noch nach leerstehenden Wohnungen schauen...

[(MarNtiXenc,hen]


P.S.

Freunde, Bekannte, Kollegen und social networks wissen bescheid...

Auhänge im Büro bringen nichts, da wir insg. weniger als 30 Leute sind, die wissen eh alle Bescheid...seit Monaten leidgeprüft von meinem Gequassel. ;-D

HYolabxiene


Nicht aufgeben. @:)

[uMaertien[chenx]


Danke... :°(

[3Marnt"iencqhen]


Das ne Provision/Maklergebühr fällig ist, ist klar. Ohne gehts hier überhaupt nicht. Im Moment hängen hier überall Zettel an den Ampeln: "Suche Wohnung in diesem Stadteil, zahle für erfolgreiche Vermittlung 1000 Euro". Die Leute sind verzweifelt. Ich auch.

trutti_Hfrtuttxi


Das mit dem Job ist auch n Problem... ich gehöre einer Berufsgruppe an, die Vermietern mal so gar nicht passt.

Das macht mir nicht gerade Mut. ":/ sofern wir in der selben Berufsgruppe sind...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH