» »

Betrunkener Jugendlicher, niemand kümmerte sich um ihn

MCrs.P;uxschel


In diesen Zusammenhang,ja.

Vielleicht sollten wir einen rosa Hintergrund mit viel Blümchen beim Doc beantragen.

Dann sieht es netter aus.

@:)

r&osa_luindxe


man man man...realistisch hin oder her! ich muß nicht in der notaufnahme arbeiten, um kotzende und scheißende (um es mal mit euren worten auszudrücken) menschen zu sehen.

in altenheimen ist das pausenlos der fall. was soll denn das pflegepersonal dort sagen?

jeder kann sich seinen beruf aussuchen. und wenn ich krankenschwester oder arzt werde, muß ich damit rechnen, es mit solchen leuten zu tun zu haben. aber sich dann darüber aufzuregen, finde ich ungeheuerlich. was erwartet ihr denn? daß da nur kleine wundversorgungen vorzunehmen sind (aber bitte nur unverschuldete)? oder pillen verteilen? macht mal die augen auf und wem der beruf nicht passt, der kann ja wechseln und für die freimachen, die spaß dran haben.

Mprs.P(uschxel


Andrea Doria

Wenigstens eine die versteht was ich vermitteln will.

Ich habe die Obdachlosen immer mit Respekt behandelt ( wozu sonst die Kleidersammlung und das baden, was definitiv nicht meine Aufgabe ist ), aber irgendwann hört es echt auf.

Ich wede nämlich ungerne beschimpft, geschlagen, bespuckt und mit Fäkalien beworfen.

r:utsKchxie


ja dann sprech ihm doch erstmal an. Wenn jemand kotzt brauch er net autom. sofort medizinische Hilfe.

Argh, natürlich braucht die nich jeder. Deshalb sagt hier doch auch keiner "bitte bei jedem besoffenen, den man auf 100m entferung sieht, krankenwagen rufen" %-|

fmu=nny-buXnny8x4


%:|

Ist jetzt einen Polizisten ansprechen = ein Notarzt anrufen ???

Ich dachte sie hätte den Polizisten um Hilfe gebeten weil sie vielleicht Angst um sich und ihr Kind hatte

??? ??? ???

zcwet0schgxe 1


Mrs.Puschel

Hast du kinder?

Ich arbeite auch im KH. jedoch nicht un der Notaufnahme!! Ich habe auch viele unangenehme Geschichten gehört von "da unten", aber ich habe nie eine Krankenschwester erlebt die so eine einstellung hat wie Du!!

rgo'sa_Ml[inxde


Vielleicht sollten wir einen rosa Hintergrund mit viel Blümchen beim Doc beantragen.

Dann sieht es netter aus.

ach nee, lass mal. mir ist das forum hier teilweise sowieso schon zu puschelig :=o da muß rosa und blümchen nicht auch noch sein. @:)

rHu_tschUie


:-o ;-D

Das Ganze mit den "vollgeschissenen Obdachlosen" wird übrigens immer mehr OT...

F]rauYenniOchtverstLeher


Wärest Du nicht dankbar, wenn dein Sohn aus irgendeiner dummheit total betrunken und kotzent auf die Strasse sitzen wurde, wenn jemanden dafür sorgen wurde das er hilfe bekommst??

Klar wäre ich dankbar, doch in erster Linie ist jede Person erstmal für sich allein verantworlich. Aber man kann auch immer sehr schnell vom eigentlich Schuldigen ablenken indem man all die kritisiert die nix getan haben

Was ist dann mit die Bergsteigern die jedes Jahr runter geholt werden muss für richtig viel Geld!! sollte man die da oben sterben lassen??

Nein, aber ich finde man sollte nicht mit der Einstellung losgehen "scheißegal alles, wenn ich bewusstlos werde wird mich schon irgendwer retten" Grade diese Einstellung kotzt mich an.

Weil im princip haben die ja selber schuld oder?? Oder die Menschen die zu weit im Meer rausschwimmen, sollte man die auch nicht retten?? Die haben doch auch selber schuld!!

Klar haben sie selber Schuld, wer denn sonst? Oder wurden sie gezwungen dies zu tun? Man sollte sich dem Risiko eben bewusst sein. Und das ich helfen werde wo ich helfen muss hab ich ja bereits gesagt, das ändert aber nichts an der Schuldfrage.

Wenn sich wer besäuft weil die Freundin einen verlassen hat, sagste auch die Freundin ist schuld? Nein in erster Linie ist jeder für sich selbst verantwortlich

Mirs.Pusxchel


man man man...realistisch hin oder her! ich muß nicht in der notaufnahme arbeiten, um kotzende und scheißende (um es mal mit euren worten auszudrücken) menschen zu sehen.

in altenheimen ist das pausenlos der fall. was soll denn das pflegepersonal dort sagen?

jeder kann sich seinen beruf aussuchen. und wenn ich krankenschwester oder arzt werde, muß ich damit rechnen, es mit solchen leuten zu tun zu haben. aber sich dann darüber aufzuregen, finde ich ungeheuerlich. was erwartet ihr denn? daß da nur kleine wundversorgungen vorzunehmen sind (aber bitte nur unverschuldete)? oder pillen verteilen? macht mal die augen auf und wem der beruf nicht passt, der kann ja wechseln und für die freimachen, die spaß dran haben.

Du hast 0 Ahnung von der Abeit einer Krankenschwester in der Notaufnahme.

Und der Vergleich eines Besoffenen der sich einstuhlt etc und eines Altenheimbewohners ist ja wohl völlig daneben gegriffen.

Ich könnte hier auch einiges zum besten geben wie manch Bewohner aus dem Pflegeheim in die Notaufnahme kommt....Also psst!

Aber das ist hier nicht das Thema.

Und stell Dir vor..Ich bin schon viele Jahre Krankenschwester und ich bin es gerne.

Nur bin ich in einen dankbareren Bereich gewechselt.

f^unnybGunZny84


Oh ach nee, ich hab wohl überlesen das sie geschrieben hat:

Da war ein Jugendlicher >:( der hat so lange mit absicht gesoffen bis er kotzen musste. Ja er hat sich einfach auf die Treppe gesetzt und alles vollgepleert *abscheulich*

Und dann musste ich tatsächlich nen Polizisten ansprechen, soll der sich gefälligst um sich selber kümmern. Ist doch eh alles nur Pack.... :=o

*Lieber Gott schick Hirn vom Himmel* :)-

Mfrs.Pu%schel


mir ist das forum hier teilweise sowieso schon zu puschelig

;-D :)_

Hast du kinder?

Sorry, aber das geht hier niemanden was an.

aber ich habe nie eine Krankenschwester erlebt die so eine einstellung hat wie Du!!

Welche wäre das?

F"rzauenvn>iclhtv1ersteher


jeder kann sich seinen beruf aussuchen. und wenn ich krankenschwester oder arzt werde, muß ich damit rechnen, es mit solchen leuten zu tun zu haben. aber sich dann darüber aufzuregen, finde ich ungeheuerlich. was erwartet ihr denn?

WIr sind aber keine Roboter nunmal Menschen. Du wirst auch eher mit einem Mitleid haben, der nix für seinen Zustand kann als für einen der diesen selber Verschuldet hat.

Klar kann sich jeder den Job aufsuchen, aber es ist doch auch wohl jedermans Recht sich über bestimmte Dinge aufzuregen oder etwa net?

rtoNsaB_lyinde


Du hast 0 Ahnung von der Abeit einer Krankenschwester in der Notaufnahme.

aha! wie kommst du zu dieser annahme, wenn ich fragen darf?

Und der Vergleich eines Besoffenen der sich einstuhlt etc und eines Altenheimbewohners ist ja wohl völlig daneben gegriffen.

meinst du? stinkt die scheiße des besoffenen anders als die des altenheimbewohners? bleibt es nicht von daher dasselbe?

Ich bin schon viele Jahre Krankenschwester und ich bin es gerne.

Nur bin ich in einen dankbareren Bereich gewechselt.

ach du schande!!! :-o eine krankenschwester, die dankbarkeit für ihren beruf erwartet. na das ist ja mal eine tolle einstellung. respekt!!!

Mvrs.PKusMchel


meinst du? stinkt die scheiße des besoffenen anders als die des altenheimbewohners? bleibt es nicht von daher dasselbe?

Ja, Bierschiss riecht definitiv anders.

ach du schande!!! :-o eine krankenschwester, die dankbarkeit für ihren beruf erwartet. na das ist ja mal eine tolle einstellung. respekt!!!

Wo steht das?

Lesen, verstehen und dann antworten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH