» »

Kann ich singen? Wie merke ich das?

M4o9nixM


Naja, wenn man schrecklich singt, wird es sich immer wieder schrecklich anhören-Wunder geschehen ja doch nur im Märchen. ;-)

Man erschrickt beim ersten Hören einfach, weil man sich selbst anders wahrnimmt.

0P_mri%ku_0


Naja, wenn man schrecklich singt, wird es sich immer wieder schrecklich anhören-Wunder geschehen ja doch nur im Märchen. ;-)

Man erschrickt beim ersten Hören einfach, weil man sich selbst anders wahrnimmt.

Ja. Hehe ;-D

Also, ich war erschrocken. Aber es hörte sich einfach für mich schrecklich an. Aber so allgemein war es ok. Nur tiefer als ich es gedacht hätte...

Hab eine Frage an unsere Experten hier ;-)

Wenn man normal singt, und auch gut, kann man nicht davon ausgehen, dass man auch wirklich gut singt? Man verstellt ja die Stimme und alles beim singen. also müsste es theoretisch auch beim aufnehmen dann gut klingen. Es ist ja nur etwas anderst halt.

Oder irre ich mich da? Klärt mich auf.

MOonixM


Es gibt da nicht viele Parameter: Entweder du triffsr die Töne, oder du triffst sie nicht. Das ist erst mal das Wichtigste und das hört man auch auf einer Aufnahme. Ob deine Stimme dann noch gefällt-das ist dann nur Zusatzbonus.

0m_mikxu_0


Es gibt da nicht viele Parameter: Entweder du triffsr die Töne, oder du triffst sie nicht. Das ist erst mal das Wichtigste und das hört man auch auf einer Aufnahme. Ob deine Stimme dann noch gefällt-das ist dann nur Zusatzbonus.

Ja, sag ich auch immer.

Aber eben, wenn ich die Töne treffe beim singen (also mit der Stimme, die nur ich höre - verrückt ;-D ) dann müsste ich theoretishc auch wirklich die Töne treffen? Denn in wirklichkeit kann es ja nicht sien, dass ich es "nur so" höre, dass ich die Töne treffe, aber in wirklichkeit nicht. Oder?

nVairo'lfxxii


den unterschied der selbst- und fremdwahrnehmung, machen primär nicht die (nicht)getroffenen töne, sondern die klangfarbe. von einem generellen verstellen der stimme kann ich nur abraten. finde natürlichen gesang am schönsten. jedoch kann man als ausdrucksmittel mal damit arbeiten, oder die zungenstellung/mundöffnungsweiten variieren, und damit das spektrum der entstehenden obertöne , und somit die klangfarbe beeinflussen.

E>insameCSeelxe


Nur um ihn mal in Schutz zu nehmen: Ich wär an seiner Stelle auch nicht in der Lage, innerhalb von einem Tag ein Lied von mir hochzuladen, weil ich eben an manchen Tagen besser und an andere schlechter singe. Finde es daher unfair, dass man ihm sowas so schnell vorwirft.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH