» »

Fahrrad fahren auf dem Bürgersteig?

M uskanlow2ski


Da in der heutigen zeit mehr Autos auf den strassen als Fußgängwer auf den fußwegen sind fahr ich schon seit ewig auf dem Fußweg, bin Berufskraftfahrer und weiß nur zu gut was für "Pflegefälle" auf der Strasse mit dem auto unterwegs sind, das ist mir echt lebensgefährlich auf der strassec zu fahren.

Treff ich mal einen fußgänger fahr ich langsam eran und frag nett ob ich mal vorbei darf, klappt in 99% der fälle

NSiobte3L0


Ich bin sehr viel unterwegs, und das sowohl als Fußgängerin als auch als Autofahrerin und Radfahrerin. Ich will hier keinem auf die Füße treten, aber mir fällt hierbei immer wieder auf, dass die Radfahrer mit Abstand die rücksichtslosesten Verkehrsteilnehmer sind. Man könnte fast meinen, sie wären der Auffassung, dass die allgemeinen Verkehrsregeln für sie nicht gelten würden. >:(

:)^ Genau so ist auch meine Erfahrung.

Wahrscheinlich benehmen sich viele Radfahrer wie das Allerletzte, weil sie ganz anonym sind und sie gut wie nie mit Konsequenzen für ihr Verhalten zu rechnen haben.

Ein Autofahrer muss damit rechnen, dass sich jemand das Nummernschild merkt und er hinterher Ärger bekommt.

Nur die alten unsicheren Füßgänger, möglichst noch mit Gehwagen, die eiern immer genau in der Mitte des Weges , man kommt weder links noch rechts vorbei. Und die Reaktionsgeschwindigkeit, wenn ich hinter ihnen Sturm klingel, ist auch nicht die beste. Da muss man manchmal schon energisch werden ]:D

Vielleicht haut dir so jemand ja mal ganz energisch den Regenschirm zwischen die Speichen und erfreut sich dann an deinem Flug! :-D

mBoVonvnighxt


Vielleicht haut dir so jemand ja mal ganz energisch den Regenschirm zwischen die Speichen und erfreut sich dann an deinem Flug!

jaa ich ]:D

cyaro =s:caxr


guter alter slapstick ;-)

DLiAyng=elo


Ist der Fahrradweg benutzbar? 1,5m mindestbreite? Ebene Fahrbahn? Links vom geparkten Vekehr? Nicht zugparkt? nicht mit Glassplittern überseht? Im Winter geräumt?

EHM wie breit ist eigentlich dein Fahrrad das du eine Mindestbreite von 1,5m brauchst ??? ??? ?? Und Komm mir jetzt nicht damit das die Autos auch noch eure Radwege benutzen und diese als Fahrbahn benutzen.

Muss auch sagen das Radfahrer die rücksichtslosesten Verkehrsteilnehmer sind. Zwar nicht alle aber die meisten. Die fahren bei rot über die Ampel schauen nicht rechts noch links und beschweren sich dann noch wenn man sie anhubt oder erst im letzten moment bremsen kann. Oder Sie fahren einfach vom Gehweg runter, ohne zu schauen das keine 2 Meter hinter ihnen ein Auto kommt, und wenn der nicht eine Vollbremsung macht er sich das Auto von unten genauer begutachten kann.

Aber bei uns in der Stadt habe ich letztes Jahr im Sommer das erste mal Polizisten gesehen, die zufuss unterwegs waren und sich Radfahrer geschnappt haben die auf den Gehweg gefahren sind. Vielleicht ändert sich ja doch noch mal irgendwas.

svinxgha


Hi Di Angelo! Mein Fahrrad ist ca. 80cm breit. Und dann schreibt mir die STVO "ausreichend" Abstand vor. Nach Rechtssprechung sind das ca 1m auf jeder Seite ":/

c]ardo scaxr


Sehe ich genauso, singha.

Außerdem würde ich mir vorbehalten, die Verhaltensweisen von Fahrradfahrern verbal zu pauschalisieren, DiAngelo. Du sagst zwar,

Zwar nicht alle aber die meisten.

aber die folgenden Sätze lassen nicht viel Rücksicht erkennen.

Ein Schluss von eurer Verkehrssituation auf andere ist daher unangebracht.

Natürlich darf man hier seine Meinung kundtun, doch deine Zeilen erscheinen mir doch arg böse.

Diese Worte bringen mich dazu, zu fragen, was dir die Freizeitradler angetan haben? ???

Muss auch sagen das Radfahrer die rücksichtslosesten Verkehrsteilnehmer sind.

Sind sie? Klingt, als müsse jeder Erdenbewohner deine Meinung teilen! Es heißt schließlich auch nicht:

Das schmeckt nicht

sondern

Das schmeckt MIR nicht.

Du scheinst eine rasende Wut auf derartige Verkehrteilnehmer zu besitzen.

Ich bin immer noch der Meinung, dass rücksichtsvolle Fahrradfahrer keineswegs ein störender Faktor sind. Mag sein, dass du gern Auto fährst und daher Radfahrer verachtest...

Trotzdem ändert dein Beitrag nichts daran, dass ich meine Meinung ändere... Und meiner wird sicher an deiner auch nichts ändern.

Fahrradfahren ist gesund, und wenn so mancher Mensch sich gern auf den Drahtesel schwingt, um sich den Wind um die Nase wehen zu lassen, sollte man nicht auf ihn einhauen...

Es gibt genug Penner, Alkoholiker und Menschen, die Randale machen, um die die Polizei sich sorgen kann.

Da ist ein langsamer Radfahrer auf dem Bürgersteig neben 2, 3 anderen Menschen, die sich nicht belästigt fühlen, doch eine reinste Lappalie.

Viele liebe Grüße und macht nicht so doll,

caro scar @:)

m'oonn`ighxt


trotzdem haben radfahrer auf den gehwegen nichts zu suchen. fertig punkt aus. das gesetz ist ja nicht umsonst da. und von mir aus können die bußgelder ruhig noch höher sein. :=o ich als fußgänger hab schließlich auch kein recht mitten auf der straße zu laufen wenns mir passt. ;-D

m1aiax2


also caro scar

Dein superschlauer Vertrag ändert nix ander Tatsache.

Da du dich so gewählt ausdrücken kannst scheinst du nicht mehr im Grundschulalter zu sein.

Dann fahr gefälligst auf der Straße/Radweg und penetrier mit deinem Fahrrad nicht die Fußgänger mit Kindern auf dem Gehweg, noch dazu mit Gebimmel.

So einfach ist das.

Egal ob viele od. wenige Radler Verkehrsraudis sind oder nicht.

Du bist es in der von dir beschriebenen Situation.

Wenn du es nicht mal schaffst 5Min. mit dem Rad auf der Straße zu fahren dann bind dir noch mal die Windel um oder nehme am Verkehrsunterricht teil.

mJoonnqig'hxt


@ maia2

:)^

so genau wie du wollte ich es nicht ausdrücken ;-D

enlamxar


mh. ich hab eigentlich sowohl von meinen eltern als auch bei der fahrradprüfung in der schule das klingeln als radfahrer nicht als äquivalent zum benutzen der hupe im auto kennengelernt, sondern als kommunikationsmittel. so empfinde ich das auch, wenn mich jemand anklingelt. als radfahrer ist es für meine begriffe einfach eine art, darauf hinzuweisen, daß man dort fährt, und da kann man m.e. auch durchaus auf die seite gehen, wenn es der platz zuläßt. wenn ich zu fuß unterwegs bin, frage ich, ob ich vorbei gehen kann, als radfahrer tue ich das, indem ich die klingel betätige. man ist da ja nun schon etwas schneller als zu fuß unterwegs ;-)

wie man hier im faden sieht, kann man es da offensichtlich einfach nicht allen recht machen. da nehme ich dann einfach ein gesundes maß an rücksichtnahme (für alle verkehrsteilnehmer regel nummer eins ;-)) und selbstschutz mit und denke, daß das genügt.

was das fahren auf der straße angeht - das ist vielerorts einfach ziemlich gefährlich. wenn da genügend platz ist, finde ich es als fußgängerin angemessen, daß auch radfahrer - gerade jugendliche oder ältere menschen - "illegalerweise" den gehweg benutzen. wenn da von beiden seiten ein wenig rücksichtnahme im spiel ist, funktioniert das ja auch prima.

hmazelIwooxd


Das Verbot, Gehwege mit dem Fahrrad zu befahren, ist vollkommen richtig! Bei Gefahr steht ein Fußgeher auf Schrittlänge, hingegen benötigt ein Radfahrer bei etwas über Schrittgeschwindigkeit von 8 km/h 2,84 m!

Dabei ist die vorgeschriebene Mindestverzögerung von 4 m/sec² und eine Vorbremszeit von 1 sec. (Reaktions- und Bremsansprechzeit) zugrunde gelegt.

In der Differenz liegt die Gefahr! Wenn z.B. ein Kleinkind aus einem Hauseingang auf den Gehweg läuft oder ein Fußgeher plötzlich stolpert, kann es dann zu Verletzungen kommen, was bei Fußgeher:Fußgeher eher nicht der Fall ist.

Um allfälligen Kommentaren vorzugreifen: Ich bin Auto- und Radfahrer, logischerweise auch Fußgeher!

mmoonniight


ich würde sagen, reicht ein beschwerdebrief an eure stadt das sie das ach doch so doofe gesetz aufheben. {:(

frag mich gerade, für was wir eig. gesetze haben wenn sich doch großartig keiner hält und das argument von hazelwood ist wirklich super!!! toller beitrag!

cKaros sxcar


Wenn du es nicht mal schaffst 5Min. mit dem Rad auf der Straße zu fahren dann bind dir noch mal die Windel um oder nehme am Verkehrsunterricht teil.

Ich fand lediglich den vorher geposteten Beitrag etwas hart formuliert (in meiner Ehre als Radfahrerin wollte ich das einfach nicht so stehen lassen :°( ). Es klang ja fast so, als wären "wir" ;-D was schlechtes.

Wenn ihr meine tägliche Strecke kennen würdet, könntet ihr die Lage möglicherweise besser einschätzen. Ich kreide niemandem an, dass es nicht so ist. |-o

Fakt ist, dass die Straßensituation bei uns einfach sch*** ist. Da hätte man gleich überall einfach einen Radweg hinsetzen können, statt nur im Zentrum. >:(

Bin niemandem von euch wirklich böse.

Wer hat eigentlich in der Hand, wann ein Faden abgebrochen wird? Mir wäre es ganz lieb, da diese Diskussion nicht mehr viel bringt als dicke Luft. Und schließlich möchte ich mich auch nicht streiten, darum bin ich nicht hier. ;-)

Vielleicht bin ich einfach zu schnell verletzt. |-o

Wünsche euch allen noch einen schönen erholsamen Abend vor dem Start in die neue Woche *:)

m(oonqnight


der administrator. also der jenige mit einer fahne soviel ich mitgekriegt hab. naja. wünsche dir auch einen erholsamen start in die kommende woche! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH