» »

Kann ich mit Fachabi studieren ?

S^weeFtPasxsion hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich gehe zur Zeit noch in die 10. Klasse einer Realschule.

Danach mache ich eine schulische Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikern + Fachabi...

Möchte danach gerne studieren. Habe grade einen Test im Internet gemacht, welche Studiengänge zu mir passen würden und da haben mir 2 zugesagt. Einmal International Business und Sprachen u. Wirtschaft.

Jetzt kommt mir aber die Frage auf, ob ich eines der beiden mit Fachabi überhaupt studieren kann ??? Und ob ich extra noch ein Fachabi in einem anderen Bereich machen sollte, da ich Gesundheit+Gestaltung mache.

Möchte nämlich nicht auf einer Ausbildung sitzen bleiben und damit mein weiteres Leben meistern...

Abi kommt für mich denke ich nicht in Frage.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen... *:)

Antworten
G6änseblü}mleixn


Soweit ich weiß kannst du an der Fachhochschule studieren. Mit Fachabi hat man die Fachhochschulreife?!?! Jedenfalls an einer Universität ist es nur mit allgemeiner Hochschulreife (Abitur) möglich

rdutsc9hixe


An ner FH ja, Uni nein.

SzweZetx85


Hi SweetPassion:

schau mal in den link hier:

[[http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/12516,0.html]]

SbweestPasvsixon


Was ist denn da der Unterschied zwischen Universität und Fachhochschule ?? Kenne mich damit überhaupt nicht mit aus..

GYän(seblcümgleixn


Andere Zulassungsvoraussetzungen. Uni meist mehr wissenschaftlich orientiert, FH mehr praxisorierntiert (kommt aber auch stark auf den Studiengang an). An der FH kann man nicht alles studieren (Sprachen, Lehramt, Geschichte etc. zB gehen so weit ich weiß nur an der Uni)

N|urEiHnManxn


An der Uni dauert es länger und es geht mehr in eine theorethische Tiefe, die man in der Praxis meist nicht braucht. Das nennt sich dann wissenschaftlich. Die FH ist schneller zu absolvieren und praxisorientierter, macht natürlich auch weniger Stoff, was aber nicht zum Nachteil sein muss.

Seit der Einführung von Bachelor und Master ist es durch den Titel nicht mehr möglich zu sagen, wo derjenige studiert hat und wie seine Ausbildung abgelaufen ist.

Aus Erfahrungen im persönlichen Umfeld solltest Du sehr vorsichtig sein und Dir diverse Meinungen von Fachleuten anhören, was Du nach Deiner Ausbildung eigentlich bist. Um an einer Fachhochschule zu studieren, reicht der Abschluss der 12. Klasse in Verbindung mit einer Ausbildung z.B. als Elektriker. Dies nennt sich dann Fachabitur. Die 12. Klasse allein ist rein gar nichts wert. Im geschilderten Fall könntest Du Elektrotechnik an einer FH studieren. Wichtig ist die praktische Ausbildung. Erkundige Dich ganz genau, ob Deine schulische Ausbildung wirklich ausreicht, um ein Fachabitur zu bekommen.

Beste Grüße

rjutEschixe


Im geschilderten Fall könntest Du Elektrotechnik an einer FH studieren.

Jein. In meinem Bundesland bspw. liegt keine Einschlägikkeit vor und man könnte mit 12.Kl+Elektrikerausbildung auch Wirtschaftsrecht studieren.

G'äns-eblümCleixn


Bachelor ist Bachelor, wieso soll der an der Uni länger dauern?

S tud".Oeec.xInf


Hier läuft ja einiges durcheinander. Fachhochschulreife und Fachabitur sind zwei völlig unterscheidliche Dinge.

Mit Fachhochschulreife kann man jedes Fach an einer Fachhochschule studieren.

Mit dem Fachabitur kann man fachgebunden jedes, für das diese Beschränkung gilt, Fach an einer Uni oder Fachhoschule studieren.

Inzwischen gibt es aber auch Bundesländer wie Hessen, wo man mit Fachabitur alles studieren kann.

Zum Unterschied FH und Uni:

Der Unterschied wird seit der Umstellung auf Bachelor/Master immer geringer. Man sieht es auch daran, dass sich Fachhochschulen immer häufiger nur noch Hochschulen, "University of Applied Sciences" oder HAW nennen.

Die Dauer des Bachelors an Fachhoschulen dauert i.d.R. 6 bis 8 Semester. Meist aber 6 Theoriesemester + 1 Praxissemester, während der Bachelor an Unis überwiegend 6 Semester dauert.

Der Master dauert i.d.R. 4 Semester. Es gibt aber auch Master, die 3 Semester dauern.

rcutsUchie


Hier läuft ja einiges durcheinander.

Ja, bei dir. [[http://de.wikipedia.org/wiki/Fachabitur]]

rYutschcie


Fachhochschulreife und Fachabitur sind zwei völlig unterscheidliche Dinge.

Je öfter ich den Unsinn lese, desto lustiger ist es, zumal du vorher noch groß angekündigt hast, dass du jetz mal das Durcheinander beseitigst ;-D

SYtud.AOec.Inf


Wie gesagt, fachgebundene Hochschulreife und Fachhoschulreife sind zwei verschiedene Dinge.

k_ath=i-rotcktx.


An ner FH ja, Uni nein

Jein. Ich habe mein Fachabitur in Bayern gemacht (Schwerpunkt Bio) und studiere jetzt Germanistik und Geschichte an einer Universität in Hessen ;-) An manchen Universitäten ist das nämlich möglich. Ich könnte, wäre der NC nicht, alles studieren, ausser Lehramt.

Es gibt aber massig Fächer, die man an einer FH studieren kann. Informier dich einfach.

ksathiC-ro/ckxt.


Fachabitur und Fachhochschulreife ist gleich.

Nur fachgebunde Hochschulreife ist was anderes.

Da hat Stud.xy sich wohl einfach nur verschrieben, die Erklärung war nämlich richtig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH