» »

Fragen zum Gesundheitszustand im Personalbogen

e1llipxse


Naja, aber umgekehrt muss man sich doch fragen, welchen Sinn solche Untersuchungen haben? Vor allem bei einem Ausbildungsplatz, der ja zeitlich befristet ist... Da ist es doch irrelevant, ob der jenige HIV-positiv ist oder einen Eisenmangel hat, wenn er nur am Schreibtisch sitzt, oder seh ich das falsch?

j9unWge Kaxtze


Naja, ich hatte Krankenpflege gelernt. Da muss auf HIV und Hepatitis A und B getestet werden. Denke nicht, dass man das auch bei einem Bürojob macht.

aHbstrexiter2


Mein Freund hat gesagt beim Bund muss man sogar Spermaproben abgeben :-/ Stimmt das ??? Ich muss da naemlich auch bald hinn ":/

mLoonn^i\ght


ich musste vor meiner ausbildung einen gesundheitszeugnis erbringen. und bei meinem anderen job auch. da wurde ich auch zum betriebsarzt geschickt. mach mir darüber keinerlei gedanken sondern finde ich sogar richtig. aber warum das bei einem bürojob gemacht wird weiß ich leider nicht, kann nur raten das du halt trotzdem umgang mit verschiedenen menschen pflegst.

zeuza


hier in ein beitrag im vergleich zu einer anstehenden verbeamtung, welcher die problematik verdeutlicht:

[[http://www.bundesangestelltentarifvertrag.de/aktuelles-bundesangestelltentarifvertrag/artikel/bluttest-medien-einen-baer-aufgebunden-einstellungsuntersuchung-im-oeffentlichen-dienst/index.html]]

ansonsten gilt der letzte satz dieses artikels als fazit:

[[http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,658105,00.html]]

im übrigen sehe ich es nicht so, dass AG schützenswerte daten nicht trotzdem abfragen, z.b. schwangerschaft oder aber auch hiv - wer seine daten "einfach so" preisgibt und dieses als vollkommen normal empfindet, ist sich wohl der problemstellung nicht bewusst - aber jedem das seine (und die entsprechenden möglichen folgen!)

myoonnKighxt


es kommt aber auch immer darauf an in welchem beruf man arbeitet. ich bin gelernte arzthelferin und da ist es doch wohl verständlich das man da erst einmal gründlich untersucht wird um u.A. die patienten nicht zu gefährden. wir wurden auch regelmäßig gegen hepatitis b geimpft.

oder in der pharmazie. da muss man 1 mal im jahr zum betriebsarzt und jedes jahr auch stuhlprobe abgeben genauso wie ein sehtest durchführen. habe mich nie geweigert, denn es ist verständlich wenn man medikamente herstellt, dass man da auch zu 100% gesund sein muss. :=o

in anderen jobs z.b. bürojob versteh ich es auch nicht ganz, wird aber seinen grund haben. @:)

evllginpse


Da stimm ich dir absolut zu.. Also dass man bei medizinischen Berufen bzw. allgemein im Gesundheitswesen einen solchen Test absolvieren muss, halte ich auch für sinnvoll... Oder auch die Augenuntersuchungen bei Piloten... Aber für einen Bürojob?! Die Frage ist ja auch, was dann? Also mal angenommen, es käme eine Krankheit raus, welche Relevanz hat das dann? Absage durch den AG? Wäre das nicht Diskriminierung? ":/

m9oo-nn3ight


@ ellipse

ja das frag ich mich eigentlich auch...vorallem wenn der zukünftige AG nicht einmal die Untersuchungen begründet. ":/

was jetzt halt auch wichtig wäre, zu wissen ob die TE nur im Büro sitzt oder kontakt mit verschiedenen kunden evtl. aus aller welt hat. ich kanns nur so sagen, dass die leute, die bei uns in der firma im büro arbeiten sich zwar auch untersuchen lassen, aber hauptsächlich wegen diversen impfungen weil sie auch mal ins ausland fliegen. das ist auch noch nachvollziehbar, aber wenn man nur im büro hockt und nur seinen schreibkram erledigt....hmmmm.... ":/

c<rowxl


Könnte es sein, dass es sich bei dieser Untersuchung um die normale Arbeitsmedizinische geht? Soweit ich weiß, ist da für Bürojobs Seh- und evtl. auch Hörtest vorgesehen (je nach Arbeitsbereich).

Und diese Art von Untersuchungen gibt es unter anderem auch, damit Arbeitgeber sicherstellen, dass sich dein Gesundheitszustand nicht durch die Arbeit verschlechert, bzw. bei Verschlechterungen sofort eingegriffen werden kann. So wird z.B. bei Schweißern regelmäßig die Lunge untersucht. Sprich diese Untersuchungen dienen nicht in erster Linie der Befriedigung neugieriger Arbeitgeber, sondern auch dir und deiner Gesunderhaltung

e&lli>pse


Könnte es sein, dass es sich bei dieser Untersuchung um die normale Arbeitsmedizinische geht? Soweit ich weiß, ist da für Bürojobs Seh- und evtl. auch Hörtest vorgesehen (je nach Arbeitsbereich).

Meinst du, dass dadurch nur so ein Status Quo erhoben werden soll oder schon dass es einen Einfluss auf die Ausbildung hat? Sorry, für die doofen Fragen, aber ich kenne das mit der Untersuchung wirklich überhaupt nicht.. Ich zb hab super schlechte Augen, wäre ich dann "durchgefallen" ":/ ?

cFrowl


Mhm, so wie ich es kenne, wird nur der Status quo erhoben. Und - wenn es Befunde gibt, wird eben empfohlen, sich um diese Dinge zu kümmern. Sprich die würden dir sagen: "Schaff dir ne Brille an". 8-)

Bei sowas gehts in erster Linie darum, dass du dir deine Gesundheit nicht in Ausübung des Berufes versaust. Das läuft ja dann versicherungstechnisch über die BG und demensprechend teuer sind auch deren Beiträge für die Firmen.

Ist es ein größerer Betrieb, bei dem du anfängst?

SEilbe$rmonxdauge


Püh...zu "meiner" Zeit (vielleicht heute noch, ich hab mir die Links jetzt nicht durchgelesen) mußte man sich untersuchen lassen wenn man eine Ausbildung begann und noch nicht 18 Jahre alt war. Das war Gesetz. Ganz erschlossen hat sich mir das nicht. Die Untersuchung als solche vielleicht noch, wegen Gesundheitszustand (wobei ich nicht mal wußte, WAS die im Blut und Urin untersuchten, das hat "man" als Patient damals nicht gefragt und wenn hätte man keine Antwort bekommen) aber wieso nur, wenn man noch nicht 18 war ???

dzummefrxage


Blut- und vor allem Urinprobe beim Bürojob klingt komisch. Gewöhnlich Sehtest und Untersuchung der Wirbelsäule.

Bemerkenswert ist aber, was mitunter für Schwachsinn in den Umlauf gebracht wird:

Mein Freund hat gesagt beim Bund muss man sogar Spermaproben abgeben

Dein Freund hat dich sauber auf den Arm genommen. ;-) Bei der Musterung musst du eine Urinprobe abgeben, bei deiner Ausblidungseinheit nehmen sie dir Blut ab. Sperma nicht, was wollten sie auch damit?

jxung7e /Katzxe


Sperma nicht, was wollten sie auch damit?

":/ Ich glaube, man schaut da wie aktiv sie sind. Also wie potent der Mann ist.

d`umm@efsragxe


Ich glaube, man schaut da wie aktiv sie sind. Also wie potent der Mann ist.

Dann hatten sie bei mir nicht den geringsten Zweifel, denn ich musste beim Bund keine Spermaprobe abgeben, ganz bestimmt nicht :-D

Aber Spaß beiseite: Vereinfacht ausgedrückt müssen Soldaten kämpfen, nicht rammeln. Fürs Kämpfen ist die Potenz unerheblich...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH