» »

Ich verstehe mich mit Frauen einfach nicht

TOaxps


Ich habe ein wohl ungewöhnliches Problem, ich selbst bin eine Frau, verstehe mich aber ganz und gar nicht mit anderen Frauen. Ich habe kein Bedürfnis eine beste Freundin zu haben…

Habe ich auch nicht. Die ganzen "Frauenthemen" haben mich noch nie interessiert. Klatsch und Tratsch liegt mir nicht und das ganze Hickhack finde ich ätzend.

Ich fühle mich auch nicht im falschen Körper, ich habe nur ganz einfach andere Interessen.

Schon als Kind habe ich mich mehr für technische Dinge interessiert. Und ich habe ja auch einen Beruf, der vorwiegend von Männern besetzt ist. Während des Studiums hatte ich mit den Kommilitonen keine Probleme, nachdem ich eindeutig gesagt hatte, dass ich nicht das "Maskottchen" bin. Mit meiner Zimmermitbewohnerin im Wohnheim habe ich mich arrangiert. Wir wollten die Zwangsverbindung ja beide nicht und kamen dadurch leidlich klar.

Bei "Männersachen" … werde ich eigentlich auch nicht ausgeschlossen.

Ausgeschlossen würde ich es nicht nennen. Ich habe die Erfahrung gemacht, es gibt verschiedene Männerrunden. In den Gruppen, mit denen ich beruflich und interessenmäßig zu tun habe, gibt es überhaupt keine Probleme. Wir haben jede Menge Themen, uns zu unterhalten, lachen auch über Frauenwitze, Männerwitze, über uns selbst und sonst was.

Dann gibt es die anderen Runden. Das typische Beispiel sind für mich Familientreffen. Bis auf die "alten Herrschaften" sind alle ein Alter +- 5 Jahre und mit zwei Ausnahmen etwa dasselbe Bildungsniveau. Das läuft dann so ab: Die Frauen ziehen sich in eine Ecke zum Tratsch zurück. Themen sind Rezepte, Klamotten, die letzte Tupperparty… zzz

Geselle ich mich zu den Herren, dann reden sie oft nicht mehr so ungezwungen, wenn ich hinzukomme. Um die vordergründigen "Witzchen" geht es da gar nicht mal. Aber sie versuchen bestimmte Bemerkungen abzuschwächen und reden dann im Prinzip nur noch über Autos. :(v Man hat den Eindruck, dass man stört. Und die anzüglichen Bemerkungen ab einer bestimmten Uhrzeit sind einfach nur ... Ich fühle mich in diesen Runden ebenfalls deplaziert.

Wie dem auch sei – ich fühle mich mit Männern wohler.

Aber es ist schwierig, mit Männern wirklich befreundet zu sein, denn leider wird bei Freundschaften mit Männern immer die sexuelle Komponente vermutet. So gibt es bei uns eigentlich nur "Paarefreundschaften". Die Frauen kennen mich da schon genauso lange, wie die eigenen Männer und wissen, dass ich von deren Männern nichts will. Die Beziehungen zu einzelnen Männern sind demzufolge mehr Bekanntschaften.

So ist mein Mann immer noch mein bester Kumpel und das seit über 30 Jahren. :)z

m4algucLkn3x1


Ich finde es aber gut, wenn die Männer immer noch erkennen, dass man eine Frau ist. Ich will über einiges an Männerzeug auch garnicht reden. Ich will nicht behandelt werden wie ein Kneipenkumpan, sondern eben wie eine Frau.

So siehts aus! Natürlich können Frauen nicht nachvollziehen (selbst wenn sie "Kumpels" sind), wie das in einer Männerrunde ist. Da wird dann getrunken, Witze gemacht, über Frauen hergezogen oder über technische Details von irgendetwas.

Und man hat auch keine Lust in so einer Runde immer geschlechterpolitisch korrekt zu sein. Wenn jetzt aber eine Frau dabei ist kommen dann oft Kommentare ala, so kannst du das nicht sehen, das war jetzt aber fies, das ist doch ungerecht usw.

Man(n) möchte einfach Spaß haben und keine Moralapostelvorstellung sehen. Genauso beim "Bewerten" von Frauen, da wird dann gleich wieder von einem Herabwürdigen der Frau gesprochen, wenn man sagt, die hat einen geilen Arsch. Sowas passiert in einer Männerrunde nicht, sondern entweder sagen die Männer, ja finde ich auch oder ne die ist nicht mein Typ sondern eher blablub.

dzasnjervt0übFel


Also ehrlich gesagt, bin ich da auch ein bisschen neidisch drauf, dass ihr euch so gut mit Männern verstehen könnt. Ich hätte unglaublich gerne einen Kumpel, ich fände das super. Männer können tatsächlich unkomplizierter und lockerer sein, das find ich eigentlich toll.

Aber es ist wirklich so, dass der Kerl dann nur an mir interessiert ist, eben weil ich eine Frau bin. Es ist mir schon oft genug passiert, dass die Kerle sich von "mir regelmäßig schreiben, für Treffen etc." zu "sich fast oder sogar gar nicht mehr melden" gewechselt haben, sobald sie gesehen haben, dass ich einen Freund habe oder nicht an mehr interessiert bin. Das finde ich total schade!! Vor allem, wenn ich sie eigentlich total nett fand und gerne eine Freundschaft aufgebaut hätte :(v

TVapjs


Natürlich können Frauen nicht nachvollziehen …, wie das in einer Männerrunde ist.

Warum nicht, meinst Du Frau ist doof? Wer jahrelang vorwiegend mit Männern zu tun hat, weiß, wie Mann tickt.

… über technische Details von irgendetwas.

Tja, die meisten Frauen reden vielleicht nie über solche Dinge, ich aber schon. Das ist ja das Problem, in den Frauenrunden, die ich kenne, wird nie über "wirkliche Themen" gesprochen. Was z.B. meine werte Verwandtschaft betrifft, die kennen mich ewig und wissen doch alle, was ich von Beruf bin. Aber wenn ich eine Bemerkung mache, glotzen mich alle an, wie ein Weltwunder.

Und man hat auch keine Lust in so einer Runde immer geschlechterpolitisch korrekt zu sein…

Das muss man doch nicht. Verlangen das die Frauen, mit denen Du zu tun hast?

Genauso beim "Bewerten" von Frauen…

Ich muss gerade schmunzeln, habe mich neulich erst gegenüber einem Mann über den Vorbau einer Frau geäußert. Frauen können Frauen doch genauso bewerten. Wo siehst Du da ein Problem? Hat Mann so wenig Selbstvertrauen, dass er das in Gegenwart einer Frau nicht sagen kann? Von mir aus kann Mann sich äußern, wie er will. Und so zartbesaitet ist Frau nicht.

Wenn unsereins also nirgends dazugehört, muss man dann für sich bleiben?

Also ehrlich gesagt, bin ich da auch ein bisschen neidisch drauf, dass ihr euch so gut mit Männern verstehen könnt.

Naja das sind Einzelpersonen, in der Gruppe geht es anscheinend nicht - siehe oben.

BBlaqckRosxe84


Ich bin auch jemand, der nur Männerfreundschaften hat. Dabei versuche ich mich immer gut mit beiden Seiten (Mann und Frau) zu verstehen. Da ich aber wohl ein bisschen mädchenuntypische Hobbys habe oder gar einen mädchenuntypischen Charakter, geben mir die meisten Frauen irgendwie keine Chance. Es gibt nur ganz wenig Frauen in meinem Bekanntenkreis, die mich nicht schräg von der Seite anschauen oder gar mehr als 5 Worte mit mir reden. Bei denen gehts immer nur um die neusten Schuhe oder den neuen Sex and the City Film. Hm, kann ich leider nicht mitreden und auch nichts damit anfangen. Ich steh nunmal auf Horror und Splatter ;-D . Jedenfalls find ich das sehr schade. Ich verhalte mich den Damen gegenüber immer freundlich und rede auch ganz nett mit ihnen. Ich meine auch wenn ich mich den restlichen Tag über bissl durchgeknallt verhalte, brauchen mich nicht alle Damen abwertend anzuschauen, so als würden die denken "Huch, wer hat die denn freigelassen". Ehe ich meinen Charakter dafür änder, ziehe ich lieber mit Kerlen durch die Gegend :-p Immerhin hab ich 3 Jahre in einer Männer WG überlebt ;-D

ai.Tfisxh


Ich verstehe mich gut mit Menschen, die ähnliche Interessen haben und ähnlich ticken – das sind in der überwiegenden Mehrheit der Fälle Männer. Ich empfinde es auch so, dass unter Frauen mehr Konkurrenz und Missgunst herrscht.

Ich kenne auch auch nette Frauen. Vereinzelt. ;-) Gerade sind es zwei. Wobei ich die eine zwar nett finde, aber es mit unserer Freundschaft eben wegen sehr unterschiedlicher Interessen nicht so wirklich vorangeht. Wenn ich mit deren Clique unterwegs bin, schaudert es mich schon regelmäßig. Häufig erlebt: kaum verlässt eine der Freundinnen den Raum/die Gruppe, wird losgelästert. Einmal habe ich laut gesagt: "Ich müsste jetzt eigentlich mal kurz aufs Klo – wie lange braucht ihr in etwa, um über mich herzufallen?" – daraufhin wurde mir natürlich versichert, dass ich niemals das Objekt irgendwelcher heimlicher Gespräche wäre.

Außerdem will ich, dass meine Freunde lachen, wenn ich nach einem halben Liter Cola läut rülpsen muss, und nicht die Nase rümpfen. ;-D

NvannVi77


Ich habe zwar nicht nur Männerfreundschaften, aber ich bin auch lieber unter Männern. Ich bin halt auch keine "Tussi" die nur über Klamotten und Schminke, ihren letzten Tupperabend oder schlimmer sich nur über ihre Kinder unterhalten weil sie anscheinend gar nix anderes mehr zu sagen haben.

Auf Geburtstagsfeiern sitze ich lieber in der Männerrunde weil mich die Frauen langweilen. Wird von manchen natürlich kritisch beäugt weil man sich ja an Ihre Männer ranmachen könnte, ich bin ja Single.

Ich rede für mein Leben gern über Technische Dinge (Autos etc) weils mich einfach interessiert und ich auch bereit bin was neues zu lernen. Ich gucke immer die Sportschau, also Fußball ist auch mein Thema. Wenn in Männerunden auch mal der ein oder andere dreckige Witz fällt, na und?

Mein bester Freund und ich kennen uns seit 15 Jahen, da war noch nie was sexuelles zwischen uns gestanden, eher im Gegenteil wir sehen uns quasi nicht als Mann und Frau. Das ging schon soweit das wir uns einen Film ansahen in dem es ein schwules Pärchen gab, er meinte dann so "Hm ich weiß auch nicht, könntest du dir vorstellen mit einem Mann zu knutschen?" Ich schaute ihn an und meinte "Nee auf gar keinen Fall!" ;-D Dann hat er bemerkt wie blöd die Frage war und wir haben uns todgelacht. Ich finds nicht schlimm und hab auch nicht das Gefühl das er mich nicht als Frau sieht oder so. Ich bin seine Freundin, er ist mein Freund, das Geschlecht ist doch egal!

Männer sind im Umgang einfacher, man muß sich nicht überlegen irgendwas falsches zu sagen und er ist dann beleidigt, ich kann so sein wie ich bin. Wahrscheinlich wäre ich auch ein guter Mann geworden. ;-D

Und das beste, man kommt sich nicht ins Gehege! Von wegen nee den hab ich zuerst gesehen, der gehört mir! ;-D

So, und jetzt geh ich zu ihm, Kaffeeklatsch machen. ;-D

l}iil`ja


ich persönlich verstehe männer grundsätzlich nicht, auch wenn ich es gerne wollte! ;-) sie sind für mich eine spezie von einem anderen planeten, irgendwie ein buch mit sieben siegeln. sie verstehen mich nicht, ich sie nicht – die kommunikation ist mir oft zuuu anstrengend! insofern halte ich mich eher ans weibliche geschlecht, allerdings gibt es da ja auch unterschiede wie tag und nacht. die frauen mit denen ich befreundet sind, sind allesamt auf meiner wellenlänge. da wird nicht hinter dem rücken geredet – solche personen wären für mich keine freunde!

N3ann8i77


@ a.fish

Außerdem will ich, dass meine Freunde lachen, wenn ich nach einem halben Liter Cola läut rülpsen muss, und nicht die Nase rümpfen. ;-D

Genau! ;-D Hab aber auch Freundinen bei denen das geht und sich auch nicht über einen Pups aufgeregt wird. Gibts aber nicht so oft. ;-D

lTiiljxa


Ich bin halt auch keine "Tussi" die nur über Klamotten und Schminke,

bin ich übrigens auch gaaar nicht, muss man aber auch nicht sein um mit frauen befreundet zu sein – kommt halt immer drauf an, in welchen kreisen man sich bewegt! ;-)

l$iil1ja


Ich gucke immer die Sportschau, also Fußball ist auch mein Thema.

von den männern die ich kenne, interessiert sich übrigens ohne ausnahme KEINER für fußball! ;-D

NKanni*77


@ liilja

bin ich übrigens auch gaaar nicht, muss man aber auch nicht sein um mit frauen befreundet zu sein – kommt halt immer drauf an, in welchen kreisen man sich bewegt! ;-)

Schon klar, wie gesagt ich hab auch Freundinen mit denen ich mich gut verstehe, dennoch fühle ich mich unter Männern auch sauwohl und würde z.B. lieber mit 10 Männern als mit 10 Frauen zusammenarbeiten. ;-)

a_.fxish


von den männern die ich kenne, interessiert sich übrigens ohne ausnahme KEINER für fußball!

Das ist bei meinem Bekanntenkreis genauso und das ist auch gut so. ;-)

mwalgzuc#kn3x1


Warum nicht, meinst Du Frau ist doof?

Ne, aber du wirst nie ein "vollwertiger" Mann sein und auch als solcher gesehen werden. So sehr du dich auch bemühen solltest. Somit wird immer etwas "verborgen" bleiben.

Wer jahrelang vorwiegend mit Männern zu tun hat, weiß, wie Mann tickt.

Wenn du meinst.

Tja, die meisten Frauen reden vielleicht nie über solche Dinge, ich aber schon. Das ist ja das Problem, in den Frauenrunden, die ich kenne, wird nie über "wirkliche Themen" gesprochen. Was z.B. meine werte Verwandtschaft betrifft, die kennen mich ewig und wissen doch alle, was ich von Beruf bin. Aber wenn ich eine Bemerkung mache, glotzen mich alle an, wie ein Weltwunder.

Ich kann das gut nachvollziehen, die Themen dort sind manchmal gähnend langweilig.

Das muss man doch nicht. Verlangen das die Frauen, mit denen Du zu tun hast?

Das habe ich schon erlebt, dass dann Augen gerollt wurden oder es sonst einen Kommentar gab. Ganz allgemein hält man den Mund zu gewissen Themen, da oftmals die Sichtweise der Frau anders ist (eben aus Sicht der Frau). In einer Männerrunde sieht man die aus Männersicht.

Ich muss gerade schmunzeln, habe mich neulich erst gegenüber einem Mann über den Vorbau einer Frau geäußert. Frauen können Frauen doch genauso bewerten.

Klar machen das Frauen nur wie. Als Mann sagt man dann schon mal, ich finde ihre Titten geil, die würde ich gerne mal flachlegen. Würdest du so eine Frau bewerten?

Wo siehst Du da ein Problem? Hat Mann so wenig Selbstvertrauen, dass er das in Gegenwart einer Frau nicht sagen kann?

Was würdest du dazu sagen, wenn die Männerrunde meint, ah die Taps, die hat einen geilen Hintern, die würde ich mal so richtig gerne durchnehmen? Kein Mann wird sagen, den Stefan, den find ich richtig geil usw.

Es ist nunmal so Taps, du bist eine Frau und sofern du attraktiv bist, wirst du als sexuelles Wesen wahrgenommen. Damit will es sich Mann nicht verscheißen, deswegen ist es in so einer Gruppe etwas anderes. Selbst im Einzelgespräch wird nicht so offen gesprochen wie unter Männern.

Und so zartbesaitet ist Frau nicht.

Im Normalfall schon, außer die Frau ist ein Mannsweib und dadurch wirkt sie asexuell für viele Männer.

Wenn unsereins also nirgends dazugehört, muss man dann für sich bleiben?

Du gehörst doch zu einer Gruppe. Lies doch mal, es gibt noch mehr Frauen, die so wie du denken.

Ich will hier auch nichts beschwören aber meiner Erfahrung nach wirst du nie ganz in einer reinen Männergruppe aufgenommen werden, da es aufgrund deines Geschlechts zu Komplikationen kommen kann.

au.f=isqh


Als Mann sagt man dann schon mal, ich finde ihre Titten geil, die würde ich gerne mal flachlegen. Würdest du so eine Frau bewerten?

Wenn eine Frau einen geilen Arsch hat, dann umschreibe ich das meist mit den blümeranten Worten: "Geiler Arsch". Auch in Gegenwart meines Freundes, der dann oft interessiert ebenso seine Meinung äußert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH