» »

Bei Trennung Elterngeldbezugszeit verlängern?

Mwoptpe/n hat die Diskussion gestartet


Der Titel sagt ja fast schon alles.

Meiine Kleine ist 4 Monate alt. Elterngeld/Elternzeit habe ich für ein Jahr beantragt, da wir finanziell nicht über den Monat kämen, wenn ich bei 2 Jahren ja immer nur die Hälfte bekäm. Nach Ablauf des Jahres würde ich dann wieder arbeiten gehen, habe nen unbefristeten Vertrag, soweit kein Problem.

Wenn ich mich jetzt aber von meinem Freund trenne, gibt es da die Möglichkeit, den Bezugsraum vom Elterngeld zu ändern? Quasi ab dem Trennungsmonat? Also theoretisch so: wir trennen uns "ab Juli", ich verlängere meine Elternzeit. Da ich ja dann schon 5 Monate volles Elterngeld bezogen habe, bekomme ich dann die Möglichkeit, quasi für 14 weitere Monate dann hälftiges Elterngeld zu beziehen? 14, weil 24 - 2*5 = 14. Falls jetzt jemand meine krause Rechnung versteht?

Und wie ist das mit dem Arbeitgeber? Kann der sich da quer stellen?

Alleiniges Sorgerecht hab ich eh, da wir nicht verheiratet sind und das noch nicht geändert hatten.

Irgendjemand ne Ahnung oder Erfahrungen? @:)

Antworten
F<alMleXnAn>gel4u


leider kannst du das nicht mehr abändern. mensch was ist denn los bei euch? die tage wolltet ihr doch noch das kizi schön einrichten :)* :)* :)*

Mwoppexn


Hm, das ist doof.

Eigentilch wollte nur ich diese ganze Umbau-Aktion starten, so wie ich eigentlich immer diejenige bin, die überhaupt noch irgendwelche Motivation und irgendeinen Antrieb zu was hat und zeigt. Von ihm kommt da eigentlich so gut wie nix.

Ist ja alles noch nicht entschieden, nur ein Gedankenspiel. Ich weiß auch nicht. WIrd halt alles nicht besser. Und die Frage ist doch, wie oft darf ernsthaft man an einer Beziehung zweifeln?

Es geht ja jetzt auch nicht mehr nur um mich und um die Kompromisse, die ich zu schließen bereit bin. Vielleicht sehe ich das jetzt auch zu eng, weil ich mehr hinterfrage und mir durch diese Baby-und-Zukunft-Sache im Moment zu viele Gedanken mache... Ach, ich weiß es nicht. Vielleicht sind's die Hormone. Vielleicht sehe ich aber auch nur langsam wirklich klar.

Feall@enAn0gel4u


weißt du, in der situation in der du steckst, stecken sehr viele frauen wenn ein baby geboren wurde. für dich hat sich dein ganzes leben verändert, du denkst vermehrt an die zukunft, möchtest die beste kindheit ermöglichen, die es für die kleine geben kann.

das alles hatte ich auch durch und ab und an hatte ich das dringende bedürfnis meinem mann bildlich in die eier zu treten, damit er aufwacht und mitzieht.

leider st es oft so, dass die männer diese veränderung nicht realisieren und sich denken, gut wir haben jetzt in kind, aber warum sollte das jetzt mein leben so gravierend ändern. das kind ist doch noch klein und kriegt eh nichts mit.

spätestens aber wenn die kinder so ab gefühlte 1,5 jahre aufmerksamkeit FORDERN kann sich der werte vater dem nicht mehr entziehen. ;-D

was nestbauen und einrichten angeht, das wird wohl weiterhin deine baustelle bleiben.

das geht mir hier nicht anders, ich muß immer konkret sagen, so schatz, da muß der nagel hin, da soll diese farbe an die wand, usw.

manche männer sind halt so ;-)

aber davon solltest du nicht das gelingen eurer beziehung abhängig machen. wenn dein freund dir als frau und für euch als paar der richtige ist, dann gib nicht auf.

alles andere wirst du mit genug eigeninitiative schaffen. du bist eine frau und multitasking fähig. das schaffst du :)* :)* :)* :)*

MBoppeOn


Ja, schon mal gut, dass es anderen auch so geht oder ging. @:)

Das sind ja alles keine neuen Probleme. Probleme hatten wir immer genug. Aber ich sehe alles wieder in einem anderen Licht. Wir kennen uns seit sieben Jahren, das wirft man nicht weg. Erst recht nicht mit Kind. Aber irgendwie wiegt alles jetzt noch schwerer.

Der ganze ständige Ärger mit seiner Ex, die permanent hier anruft wegen irgendnem Dreck. Die Geldprobleme, die ich ohne ihn nicht hätte, weil es nämlich seine sind und ich quasi rückwirkend die neue Wohnungseinrichtung und den exquisit-und-bio-Lebensstil von ihm und seiner Ex finanziere. Dass das alles von meiner Lebensqualität abgeht. Bitte sehr. Hab ich ja schon lang bereitwillig in Kauf genommen. Aber dass das jetzt auf Kosten meiner Maus geht... Dass ich wegen dem Dreck wieder arbeiten muss, sobald sie ein Jahr alt ist... Dass wir uns keinen Urlaub leisten können... Dass wir es nie schaffen werden, Rücklagen zu haben... Dass ständig die Angst mitspielt, seine Ex knallt ganz durch und ich habe dann zu meiner Klenen noch dauerhaft seinen Sohn hier rumrennen...

Wenn ich das Gespräch suche, sage, dass es mir nicht gut geht wie es läuft, kommt "Du wusstest doch, dass sich mit Kind alles ändert." Ja, klar wusste ich, dass sich alles ändert. Aber ich wusste nicht, dass sich für ihn nix ändert.

Diese Antriebslosigkeit kotzt mich ja dermaßen an. Er kommt nich auf die Idee, mal irgendwas zu machen. Seit die Kleine da ist, hat er dreimal die Spülmaschine angemacht. Und meint auch noch, das wäre ne Wahnsinns-Unterstützung. Meckert aber, wenn ich es nicht geschafft habe, die Socken zu sortieren. Ich nehme an, ihm würde die Hand abbrechen, wenn er es selbst täte.

Dann die Tiere. Davon habe wir ja genug und ich bereue kein einziges davon. Aber ich will halt nicht, dass alles hier voll ist von Katzenhaaren. Oder dass die Hasen draußen Köttel auf ihrem Teppich liegen haben. Täglich alles saugen schaffe ich aber nicht. Entweder Mäusi schläft, dann kann ich nicht saugen. Oder sie ist wach, dann kann ich auch nicht saugen, da regt sie sich nämlich ohne ende auf. Ich erwarte ja gar nicht, dass er es tut, aber vielleicht könnte er mal mit ihr spazieren gehen, damit ich es dann kann.

Neulich hab ich ihn mit ihr rausgeschickt. ich wollte mal baden. Und? Nach zehn Minuten kommt er zurück. Sie hat so rumgequengelt. Klar, weil sie immer quengelt/schimpft und dann einschläft. Würde er sich mit ihr auseinandersetzen, hätte er das gemerkt. Wenn ich die Geschichten höre, wie furchtbar es mit seinem Sohne war, weil er ein Schreikind war, könnte ich kotzen. Soll er doch froh sein, dass unsere Kleine nicht so ist. Soll er sich freuen, dass sie ein ziemlicher Sonnenschein ist. Da müsste er sich doch umso mehr mit ihr beschäftigen wollen. Weil sie's einem leichter macht als sein Sohn das vielleicht getan hat.

Beschäftigen kann er sie auch nicht. Dabei hat er doch schon ein Baby gehabt. Seine Baby-Beschäftigungs-Strategie beruht darin, sie auf dem Arm zu halten, hin und her zu wiegen, während er vor dem Fernseher steht.

Ich weiß, dass er müde vom arbeiten ist. Aber ich spiel mir ja hier auch nicht den ganzen Tag an den Füßen.

Das war jetzt alles ein bißchen konfus, fürchte ich...

F.aTlle$nAnBgexl4u


nein das ist überhaupt nicht konfuß :)* :)*

ich kann dich sehr gut verstehen. mein mann hat eine 10 jährige tochter, ich habe 2 kinder und dann haben wir noch 2 gemeinsame kinder, 4 katzen und 2 meeris.

glaub mir, ich versteh dich verdammt gut :)_ :)_ :)_ :)_

der stress mit der ex und das liebe geld war hier auch soo oft thema, dass es mir oberkante unterlippe stand und das oft genug.

sinnvoll wäre, da einen dicken strich drunter zu ziehen was dich betrifft. versuch dich darum nicht mehr zu kümmern. es geht dich ne menge an wenn der junge da ist und was deswegen an dem besuchs we und in eurer wohnung geplant werden muß, aber was telefonate angeht, lass deinen freund machen, tu dir den stress nicht an. du hast schon genug um die ohren, du mußt dich da wirklich abgenzen.

was das finanzielle angeht, habt ihr den unterhalt nach der geburt der kleinen schon neu berechnen lassen? in den meisten fällen, zumindest dann wenn der vater nicht grad ein fürstliches gehalt bekommt, wird da eine mangelberechnung durchgeführt und dein freund muß weniger unterhalt zahlen.

was den haushalt angeht, es ist schon richtig, dass du den haushalt schmeißt, da du den ganzen tag zuhause bist, aber es ist auch wichtig, dass du ab einer gewissen uhrzeit auch feierabend haben darfst.

wenn er von der arbeit kommt ist er ko, das ist klar, aber trotzdem solltest du mit ihm darüber reden, dass es eine bestimmte feste aufgabe gibt, die er dann im haushalt zu erledigen hat, am we macht ihr den haushalt selbstverständlich zusammen.

bei uns räumt mein mann z.b. den tisch ab nach dem essen, räumt die spülmaschine ein und stellt sie an.

das entlastet dich auch zum teil und wenn es eine feste aufgabe ist, mußt du nicht jeden tag wieder diskutieren. :)*

männer sind ab und an wie dinosaurier, bis das hirn geschnallt hat dass es brennt, ist der schwanz schon verkohlt ]:D

M?op2pexn


männer sind ab und an wie dinosaurier, bis das hirn geschnallt hat dass es brennt, ist der schwanz schon verkohlt ]:D

;-D Das ist so wahr, dass es lustig und traurig zugleich ist.

Unterhaltneuberechnung haben wir machen lassen. 10€ weniger. Echt klasse, eine Packung Pampers und drei Päckchen Katzenfutter. :)= :-/ Ist nicht weniger, weil sie den Kredit, den mein Freund allein abzahlt (wie mich DAS ankotzt, kann ich gar nicht sagen! >:( ), nicht mehr in die Berechnung des bereinigten Nettoeinkommens mit einbezogen haben. Ob das richtig so ist, weiß ich nicht. Die Begründung, war: Kreditrückzahlungen werden nur berücksichtigt, wenn durch sie nicht der Mindestunterhalt für dei beiden Kinder gefährdet wird. Kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Weil nur wenn sie es nicht in die Berechnung einbeziehen, ist das Geld ja nicht auf einmal im Portemonnaie.

Die Kleine motzt....

MUo%pp*exn


aber was telefonate angeht, lass deinen freund machen, tu dir den stress nicht an. du hast schon genug um die ohren, du mußt dich da wirklich abgenzen

Ja, das ist schwer. Ich bin so ein bißchen Kontroll-Zwang-mäßig belastet |-o , was dadurch verstärkt wird, dass mein Freund mir auch die wichtigen Sachen oft bis kurz vor knapp vorenthält, weil er nicht dran denkt oder es ihm unangenehm ist ("Ach, ich hole .. übrigens morgen schon, nicht erst Sonntag." zB. Ja, Klasse, danke für die zeitige Info. Oder er bezahlt irgendne Rechnung nicht und es fällt mir erst auf, wenn die Mahnung kommt.) Kinderkram. Tausendmal besprochen. Tausendmal sagt er, er wird mir die wichtigen Dinge in Zukunft rechtzeitig sagen. Hält dann für ein paar Wochen, dann ist alles wieder beim alten.

Und erst gestern passiert: die (H)Ex(e) ruft abends um zehn an, weil ihr eingefallen ist, dass men Freund sich zum Eltern-Lehrer-Gespräch in der Schule anmelden muss. Nennt dann drei Termine, die in drei Wochen sind. Also, wenn das jetzt keine total akute Info war. :(v Schön, also dass dafür die Kleine vom Telefonklingeln aufwacht. %-|

Ich glaub, ich muss einfach den Kampf aufhören. Fällt mir schwer. Bin zu schnell auf 180, wenn's darum geht. Dabei dachte ich immer, das Alter und die Mutterschaft machen mich ruhigen. ;-) :=o

Fmall5enAng<el4u


nö, das mit dem alter und der mutterschaft kannste knicken. ich kenne meine vorverflossene jetzt schon 6 jahre und sie bringt es immer wieder fertig mich auf die palme zu bringen. allerdings trage ich das mittlerweile mit ihr selber aus, auch die terminabsprachen hab ich übernommen. eben aus dem grund, dass es sonst am info-fluss mangeln würde. unsere finanzen mach ich inzwischen auch selber...du siehst schon, es ist überall das gleiche :)_

den kontroll-zwang kann ich auch gut nachvollziehen. das war wahrscheinlich der grund warum ich die dinge hier so an mich gerissen hab. ich hätte sonst einfach das gefühl ich schwebe ohne sicherheitsnetz in luftiger höhe. das gefühl behagt mir null ;-)

MToppUen


So ein Mist, jetzt hast du mir die Illusion geraubt. ;-) Naja, ich kenn das ja jetzt seit fast sieben Jahren, aber irgendwie erreicht es immer wieder ganz neue Qualitäten, was die Trulla so treibt. :-X

ich hätte sonst einfach das gefühl ich schwebe ohne sicherheitsnetz in luftiger höhe. das gefühl behagt mir null

Das Gefühl kenn ich zu gut. :)z Irgendwas werd ich dagegen tun müssen. Die Finanzen hab ich nach unserem Umzug in diese Wohnung eigentlich fast komplett an mich genommen, das hat mir etwas geholfen. Wobei das auch sicher noch zu optimieren wäre. Durch Einrichtung einer gesetzlichen Betreuung durch mich für meinen Freund zB. ]:D

Wollte mal Danke sagen! Es tut gut, mit dir zu reden und zu wissen, dass es euch genauso geht/ging und ihr es geschafft habt und immer wieder schafft. @:) @:) @:)

FiallebnAQngel4u


sehr gern @:)

weisst du, ich hab eine gescheiterte ehe hinter mir und klar schafft man es auch allein, keine frage, aber es ist schwer, wenn man keine chance hat die verantwortung zu teilen oder nach feierabend mal jemand erwachsenen zur seite hat.

mein mann hat ohne zweifel seine gleinen macken, wie ich halt auch, aber wirklich schlimme sachen sind das nicht.

schlimm wäre für mich untreue, lügen, brutalität oder alkoholabhängigkeit. alles andere bekommt man gemeinsam gewuppt :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Mvoppexn


Ja, du hast recht.

Aber manchmal bin ich wie ein Teenie, ne echte Drama-Queen. %-| Da hab ich echt Fluchtgedanken vor all dem hier. Ich denk dann immer, eigentlich bin ich doch jetzt schon allein, was würde sich also groß ändern, wenn ich gehe? Keine unerfüllten Erwartungen oder Hoffnungen mehr, nur noch ich und die Kleine und meine Viehcher.

Ich würd mir einfach wünschen, dass wir wieder mehr gemeinsam machen, im Sinne von Verantwortung und Aufgaben teilen. Im Moment hab ich einfach das Gefühl, alles hängt an mir und ich bin am strampeln und strampeln ohne festen Boden unter die Füße zu bekommen... Aber vielleicht ist das ganz normal in dieser Phase...

F|allenSAngexl4u


ja das ist ganz normal in der phase. :)* :)* :)*

aber du kommst nur aus der phase raus und schaffst dir einen machbaren alltag wenn DU für DICH etwas änderst. du mußt dich in erster linie wohl fühlen und dann wird er auch nach einiger zeit mitziehen.

ich kann ja immer nur aus meiner erfahrung berichten und mein mann zum beispiel hat das reaktionsvermögens eines maultiers wenn es darum geht sich vorm fernseher oder der ps3 wegzubewegen.

ich für mich gehe jetzt abends inliner fahren. das ist dann ungefähr eine stunde nur für mich in der ich meine musik hören und meinen gedanken hinterher hängen kann.

wichtig finde ich auch die kinder gemeinsam ins bett zu bringen und die hausarbeit nach feierabend und am we aufzuteilen.

einmal im monat gönnen wir uns einen babysitter und gehen ins kino oder was schönes essen oder trinken. klar bei den ersten malen haben wir uns ständig gefragt ob zuhause alles ok ist. aber das vergeht auch ;-)

wie ist das denn wenn sein sohn da ist? unternehmt ihr dann was mit den kindern zusammen als familie? im alter eurer kleinen kann man prima mit den kindern schwimmen gehen. die kleinen sind soo fasziniert von allem um sie herum :)^

M$opwpxen


Ja, das stimmt. Ich liebe es, wie sie sich ihre Umwelt anguckt. Wenn wir draußen sind oder einkaufen wird sie richtig kiebig, wenn man sie nicht aus dem Wagen oder MaxiCosi nimmt, damit sie sich alles mit ernster, hochkonzentrierter Miene ansehen kann. x:) x:) x:)

Lustig, dass du Schwimmen gehen vorschlägst, war nämlich auch mein Vorschlag, als es letztes WE so furchtbar geregnet hat. Aber da war der Herr nicht so begeistert von, er hasst schwimmen. Und er meint immer, er muss ja auch rüber bringen, dass es ihm Freude macht, was wir tun, wenn der Kleine da ist. %-| Naja, als wenn es mir Spass machen würde, wenn die beiden den ganzen verregneten Sonntag vor dem Fernseher sitzen und weiter nix passiert.

Sein Sohn hat noch so ein bißchen Annäherungs-Schwierigkeiten mit der Kleinen. Er findet sie interessant, hat aber auch gehörigen Respekt vor ihr. Das war mir am Anfang wirklich sehr recht, er ist nicht der geschickteste und ich war froh, dass er sie nicht halten wollte oder so, als sie noch nicht ihren Kopf selbst halten konnte.

Ich finde es schwer, da einen Mittelweg zu finden. Auf der einen Seite denke ich mir, Baby ist jetzt halt da und Teil des ganzen, er muss lernen, dass er nicht mehr Papas einziger Fokus ist, aber auf der anderen Seite will ich nicht, dass er das Gefühl hat, nix mehr von seinem Papa zu haben in der eh kurzen Zeit.

Vor ein paar Besuchen ist sie über Tag eingeschlafen und ich hab sie auf der Couch ins Stillkissen gelegt, bin ins Schlafzimmer gegangen und hab mich lesenderweise auf dem Bett lang gemacht. Dann kam der Kleine zu mir und hat gesagt, ich soll kommen, weil Baby wieder wach ist. Er ist dann auf's Klo, ich ins Wohnzimmer. Papa hatte Baby auf dem Arm, alles gut. Ich hab gefragt, ob alles okay ist, weil der Kleine mich "geholt" hat. Mein Freund war überrascht, zu ihm hatte sein Sohn nämlich nur gesagt, dass er zum Klo geht. ;-)

mein mann zum beispiel hat das reaktionsvermögens eines maultiers wenn es darum geht sich vorm fernseher oder der ps3 wegzubewegen

Das ist übrigens original meiner. :)z ;-D

Ja, gemeinsam ins Bett bringen wär gar nicht schlecht. Auch in Anbetracht der Tatsache, dass ich ja nach nem Jahr wieder arbeiten muss. Da wird Papa die Klene auch mal ins Bett bringen müssen, wenn ich Spät hab.

F>al/lenPASngel4u


Lustig, dass du Schwimmen gehen vorschlägst, war nämlich auch mein Vorschlag, als es letztes WE so furchtbar geregnet hat. Aber da war der Herr nicht so begeistert von, er hasst schwimmen. Und er meint immer, er muss ja auch rüber bringen, dass es ihm Freude macht, was wir tun, wenn der Kleine da ist

sprich das nicht mit deinem freund ab, hol dir seinen sohn als verbündeten ins boot ;-)

männes tochter und ich machen auch viel im alltag zusammen wenn sie hier ist. gespräche wegen freizeitaktivitäten laufen dann ungefähr so:

habt ihr lust heute schwimmen zu gehen?

jaaaaaaaaaaaaaaaa!!!

na prima, dann müssen wir jetzt nur noch papa überzeugen.

büütteeeeee, papa büüüüüüüütteeeeeeeeee ]:D

würd ich das icht auf die tour machen säßen wir auch nur vor der glotze.

aber so backen wir zusammen, kochen zusammen, basteln, malen und gehen lange spazieren wenn sie hier ist. oder halt schwimmen und freizeitparks oder zoo.

verbünde dich mit seinem sohn.

Dann kam der Kleine zu mir und hat gesagt, ich soll kommen, weil Baby wieder wach ist. Er ist dann auf's Klo, ich ins Wohnzimmer. Papa hatte Baby auf dem Arm, alles gut. Ich hab gefragt, ob alles okay ist, weil der Kleine mich "geholt" hat. Mein Freund war überrascht, zu ihm hatte sein Sohn nämlich nur gesagt, dass er zum Klo geht.

das zeigt, dass der kleine eine ganze menge von dir hält.

versuch ihn auch ruhig mal babymäßig miteinzubeziehen.

flasche geben oder mal den schnulli geben oder so.

männes tochter sagt mittlerweile oft:

lass ma, ich mach das schon. und geht dann los, duscht die zwei kleinen, bringt sie ins bett und macht ihnen morgens den tee. :)^ :)^ :)^ :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH