» »

Komischer Kollege

h~eave$nsxangel hat die Diskussion gestartet


Hallo Guten Morgen Ihr lieben!

ich habe derzeit ein Problem mit einem neuen Arbeitskollegen.

Folgende Situation um es besser verstehen zu können:

Unsere Firma besteht aus zwei Gebäuden, die Zentrale und das Vetriebsgebäude.

Beide liegen circa 200 Meter auseinander.

Im Vertrieb arbeiten ein Kollege, ich und seit neuestem ein Lagerist, da in dem Gebäude auch der Warenversand und annahme erfolgt.

Dazu gibt es in dem Gebäude noch eine Tochterfirma von uns mit denen wir aber so nichts zu tun haben. In der Zentrale arbeiten unteranderem mein Chef und meine Chefin und dazu noch 8 Mitarbeiter. Ich bin die jüngste von allen. In der Mehrzahl sind wir Frauen wir haben von den 13 Mitarbeitern circa 6 Männer (inklusive Chef)

Soviel mal dazu.

Also nun zu meinem Problem:

Der neue Lagerist, ca 52 Jahre alt, macht mir irgendwie Angst und ich frage auch eigentlich soweit ob diese berechtigt ist.

Ich fand ihn schon von Anfang an komisch. Es fing damit an, dass er eigentlich nur davon erzählte wie toll er in der alten Firma war und er sich ja von niemand was sagen lässt und und und..

So da ich an der Lagertüre vorbei gehen muss wenn ich mir einen Kaffee holen will und die meistens offen steht habe ich damals recht geschockt reagiert als ich sah dass dieser Mann doch wirklich String-Tangas trägt, nicht einmal die normalen sondern wirklich nur so Fäden und komisch die hängen ihm mehr an den Rippen als normal an den Hüften die kleinen Fäden :-(

Auf jeden fall fand ich das ziemlich ekelig und habe aber gedacht ich hab mich nur versehen und dachte nicht weiter nach. Am nächsten Tag das gleiche Spielchen wieder,...ich fing an ihn soweit wie es geht zu ignorieren.

Nun sass ich dann mal in meinem Büro und mit dem Rücken zur Tür da ich was erledigte, da fühlte ich mich ziemlich komisch und dachte immer etwas stimmt hier nicht. DAs ging so 5 Minuten bis ich mich umdrehte und sah das der Lagerist in meinem Türrahmen stand mich anstarrte und dann schnell wegrannte... :(v

Was mir dazu am meisten Angst macht, mein Kollege vom Vertrieb ist im Aussendienst und selten bis garnicht in der Firma also ich bin meist allein mit diesem Kollegen.

Nachdem dass mit den Strings überhand genommen hat und ich einmal sehen musste dass der doch ernsthaft ein keine Ahnung wie ich das erklären soll aber so eine Eisenkette anhatte, habe ich schnell meinen Kollegen, der da mal da war geholt und ihm das gezeigt dass ich nicht alleine bin und er als mein Kollege einfach bescheid weiss, was los ist.

Manchmal muss ich auch wenn Urlaube anstehen in die Zentrale und dort vertreten, dort holt der Lagerist dann die AUfträge zur Auslieferung ab und auch dort das gleiche Spiel, er bückt sich und siehe da man sieht alles.

Mittlerweile ist das auch einer anderen Kollegin aus der Zentrale aufgefallen und auch ihr hab ich das erzählt was vorgefallen ist. Sie meinte aber nur "mach dir keine Sorgen da passiert nichts" Dann als ich mal wieder in der Zentrale arbeiten musste wollte er die Aufträge aus dem Fach holen und ich stand an einem Regal daneben und wollte eine Akte holen da hat er sich wieder gebückt und ernsthaft mit Absicht einen Pulli bisschen hochgetan und seine hose ein stück runtergetan dass man auch ja alles sieht.

Mir war dass dann zu viel und ich bin zu meiner Chefin und hab ihr alles erzählt auch von meiner Angst und allem, sie meinte natürlich sie beobachte das nun und handle dann wenn er entsprechend was auffällt.

Nun denn ist ja alles schön und gut, aber ich bin nun mal mit diesem Mann alleine in dem Vertriebsgebäude und ich weiss nicht was das für einer ist und zu was der fähig ist.

Ich möchte ihn auch nicht persönlich ansprechen aus dem Grund dass ich alleine bin und ich nicht weiss wie der tickt.

Nun meine Frage, was kann ich da am ehesten machen dass ich mich wieder wohl fühle?

Noch was, der Lagerist arbeitet eigentlich nur von 12 – 15 Uhr wann halt die Auslieferung ist aber schon wenn ich sehe dass bald 12 ist und ich höre das er kommt fühle ich mich schlecht und würde am liebsten abhauen...

Wie kann ich da vorgehen? Ist meine Angst berechtigt oder denke ich nur zu viel nach?

DANKE für die Hilfe

Antworten
DDickiDi{ckDicxkens


Ich finde, dass Deine Chefin den Kollegen sofort zur Rede stellen sollte und nicht erst "weiter beobachten."

Wenn er das weiterhin macht und Du das an Deine Chefin heranträgst, dann wird er bald, noch vor Ablauf seiner Probezeit, die Papiere kriegen.

B$enett7on


Ich verstehe nicht so ganz wo das Problem liegt. Daran, dass Du heavensangel Angst hast, weil er einen Tanga trägt? Belästigt er Dich? Zeigt er Dir absichtlich seine Unterwäsche? Wenn ja, bist Du Dir sicher, dass er das wirklich mit Absicht tut? Wenn man sich bückt, kann es schon mal vorkommen, dass der Pulli hoch und die Hose runterrutscht.

Er hat Dich beobachtet und ist dann "weggerannt", als Du ihn dabei ertapptest? Wie darf ich mir das vorstellen? Ist er wirklich weggelaufen, oder einfach nur weggegangen?

Sorry, aber auf mich wirkt Dein Beitrag ein wenig nach unbegründeter Panik und nicht nach sexueller Belästigung. :-/

s%am pxle


also für mich hört sich das jetzt nicht wie grundlose panikmache an. solche typen sind in der regel recht geschickt darin, ihre opfern zu verängstigen und gleichzeitig auf andere harmlos zu wirken. à la

Wenn ja, bist Du Dir sicher, dass er das wirklich mit Absicht tut? Wenn man sich bückt, kann es schon mal vorkommen, dass der Pulli hoch und die Hose runterrutscht. hoffe benneton verzeiht mir noch mal

sie machen ja nichts schlimmes, nur dass sie ihr opfer immer weiter in die enge drängen und immer mehr macht über es erlangen.

heavensangel, du solltest über alle vorfälle genauestens buch führen, schreib alles auf, vorkommnis, datum, uhrzeit etc.

das verschafft deinen worten viel mehr gewicht (bei einer weiteren beschwerde beim chef) und kann im zweifelsfalle auch bei einer anzeige eine große hilfe sein.

Bjen]ettxon


sie machen ja nichts schlimmes, nur dass sie ihr opfer immer weiter in die enge drängen und immer mehr macht über es erlangen.

Also ich weiß nicht recht... :-/

slamp]le


also ich spreche da aus erfahrung, in meinem falle, hat er sich aber wohl leider vergriffen und ich habe ihm ordentlich was vor den latz geknallt, im übrigen auf "seine Weise", schön subtil!

später hab ich dann erfahren, dass er eine andere kollegin, die eben nicht so selbstbewusst war, sexuell mißbraucht hat!

und wenn ich damals jemandem erzählt hätte, dass der typ mir unangenehm ist aus den und den nichtigen (für außenstehende) gründen, man hätte genauso reagiert wie du jetzt gerade.

hXeavensOangel


Hallo Benetton,

Danke für deine Antwort.

Ja als ich mich umdrehte hat er mich mit großen Augen angeschaut und ist schnell weggehuscht sagen wir mal so, rennen kann er bis zum lager nicht dazu sind es nur 2 Meter.

Naja ich habe schon etwas panik, natürlich rutscht mir oder anderen auch mal die hose beim bücken aber wenn ICH merke dass man bei mir was sehen kann ziehe ich meine hose RUNTER, er hat sie absichtlich noch weiter runtegezogen und den Pullover nach oben, das find ich doch dann bisschen komisch. Und wie schon erwähnt normale strings bzw. tangas oder was auch immer hängen bei mir nicht weit über der Hüfte bei ihm schon. Ich finde das durchaus etwas komisch.

Hallo Sample

danke auch für deine Antwort. Was ich auch noch etwas abartig finde ist, dass er das durchaus eigentlich nur bei mir und bei meiner anderen Kollegin aus der Zentrale macht.

Als ich damals wieder in der Zentrale arbeiten musste und ich so am arbeiten sass habe ich beobachtet wie er sich bückte und naja wie immer halt... Dann bin nachdem er die Auslieferungen in sein Auto gebracht hat und ich wusste er muss nochmal rein zu meiner andere Kollegin einer anderen Abteilung und habe sie zur mir vorgeholt und so getan als ob ich ihr was erkläre...

Siehe da er drehte sich in eine andere Richtung und so dass er sich mit dem Gesich zu uns bückte.

Ich finde das einfach komisch :-(

Als er kam hat er

hWeaveGnsaingel


der letzte satz gehört nicht mehr dazu Sorry @:)

h_eavHensa9ngeQl


Hallo Dickdickdickens

das Blöde ist halt das meine Kollegin, die weitaus älter wie ich ist, das ja auch beobachtet hat, wiederum aber sagt, sie habe da keine Angst, sie finde das halt nur ekelig bzw. abartig.

Ich möchte halt bzw.habe Angst zu übertreiben, aber ich fühle mich halt alleine in dem Gebäude mit ihm nicht wohl. Meine Kollegin ist mit den ganzen anderen Kollegen und so in der Zentrale ich denke da hätte ich auch weniger Angst..

Möchte halt nicht dass ich zu viel interpretiere und meine Chefin aufwirbel und nachher seh ich das nur zu eng ":/

sEamplxe


wichtig ist, dass du ihm gegenüber selbstsicher auftritts, du darfst ihm gegenüber keine angst oder schwäche zeigen. er muss merken, dass dass du ihm nichts durchgehen lässt und im zweifelsfalle auch bereit bist zum chef oder zur polizei zu gehen.

der typ testet gerade aus, wie weit er bei dir gehen kann, wo deine grenze liegt, und er wird, wenn du ihn lässt, versuchen diese grenze immer weiter nach hinten zu verschieben.

hBeavKensJangexl


Dankeschön sample.

Ich versuche mein Bestes, arg viel hab ich ja gott sei dank nicht mit ihm zu arbeiten es ist halt nur dass wir ich ihm in den Stunden in denen er arbeitet so gut nicht aus dem Weg gehen kann. Wenn er mal was wissen möchte oder so dann dann geb ich ihm die Antwort und mach dann weiter, muss ja nicht mehr reden, ansonsten red ich nicht viel mit ihm.

Ich bin jetzt auch nicht auf den Mund gefallen und würde dann ihm auch sagen dass ich das nicht schön finde und er dass doch bitte lassen soll (oder wie kann man das am besten sagen?) aber wie gesagt ich weiss nicht wie er reagiert, wenn er weiss ich bin da eben alleine. Ich bin halt gerne jemand der das dem jenigen ins Gesicht sagt aber da bin ich halt doch zu vorsichtig.

sLameplxe


ich persönlich, würde vermutlich sarkastisch/verächtlich spottend reagieren, ist aber nicht jedermans sache.

ansonsten ignorieren, nicht aus der fassung bringen lassen, überlegenheit demonstrieren, bspw nicht die augen niederschlagen, auf den boden gucken, wenn er seine aktionen startet, sondern ihn direkt anschauen und ihn verächtlich von oben bis unten mustern.

ihn jetzt darauf anzusprechen, dafür ist es mMn zu spät, das hätte direkt passieren müssen. wenn er aber anfängt etwas anderes belästigendes zu tun, dann sofort reagieren und scharf zurechtweisen.

SvweetB FanPny Adalms


Ich versteh nicht ganz, was genau er dir "tut", außer dass man offenbar seine individuelle Unterwäsche sieht, wenn er sich bückt?

er hat sie absichtlich noch weiter runtegezogen und den Pullover nach oben

Hast du das sicher nicht rein interpretiert? Falls das wirklich offensichtlich Absicht ist, muss deine Chefin eine glasklare Ansage machen, dass in der Firma auf korrekte Kleidung geachtet wird und er sich bitte "bedeckt" zu kleiden hat. Das muss ihm keiner schonend beibringen, sondern ein Vorgesetzter ganz konkret fordern.

Nun sass ich dann mal in meinem Büro und mit dem Rücken zur Tür da ich was erledigte, da fühlte ich mich ziemlich komisch und dachte immer etwas stimmt hier nicht. DAs ging so 5 Minuten bis ich mich umdrehte und sah das der Lagerist in meinem Türrahmen stand mich anstarrte und dann schnell wegrannte...

Ob der da wirklich schon 5 Minuten stand weißt du nicht, aber mach doch deine Tür zu wenn er da ist, vielleicht hilft das dich abzugrenzen. Ich verstehe völlig, dass es unangenehm ist, mit irgendwelchen Freaks alleine zu sein, aber versuch trotzdem, dich nicht allzu sehr auf den Mann einzuschiessen, der womöglich völlig harmlos ist.

Ich hatte echt schon durchgeknallte Kollegen (wenn auch nicht in solcher Hinsicht) und man muss deren Beklopptheitsgrad einfach bis zu einem gewissem Maß aushalten. Allerdings nicht mehr, wenn ihr Kollegen euch von seiner Exibitionistennummer belästigt fühlt. Also – von der Chefin verlangen, dass sie das klärt. Und du beachte ihn ansonsten halt so wenig wie möglich – in seinen 3 Stunden. 8-)

DvickiDGickD;ickenxs


aber ich fühle mich halt alleine in dem Gebäude mit ihm nicht wohl.

Das allein ist Grund genug, dass Deine Chefin ihn aufgrund ihrer Fürsorgepflicht zur Rede stellt.

Das hat nichts mit Wirbel zu tun, du fühlst dich unwohl, fertig. ;-)

W4olfgxang


Heavensangel, ich zweifle deine Beobachtungen nicht an. Du wirst sicher so klug sein, das richtig zu beobachten.

"Wehret den Anfängen!" Eine klare, harte und sehr deutliche Abgrenzung ist da sicher von Vorteil! Sage dem Kollgen ganz klar und deutlich:"Ich möchte deine Unterhosen nicht sehen. Ich lege überhaupt keinen Wert darauf, Unterhosen zu sehen und deine schon dreimal nicht! Ausserdem sind sie mir zu tuntig! Bitte benimm dich besser. Wir sind hier ' auf Arbeit' und nicht in der der Disco." (oder so ähnlich.) Vielleicht ist er dann beleidigt. Wahrscheinlich wird er dich dann für eine altbackene Jungfer halten, aber das kann dir dann auch egal sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH