» »

Ständige schlechte Laune des Vorgesetzten

WJaltr}aut3x3 hat die Diskussion gestartet


Ich muß mir mal meinen Frust von der Seele schreiben...

Arbeite in einer Verpackungsfirma,die Arbeit macht Spaß,die Kollegen sind nett.

Nur der Vorarbeiter,schreit ständig rum,hat ewig schlechte Laune,erklärt einem nichts,man hat Angst was zu

fragen.

Heute ist mir ein Fehler unterlaufen,ich wurde vor gesammelter Mannschaft angeschn.....von Feinsten.

Wie kann ich damit besser umgehen,reden bringt nichts,da Chef und er befreundet sind.

Über einen Ratschlag würde ich mich freuen :)z .

LG

Antworten
S*ilCbermo0ndxauge


Hallo Waltraut33,

erster Vorschlag: wenn der Typ wieder rumbrüllt dann stell ihn dir in Unterhose vor.

Angst, was zu fragen ? - Frag trotzdem ! Was kann passieren ? Er brüllt ? Dann siehe oben. (Und wenn du einen Fehler machst weil du was nicht weißt dann brüllt er auch)

Lächeln ! (Lächeln ist die eleganteste Art, die Zähne zu zeigen.)

Behandelt der typ deine Kollegen genaus wie dich ? - Dann Strategie: alle genauso handeln !

Viel Erfolg !

Und -

Habt ihr sowas wie einen Betriebsrat ?

LG Silbermondauge

d|ummnefragxe


Nur der Vorarbeiter,schreit ständig rum,hat ewig schlechte Laune,erklärt einem nichts,man hat Angst was zu

fragen.

Heute ist mir ein Fehler unterlaufen,ich wurde vor gesammelter Mannschaft angeschn.....von Feinsten.

Ja, und? Das haben Vorarbeiter so an sich.... Da gewöhnst du dich schnell dran. Ich hab mal in einem großen Verteilzentrum gearbeitet. Anfangs hab immer ich als Neuer mein Fett weg gekriegt, und dachte, ich bin im falschen Film, aber nur so lange, bis jemand anders der Neue war. Ab dann hab ich dazu gehört und zusammen mit den anderen ab und zu sogar absichtlich mal kleine Fehler gemacht, einfach um ihn mal wieder brüllen zu hören. ]:D Köstlich!!

I7ns0inxdia


ab und zu sogar absichtlich mal kleine Fehler gemacht, einfach um ihn mal wieder brüllen zu hören.

;-D ;-D ;-D ]:D

tJs+una,mi_xxe


Habe mal meinen Chef gefragt: Warum schreien wir uns eigentlich an ??? ]:D

Meine Devise lautet: Wer schreit hat Unrecht.

Geh zu dem Vorgesetzten des kleinen Brüllers und sage ihm das du das nicht möchtest.

Menschen tun dir so lange weh, bis du dich dagegen wehrst.

M8icaqlea


@ Silbermondauge

:)^

Nicht aufregen. Er ärgert sich, nicht Du. Das sind seine Nerven und er bekommt Halsschmerzen, wenn er zu viel brüllt. Du gehst friedlich nach Hause und er gestresst.

n"anbch,exn


Vor ca 3 Monaten habe ich mit meinem Chef ein ernstes Gespräch geführt. Kleine Beschreibung der Situation:

Ich Küchenchefin, einzige Vollzeitkraft, er der Boss der ca 2 mal die Woche mit mir in der Küche steht. Zu dieser Zeit hat er die macht eines Chefs in Wörtern umgesetzt, dass heißt wegen jeder Kleinigkeit hat er rumgeschrien. Klar, er ist der Chef, er hat das Sagen und muss auch zu allem seinen Kommentar abgeben. Aber so wie zu dieser Zeit ging gar nicht und das fanden auch meine Kollegen.

Also habe ich mit ihm ein Gespräch geführt, habe ihm gesagt, das mich das ganz schön nervt, dass mich das sehr verletzt. Das ich sehr gut in der Lage bin mein eigenes Verhalten und meine Arbeit zu bewerten und ich weiß das das nicht alles immer 1000%ig ist, aber das braucht er nicht zu schreien, sondern in einem ruhigen Ton sagen.

So, da war er erstmal ganz schön beleidigt, war ein paar Tage sehr ruhig, aber seitdem ist er sehr viel ruhiger geworden und er nimmt mich jetzt erst richtig ernst.

Du solltest in einer ruhigen Minute zu deinem Vorarbeiter gehen und mit ihm ein ruhiges, offenes Gespräch führen, notfalls mit Termin. Sei offen, ehrlich und sachlich. Soetwas kann deinen Vorgesetzten ganz schön vor den Kopf stoßen und vielleicht die Augen öffnen. Manche Menschen merken soetwas nicht.

WFal/trIautx33


Danke für Eure Tipps,bin erst ein paar Monate dabei und es liegt wohl daran,das ich neu bin :(v :)z .

Wir verpacken für Supermärkte,Grossmärkte usw.ich kann nicht alles wissen,wird einem auch nicht erklärt ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH