» »

Ist diese Bewerbung okay so?

PIfefefermiQn+zliköxr


:)D

FqrauF7r~eKsenixus


Ich glaube es kommt immer auf das Unternehmen (Größe, Branche, Stil) drauf an.

Manche würden farbiges Papier sicherlich lustig finden, bei uns in nem Megakonzern herrscht Massenabfertigung: alles, was nicht ins Schema und in die Shortlist Matrix passt, kommt in die Tonne.

Personalauswahl kann so stumpf sein.... :-X

Aaudoxin


Ich denke nicht. Wir sind auch ein konservativer Betrieb, aber ich kann sagen, mein Chef erinnerte sich an die Bewerber viel besser als an die "weißen" ("...Frau Bounty, wo ist denn der mit dem blauen Anschreiben?"; "...der gelbe war auch nicht schlecht..")

Wo bewirbt man sich denn heutzutage noch auf Papier?

Aber zum Thema:

Sehr geehrter Herrn

Sorry, aber da würde ich die Bewerbung schon wieder weglegen.

Leider spricht mich auch der Rest nicht wirklich an. Daher mein Vorschlag, informier dich im Netz, bei Freunden und Schulkameraden wie sie ihre Bewerbungen geschrieben haben. Lese dir möglichst viele durch, setz dich nochmal hin und schreib eine neue Bewerbung. Dann wird es deutlich besser hinhauen. Viel Erfolg!

r=utsxchie


Wo bewirbt man sich denn heutzutage noch auf Papier?

Auch wahr, ich mach auch seit einigen Jahren fast alles per Mail.. Aber auch da versauens viele mit nicht öffenbaren Anhängen etc.. Oder denken nur weils per Mail ist kann es auch lockerer sein..

Sbte{ph-B3ouynty


Bei uns kommt beides in großen Mengen vor. Außerdem sehen die Chefs es lieber, denn es zeigt mehr Interesse an der Stelle, wenn sich jemand richtig Arbeit mit einer gescheiten Mappe gemacht hat. Eine Mail mit Anhängen ist so austauschbar - einfach nur die Anrede ändern und ab durch's Netz... lieblose Massenabfertigung, finde ich...

r@utschxie


Bei Bewerbungen per Post muss man doch auch nur die Anrede und die Adresse ändern ":/

Im Prinzip hat man beim Zusammenstellen genau die gleiche Arbeit. Nur dass mans einmal ausdruckt, das andere Mal in pdf umwandelt (so mach ich es zumindest..), hochläd und ab dafür.

Bewerbungen verschicken ist genauso lieblose Massenabfertigung, wie Bewerbungen bekommen :-) Deshalb gibt es auch mittlerweile viele Firmen, die ausdrücklich nur Bewerbungen per Email möchten :-|

F[rauNFre#senixus


viele Firmen, die ausdrücklich nur Bewerbungen per Email möchten

...oder generell nur noch über ein E-Recruiting Onlineportal verfügen. Schade eigentlich!

rHut+sPchixe


Hat alles Vor-und Nachteile... Sind doch eh alle Anschreiben nahezu gleich :-|

eQXpLi[CxiT


Sooo, ich bins dann mal wieder...

Naja gut, Hand aufs Herz: Natürlich war ich geschockt, als ich das alles hier lesen musste ^^...

Aber dafür hab ich es ja auch hier gepostet, grade, dass ihr mir produktive Kritik liefert.

Ich werde mich wohl im Laufe des Tages nochmal hinsetzen, einige Bewerbungen (wie grade auch schon) durchlesen und viele nützliche Dinge merken und umsetzen.

Aber ganz ehrlich: Ich musste noch NIE eine Bewerbung für einen Ausbildungsplatz schreiben.

Vor einem Jahr habe ich das Gymnasium, nach Abschluss der mittleren Reife mit Qualifikation zur Oberstufe, verlassen und bin auf das Berufskolleg gewechselt. Auch hier habe ich noch nie gelernt eine Bewerbung zu schreiben, als entschuldigt bitte meine doch sehr sehr Laienhafte Bwerbung.

Zu den Rechtschreibfehlern: diese habe ich eigtl. nach mehrmaligem Durchlesen korrigiert, schon bevor eure Kritik kam, aber danke ^^...

Aber eine Frage hätte ich da noch: Mein jetztiges 11er Endjahreszeugnis hat einen Schnitt von 1.7

Mein Abschlusszeugnis der 10. Klasse einen von 3.5 (irgendwie sowas) und mein letztes Zeugnis (1. Halbjahreszeugnis der 11. Klasse) hatte einen von 1.5 jedoch waren dort 4 unentschuldigte Fehlstunden drauf -.-'.

Jetzt habe ich zum einen gelesen, dass manche Firmen das aktuellste Zeugnis und (falls vorhanden) ein Abschlusszeugnis zugesendet haben wollen (Evonik/Infracor bswp.), zum anderen jedoch, lese ich, dass Firmen wie e.on die letzten beiden Zeugnisse sehen wollen. Dies würde mir aber das Genick brechen, aufgrund der unentschuldigten Fehlstunden.

Meint ihr, ich solle dann alle 3 Zeugnisse schicken, dann nur das aktuellste oder doch auch Abschlusszeugnis und Endjahreszeugnis? Oder Halbjahres- sowie Endjahreszeugnis?

Helft mir bitte, mach mir schon Gedanken um meine Zukunft -.-'

Chris

rguts7chie


Ist klar dass die erste Bewerbung immer holprig ist.. Was man in der Schule zum Thema lernt kann man meist auch in die Tonne kloppen (Oh wunder :=o ) und sogar so manche Pflaume vom Arbeitsamt hat mir damals einen scheiß zurechtgeklöppelt :|N

Rechtschreibfehler sieht man oft auch nach mehrmaligem Durchlesen nicht selbst, deshalb lieber nochmal die Eltern oder wen auch immer du hast drübersehen lassen.

Schick dein 11er Endjahreszeugnis mit, ich hab auch alles Ältere weggelassen. Wenn ausdrücklich mehr verlangt wird musst du wohl in den sauren Apfel beißen und hoffen dass die Firma das nicht überbewertet. Ausdrücklich Verlangtes weglassen kegelt dich direkt aus..

P:fefferPm<inzlxikör


Genau, setz dich nochmal hin. Ich hab dir ja schon ein paar Formulierungen gepostet :-)

Öhm, was will denn deine Firma? Halt das was sie wollen und dann die Zähne zusammenbeissen.

:-/

e1Xp LiCixT


Also als ich heute meinen BWL-Lehrer gefragt habe, sagte er, er würde dann statt dem Halbjahreszeugnis das Abschlusszeugnis beilegen, wobei ich mir da trotzdem nicht sicher bin.

In erster Linie möchte ich auch eigtl. eine Ausbildung zum Industriekaufmann beginnen, im besten Falle im Chemiepark Marl, ansonsten bei e.on oder RWE.

Danach folgen erst die Banken ^^...

Wäre halt nur schade, dass ich bei solch einem Bombenzeugnis trotzdem im Mülleimer landen würde... das ganze Schuljahr umsonst :(

e&XpLi'CixT


*Nachtrag*

Im Chemiepark verlangen sie, wenn ich es auf deren HP richtig verstehe, das Aktuellste (also das kommende nächste Woche) & (falls vorhanden) das letzte Abschlusszeugnis (also das von vor einem Jahr vom Gymnasium).

Bei e.on sind die letzten beide angegeben und bei RWE auch... somit wäre ich da wohl aus'm Rennen -.-

hzaph<azard


Nun sieh das mal nicht so eng mit deinen 4 unentschuldigten Fehlstunden. Auch die Herren und Damen, die solche Bewerbungen bekommen, waren mal jung!

Also, wenn die Noten stimmen (und das tun sie bei dir ja eindeutig) würde ich darauf :=o und mich trotzdem bewerben.

Kbnackxs


@ Pfefferminzlikör

... und bin mir sicher Ihr Team ideal ergänzen zu können.

Empfinde ich sehr platt. Er kennt das Team doch gar nicht, wie kann er da "sicher" sein? Wenn das alles Dumpfbacken wären ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH