» »

Ist diese Bewerbung okay so?

P^fe9ffermmin5zliköxr


Nö, aber soll man schreiben, dass man zu einer Bank will, weil man gerne Anzug trägt, das Gehalt für einen kleinen, gebrauchten Audi reichen soll und die Räume zumeist so nett klimatisiert sind?

;-D

reutschxie


Nö, aber soll man schreiben, dass man zu einer Bank will, weil man gerne Anzug trägt, das Gehalt für einen kleinen, gebrauchten Audi reichen soll und die Räume zumeist so nett klimatisiert sind?

Ach ja, außerdem will ich halt zu irgendeiner Bank, dann kann ich doch auch gleich zu dir kommen Sparkasse, oder

Nee ;-D Aber eigentlich sind alle Gründe für die Tonne :-X

rHutschxie


Ehrlich wärs aber ;-D

mRalgucnk$n3x1


Meine Teamfähigkeit habe ich auch durch die Wahrnehmung der Aufgabe des Klassensprechers unter Beweis gestellt. Meine Stärke in der Kommunikation kam zur Geltung, indem ich die unterschiedlichen Positionen zwischen den Schülern oder auch zwischen Lehrer und Schüler vermittelt habe.

Hm, beides mal Bezug zur Teamfähigkeit? Oben würde ich eher Koordination, Menschenführung, Vermittlung von unterschiedlichen Positionen oder Kompromissbereitschaft sehen.

Teamfähigkeit und Klassensprecher schließt sich irgendwo aus. Vielleicht sollte hier eher die Führungsverantwortung kommen.

"Als Klassensprecher habe ich gelernt Verantwortung zu übernehmen und zwischen unterschiedlichen Positionen, unter den Schülern als auch zwischen Lehrer und Schüler zu vermitteln. Diese Position hat soviel Spaß gemacht, sodass ich sie bis zum Ende meiner Schullaufbahn inne hatte."

Hier wird schon leicht eine Führungsposition beschrieben, das liest auch der Chef raus.

eOXpeLiCQiT


Sooo, hier nochmal eine überarbeitete Version:

Sehr geehrter Herr ...,

anhand Ihrer Internetpräsenz habe ich entnehmen können, dass Sie auch im Ausbildungsjahr 2011 Ausbildungsplätze zum Bankkaufmann anbieten. Da meine Stärken, Kompetenzen und persönlichen Eigenschaften Ihren Voraussetzungen entsprechen, bewerbe ich mich hiermit um einen der angebotenen Ausbildungsplätze in Ihrem Unternehmen.

Derzeit besuche ich die höhere Handelsschule des ...-Berufskollegs in ... und werde im Sommer 2011 die Fachhochschulreife mit dem Schwerpunkt Wirtschaft/Verwaltung erlangen.

Der Beruf des Bankkaufmanns entspricht meinen Neigungen und Fähigkeiten, da ich mich für wirtschaftliche, finanzielle sowie kaufmännische Themen sehr interessiere und dieses Wissen mit Hilfe Ihrer fundierten Ausbildung vertiefen möchte. Insbesondere begeistere ich mich aber auch für den Umgang mit Kunden, sodass ich dies zum Inhalt meines beruflichen Werdegangs machen möchte.

Als Klassensprecher habe ich gelernt Verantwortung zu übernehmen und zwischen unterschiedlichen Positionen sowohl unter den Schülern als auch zwischen Lehrer und Schüler zu vermitteln. Diese Rolle hat viel Spaß gemacht, sodass ich sie das zweite Jahr in Folge ausübe. Durch meine langjährige Mitgliedschaft in einem Kampfsportverein habe ich gelernt auch in stressigen Situationen Ruhe zu bewahren, sodass ich mich als sehr belastbar einschätze. Einen starken Teamgeist kann ich durch das individuelle Training mit älteren sowie jüngeren Generationen ebenfalls aufweisen.

Ich freue mich sehr darauf, Sie von meiner Motivation und meinen Stärken in einem Vorstellungsgespräch zu überzeugen.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich auch vorher zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

M.haisri


Ich würd sagen, das "anhand" muss weg, also nur "Ihrer Internetpräsenz habe ich entnehmen können" oder eben "anhand Ihrer Internetpräsenz habe ich erfahren".

Bei dem Absatz mit dem Klassensprecher kommt in zwei Sätzen in Folge "sodass" vor, vielleicht könnte man das noch ändern...

Und diesen Satz versteh ich grad irgendwie nicht:

Einen starken Teamgeist kann ich durch das individuelle Training mit älteren sowie jüngeren Generationen ebenfalls aufweisen.

Ansonsten ists doch ok ;-)

rqutschxie


"anhand etw. entnehmen" gibts glaub ich nicht :-/ Klingt jedenfalls falsch ;-D

Ist jedenfalls schon um einiges besser :)z

SochiocoUlZad`e


Ich glaube ich würde am Anfang sowas wie: "Durch Ihre Internetpräzenz habe ich in Erfahrung bringen können, dass....."

Aber sonst finde ich es wirklich sehr gelungen...und in jedem Fall besser als der erste Entwurf ;-)

Liebe Grüße,

eNXp>LuiCxiT


"Einen starken Teamgeist kann ich durch das individuelle Training mit älteren sowie jüngeren Generationen ebenfalls aufweisen"

Damit will ich sagen, dass ich ein hohes Maß an Teamgeist vorzeigen kann, da ich schon im Kampfsportverein durch das Training mit Älteren sowie Jüngeren, gelernt habe, mich schnell in verschiedenste Gruppen zu integrieren.

Vllt. hast du es ja nun besser verstehen können, ich find' aber einfach keine bessere Formulierung.

Aber beruhigt mich doch schon sehr, dass diese besser ankommt als die erst Bewerbung ^^...

S&all*yB


also ich bin selbst Bankkauffrau und möchte Dir gerne sagen, daß zwar Mathematik benötigt wird, es aber nicht DER Punkt ist, den ein guter künftiger Banker ausmacht.

Für die Mathematik gibt es heutzutage PC's, Anwendungen, Programme und vorgefertigte Standards. Von der "Schul-Mathematik" benötigst Du wenn überhaupt Dreisatz, Prozent- und Zinsrechnen.

In Deiner Bewerbung sehe ich irgendwie nicht, daß Du Dich mit dem Beruf eines Bankkaufmannes HEUTE überhaupt auseinandergesetzt hast. Der Beruf ist sehr umfangreich und hebt sich DEUTLICH von anderen kaufmännischen Berufen ab.

Es zählt heute nicht mehr, wie gut jemand in VWL oder Mathe ist sondern wie gut kann er/sie verkaufen, auf Menschen zugehen, Menschen aktiv ansprechen etc......

Banker sein bedeutet heute nicht mehr Schreibtisch-Arbeit, Zahlen eingeben etc....NEIN, es ist ein harter Verkaufs-Job geworden.

Also als wichtigstes Argument sollte daher gelten, daß Du gut mit Menschen umgehen kannst, Du offen bist, Dich nicht scheust aktiv auf Menschen zuzugehen und sie auf neue Dinge anzusprechen.

Banker sind heutzutage keine Berater mehr sondern "hochwertige" Verkäufer; das solltest DU Dir immer vor Augen halten. Die restlichen Zeugnisnoten sind selbstverständlich auch wichtig; aber aktuell zählt die soziale Komponente deutlich mehr.

zquzEa


kann es sein, dass du gerne kommata unterschlägst? ;-)

z.b. hier:

Als Klassensprecher habe ich gelernt komma Verantwortung zu übernehmen und zwischen unterschiedlichen Positionen sowohl unter den Schülern als auch zwischen Lehrer und Schüler zu vermitteln. Diese Rolle hat viel Spaß gemacht, sodass ich sie das zweite Jahr in Folge ausübe. Durch meine langjährige Mitgliedschaft in einem Kampfsportverein habe ich gelernt komma auch in stressigen Situationen Ruhe zu bewahren, sodass ich mich als sehr belastbar einschätze. Einen starken Teamgeist kann ich durch das individuelle Training mit älteren sowie jüngeren Generationen ebenfalls aufweisen.

ansonsten: viel glück!

HYousGtonfiaxn


Sehr geehrter Herr ...,

Hoffentlich sitzt da keine Frau, denn unter diesem Daumen :(v könnte der Papierkorb stehen. Viel Erfolg !

r!utxschixe


Hoffentlich sitzt da keine Frau, denn unter diesem Daumen :(v könnte der Papierkorb stehen. Viel Erfolg !

Äh? Wenn er nen direkten Ansprechpartner hat und das nunmal n Herr ist?! Kommt um einiges besser als das Übliche "Sehr geehrte Damen und Herren.."

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH