» »

Mindestverdienst für "gutes" Leben

DRie An`onyQmxe


Verstehst du, was ich meine?

Ich denke schon. Um da wirklich qualifizierte Aussagen treffen zu können, fehlen mir zugegebenermaßen die genauen Zahlenkenntnisse und Vergleichsmöglichkeiten :-) Ich bekomme Ost-Wissen nur aus zweiter Hand ;-D

P?feffyerdmin7z)likör


@ nachthase

ja, hier ziehen sie jetzt auch an und die Stadt haut richtig rein, die sind pleite. Doof halt, wenn man seine Räumfahrzeuge verkauft um wieder Schotter zu haben und im nächsten Winter 2 anmieten muss, um wenigstens die Straßenbahnschienen freizuhalten. Ich freue mich schon auf den nächsten Winter ]:D

R{afa8x8


Das alte Märchen mit dem Lebensunterhaltskosten. Mein Cousin arbeitet zur Zeit in München, da sind die Lebensunterhaltskosten genau so hoch wie hier im Sachsen (Miete mal ausgenommen). Er hat hier ca. 1100 € Netto verdient - in München verdient er 2800 auf die Hand für die selbe Arbeit.

Pervers finde ich wenn der Chef im Geld schwimmt und seine Leute (Angestellten) nicht über die Runden kommen und sich nicht viel leisten können.

Mein Ex Chef schwimmt in Geld, hat jetzt ne neue Villa wegreisen + neu bauen lassen, mit einer 1000 qm Garagenfläche, 500 qm Pool und Saunalandschaft dazu nen schickes Haus in den Schweizer Alpen, Firmenflugzeug, Porsche, SLS uvm. und seine Angestellten müssen mit 990€ für nen harten und zweitaufwendigen Job nach Hause gehen, einige haben sogar Wohngeld beantragen müssen von meinen damaligen Kollegen. Logisch das er extra die Firmenniederlassung extra in den Osten verlagert hat wo er seine Angestellen für Dumping Lohn Verhältnisten beschäftigt.

_6Parvv=ati_


Ich kann nur von dem ausgehen, was mein Freund erzählt über z.B. Mietpreise, Preise für auswärts essen usw. und ja, die sind durchaus um einiges geringer als hier.

Der einzige Unterschied bei den Lebenshaltungskosten besteht im Grunde auch nur bei der Miete. In Regionen mit einem begrenzten Wohnungsangebot wird die Miete wesentlich höher sein, als in einer Region, die mit einem Wohnungsleerstand zu kämpfen hat.

Was das auswärts essen gehen betrifft: Kommt darauf an, wo man hingeht und was man isst. Es gibt günstige und teure Gaststätten und das in Nord, Ost, Süd und West. Klar, hier in der Stadt bekomme ich auch Fleischgerichte für 7-8€, aber das schmeckt dann auch dementsprechend :=o

PFfefferLminzkliköxr


Jup. Jena hat z.B. Mietpreise, da kriegst du das würgen. Schön mitten in Thüringen, aber da fehlen Wohnungen ohne Ende. Dementsprechend sind die Preise.

IAn-KoHg Ni?txo


Hallo

Also wir verbraten alles umgerechnet circa 220.- pro Tag und kommen gerade so hin. Mit mehr Geld und hoeherem alter steigt das einfach und wir haben keine Villa.

P.f6effeRr`minzlixkör


:-/

Puunihc)a8x5


220€ PRO TAG?? :-o :-o :-o :-X

E<mpfa0ngsquAexen


Ach du Grüne Neune ;-D :-/ :-o

Ich hoffe mal stark das er sich verschrieben hat und 20 € am Tag meinte ... ;-D

PIuniJca85


Oder 220€ pro Monat ;-)

mluchasO gr~azias


Ok, sorry, hatte nicht an die Sufu gedacht. Klar, gibt schon einige Fäden zu diesem Thema. |-o

Ich habe wenigstens noch den Vorteil, dass ich an der Thüringer Industrieachse lebe. Dadurch ist organisatorisch Vieles einfacher und Alles ist ganz schnell erreichbar.

Aber die Leute, die im toten Norden Thüringens oder in bestimmten südlichen Regionen aufgewachsen sind und noch wohnen und dann vielleicht noch auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen sind, oh oh oh oh!!! :-o

Hier und da entstehen mal irgendwelche neuen Lagerhallen, Logistikaußestellen, Sonstwas. Aber das ist bereinigt gesehen alles sinnfrei und basiert (wie überall) ja auf Korruption durch die Fördermittelmafia. Und neue Arbeitsplätze entstehen dadurch erst recht nicht, da soweit automatisiert, wie nur irgend möglich.

Da betritt man bspw. eine riesige Lagerhalle und da hampeln vielleicht 5 Mann durch die Kante.

Soll bitte Keiner nen falschen Eindruck bekommen, wenn er durch Thüringen fährt! Es gibt an vielen Stellen Bauaktivitäten, aber DAS WARS AUCH SCHON! Der Bevölkerung nützt es überhaupt Nichts.

I)n-AKog Nxito


.....nein, nicht verschrieben. Mit Kinder, Haushalt, haus und Auto abbezahlen etc. Circa 220.- pro Tag bedarf .

D/ie 3Anon0yme


Mit Kinder, Haushalt, haus und Auto abbezahlen etc. Circa 220.- pro Tag bedarf .

stolze Summe,wenn man das auf den Monat hochrechnet...so viel haben wir bei weitem nicht zur Verfügung ;-D

R&afax88


Wenn man in einer Luxusvilla wohnt kommt man wohl unter 200 € / por Tag nicht hin :)

Okay, es ist ja den Leuten zu gönnen die sowas erreicht haben. Doch die meisten werden solch ein Lebensstatus nie erreichen.

D9ie AnMonyxme


und wir haben keine Villa

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH