» »

Mindestverdienst für "gutes" Leben

bheetl'ejuixce21


Also ich wohne im Ruhrgebiet und habe monatlich immer 1300 meistens 1600 und ab und zu 1900 Euro netto... liegt halt an Schichten, WE und Feiertage etc...

Gehen wir mal von 1500 Euro aus...

Ich hab 56qm für mich alleine sind 400 Euro Miete warm

Strom 30 Euro

Internet 30 Euro

Handy mit Inet 35 Euro

Bausparvertrag plus rente 130 Euro

Lebensmittel ca 200 Euro (auch mit anderen Sachen wie Putzen, Kosmetik etc)

Haustiere 30 Euro

Auto tanken alleine knapp 200 Euro... sagen wir 300 dann ist alles drin

das sind so im schnitt 1200 Euro...

Ich spare im Monat noch mal 200 kommt also in etwa hin... weggehen und sowas klappt auch, ist jetzt irgendwie da mit drin, ich schreib auf was ich verbrauche das beläuft sich im monat zwischen 1100 und 1400 und ich geb echt aus was ich will und schau nicht drauf... und klar einen monat neue brille, einen neue möbel, einen Monat Kücherngeräte... einen Fernseher das waren jetzt die letzten Monate so... da ist mit sparen dann nicht viel, aber morgen gehts 2 wochen nach spanien, ist also alles drin ;-)

kRleinLer_drach?enstIern


€ 200.- pro Monat für Lebensmittel ??? ? Da kauft ihr alle aber nur bei Aldi und Co, oder ??? ? Ich hab neulich Großeinkauf gemacht und hatte noch Freunde zum Essen zu Besuch und hab mal schnell € 180.- im Supermarkt gelassen – da war aber nach ein paar Tagen nichts mehr davon da!

Leg aber auch Wert auf Qualität, schaue dass viel regional, frisch und bio ist und meide Discounter wenn möglich...

tQabtxua


ich versuche gerade von 120€ auf 100€ für Lebensmittel /Monat herunterzukommen.

Mehr habe ich nämlich nicht... und es geht :)z

Frisch geht – wenn man auf Saisonlebensmittel und auf Sonderangebote achtet.

KvMoxody


180 €?

Davon essen wir zu zweit zwei Wochen lang bio, regional und frisch.

kVleinepr_drache_nsterxn


Und was esst ihr dann ??? Bin echt wissbegierig... Und sind da Getränke mit dabei ??? ? Ich meine, ein Kasten Bier und ein paar Flaschen Wein zwecks des Besuchs zum Essen und schon sind locker mal € 40.- weg...

Neulich hab ich ja schon beim Bäcker für gemischte Brötchen und ein bißchen Süßkramfür 6 Personen über € 15.- bezahlt...

b5eetle{juice2x1


naja ich rechne das für mich alleine, nicht für 5 personen.. ist klar das dann auch in ner woche locker 100 euro weg wären.

AKleon<or


Also für Lebensmittel komm ich im Moment für mich alleine (+ab und zu mal mein Freund) mit 40-50 Euro die Woche hin.

Das ist ein Mix aus BioLaden, Gemüse Laden und Aldi.

K9Myooxdy


Und was esst ihr dann Bin echt wissbegierig... Und sind da Getränke mit dabei ? Ich meine, ein Kasten Bier und ein paar Flaschen Wein zwecks des Besuchs zum Essen und schon sind locker mal € 40.- weg...

Neulich hab ich ja schon beim Bäcker für gemischte Brötchen und ein bißchen Süßkramfür 6 Personen über € 15.- bezahlt...

Obst und Gemüse bekomme ich saisonal in einer Abo-Kiste wöchentlich frisch von einem Bauernhof im Umland – kostet mich 30 € in der Woche. Den Rest kaufe ich auf dem Markt. Das reicht auch locker, wenn wir Besuch haben. Bei Aldi kaufe ich das, was nicht frisch sein muss. Ich mag die Produkte. Und manchmal gibt es da sogar leckeren Wein.

Fleisch und Wurst kaufen wir selten und wenn dann von einem Neuland-Fleischer.

Wenn wir Besuch haben, kaufe ich Brötchen auch beim Bäcker, sonst essen wir kaum Brot. Kuchen backe ich lieber selbst – das schmeckt mir besser.

Wenn ich so überlege, verbrauch wir die 180 € eigentlich nur, wenn wir Gäste haben.

S]him:one


Hier wurde immer wieder gesagt, dass es relativ ist was man als 'gut' empfindet und ich denke das stimmt.

In meiner Studentenzeit habe ich mich auch mit 400 Euro durchgeschlagen (Wohnung und einen Teil der Nebenkosten nicht eingerechnet) und ehrlich gesagt habe ich nicht großartig etwas vermisst. Sollte ich jetzt allerdings wieder mir ähnlich 'wenig' Geld auskommen sollten würde ich das durchaus als ziemlich große Einschränkung empfinden und selbst ein Rückschritt auf 1500€ wäre deutlich spürbar.

Es sind zwar nicht unbedingt wichtige oder großartige Dinge die wegfallen, aber halt Sachen die das Leben doch etwas angenehmer machen. Man muss für Rentensicherung und Rücklagen nichtmehr auf irgendwas verzichten; man schaut war nach Angeboten und kauft auch dementsprechend ein, aber vergleicht nicht mehr zig Prospekte nur um das sagenumwobene 100-200€ Limit pro Monat für Lebensmittel nicht zu überschreiten; man kauft nicht nur das zu Essen was mehr oder weniger günstig oder im Angebot ist, sondern auch einfach das auf das man gerade Lust hat; man muss nicht mehr rechnen, ob man es sich am Ende des Monats noch einmal Leisten kann mit Freunden auszugehen, in's Kino zu gehen, oder mit der Freundin einmal Essen zu gehen; beim Urlaub ist man auch bei ausgefalleneren Reisen nicht mehr auf backpacking oder couchsurfing angewiesen – sofern man es nicht möchte ;-); ...

Wie gesagt – alles keine Dinge die man braucht oder auf die man nicht verzichten könnte, aber die das Leben doch angenehmer machen. Vielleicht solltest du mal genauer beschreiben was du unter 'angenehm' denn nun genau verstehst. Die Antworten daruf fände zumindest ich dann ziemlich interessannt... ;-)

l$ifeetexch


Die Lebenshaltungskosten unterscheiden sich schon stark, je nachdem, wo man sich niederlässt.

gato

...........und wie verwöhnt man ist...denn das lese ich schon alleine aus dem "billigfutter" raus.

wenn der gaumen nicht verwöhnt ist, können auch pellkartoffeln mit saurem hering zum leckerbissen werden.

von 1300 bis 1500 € kann man blendend leben wenn man sich nicht gerade in einem promiviertel niederläßt.

lhittlecvexlm


wenn der gaumen nicht verwöhnt ist, können auch pellkartoffeln mit saurem hering zum leckerbissen werden.

Und das ist auch eine subjektive Empfindung. Ich finde Pellkartoffeln z. B. wahnsinnig lecker - kann dagegen mit Kaviar nichts anfangen ;-) Weil es mir nicht schmeckt. Das hat mit "verwöhntem" Gaumen nichts zu tun. Ich denke, da kommt es eher auf die Qualität der Produkte an. Wir kaufen Lebensmittel im Monat für ca. 300 € ein (2 Personen) und darunter auch überwiegend Bio-Produkte.

gDra@uwoPlxf64


wir haben zu zweit rund ca. 4.500,- netto, davon 700,- fürs Haus, Rest für leben und reisen...viel weniger dürfte es nicht sein um "gut" zu leben

zwweItsc"hge 1


Wir haben viel mehr, und bei uns dürfte es auch nicht weniger sein ;-)

Es ist so, des mehr man hat, des mehr gewöhnt man sich an sachen, die das Leben sehr versüßen,und des höhere Ausgaben hat man monatlich ;-) Es ist sehr leicht sich an viel geld zu gewöhnen, aber fast unmöglich sich an weniger zu gewöhnen ;-)

R~lUmmxp


Das ist doch wie bei allem, ab einem bestimmten Punkt ist jeder "Luxus" mehr extrem teuer.

kdylie7_cherist*ina


Es ist so, des mehr man hat, des mehr gewöhnt man sich an sachen, die das Leben sehr versüßen,und des höhere Ausgaben hat man monatlich Es ist sehr leicht sich an viel geld zu gewöhnen, aber fast unmöglich sich an weniger zu gewöhnen

Das sehe ich auch so. Und gerade wenn man vom Hotel Mama verwoehnt ist, kann das bitter werden wenn man auf dann zum ersten Mal auf eigenen Fuesschen steht und der Kuehlschrank sich nicht von allein fuellt.

Das mit der Lage stimmt. Ich wohne in Los Angeles und hier sind $1500 Miete im Monat gar nichts. Ne schoene Wohnung in ner guten Gegend kostet locker das doppelte. Dazu kommt dann noch Essen und Trinken, Autoversicherung, Krankenversicherung, Kabelfernsehen, Telefon+Internet, Strom, die Benzinpreise hier sind auch nicht zu verachten und da man hier staendig im Stau steht verfaehrt man ne ganze Menge, Studiengebuehren, Fitness Studio, Fluege nach Deutschland um die Familie zu besuchen usw...

Also wieviel man zum Leben braucht, laesst sich wirklich nicht pauschal sagen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH