» »

Mitarbeiterin ist ständig krank

K adh|idya


der_blue: Jeder Arbeitnehmer wird erst malum überhauopt einen Job zu bekommen wahrscheinlich ziemlich viel unterschreiben.

Sie hatte doch einen sicheren Job. Sie hat sich selbst immer weiter hochgestuft was Stundenanzahl und Schichtsystem angeht (wahrscheinlich weil sie dann mehr verdient).

K]adhuixdya


ich hab ehrlich nich alles gelesen, aber was ich gelesen hab reicht mir schon....vielleicht hat sich ihre situation ja auch geändert?? vielleicht hat sie eben jetzt nicht mehr ne betreuung auf die man sich ständig verlassen kann.

Ich liebe ja Beiträge die anfangen mit "Ich habe nicht alles gelesen aber..." %-| %-| %-|

Sich nicht informieren aber "Diskriminierung" schreien – ganz toll! :(v

Schön dass Du Dir Deine Meinung bildest ohne alle Fakten zu kennen, aber behalt sie dann bitte für Dich!

HVlod/yn


Ist es wirklich selbstverständlich, dass man sonderrechte in der Arbeit bekommt weil man Kinder hat? Ich finde nicht. Klar wenn das Kind krank ist bekommt man frei, aber sonst? Wenn ich einen Arbeitsvertrag unterschreibe weiss ich im Voraus was mich erwartet hinsichtlich Arbeitszeiten etc.

Klar springe ich gerne für eine Kollegin ein, wenn ihr Sohn ein Schulfest hat, aber dafür tauscht sie auch gerne mit mir Dienst wenn ich mal was vor hab. Das ganze ist ein Geben und Nehmen und das ist es im Fall von blaue Suppe eben nicht! Auch wenn man kein Kind hat, hat man Verpflichtungen und es ist eine bodenlose Frechheit von allen anderen zu verlangen sie sollen die unbeliebten Dienste für sie übernehmen!

Und mit 10 Jahren kann ein Junge auch am Nachmittag alleine sein. Die nachtschicht von 23:30-5:00 wird das Kind ja wohl auch ohne Betreuung überleben, der schläft da doch sowieso! Wenn die Mutter das aber nicht möchte, muss sie sich einen anderen Job suchen, bzw. hätte den Arbeitsvertrag nicht unterschreiben dürfen.

E5mmBa_P?eexl


blaue suppe

Dass es mal ein bisschen Gegenwind gibt, ist doch beinahe in allen Fäden so, aber du wurdest hier nicht fertig gemacht, sondern es gab lediglich ein paar Anregungen, wie man die Situation doch noch zum Besseren drehen könnte, die aber von dir alle kategorisch abgelehnt wurde. Ist doch normal, dass der ein oder andere sich fragt, warum das so ist. ;-) @:)

Kennst du den Spruch " 'Kann nicht' wohnt ja meistens in der 'will-nicht-Straße' "? Das habe ich mir als Kind häufiger anhören müssen, wenn ich auf Vorschläge mit "das geht nicht..." oder "ich kann nicht..." geantwortet habe und ich habe daraus mitgenommen, dass es sich schon manchmal lohnt, wenn man gewisse Dinge zumindest versucht, bevor man ein Urteil fällt. So könnte man ja meinetwegen auch erstmal mit den betreffenden neun Kollegen sprechen, was sie von allem halten und zu welchen Schritten sie bereit wären und zu welchen Bedingungen. Das wäre eine bessere Diskussionsbasis als zu sagen "dann kommt bestimmt XY, weil sein Goldfisch hustet...".

Was du tust, ist doch letztlich ganz allein deine Entscheidung. Du brauchst ja keine Absolution vom Forum, sondern musst das tun, wozu du dich in der Lage sieht und was du mit dir und deinem Gewissen vereinbaren kannst.

GvrinsGiBäkrli


Die nachtschicht von 23:30-5:00 wird das Kind ja wohl auch ohne Betreuung überleben, der schläft da doch sowieso!

ja ganz toll! Ein Zehnjähriger kann ja ruhig die ganze Nacht allein bleiben. Echt krass, was hier zum Teil geschrieben wird. Wenn dem Kind dann mal was passiert, [...] :(v

R6ajianxi


Um mal wieder on Topic zu kommen. Alle reden hier von kündigen und gut. Ohne ihr was nachweisen zu können wird das schwer. Aber... es müsste doch möglich sein ihr unbezahlten Urlaub zu geben. Dann bekommt sie keine Kohle und kann zu Hause rumsitzen, du kannst Pläne ohne die Kollegin machen und alles hat einen halbwegs geregelten ablauf.

Wenn sie kein Geld mehr fürs faul Rumsitzen bekommt, wird sie sich das schnell überlegen denke ich.

H0l)odyxn


Ein Zehnjähriger kann ja ruhig die ganze Nacht allein bleiben. Echt krass, was hier zum Teil geschrieben wird. Wenn dem Kind dann mal was passiert, bist du die erste, die sich verpisst! Jede Wette!

Oh je wie hab ich das bloß überlebt... Was soll denn groß passieren? Ich kenne mehrere Kinder die ein Telefon bedienen können für den Fall dass wirklich mal was ist und wo die Mama nachts arbeiten geht. Wir reden nicht von einem Kleinkind sondern von einem Jungen der wahrscheinlich sogar schon aus der Grundschule raus ist.

m?isXsmaXrplEe9


na na na... ":/ wer streitet hier :|N :|N ":/

[Bezieht sich auf zwischenzeitlich gelöschte Beiträge]

ich verstehe nicht, wieso die spätdienste so unbeliebt sind ":/ blaue suppe, wenn ich bei euch arbeiten würde, ich würde gerne die spätdienste übernehmen ;-D :)z :)z :)z *:)

bIlaue szuppe


Super,wann kannst du anfangen? :)z

m^issWmarp~lex9


Die nachtschicht von 23:30-5:00 wird das Kind ja wohl auch ohne Betreuung überleben, der schläft da doch sowieso!

:-o du meinst vielleicht die nachtschichten in der fabrik ":/ weil die nachtschichten in der pflege fangen früher an und hören auch später auf.

mRiss^mYavrplxe9


Super,wann kannst du anfangen?

;-D ;-D ;-D ;-D bin leider schon vergeben ;-D ;-D ;-D ;-D :-p

blaue suppe, reg dich nicht auf :)_ ich komme selbst aus der pflege und weiss wie nervig es ist, wenn eine MA immer dann krank ist, wenn sie bestimmte schichten machen muss, egal ob nachtschicht oder spätdienst oder weiss der geier was ":/ es kotzt einen regelrecht an, immer den dienst dann mitzumachen, die gleiche arbeit, nur das man eben eine kraft weniger ist und es sind meistens immer die gleichen >:( >:( >:( >:( >:( >:( was die kinder anbelangt: wir haben auch so ein schätzchen... die ist im minus von den stunden her, wollte keine 2 nächte übernehmen, weil ihr 13 jähriger sohn wohl nicht alleine mit dem freund zu hause verbringen kann %-| %-| %-| stell dir das mal vor >:( ihr sohn wäre nicht mal alleine gewesen, der freund war ja zuhause und diese besagte kollegin wollte einfach keinen nachtdienst machen und hat eben den 13 jährigen sohn als ausrede angegeben ":/ ":/ ":/

HZlodyxn


Sie hat 4 Nachtdienste im Monat! die gehen 6 Stunden! also von 23 uhr bis 5.30 uhr!

hat blaue suppe geschrieben. Hatte ich beim schreiben wohl falsch in Erinnerung, aber auch die Stunde ändert nichts an meiner Aussage :)z

M%rs.Pbuscxhel


Wenn die Kollegin nicht mehr krank machen müsste, weil ihre Arbeitszeiten mit der Betreuung vereinbar wären, dann müsste ich auch keinen Krankenstand mehr überbrücken.

Hätte sie den Vertrag, welchen sie nicht einhalten kann nicht unterschrieben, gäbe es diese Diskussion auch nicht.

M|orgatne8LeFxay


Wenn die Kollegin nicht mehr krank machen müsste, weil ihre Arbeitszeiten mit der Betreuung vereinbar wären, dann müsste ich auch keinen Krankenstand mehr überbrücken.

Und ja, ich wäre durchaus bereit, den ein oder anderen ND mehr zu übernehmen, wenn ich dadurch jemandem wirklich helfen würde, sofern ich das Gefühl hätte, dieses würde gewürdigt werden.

Sprich: wenn man sich auf einen Kompromiss einigt, dann wäre das okay für mich. Ich halte das für selbstverständlich und mich deshalb nicht für einen Engel.

Gottseidank sagt das mal jemand. Bin also doch nicht die Einzige :)=

Die beste Löung wäre, ihr nur noch Frühschicht zu geben. Ich könnte jetzt 1000 Pflegebetriebe aufzählen wo das so gehandhabt wird, und keiner der Kollegen meckert rum. Hier gibts ja auch nen guten Grund.

M4r,s.P*usEcxhel


Mag ja sein das es die gibt, aber es ist nicht die Regel...Wie schon 100x erwähnt : Dies klärt man bevor man etwas unterschreibt.

Und wenn man dann auch noch Lösungsvorschläge abwinkt, dem ist anscheinend nimmer zu helfen.

Die beste Löung wäre, ihr nur noch Frühschicht zu geben.

Für wen wäre es denn die beste Lösung? Ach ja, für die eine Mitarbeiterin.

Und was ist mit dem Rest?

Obwohl sie dies sicherlich auch nicht machen wird, weil dann fällt die Wechselschichtzulage weg und diverse andere Zuwendungen.

Ein Dienstplan ist nunmal kein Wunschkonzert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH