» »

Erzieherin, Kinderpflegerin, oder was anderes?

Drafenxa


kenne das Gefühl gut. Hab auch Angst keinen Job zu finden, zumindest nicht wenigstens annähernd im Sozialen Bereich. Dieser Handel und Wirtschaftszweig liegt mir einfach nicht.

Was bringt mir das Gesundheitlich, wenn ich ständig mit Nervenzusammenbrüchen und so weiter zu Hause bin, weil ich mich eben dort so unwohl fühle. Da ist mir nicht mit geholfen und dem Arbeitgeber auch nicht. Ich komme mir vor wie ne absulute Niete die nichts auf die Reihe bekommt. Und ich hab damals auch 2 Jahre rausgeschmissen. Habe versucht das Abi nach zu holen, aber war in Mathe und Deutsch ne Flasche, so das mir nahegelegt wurde, die Schule abzubrechen. Es war zumindest ein versuch wert und das bereue ich auch nicht. Lieber dafür kämpfen woran man glaubt und verlieren, als niemals dafür gekämpft zu haben.

s(tarlighft08


Lieber dafür kämpfen woran man glaubt und verlieren, als niemals dafür gekämpft zu haben.

:)^ :)^ :)^

7Y7ergrWeis


Also du hast Fachabi.. Wofür zum Geier dann Abi nachmachen ":/

Erziherin ist hier Raum Rhein/Main gesucht ich meine in den nächsten Jahren ca. 6000!!!

Pflegerin ist immer ein Nachteil.

Studieren kann man , aber erst vorher überlegen ob sich der Aufwand lohnt.

Befristungen sind als Erzieher genauso gang un gäbe wie Teilzeitstellen.

Aber bei dem Verdienst :=o

s(tarl$ighxt08


Wofür zum Geier dann Abi nachmachen

Zum studieren! aber von dem thema hab ich mich schon verabschiedet!

Erzieherin ist hier Raum Rhein/Main gesucht ich meine in den nächsten Jahren ca. 6000!!!

aber gibt es die stellen in drei jahren auch noch? das ist mehr oder weniger auch ein problem für mich, was mach ich wenn ich jetzt erzieher ausbildung mach und es mir dann wieder nichts nützt?

Befristungen sind als Erzieher genauso gang un gäbe wie Teilzeitstellen.

Aber bei dem Verdienst

schon nur möchte ich aufgrund dessen, dass ich eine tochter habe, nicht von kiga zu kiga (bzw nur nicht dauernd umziehen).

bei uns in bayern ist das gar nicht so viel, bzw verdienen manche kinderpflegerin mehr als erzieherinnen :-o

eine freundin verdient (ist festangestellt) als kinderp. fast 1400 netto und das für eine 30 std woche! :-o

E-hemaZlige<r NutCzer I(#3257x31)


Wenn du die Möglichkeit hast und finanziell über die Runden kommst, dann würde ich an die FH gehen und was soziales studieren. Erzieher sind ja auch nicht gerade händeringend gesucht und gut verdienen tut man damit auch tendenziell weniger. Du musst ja auch noch für dein Kind mit sorgen.

Im Zeitalter der Akademisierung würde ich jedem raten zu studieren der die Möglichkeit hat, einfach weil man damit mehr Möglichkeiten hat ...

707pergrexis


Dem widerspreche ich: Meine Frau ist Erzieherin und es wird massiv gesucht. Lies mal die Ausschreibungen....

sHtarli#ght08


Wenn du die Möglichkeit hast und finanziell über die Runden kommst, dann würde ich an die FH gehen und was soziales studieren.

das problem ist, dass ich nicht weiß wie ich es finanzieren soll, mein freund hat wahrscheinlich bald wieder arbeit, aber was mache ich, falls er dann wieder arbeitslos wird ( er kann körperlich nicht schwer arbeiten). bzw habe ich einen dreier durchschnitt im fachabi, was mache ich wenn mich keine fh nimmt und ich lange warten muss? :-( :-(

s?tMarnl#ight08


Dem widerspreche ich: Meine Frau ist Erzieherin und es wird massiv gesucht. Lies mal die Ausschreibungen....

ja aber ist das in drei, vier jahren auch noch so?

ich weiß das die arbeit der erzieherin ziemlich hart ist, ist aber mein momentaner lieblingsberuf!

EKhemhaligerQ Nutz,er (#32'57r31x)


Aber du hast ja Wartesemester oder nicht? Wann hast du deine FH Reife denn gemacht?

7E7erKgreIis


Das weißt du nie was in 3 oder 4 Jahren ist. Da man aber auch Lehrer sucht und Ausbildlinge kannst du selbst hochrechnen das bei gleichbleibender Politik der Bedarf wächst ( Kinderschwund eingerechnet) . Der Altersschnitt ist auch nicht gerade niedrig ( weit über 50 ;-) ) . Verdienen tut man toll und Krach bzw. Streß hast du fast überall.

Da immermehr Mütter frühzeigtig arbeiten gehen müssen um die Familie zu ernähren wird der Bedarf grade im Süden noch steigen :)z

s!tar;lighxt08


Aber du hast ja Wartesemester oder nicht? Wann hast du deine FH Reife denn gemacht?

da ich ja noch gar nicht weiß was ich im endeffekt mache, habe ich noch gar nichts! mein Fachabi hab ich vor zwei jahre hochschwanger gemacht! ;-D

Das weißt du nie was in 3 oder 4 Jahren ist.

Leider! ;-)

Grundschullehrerin wollte ich auch mal werden! :-D

Verdienen tut man toll und Krach bzw. Streß hast du fast überall.

Verdienen ist zwar auch wichtig für mich,aber nicht das wichtigste, aber trotzdem wichtig! :-D Der stress macht mir nichts! und bei kindern bin ich beliebt! :)z

Eqhe1maliger NDu,tzer4 (#325x731)


da ich ja noch gar nicht weiß was ich im endeffekt mache, habe ich noch gar nichts! mein Fachabi hab ich vor zwei jahre hochschwanger gemacht! ;-D

Für Wartesemester macht man ja auch nichts ;-D dann hast du ja schon mal 4 Stück, das ist schon mal mehr als nichts :)z

s*tarLl}ighPt08


aber hätte ich mich dafür nicht vor zwei jahren bewerben müssen, an einer fh?

S\onnexkind


Bist du überhaupt irgendwie übers studieren informiert? Als Wartesemester zählen die Jahre, die nach dem Abi vergangen sind. Bei dir 2 Jahre, also 4 Semester.

7I7er1grexis


Gibts den Wartesilvester in dem Bereich?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH