» »

Geistig verwirrte Frau macht mir die Nächte zur Hölle

KAadhixdya


@ Emma28

Ich meinte wenn sie "nur" schreit und nirgendwo herumrennt.

SEhyoxjo


der Sachbearbeiter mutmaßte, dass das bei ihr übliche Verhaltensmuster wieder eintrat, nämlich dass sie nach kurzer Zeit ihre Medikamente absetzt und die Psychose sich dann wieder vollständig entfaltet

Au weia - ähnlich wie bei der Frau in unserer Straße. Die hat einen auch gern angequatscht, extrem unberechenbare Gespräche, die ziemlich beunruhigend verlaufen konnten, und manchmal ist sie Leuten hinterhergerannt und hat sie beschimpft.

Ich verstehe gut, wenn Dir da unwohl ist. Saublöde Situation.

S^chehe~zerade


Tja, heute Nacht war dann wieder die Hölle los... Haben die Polizei gerufen, aber da die Frau ständig durch die Gegend rennt und nicht brav hier vor der Tür wartet, bis die Polizei da ist, war sie bis dahin natürlich wieder weg. Haben dann mit dem Polizisten gesprochen, die sehr nett waren und meinten, wir sollten ruhig immer wieder anrufen, aber sie würden nun erstmal rumfahren die Frau suchen.

War anscheinend nicht erfolgreich, denn die ganze Nacht brüllte sie alle halbe Stunde hier vor dem Fenster rum.. ich hab die Polizei dann aber nicht noch mal gerufen, war mir dann ehrlich gesagt auch zu blöd. Ich werd mal mit Nachbarn sprechen, dass doch bitte auch mal anrufen sollen, damit nicht nur immer unser Name auftaucht. Ich will mich ja auch nicht zum Clown machen, ich will nur mal wieder eine Nacht durchschlafen!

Slunflo7wer_x73


Unbedingt die Polizei anrufen! Auch wenn Du Dir blöd dabei vorkommst, es gehört nunmal zu deren Aufgaben. Und solange sie nicht wissen, dass das Problem so massiv ist, können sie sich nicht kümmern. Außerdem könnte es bedeuten, dass die Frau endlich Hilfe bekommt (Einweisung in die Psychiatrie). Solche Personen sind i.d.R. durchaus in entsprechenden Kreisen (Polizei, Kliniken) bekannt – und ggf. kann sie dadurch ausfindig gemacht werden. Dafür müssen die entsprechenden Stellen aber informiert werden. Nicht nur einmalig, sondern genauso häufig, wie das Problem auftaucht.

nuaja)n+agut


Leider finde ich den Link nicht mehr. Es gab vor ein paar Jahren in Nürnberg (glaube ich) einen ähnlichen Fall, wo ein Gericht eine psychisch kranke Frau dazu verurteilt hat, aus ihrer Wohnung auszuziehen. Die ganze Nachbarschaft hat wohl über Jahre hinweg unter ihren schlechten Phasen gelitten, es ging auch um Geschrei. Leider finde ich keinen Link mehr dazu, das war damals sehr ausführlich diskutiert worden.

Ich würde wirklich die Polizei rufen, und ein "Lärmprotokoll" führen. Wenn die Frau oft nachts Terror macht, kannst du evtl auch die Miete mindern. Davon wirds zwar nicht leiser, aber zumindest bei großen Vermietgesellschaften kann es gut wirken, wenn das viele Mieter machen.

LG

Swchxehe%zZerade


Ich lasse diesen alten Faden mal aufleben, weil die Frau vermutlich nicht mehr wiederkommen wird...

[[http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/Nachbarschaft-in-Angst-und-Schrecken-versetzt-id5135426.html]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH