» »

Ausbildung zur Mtra

Bqine%02x05


Ja gut, es waren auch welche bei mir ind er klasse, die kamen von der hauptschule und waren besser als ich. Ich glaube halt an der fos hat es daran auch gelegen, weil die leherer ein allem aalles anders bbeigebracht haben. Die fächer die ich auf der real hatte, haben sie mir da vieles anders beigebracht und des umzulernen war echt schwer. Die hauptschüler hatten die ganzen fächer nicht und konnten sich voll und ganz auf das neue konzentrieren

BGi+ne0x205


Ich selber bin auch jemand, die lieber mit logik arbietet als stur auswendig zu lernen. klar lerne ich auch so, aber halt lieber mit logik.

JXul"ey


Hmm du wirst aber eine Menge auswendig lernen müssen... Anatomie z.B. hat wenig mit Logik zu tun, sondern mit Auswendiglernen der Bezeichnungen und der ganzen Funktionen des Körpers...

B;in]e0x205


Ja gut, aber mir liegt es eigentlich so mit dem menschlichen körper. hab schon immer gberne und viel darüber wissen wollen. Shcaue seit ich klein bin shcon immer arztserien mit, weil es mich einfach interssiert hat

J/ulWey


Wie schon mal gesagt, ich möchte dir keine Angst machen, im Gegenteil. Ich finde es gut, wenn sich jemand für diesen doch nicht sehr bekannten Beruf interessiert. (was allerdings den Vorteil hat, dass man sehr gute Chancen hat, nen Job zu bekommen ]:D )

Hsoni,gtau


Man muß Elektrosmog und enge Räume und keine Fenster schon sehr lieben, dazu u. U. panische Patienten, Patienten, die stinken und die schwer verletzt sind, die einen auf den Tisch k.cken und um sich kotzen – und das vielleicht für die nächsten 30 Jahre. Sollte alles bedacht sein. Dazu Dienste an Wochenenden, Feiertagen und auch nachts....

Lernen ist da noch das Geringste. Das dauert eine bestimmte Zeit und da muß man durch, egal, in welchem Beruf.

J+ulxey


Hm Honigtau, wenn man in einer Praxis arbeitet (und davon gibt es viele) hat man das Problem mit dem Schichtdienst, den schwer verletzten Menschen usw nicht. (ich fands dort aber eher langweilig ]:D ) Und enge Räume? Gab es bei uns nur in der Strahlentherapie.

JEulxey


Ach ja, in der Strahlentherapie und der NUK hat man auch keine Nachtdienste ;-) In der NUK kann es höchstens sein, dass man Bereitschaftsdienst hat nachts, da wird man aber kaum gerufen, da mir jetzt spontan nur eine wirkliche NUK-Notfalluntersuchung einfällt, das ist die Hodenszinti, die aber sehr selten vorkommt.

Exi)nS`pixel


@ Juley

mir ist mal aufgefallen, dass du zu allem, was man sagt, ein Gegenargument hast ;-D

Ich finde es toll, dass du so hartnäckig bleibst, aber du wolltest Tipps und man sollte dir kein Honig um den Mund schmieren, wie ich finde.

In der Ausbildung hast du weitaus weniger mit Logik zu tun als auf der FOS (finde ich zumindest mal). Physik vielleicht, aber Anatomie, Pathologie usw sind Fächer, da ist stures Auswendiglernen angesagt, und nicht gerade wenig. Wir schrieben damals Klausuren in diesen Fächern, da musste ich jedes mal an die 160 Seiten lernen pro Klausur. Da ist dann erstmal Durchhaltevermögen angesagt, bis es überhaupt mal zur Praxis kommt.

Und leider ist es dort, wie in anderen Berufen auch, so, dass du später nicht unbedingt sagen kannst: ich will aber dorthin, wos keine N8Schicht und kleine Fenster gibt. Du musst das holen, was du eben bekommst und wo stellen frei sind. Das kann, zu deinem Glück, in ner Praxis sein, aber auch in ner Klinik.

EyhemaligZer lNutzer (V#325<731x)


Ähm aber Juli hat ihre Ausbildung ja schon und hat auch schon im dem Job gearbeitet?? Es geht hier doch auch gar nicht um sie, sondern Bine war die, die wissen wollte was sie erwartet ....

BDine0x205


Ja ich wollte eigntlich aber nur wissen, was mich in der ausbidlung erwartet. SO im Job finde ich es toll. Habe mal eine WOche Praktikum im Krankenhaus gemacht. Das war tolL! =) SUperschön. Ich könnte mir auch vorsellen, nachtschicht zu machen. Da wurde mir erzählt, dass da eh meist weniger los ist und du eigentlich nur ausruhen kannst, wenn es nicht so ist, finde ich es aber auch toll in der nacht zu arbeiten. Auch am tag und schicht würden mir gar nichts ausmachen!....Nur das ich in der Ausbildung viel viel auswendiglernen muss, is glaub ich für jede ausbildung angesagt. In jeder ausbidlung sagt man, dass man viel lernen muss. Wär ja auch sonst blöd. Jeder findet des eine schwer des andere leicht. Ich wollte mit Logik auch sagen, wenn ich mir vorstellen kann, wo zb. die teile im körper sind (was für mich ein wenig mit logik zu tun hat) und ich nicht nur stur auswendig lernen muss, toll. Ich nehm jetzt mal nen ganz blödes beispiel. Wenn ich weiß wo die lunge ist, dann macht es mir doch viel mehr spaß über sie was zu lernen, als wüsste ich nicht wo sie ist. Und dass hat für mich auch etwas mit logik lernen zu tun.

In der Fos gab es überhaupt keine Logik. Nur auswendiglernen. Egal ob man es verstanden hat oder nicht.

SO bei der ausbidlung habe ich noch ein Vorteil. Meine Schwester Ist in 3 Monaten Assistenzärztin und kann mir dabei super helfen!

Eehemaligeyr NuVtzer (U#32x5731)


Na ja viel helfen wird sie dir nicht können, denn lernen musst du das schon alleine. Und das ist eben, gerade Anatomie, sehr viel auswendig lernen.

B|inTeN0205


Ja klar nicht, aber wenn ich was nicht versteh, oder die ausprache nicht kapier kann sie mir helfen.

Ich finde ich werde hier eher entmutigt.

Wenns danach geht, dürfte ich gar keine ausbildung machen.

E7hemalig{er Nutze[r ;(#3257x31)


Was hat das denn damit zu tun. Hier wird dir nur die Realität aufgezeigt. Du ahst doch damit angefangen das du dir nicht sicher bist ...

Hier haben dir nur einige gesagt wie es im Beruf später aussieht und wie eine medizinische Ausbildung so aussieht. Ich bin Krankenschwester und das lernen war schon nicht ohne, so wie in eigentlich jeder medizinischen Ausbildung.

Nur die Motivation dich in dem Falle mit Physik, Chemie, Radiolgie auseinander zu setzten ist halt deine eigene, da kann dir keiner helfen. Man kann dir Tipps geben, aber lernen muss man alleine und du hast nicht immer einen Praxisbezug, manches ist halt sehr abstrakt. Die Praxis die kommt hinterher ...

B[ineh02x05


Ja klar und ich will auf keinen Fall jetzt irgendwie so wirken, als würde ich nur gute sahcen hören können. Aber nehmen wir mal einen Bauberuf. Der ist auch nicht ohne in der praxis, dafür im theoretischen teil einfacher. Ich lern halt lieber als viel zu heben. Klar ist Krankenschwester und medizinische Sachen nicht ohne. Aber würde man das zu jedem sagen und ihn dadurch verängstigen, ehh des echt schwer und da musste viel lernen. Glabu ich würde diese Berufe nicht wirklich besetz sein. JEDER job hat hier und da vor und nachteile. Mittlerweile bin ich der überzeugung das ich mir sicher bin, den beruf zu erlernen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH