» »

Zwangsexmatrikulation- Geht das?

kGlein*e Pa7lmex210


@ Biene81:

Ich wünsche dir auch ganz viel Kraft. Wenn man schon ausgebrannt (wie ich) in so ein Studium rein geht ist das vielleicht nicht so gut.

Ich glaube irgendwie nicht mehr an mich. Bei solchen PAs verliert man jegliches Vertrauen zu sich selbst. Als ob man gar nichts mehr kann und bei Null anfängt. Ich muss ehrlich sagen (und das hat auch meine Therapeutin so ausgedrückt) dass ich mich momentan auf dem Level einer 5-jährigen Befinde also von der Selbstständigkeit.

Ich fahre grundsätzlich weite Strecken nicht mit dem Auto. Fühle mich in der Öffentlichkeit furchtbar.

Hast du wenigstens eine gute Therapeutin?

Ich muss sagen dass es sehr schwer ist, den passenden Arzt zu finden.

Psychologen gibt es bei mir gar nicht in der Nähe. Nur Neuros und 2 Therapeutinnen. Die andere ist noch schlimmer als meine jetzige.

Bcienex81


Und wenn du dir etwas weiter weg einen Arzt suchst? Ich fliege auch zu meinen mich behandlenden Ärzten 500 Kilometer und das min. alle zwei Monate. Für einen guten Arzt lihnt sich durchaus der weg!

Gruss

E(hemaPliger N2utzeJr (1#8/7546)


Du kannst höchstens von dem Kurs rausgeworfen werden,

exmatrikuliert wirst Du nur wenn das Geld nicht überwiesen wurde oder wenn Du bestimmte Prüfungen nicht besteht (Zwischenprüfung, Abschlußprüfung)

Ansonsten wirst Du nur aus dem Kurs suspendiert und musst dann eben nächstes Semester einen Kurs dieser Art extra machen.

Wenn es Dir gesundheitlich so schlecht geht, lass Dich auf Beurlaubung umschreiben.

Da bist Du weiter immatrikuliert, zahlst aber niedrigeren Beitrag (und darfst natürlich zu keiner Prüfung/Kurs gehen).

urnsh*acklexd


Bei uns an der FH – und es ist an jeder wahrscheinlich so – war es so -> Anwesenheitspflicht: Wenn bei einer Vorlesung/Übung/Seminar zB 2 mal gefehlt wurde, dann gibts automatisch ein Kolloquium, wenn das daneben geht, dann gibts eine komissionelle Prüfung – wenn die daneben geht, dann wirst du "rausgeschmissen" oder musst das Fach wiederholen, wenn es dafür wieder VO gibt. Außerdem hast du in der FH ja oft immanente Leistungsbeurteilungen. Sprich du musst Referate vorbeireten Übungen ausarbeiten etc. die werden alle bepunktet und fließen – neben der Abschlussprüfung des Faches – in die Gesamtnote mit ein. Wenn du oft fehlst, hast du auch sowieso keine reellen Chancen, die LV's positiv abzuschließen. Aber wenn du bei der FH rausfliegst, kannst du an jeder anderen UNI/FH dasselbe nochmal studieren. Man ist ja nicht gesperrt deswegen.

Ich würd an deiner Stelle mal dein Leben in Ordnung bringen und dich dann aufs Studium konzentrieren, oder denkst du, dass es weit bringst, wenn du es nichtmal in einen Hörsaal schaffst?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH