» »

Daten zum Medizin- und Pathologie-Studium

E,hemaligUer Nutz]er (#32x5731)


Ja dann kann ich auch Metzger werden ]:D

L_a#cos)te2x3


[[www.gidf.de]]

ich würde bei so viel nichtwissen und mangelnder bereitschaft sich selber zu informieren nochmal überlegen, ob ein anspruchsvolles, zeitintensives studium das richtige ist :=o

dank internet kann man alles was man wissen will schnell rausfinden, viel erfolg noch bei der suche nach dem richtigen beruf.

achja, aufgabe von pathologen ist es NICHT, leichen zu sezieren, sondern zellen zu untersuchen auf malignität (bösartigkeit).

:)D

vZiLvalZdixxx


Hauptsache aufschneiden...

;-D

F^en/ta


achja, aufgabe von pathologen ist es NICHT, leichen zu sezieren,

Naja, das gehört auch dazu. ;-D

Aber ja in erster Linie untersucht man Gewebeschnitte von noch lebenden Personen. ;-D

GzourHmxeta


Aber ja in erster Linie untersucht man Gewebeschnitte von noch lebenden Personen.

Wenn ich mich recht erinnere, ist die Pathologie in drei Bereiche aufgeteilt, man spezialisiert sich also nochmal. Ein Bereich ist die klinische Autopsiepathologie und da werden eben Leichen seziert. Das hat aber nichts mit Rechtsmedizin zutun.

L2iver_poxol


Ein Bereich ist die klinische Autopsiepathologie und da werden eben Leichen seziert. Das hat aber nichts mit Rechtsmedizin zutun.

Ne, viel mehr mit alten Leuten, die schon Wochen tot in der Wohnung lagen oder Selbstmördern, die man aufgequollen aus dem Rhein fischt...

Super Job. :)^ ;-)

Plätze in der Rechtsmedizin sind übrigens rar, die Rechtsmedizinseminare an Uni stets überfüllt.

GzouJrmetxa


Super Job.

Ich will ihn auch nicht machen. Wobei die Rechtsmedizin bestimmt noch unangenehmer ist, nett ausgedrückt. Da kommt ja alles an, wo es- vemutlich- nicht mit natürlichem Tod endete: Wasserleichen, Leichenteile, verweste Leichen. Keine Ahnung, warum das plötzlich so begehrt ist. Mit den gestylten Tanten und High-Tech- Recherche im TV hat das rein gar nichts zu tun.

cTSprAintexrin


Rechtsmedizin oder Unfallchirugie,ich schwanke noch ;-D

Klar ist es für viele unangenehm oder gar eklig an Leichen "rumzuschnippel" aber angenomme IHR werdet umgebracht,möchtet ihr das es für immer ungeklärt bleibt und der Täter nie seine gerechte Strafe bekommt?Wahrscheinlich nicht... ;-)

Feenxta


Ein Bereich ist die klinische Autopsiepathologie

So viele Leichen gibt es täglich normalerweise nicht, dass man nur mit Obduktionen sein Brötchen verdienen kann. An unserem Uniklinikum gab es an manchen Tagen überhaupt keine Obduktionen – klar, weil eben in der Klinik gerade keiner gestorben war. Es kam mehrmals vor, dass unsere Lehrobduktionen ausfielen und wir uns mit was anderem die Zeit vertreiben mussten.

Fpentxa


Ach ja: Ich finde Rechtsmedizin sehr interessant. Es hat was detektivisches, das mag ich. Grausige, ekelerregende Sachen gibt es auch an noch lebenden Patienten.

c"SpCrint%erixn


ekelerregende Sachen gibt es auch an noch lebenden Patienten.

Man googelt den "Diabetischen Fuß" ;-D

Fpenta


Ja, ein schönes feuchtes Gangrän... generell: ein Ulcus cruris curettieren kann einem ganz schön was abverlangen. Geschwürig zerfallende Tumoren, nekrotisierende Fasziitiden, fäkale Peritonitiden... sind ja nur ein paar Beispiele für besonders furchtbare Zustände...

In dem Sinne finde ich Rechtsmedizin nicht ekliger als andere Fachrichtungen. :)z

E?hemali!ger lNutze1r (#46$132x9)


Ich finde alles mit aubschnibbeln ekelhaft, ich könnte gar kein Arzt sein, ich würde in die offene OP wunde kotzen ... omg man braucht da echt nen guten Magen ....

-xR-


Keine Ahnung, warum das plötzlich so begehrt ist. Mit den gestylten Tanten und High-Tech- Recherche im TV hat das rein gar nichts zu tun.

Und genau dass ist der Grund, wieso dieser Hype ausgebrochen ist. Zum einem im medizinischen Bereich, aber auch im Bereich der Kriminalistik.... :=o ":/

Eihemali?ger NutMzer (#32x5731)


Der diabetische Fuß ist ja noch nett und harmlos, das fieseste was ich bisher gesehen habe und vor allem gerochen habe, war ein nach außen durchbrechendes Vulva Karzinom. DAS war richtig fies und das werde ich nie vergessen, weder den Geruch noch die Optik .....

Es gibt sehr viele unschöne Dinge, aber um die zu sehen muss ich nicht Medizin studieren, die bekomme ich auch in meinem Job jeden Tag geboten ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH