» »

BvB wegen psychischer Probleme sanktionsols abbrechen ?

L(eoyniem,ich3ellxe hat die Diskussion gestartet


Guten Tag ,

zurzeit wurde ich in ein BvB gesteckt ,

aber auf grund von psychischen Problemen , Panikattacken ,

schaff ich es einfach nicht dort hin zu fahren.

Mein Berater weiss das , nun bekomm ich aber druck von der Schule ,

ich soll dort erscheinen.

Aber ich kann es einfach nicht , so sehr ich das auch will.

Ich hab so Angst vor einer speere oder so.

Was soll ich nur machen ,was steht mir bevor?

Antworten
nPaj*anajgut


Bist du in Therapie? Ein Psychiater kann dir ein Attest schreiben.

Ehrlich gesagt ist Aufgeben bei Panikattacken aber keine Lösung. Du solltest trotzdem daran arbeiten.

L#eoniePm]icbhelle


Ich bin zur Zeit auf Medikamente ,

irgendein antidepressiva was mich ziehmlich platt macht.

Mein psychodoc gab mir eine Liste mit therapeuten dort hab ich 10 angerufen ,

7davon sprang der AB an "Wir nehmen keine Patienten mehr auf ...."

bei den anderen drei waren Termine ab nächstem Jahr frei.

Ich versuch es hinzufahren , such mir jedes mal ein Fahrer der mich früh um 6 am Kindergarten abhollt und dann reinfährt.

Aber kurz vor der Biegung zur schule fängt es an,

diese schleichende Panik :°(

S?veKn_33


Ich habe mal ein wenig gelesen was Du hier sonst so im Forum geschrieben hast........ Ich habe selten jemanden gelesen der so kaputt ist wie Du. Du bist noch so Jung und hast eine Tochter.... geh zum Phsychologen und lass Dir endlich von jemandem helfen der es auch kann anstatt hier im Forum zu fragen oder ständig über Google nach Symtomen zu suchen die Dir nur noch mehr Angst machen!!!!!

t-he snhadow{gi7rl


BvB klingt nach Berufsvorbereitung oder so? Hat also wohl mit dem Arbeitsamt zu tun?

Dann denke ich, kannst du dich drauf einstellen, dass ein Gutachten vom medizinischen Dienst erstellt werden muss, wenn du wegen psychischen Problemen abbrichst. Höchstwahrscheinlich wird das Arbeitsamt dann auch wollen, dass du eine Therapie machst – ggf. auch stationär.

Geht es bei dir ums Arbeitsamt oder die Arge?

L&eoniemaichelxle


@ Sven_33

Ich bin schon in Psychologischer behandlung ,

aber hier in meiner Stadt können sie mir nicht helfen da sie sich nicht mit Angstpatienten

auskennen , darum die Liste mit anderen Psychologen in der grösseren Stadt.

@ the shadowgirl

Bei mir geht es um die Arge ,

von dort komm ich auch gerade leider war mein Berater nicht da ,

und mit der Frau mit der ich sprach hatte absolut keinen Plan ,

sie versuchte sich zwar in meine Akte einzulesen , aber sie wusste auch nicht

wie und was ich machen solle, auser zu warten bis mein Berater mich anruft.

S"vlen[_3x3


das tut mir sehr leid für Dich :)*

Ich mag mir nicht vorstellen wie es ist so ein leben zu führen.... hoffe sehr, dass sich Dein Leiden nicht auf Deine Tochter überträgt @:)

Loeonginemicqhellxe


Nein es überträgt sich nicht auf meine Tochter.

Ich hatte sehr viel Zeit mit ihr zu lernen allein auf dem Spielplatz zu sitzen , ohne zu denken "ich muss hier weg"

Es brauchte alles Zeit , aber irgendwann klappte es :)^

tTobiU81


@ Leoniemichelle

Was spricht denn gegen die BvB Maßnahme? Hat die etwas mit deinen Panikattaken zu tun?

Wovor hast du denn eigentlich Angst?

Bei all den Problemen die du vielleicht haben magst, nutze die Zeit in der BvB um zu lerne. Vor allem wenn deine Panikattaken nichts mit der BvB zu tun haben (weil du sie schon vorher hattest) dann würde ich mich dort zusammenreißen damit du die Ziele die ihr im Zielplangespräch besprochen habt auch erfüllst.

Warum nutzt du die Maßnahme und die sich daraus ergebenen Praktika (je nach Maßnahme) nicht dazu um dich abzulenken um so etwas gegen die Panikattacken zu unternehmen?

LYi`la


tobi81

Panikattacken sind nicht vergleichbar mit "Angst". Das ist etwas völlig Irrationales, das man nicht steuern kann, und die meisten kommen nicht allein davon los.

Leoniemichelle

Ich litt selbst lange Zeit unter Panikattacken. Mir haben zwei Bücher dabei geholfen, sie ienigermaßen in den Griff zu bekommen, vielleicht wäre das auch was für dich: [[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/152435/1716460/]] und [[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/152435/1716505/]]

Sieh doch mal nach, ob du die in einer Bibliothek bekommst oder kauf dir eines davon; die Investition lohnt sich! Gerade weil du momentan keinen Therapieplatz hast. @:)

t1he sha_dow]girl


Buch kann ich dir auch eins empfehlen – "Wenn plötzlich die Angst kommt" von Roger Baker. Hat mir sehr gut geholfen :)

LDeoniiemi0che#llue


Ich werde sie auf jedenfall demnächst lesen , versuch macht bekantlich Klug @:)

War übrigens gerade in Knautnaundorf und hab dort mit einer Dr. Kleine gesprochen ,

sie war ganz ok , und hätte platz für eine Therapie.

L'ixla


Na dann – nix wie Termine ausmachen! Viel Erfolg! :)* @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH