» »

Mit 20 zu alt für Ausbildung??

JGulDey


Also ich finde deine Einstellung echt gut :)^ Du hast ein Ziel, du glaubst an dich... ich wünsche dir echt viel Glück bei deinem Vorhaben!!

(ich mach mir auch manchmal Gedanken, ob ich zu alt für Abi/Studium bin, aber da erzählen mir oft Leute von sich, dass sie erst mit Ü30 Abi gemacht und dann noch studiert haben... das macht mir Mut. Muss mir dazu aber ne andere Schule suchen als die, auf die ich letztes Jahr wollte, da hab ich "meine" Klasse kennengelernt, und da waren alle 16/17, da kam ich mir schon etwas fehl am Platz vor...)

eIinprJoblemvnamensxich


Danke =)

Hm, in meiner Klasse gab es 2 sechzehnj., und eine 22j., und halt das bunte "dazwischen". Da war ich so in der goldenen Mitte ^^

Für Studium kann man glaub ich echt nicht zu alt sein, ich kenne eine, die ist 39 und studiert noch =)

Wzaterxli


Mal ehrlich, mit dem was du schon alles gemacht hast, haste die 3 Jahre über die du dich hier ärgerst doch locker wieder rausgeholt. Du hast ja anscheinend schon Erfahrungen gesammelt und "gelernt", obwohl du noch zur Schule gegangen bist.

Es kommt wirklich nicht aufs Alter an, sondern mehr auf sowas, wie dass das dein Leben und gleichzeitig dein Hobby ist und du dir sicher bist, was du machen willst. Wege dahin gibt es viele. Dass du keine Ausbildung im Dorfladen machst und schon viel kannst und auch im Köpfchen mehr hast (durch Fachabi), als andere Frisörlehrlinge, sind GUTE Wege, da hast du nicht viel falsch gemacht.

Der Rest ist dann Glück.

Und ich denke mal, es gehört auch viel Erfahrung dazu bei dem, was du machen willst... also ich glaube die "berühmten" Frisörläden stellen wohl wirklich eher jemanden ein, der sich auch mit prominenten Kunden (Politiker z.B. ;-)) unterhalten kann und nicht nur über Klatsch und Tratsch aus der BILD bescheid weiß, weil alles andere seinen Horizont übersteigt oder in der Schule nicht mehr gelernt wurde. Und außerdem jemanden, der vielleicht schon etwas "erwachsener" ist. ;-)

E0hemalDiger `Nu(tzer (#41j008x0)


Warum versucht ihr hier eigentlich, ihn von dieser Idee abzubringen?

Falls sich das auf mich bezog: ich will ihn gar nich abhalten, hab ihm selbst zugeredet in meinem ersten Post. Ich hab nur zu bedenken gegeben, dass er keine Garantie hat, ein super Topstylist zu werden – egal wieviel Talent oder Vorkenntnisse er hat ;-)

J)ul<exy


Das bezog sich auf alle, die meinten "Abi und dann nur Friseurlehre?" ;-)

(mein Bruder hat auch Abi und hat danach "nur" ne Ausbildung gemacht, die man auch mit niedrigeren Schulabschlüssen machen kann... weil das eben sein Traumjob war... und ich finde, da spricht nix dagegen... muss ja nicht jeder studieren...)

E>hemaligSer NutzeXr |(#:410x080)


Das bezog sich auf alle, die meinten "Abi und dann nur Friseurlehre?"

Ok *:)

rZosan_Schläfchxen


Auch, wenn es in deinen Kopf nicht rein will: Mit 20 bist du noch jung und kannst noch alles anfangen :)

Ich war auch 20, als ich meine Ausbildung angefangen hab.

Für "Rumjobberei" bist du viel zu jung, das wär zu schade, wenn du keine Ausbildung machen würdest.

Und ich find's gut, dass du das machst, was dir gefällt und was du wirklich willst. Hör nicht auf die, die sagen, dass du mit deinem Fachabi noch ganz andere Sachen machen könntest, denn das nutzt dir gar nix wenn du unzufrieden bist weil du nicht das machst, woran du Spaß hast.

eGinprwoblemTnaTmensqicxh


Auch, wenn es in deinen Kopf nicht rein will: Mit 20 bist du noch jung

Jaa, das Thema ist halt so ne Sache bei mir |-o

F}rsa#gxe


Der Zug ist nie abgefahren, und wenn, dann kommt der nächste.

Sieh die Vorteile wenn Du mit 20 eine Ausbildung machst.

Du lernst und verstehst unter Umständen besser, bist reifer als die anderen.

Man ist nie zu alt was (neues) anzufangen.

pmeace.zandi


Ich find 20 Jahre auch noch lange nicht zu alt für eine Ausbildung. Wenn man bedenkt, dass einige Leute noch mit 22 in der 9. Klasse Hauptschule sitzen... :=o

Und außerdem hast du ja schon viel Erfahrung in dem Bereich. Dann bist du sicherlich besser dran als jemand, der wirklich noch gar nichts weiß.

Und du hast den Ausbildungplatz doch schon sicher, oder? Also wenn deine Arbeitgeber dich nicht zu alt finden, warum zweifelst du selber dann über dich? Ist doch sinnlos und Zeitverschwendung. :-)

e)inprob<lemnakmensich


Den Platz habe ich sicher , ja...ich habe halt mit denen geredet, alles soweit erklärt (nicht ALLES, klar..aber halt, was letzendlich passiert ist) und sie meinten, wenn die Ärzte ihr ok geben, ist das kein Problem. Und die werden schon ihr ok geben.

Naja ich bin bei mir halt sehr in Selbstzweifeln..

mCamusi040771


bin in der altenpflege und hatte damals auch welche in der klasse die über 30 waren und das war kein problem

yuulik*a sxun


also einen frühern Zeitpunkt als den jetztigen gibt es nun mal nicht. Warum lamentierst du, das es dich nervt jetzt erst mit einer Ausbildung zu starten. Freu dich doch über deinen qualifizierten Schulabschluß und auf die kommende Ausbildung. 8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH