» »

Umschulung beantragt, aber welcher Beruf ???

BOettyMihez hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich, 26 habe eine Umschulung bei der DRV beantragt, die haben meinen Antrag an die Arge weiter geleitet.

Ich habe seit vielen Jahren Probleme mit den Knien, hatte im Mai die letzte OP und bin seit dem krankgeschrieben. In meinem Beruf kann ich auf Dauer nicht weiter machen, deshalb die Umschulung.

Aber welcher Beruf hat Zukunft?

Auf was muss ich mich noch verbereiten im Laufe meines Antrages?

Mit welchen Fragen muss ich rechnen?

Ich war 4 Wochen in Reha und weiß, dass im Entlassungsbericht 2x steht, dass ich den Beruf wechseln soll um die restliche Gesundheit zu bewahren oder so ähnlich.

Achso, ich bin eigentlich Köchin.

Wer kennt sich aus, wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Hab schon so viel gegoogelt, aber ich finde einfach nicht das richtige.

z.B. Lebensmittelkontrolleurin, kommt man an sowas ran?

Ich will ja nicht nach 2 jahren Umschulung arbeitslos sein...

Am liebsten würde ich was im Bereich Tiere machen, aber angeblich gibts in unserer Gegend viele arbeitslose Tierarzthelferinnen... also was kann ich tun, was soll ich tun?

Bin dankbar für Tipps jeglicher Art!!!

Viele Grüße bettymiez :)D

Antworten
sBo(njax40


ich musste vor 15 auch ne umschuung machen. das entsheidende ist, was du jetzt im stadium nach der op körperlich noch kannst. kannst du nur im sitzen arbeiten oder kommt für dich auch (zeitweises) stehen und gehen in frage?

BgettyGMiez


Also ich kann zeitweise stehen, aber eben nicht so mega schnell, vielleicht ändert sich das auch noch, sind ja "erst" 5 Monate nach der OP.

ich kann sitzen, sofern ich meine beine gelegentlich bewegen kann, also strecken etc, denn ich hab noch große Probleme mit dem Bein, ständig heiß, dick, knickt weg etc...

ich habe zusätzlich noch einen leichten Herzfehler, der mich aber jetzt nicht stark im alltag beeinträchtigt.

Im Entlassungsbericht steht auch drin, dass treppensteigen und Leitern im Beruf nicht überhand nehmen sollen oder so ähnlich...

Da ich nun auch seit Jahran in der Gastronomie war möchte ich gerne einen feiertagsfreien Beruf machen.

sJpookyx79


:)D hab dasselbe problem.

also bei mir wars so das ich zu so einem ärtztlichen gutachter von der arbeitsagentur mußte.

danach mußte ich noch zu einem 4 stündigem test. wo deine stärken und schwächen bestimmt werden und danach zum gespräch mit dem berater. nen beruf hab ich trotzdem noch nicht gefunden,weil ich eigentlich gar nicht unbedingt ins büro möchte.

skonjax40


ich war früher auch in der gastronomie und wurde zur kindergartenhelferin umgeschult. die wurden damals (vor 15 jahren) gesucht, was ich so lese werden die auch jetzt wieder gefragt (komme allerdings aus österreich)

B0ettyM0iez


@ spooky

wurde dein antrag denn bewilligt? hast du den auch wegen gesundheitlichen problemen beantragt?

ich habe in das feld: wie könnten wir ihrem antrag gerecht werden(oder so ähnlic) reingeschrieben, dass ich eine umschulung machen möchte, z.b. als bestattungsfachkraft.

ich hab bisher immernoch keine antwort erhalten. angeblich sind meine unterlagen nbeiom ärztlichen dienst. habe große angst, dass der antrag angelehnt wird, denn schmerzen und co sieht man ja leider nicht.

im bereich tiere wäre suuuper, aber wie gesagt, da ist hier wohl überschuss, daher der bestattungswunsch...

ins reine büro möchte ich auch nicht, versicherung oder bank ist nicht mein ding :( mit kindern kann ich nicht, also würde ich niemals in einen kindergarten gehen, meine ma war kinderpflegerin, daher meine abneigung...

würde sonst auch studieren, abi nachholen, aber dann hätte sich der traum vom eigenen haus in ein paar jahren erledigt, wenn erst veterinärmedizin studiere bis ich 37 bin... obwohl die wohl gesucht werden...

s|pooykyx79


@ betty

ja meine wurde bewilligt.

ich hab das knie kaputt ( außenbänderriss,kreuzbandriss,mehrfacher meniskusanriss).

mein orthopäde meinte,es geht zwar noch ein paar jahre,aber dauerhaft in einem ausschließlich stehendem beruf unmöglich.

beschwerden werden über kurz oder lang kommen.

ich darf jetzt sitzen und stehen im wechsel.

aber ich weiß auch noch nicht genau was ich will. die normalen bürojobs find ich langweilig.

ich hab auch schiss das ich irgendwie gar nicht mehr zum arbeiten komme.

wenn ich fertig bin bin ich 34,mit null berufserfahrung im neuen beruf.wer will so eine schon.

B8ettyMEiez


@ spooky

bei mir ists auch das knie. und wenns dumm kommt ist in ein paar jahren das andere auch im eimer. meine kniescheibe renkt sich oft aus, selbst wenn ich im bett liege und aufsteh muss ich erstmal anwinkeln/strecken, dann knackts heftig und sie sitzt da wo sie hingehört. leider haben 3 ops nicht den gewünschten erfolg gebracht. habe noch 3 oder 4 monate muskelaufbautraining. ich komme aus niedersachsen, woher kommst du denn? oder ist die vorgehensweise bundesland/stadt unabhängig?

gute nacht , bis morgen :)*

G~aorou;798


@ All

Hallo,

ich hätte einen sehr guten Tipp für Euch.

Ich habe meine Umschulung von 2004 - 2006 im BFW Hamburg gemacht. Ich habe dort den Beruf des Sozialversicherungsfachangestellten gelernt. Falls euch vom Arbeitsamt dieser Beruf angeboten wird kann ich Euch nur raten, wehrt euch mit allen Mitteln! Dieser Beruf wird immer noch wie wild ausgebildet in den BFW´s, aber die langfristige Vermittlung ist magelhaft. Einen Job zu bekommen ist äußerst schwer und sehr viele aus meinem damaligen Kurs sind alle arbeitslos. Ich werde es auch bald wieder sein.

Liebe Grüße

Garou78

BYetty@Miexz


danke garou ! @:)

und dir alles gute, und viele arbeitsplätze!

s,pookxy79


danke garou. und auch von mir alles gute,und hoffentlich findest du wieder schnell was.

@ betty

ich denke bei deinem problem bekommst du das auch bewilligt.

der arzt beurteilt ja nicht nur den aktuellen zustand sondern auch wie es in ein paar jahren sein wird.

im moment hab ich ja auch keine probleme,aber da eine arthrose irgendwann 100% ig kommt,ist es besser so früh wie möglich umzuschulen.mit 50 jahren ne umschulung wär ja so gut wie ausichtslos.

ich komm aus nordrhein westfalen.

ich denke nicht das es da große unterschiede gibt.

Baetty`Miez


darf ich fragen wie alt du zum zeitpunkt des antrages warst? ich bin noch 25, nä monat 26... also recht jung...

hoffe das zählt auch, denn wie du schon sagst, mit 50 b :[] rauch in nicht mehr anfangen!

sspookxy79


zum zeitpunkt des antrags war ich 25.

und es gab wirklich kein theater.

erst vom orthopäden ein schreiben fürs amt. dann antrag,dann amtsärztliche untersuchung,dann zum "idiotentest" und danach bewilligung.

jetzt bitte nicht wundern,ich bin in dem bewilligungsjahr schwanger geworden. deshalb muß ich das ganze jetzt noch mal beantragen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH