» »

Akkurasierer im Handgepäck erlaubt?

dwumPmefraxge hat die Diskussion gestartet


Auf den Homepages der Airlines finde ich dazu nichts. Ich hab mal gehört, dass beim Fliegen im Handgepäck nur Elektrorasierer ohne Akku erlaubt sind, weil man sie ansonsten einschalten könnte. Auf den Homepages der Airlines finde ich dazu nichts. Andernseits, wen soll ich mit einem handelsüblichen Akkurasierer verletzen? M.m. könnte ich da noch eher jemand mit meinem Hausschlüssel die Kehle aufschlitzen. Aber für die Sicherheitsleute ist im Zweifel Vorschrift gleich Vorschrift. Kennt sich jemand aus, wie es mit Akkurasierern genau aussieht?

(P.S.: sagt mir bitte nicht "im Zweifel ins normale Gepäck" - ich stelle die Frage, weil ich ab und an mal nur übers Wochenende verreise und da kein riesengroßes Gepäck mitnehme, auch zwecks schnellem Online Check In)

Antworten
DLerr_Nix_WOeisCs


Mir ist nichts bekannt, dass Rasierer ein Problem wären. (Rasierklingen natürlich schon). Ich habe auch von meinen viel fliegenden Bekannten nichts dergeleichen gehört – allerdings genug andere War-Stories ;-D

Ich fliege übrigens regelmässig mit Geräten, in denen Batterien drin sind und habe noch nie Ärger damit gehabt.


PS: ich nehme an, es geht um Flüge in / von oder nach der EU?
Denn andere Regionen haben teils unterschiedliche Regelungen. Teils humaner (zB Flüssigkeiten in Lateinamerika erlaubt ;-D ) oder ein simples Tauchermesser, das mich schon mehrmals problemlos um die Kugel begleitet hat, im Fussgepäck, in S-Korea. Da hatte ich persönliches "Service" :-o

d_ummeKfrxage


Danke für die Antwort. Eigentlich würde ich es ja mal drauf ankommen lassen, aber soweit ich weiß, werden nicht erlaubte Gegenstände geschreddert. Wäre schade um das gute Stück.

P.S.:

ich nehme an, es geht um Flüge in / von oder nach der EU?

Meistens sogar Inlandsflüge, in meine -neben meiner Heimatstadt natürlich- Lieblingsstadt Hamburg.

Na, vielleicht quatsche ich beim nächsten Mal einfach ein paar Leute auf dem Flughafen an, ist bestimmt jemand dabei, der sich auch elektrisch rasiert ;-D

p`e-acce.axndi


(P.S.: sagt mir bitte nicht "im Zweifel ins normale Gepäck" – ich stelle die Frage, weil ich ab und an mal nur übers Wochenende verreise und da kein riesengroßes Gepäck mitnehme, auch zwecks schnellem Online Check In)

Oke, ist ja verständlich, dass du keinen riesigen Koffer mitnehmen willst, aber du kannst doch dein Handgepäck (also den Rucksack oder whatever) beim Check-In schon abgeben. Dann gehst du mit freien Händen in den Flieger und dir wird bei der Kontrolle nichts mehr abgezogen.

D[er_Nixr_Weixss


Eigentlich würde ich es ja mal drauf ankommen lassen, aber soweit ich weiß, werden nicht erlaubte Gegenstände geschreddert.

Es kommt wohl auf den Flughafen an, aber meist ist es möglich, nicht erlaubte Gegenstände wieder nach Hause schicken zu lassen (soferne sie einfach transportfähig sind).

Bei uns kostet das ca. 10,- € – und ich hab' das im Laufe meiner "Flug-Karriere" schon 3x unabsichtlich mit einem Leatherman "getestet" |-o Klar, wenn das Ding weniger wert ist als diese Kosten, dann wanderts in den Müll...


PS: das Aufgeben des eigentlich als Handgepäck geplanen Rucksackes würde ich eher nicht empfehlen. Denn der wandert dann zwischen das ganze Schwergepäck der Anderen, und – wenn er nicht ankommt (was bei Fussgepäck ja "manchmal" passieren soll ]:D ), dann bist du völlig "oben ohne" :(v

Mat mir fliegen Dinge, die ich am Ziel sicher benötige immer als Handgepäck (und den Rest lass' ich gleich zu Hause)....

JBulexy


Im Zweifelsfall Flughafen/Fluggesellschaft anrufen und nachfragen ;-)

(Rasierklingen natürlich schon)

Damit konnte ich schon mehrfach ohne Probleme fliegen, genau wie mit anderen "verbotenen" Gegenständen wie Feuerzeugen :=o

(aber ich bekam mal Ärger, weil mein verschließbarer Plastikbeutel für die Flüssigkeiten mehr Fassungsvermögen hatte als 1 Liter ]:D Obwohl da kaum was drin war, 2 oder 3 kleine Fläschchen unter 100ml Inhalt)

DEer_}Nix8_Weisxs


... genau wie mit anderen "verbotenen" Gegenständen wie Feuerzeugen :=o

Willkommen im Klub ;-D Das meiste Sicherheits-Gedöns am FH ist Show und Social Engineering, ganz besonders das sinnlose Theater mit Flüssigkeiten... :|N

idxcxhxzdxoxcxxh


Das einzige was immer mal passiert, wenn man elektrische Geräte dabei hat, ist, das man die mal rausnehmen und anmachen muss zur Funktionskontrolle – Vieles wurde schon in leeren Gehäusen von Geräten geschmuggelt...

Jkulexy


ganz besonders das sinnlose Theater mit Flüssigkeiten...

]:D Neulich musste ich so ein kleines Fläschchen (250ml) mit Kaffee austrinken vor dem Flug, da ich das versehentlich noch in meinem Rucksack hatte... Was soll denn bitte in einem noch nicht geöffneten Plastikfläschchen Verbotenes drin sein? ]:D

Vieles wurde schon in leeren Gehäusen von Geräten geschmuggelt...

Äääähm das würde man doch in der Durchleuchtung sehen?!? Sonst könnte man ja im Koffer alles Mögliche schmuggeln ]:D Das mit der Funktionsprüfung kenne ich allerdings auch, aber das machen die meines Wissens nach deshalb, dass man es nicht als "Zünder" für Bomben umfunktioniert hat. (korrigiert mich bitte, wenn ich da was Falsches gehört habe...)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH