» »

Toilettengeld

k5eNl3tin.keeltixn


Jeder der Getränke verkauft ist in der Regel auch verpflichtet eine Toilette anzubieten, undzwar für Gäste gratis.

Quelle? Gesetzestext?

Gaststättengesetze (der Länder). Aus dem Bauch raus würde ich sagen, richtet sich nach der Größe, wobei es auch ne Menge Ausnahmevorschriften gibt. Wo soll Tchibo auch in nem Einkaufszentrum Abwasseranschlüsse herzaubern?

d4ummsUchma[rrer7x4


Dabei hat sich C & A jetzt einfallen lassen, einen Toilettenmann auf die damentoilette zu setzen -(nicht vor den Raum – sondern er sitzt mitten darin – vor der ersten Kabinentür), so dass er das Geschehen zumindest akustisch mitbekommt. Seitdem gehe ich da nicht mehr hin.

genau. ich fordere ab jetzt auch klomänner fürs herrenklo. %-|

I]nimpinxi


-(nicht vor den Raum – sondern er sitzt mitten darin – vor der ersten Kabinentür),

:-o :-o Da könnte ich ja schon mal gar nicht...

auf denen man dann meistens 1 oder gar mehrere 50 Cent-Stücke findet – soll wohl animieren, dass man auch 50 Cent gibt. – die kleineren Münzen werden stets direkt weggenommen

Das habe ich auch an Raststätten schon öfter gesehen und gebe trotzdem meist 20 cent, auch je nachdem was ich an Kleingeld habe.

mVo@oTnnigxht


ich mach es genauso wie marika stern.

bei uns ist es ja schon soweit, dass im jeglichen kaufhaus und cafe's die toiletten zugeschlossen werden. wenn man aufs WC möchte, muss man erst den jenigen nach dem Schlüssel bitten.

Finde ich persönlich gut, denn bei uns geht keiner aufs berühmte Stadtklo ( war ich 1 mal und nie wieder, nachdem ich alles vorgefunden habe, Drogenbesteck, Fäkalien überall nur dort nicht wos hingehört) sondern viele gehen einfach nur mal kurz im kaufhaus aufs klo oder ins cafe und gehen einfach wieder. Seitdem sie das eingeführt haben, sind die Klos richtig schön sauber. klar es gibt ein paar Ausnahmen die es nicht gebacken kriegen richtig aufs klo zu gehen geschweige denn ihr klopapier vom boden aufzuheben. aber da denk ich mir ständig, gut, dass ich diese leute nicht kenne. will nämlich nicht wissen wie die daheim sind. :-/

Bei uns im Kaufhaus sitzt auch niemand vor den Klos, aber sie kommen jede Stunde und kontrollieren.

mKausnze%rxle


Hallo

ich zahle gerne an Autobahnraststätten die 70 Cent für die Toilettenbenutzung -50 Cent werden ja hiervon über einen Bon rückvergütet-, da diese Toiletten sauber und gepflegt sind. Seid ihr schon einmal auf einem Parkplatz auf dem Toilettenhäuschen gewesen? Hier kann man doch nur den Ekel kriegen; öfters sind diese auch noch abgeschlossen. Habe schon verschiedentlich Mädels gesehen, welche sich auf dem Absatz umgedreht haben und dann doch lieber bis zur nächsten Raststätte gefahren sind, sofern sie es noch einhalten konnten. Bei einem Stau ist das natürlich ein Problem und man sollte frühzeitig den Toilettengang einplanen und nicht erst anhalten, wenn der Schritt bereits nass geworden ist.

;-)

_pBlu@me_


Also zu den Sanifair Klos hab ich eher ne geteilte Meinung. Klar sehen die sauber aus und es müffelt da wirklich nicht so schlimm. Aber habt ihr mal auf dieses Desinfektionsding geachtet, das die Klobrille hinterher einmal dreht und eigentlich desinfizieren soll? Das Ding ist so gut wie immer leer. Gaaanz selten ist da noch Desinfektionsmittel drin. Ich war erst gestern wieder auf einem Sanifair Klo. Da kam auch wieder nichts mehr raus. Und DAFÜR sind dann 70 Cent ne Frechheit.

Vor ein paar Wochen hab ich an einer Autobahn noch ein "normales" Raststättenklo gefunden, wo ein Klomann davor stand. Dieser Mann war sehr traurig, erzählte dass demnächst auch dort Sanifair Klos hinkommen und er dann entlassen wird. Dem habe ich auch etwas gegeben.

SauBkixn


Mein Vater ist Gastronom und hatte mir das vor Ewigkeiten mal so gesagt ;-D

Bisschen gesucht und gesehen, dass es die Regelung mit den qm und Sitzplätzen seit 2003 gibt.

[[http://www.ngz-online.de/ngz-specials/wirtschaft/Gastronomie-profitiert_aid_226782.html]]

Aber ich hab in meinem Leben auch schon echt eklige Klos gesehen, vollgekotzt, das Papier noch zu allen Richtungen raushängend usw.

In Raststätten mit den 50 Cent Barrieren war ich eigentlich immer zufrieden.

Die sind meist sauber und oft haben sie eine automatische Desinfizierung der Klobrille sobald jemand gespült hat.

7D7erggrexis


Was kostet ne Ente? ;-)

BQi-ne x44


an einer Autobahnraststätte bezahle ich nicht schlecht für Speisen und Getränke - und muss anschliessend noch 50 cent berappen- für den Gutschein

In welchen Breitenkreisen ist denn das so ???

Habe ich noch nie erlebt. In der Umgebung von Berlin bis Richtung Ostsee zahle ich manchmal "Freiwillig !!!" für das bezwingende Lächeln der Angestellten.

Habe mich aber auch schon oft irgendwo (in Warenhäusern) anmachen lassen müssen, wenn ich festgestellt habe, dass die Angestellten den Stuhl neben dem Teller nicht mal zum Säubern verlassen und ich dann natürlich schweigend vorbei gehe.

b$eetlJej\uice2x1


also ich glaub in ganz NRW gibts fast nur noch diese Sanifair anlagen wo man 70ct zahlt und den 50 ct bon bekommt...

T3ul#pex1983


ansonsten finde ich es generell nur dann ok, wenn die urinale umsonst sind und nur die kabinen einen geldschlitz an der tür haben.

Dann geh ich demnächst auf's Herrenklo und pinkel auch in Pissoirs. Warum sollen wir denn für's Pinkeln zahlen und die Herren der Schöpfung nich?

Ja, das würde ich auch machen. In ein Pissoir zu pinkeln, wäre überhaupt kein Problem für mich, aber wenn man als Frau da einfach auf's Herrenklo geht, ist das ja schon etwas zu arg "sozial auffällig"...

l$erchCe8x2


ich zahle gerne an Autobahnraststätten die 70 Cent für die Toilettenbenutzung -50 Cent werden ja hiervon über einen Bon rückvergütet-

also ich glaub in ganz NRW gibts fast nur noch diese Sanifair anlagen wo man 70ct zahlt und den 50 ct bon bekommt...

70 Cent?? Sicher? Auf den bundesdeutschen Autobahnen, auf denen ich öfters unterwegs bin (A9, A4, A71, A3, A81), kostet es bei Sanifair überall nur 50 Cent und die bekommt man dann auch zurück mit dem Gutschein. Und die Sauberkeit dort ist zufriedenstellend. Hatte es bisher auch nicht, das die Desibehälter an den Klobrillen leer waren, oft waren die Klobrillen sogar noch satt feucht davon. Ich sammel meine Gutscheine dann immer ne Weile (mit Beachtung des Verfalldatums) und hol mir dann von meinen erschifften Bons ein Eis oder nen Milchshake. ;-D

Frech finde ich es bei den Toiletten, wo eine Klofrau direkt an der Tür steht und kassiert und wo man ohne Bezahlung gar nicht rein kommt. So erlebt auf dem Festplatz vor der Naturbühne Ralswiek. Krönung des Ganzen war, das drinnen im Toihaus auch eine Putzfrau war, die mit einem einzigen Lappen immer wieder über die Toiletten gewischt hat, OHNE ihn dabei zwischendurch auszuwaschen. Tschüß Hygiene, hallo Geschlechtskrankheit. :|N

Besonders erschüttert war ich neulich im Erfurter Bahnhof. 70 Cent für den Klogang und die Toiletten sahen aus wie unter aller Sau. Fäkalien so weit das Auge reichte, überall Klopapier auf dem Boden, Handtücher alle. Reinigungspersonal weit und breit nicht zu sehen. Bäh. Eine Frechheit. Da gefällt es mir in Leipzsch deutlich besser, hat aber auch nen stolzen Preis. Aber wenn man nicht mehr anders kann, zahlt man da die 1,10€ irgendwie doch "gerne".

Wo ich auch nichts für meinen Toilettengang bezahlt habe, war auf der Insel Mainau. Wenn ich 15,90 € Eintritt bezahle UND zusätzlich Geld für Essen und Getränke auf der Insel lasse, zahle ich nicht extra fürs Pinkeln. Das sollte bei den horrenden Preis inclusive sein. Wurde dort dann zwar auch schief angeguckt, war mir aber egal.

IMniNminxi


zahlt man da die 1,10€ irgendwie doch "gerne"

1,10 € :-o :-o

lsittl2evxelm


70 Cent?? Sicher? Auf den bundesdeutschen Autobahnen, auf denen ich öfters unterwegs bin (A9, A4, A71, A3, A81), kostet es bei Sanifair überall nur 50 Cent und die bekommt man dann auch zurück mit dem Gutschein.

Bei einigen Sanifairs ist das mittlerweile so, dass man 70 Cent bezahlt und einen 50 Cent Gutschein bekommt. :)z Ist mir auf einer Autobahn Richtung Ulm schon vorgekommen.

Ich sammele die Scheine allerdings, da sie ein ganzes Jahr zum Zahlen gültig sind. :)^

s^omeo4ne rto tGrxust


Öffentliche Toiletten sind der letzte Ort, wo ich knauserig bin. Die Servicekräfte werden schließlich nicht nur hingesetzt, sondern leisten auch etwas. Oft stehen sie sofort nach jedem Besuch auf und reinigen die Toilette. Jeder, der sich nicht zu schade ist für so einen Job hat sich das bisschen Kleingeld duchaus verdient. Ich ziehe daher immer meinen Hut vor solchen Leuten. Vor allem, da viele Gäste auch häufig eine Sauerei hinterlassen, die nicht mehr feierlich ist (habe in einem Café gearbeitet und dort nach Ladenschluss auch die Klos gesäubert und weiß, wovon ich rede).

Da sollte man sich also wirklich nicht so anstellen. Wenn's zu teuer ist, vielleicht lieber auf die Cola im Kino oder den obligatorischen Kaffee an der Autobahnraststätte verzichten, das ist immerhin Kommerz ;-).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH