» »

Was waren eure schlimmsten Jobs

JbulOexy


@ zwetschge1

Schon mal was von Schweigepflicht gehört? Diese gilt auch für Praktikanten, und Namen von Patienten in einem Forum zu veröffentlichen geht gar nicht !!! :|N

Mein schlimmster Job? In einer Fabrik für Herrenanzüge... Lieferungen auspacken (das war wie am Fließband, die Anzüge wurden aus dem LKW rausgenommen und an so ein laufendes Band gehängt, ich musste die Verpackungen runterreißen, das musste schnell gehen, denn die kamen ja da ziemlich schnell "angefahren"), diese Etiketten rantackern (auf denen die Marke steht), Anzüge nach Farbe und Größe sortieren, Aufkleber mit Lieferadressen aufkleben... klingt jetzt nicht sonderlich schlimm, war es aber für mich... es war Sommer (Sommerferien) und ich musste den ganzen Tag in einer Lagerhalle verbringen... und ich habe wegen diesem Job die Sonnenfinsternis verpasst >:( Mir tun die Leute leid, die da immer arbeiten müssen, also als festen Job, denn das ist wirklich eine echt langweilige Arbeit...

sxu5perxuschi


Ich hab mich um die Zeit zwischen Schule und Ausbildung zu überbrücken bei einer Zeitarbeitsfirma als Helfer angemeldet. Eingesetzt wurde ich dann in den Nappo-Werken (das sind so furchbar süße mit Schoko überzogene Rauten in Staniolpapier, falls das einer nicht kennt).

Meine Aufgabe dort war: Am Fließband stehen und die Nappos richtig herum drehen, damit sie richtig eingepackt werden %:| Zuerst hab ich mich gefreut, jeder bekam einen Eimer, und uns wurde gesagt, alle Nappos die nicht in Ordnung sind aussortieren und dann wegschmeißen oder mitnehmen. Aber nach 8 Stunden hat mir so dermaßen der Kopf gedröhnt und mir wurd vom Schokogeruch schlecht...da hab ich aufgegeben und war den Rest des Sommers lieber faul 8-)

sUuperPuschxi


Juhu ich hab mal wieder erfolgreich eine Konversation gekillt ]:D

JFasmRinda7x5


Mein schlimmster Job war ein Praktikum im Krankenhaus.

Ich wollte meine 2. Ausbildung als Krankenpflegehelferin machen und hatte bereits den Ausbildungsvertrag in der Tasche. Habe aber vorher ein Praktikum im Krankenhaus gemacht und muss sagen, man gut das ich das gemacht habe. :)z

Die Arbeit mit und am Patientin fand ich superinteressant und hat auch sehr viel Spaß gemacht, doch das Verhalten der Ärzte und Schwestern hinter dem Rücken der Patienten war der reinste Horror. :|N So etwas habe ich noch nie erlebt. Ich war geschockt und entsetzt.

Darum habe ich die Ausbildung nicht gemacht, da ich das 3 Jahre nicht durchgestanden hätte. :|N

MBan^drixola


Hallo, Juley, will mich um Himmelswillen nicht einmischen, aber ich hab beim besten Willen keinen Namen gelesen, würde ich im übrigen als Dauerpatientin auch schrecklich finden. L.G. *:)

c[orazoon81


Noch in meiner Schulzeit habe ich bei einem Kartenhersteller gearbeitet. Ich habe in Spätschicht 8h lang Magnet- und Unterschriftszeichen auf EC-Karten angebracht. Wenigstens die Bezahlung war gut.

Während meines Studiums habe ich ein Praktikum in einem 5*-Hotel gemacht. Die 1,5 Monate in der Kinderanimation war die Hölle.

Dann war ich nach meinem Studium 3 Jahre lang beim TV. 24/7 Erreichbarkeit, z. Teil Schichtbetrieb, Wahnsinnsdruck... nach einem gepflegten Burn-Out habe ich gekündigt und musste mir dann noch von meinem Chef fehlendes Engagement vorwerfen lassen.

Eglekt:rohxexe


Also Job hatte ich keinen schlimmen (hab seit 7 Jahren den gleichen Job- ich arbeite am Sozialamt).

Das einzige "Schlimme" war die Registratur von einem Kollegen. Ich hab cirka 2 Wochen lang nur Aktendeckel geschrieben und Akten eingeordnet, ein großes Zimmer voll bis zur Decke. Das war so vor 5 Jahren, hatte jeden Tag Kreuzweh %:|

Aber ich hatte auch was davon

Aber ein Gutes hat es: seitdem ich das einmal in einem Schwung gemacht hab, ist die Registratur in Ordnung. ;-D

s2isierxra


pizza verkaufen in so einem pizzawagen auf veranstaltungen (schützenfeste,geburtstage, tuning-shows).

bekam wenig geld, die anfahrt nicht bezahlt (1x waren es über 5h nur hinfahrt, ging dann 4 tage dort), höchste anzahl waren 21h am stück arbeiten!!! weil dort den ganzen tag gefeiert wurde (war ein festival)!!

hab das zwei sommer lang gemacht! nie wieder!!!

W)al9tra3utx1933


Praktium in einem Seniorenheim,an sich war es sehr nett dort..aber die Kollegen untereinander :(v

SWtaNhlt4xger


Lagerarbeit bei 4711, vermittelt durch eine Zeitarbeitsfirma. Eigentlich waren die Leute ok, der Chef ne kölsche Jung und der Vorarbeiter die typische tumbe Nuss, der man ansehen konnte, daß sie selbst nicht den Job hinbekommen würde, die sie anderen ständig vorpredigt.

Aber wenn ein Parfümkarton auf den Boden fiel, war Arbeit in der Halle fast nicht mehr möglich.

Es gab da eine riesige Beförderungsmaschine, die die gesamte Langseite der Halle über mehrere Etagen lief und mit deren Hilfe man alle ankommenden Waren auf die verschiedenen Laufbänder leitete. Das war das Nadelöhr in der Produktion, und da haben die Intelligenzbestien gerade mich nach ein paar Tagen eingesetzt!

Problem: Das Scheißteil wurde noch von Opa zu Wehrmachtszeiten zusammengebaut, war super-empfindlich und brauchte deshalb eine sehr erfahrene und ruhige Hand. Der eigentliche Führer war nicht umsonst Uhrmachermeister!

Kam wie es kommen mußte, mir ist die Maschine beim Fahren immer wieder abgestorben und die ganze Produktion mußte deswegen immer wieder angehalten werden. Da wartete dann die ganze Lagerhalle auf mich, bis Opas Aufzug wieder in Ordnung gebracht wurde. Das war mir peinlich. Scheiß Gefühl, hey ich bin Geisteswissenschaftler, ihr Penner, kein Kfz-Mechaniker! Wer macht bei euch die Personalplanung? Der Wachhund?

d}ummegfra{ge


Ich hab mich fast 10 Jahre lang mit un- und angelernten Tätigkeiten durchgeschlagen, bevor ich bei meinem jetzigen Arbeitgeber eine REFA-Ausbildung bekommen hab. Da waren etliche anstrengende Jobs dabei, zumal wenn es darum ging, schwere Sachen im (Schicht-)Akkord rum zu wuchten. Das schlimmste von allem waren aber 1,5 Jahre in einem Galvanikbetrieb. Von Salzsäure über Salpeter zu Nickel - für die Atemwege war das trotz Mundschutz die Hölle. Allerdings hab ich bei der Firma verdammt gutes Geld verdient, das muss ich fairer Weise sagen.

mkont7y pythxon


..den schlimmsten Job meines Lebens mach ich GERADE...OMG ...wie lange noch? :°( :°( :°(

szcghneFcike1x985


... und das wäre? :)_

W'aterxli


Mein schlimmster Job war Zeitungen austragen... bä...

Und Callcenter (Verkauf). Kundenberatung war dagegen mein bester Job, bei uns wurde aber auch geputzt und so hart wars gar nicht, weil man manchmal auch 5 Stunden rumsaß. Das schlimmste war dann die Zeitverschwendung, denn man durften nebenbei NICHTS machen. :(v

m5arijeenexva


bräuchte mal dringend hilfe bezüglich eines Bewerbungsschreibens... %:|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH