» »

Kündigung nach Elternzeit

R<alp{h_HH


Dir ist klar, daß Du nicht vollzeit arbeiten willst und daß der AG Dir keine Teilzeit anbietet. Ich würde sagen, konzentrier Deine Energie auf die Suche nach einem neuen Job und nicht auf die Frage, wie wer wann den alten beendet.

SsallxyB


HALT ..HALT....

so schnell kündigt es sich nicht :-)

Zuerst einmal MUSS der Arbeitgeber ab einer gewissen Betriebsgröße Teilzeitstellen anbieten. Daran geht gar kein Weg vorbei.

Zum anderen kann man die genommene Elternzeit noch einmal verlängern und muß dies bis einen Monat vor Ablauf der beantragten Elternzeit tun.

Auch dann MUSS man auf keinen Fall kündigen. Angelehnt an das Beamtenrecht kann JEDER normale Arbeitnehmer (Beamter oder nicht !!!) sich bis zum 18. LJ entgeltfreu beurlauben lassen.

Üblicherweise im Jahresrhythmus.

Das heißt also:

rein theoretisch kann Frau 3 Jahre Elternzeit nehmen und sich im Anschluß daran noch weiter beurlauben lassen und steht aber trotzdem weiterhin im Angestellten Verhältnis. Viele Arbeitgeber leisten hier keine Aufklärung und erwähnen das nicht.

Also aufpassen und nicht gleich einfach eine Kündigung ausstellen.

LG

Sally

hncni-baxck


Zuerst einmal MUSS der Arbeitgeber ab einer gewissen Betriebsgröße Teilzeitstellen anbieten. Daran geht gar kein Weg vorbei

Das ist doch bereits geklärt, dass das hier nicht der Fall ist da unter 15 ArbN.

Angelehnt an das Beamtenrecht kann JEDER normale Arbeitnehmer (Beamter oder nicht !!!) sich bis zum 18. LJ entgeltfreu beurlauben lassen.

Und wie soll sie sich dann "finanzieren"? ":/

EKmm=a_Pqeel


ich steh ja während der elternzeit unter kündigungsschutz...wenn aber bestimmte(ich glaube es gibt drei solcher art) vorliegen, verfällt dieser schutz sozusagen....das wäre unter anderem betriebliche gründe...

wenn ich jetzt also sage ich möchte die vollzeitstelle, könnte er mich also aus betrieblichen gründen trotzdem entlassen...

oder versteh ich das falsch?

Halbwegs... ;-) Hast du dir den Link auf der ersten Seite mal genauer angesehen? Da steht eigentlich alles. In der Elternzeit und direkt im Anschluss bist du quasi unkündbar, außer dein Betrieb macht zu o.ä. Dramatisches.

Arbeitest du allerdings erstmal zwei Wochen, dann kann man dich tatsächlich aus den "normalen" Gründen kündigen.

ich habe keine längere EZ wegen des geldes genommen.... dann hätte ich entweder im 2. jahr gar nichts bekommen oder das elterngeld wäre auf 2 jahre aufgeteilt worden und das hätte auf gar keinen fall gereicht! und ich möchte ja auch wieder ein bissl arbeiten gehen...nur nicht den ganzen tag!

Na ja, um sicher zu gehen, sind zwei Jahre meist die bessere Wahl. Du hättest ja deinem Chef signalisieren können, dass du verkürzen möchtest und dann stündest du nun nicht so sehr unter Zeitdruck. Aber ist ja jetzt eh gelaufen. Auf eine Verlängerung der EZ wird er sich nicht einlassen, oder?

EGmm8a_Paeel


SallyB

Zum anderen kann man die genommene Elternzeit noch einmal verlängern und muß dies bis einen Monat vor Ablauf der beantragten Elternzeit tun.

Das ist NICHT richtig. Die Verlängerung über das erste Jahr hinaus bedarf der Zustimmung des Arbeitgebers.

f9lockex87


habe heute beim AA angerufen und die dame sagte, ich würde in bestimmten fällen nicht fürs arbeitslosengeld gesperrt werden...genaueres konnte sie mir erstmal nicht sagen...muss montag nochmal anrufen!

gut, gehen wir mal daon aus, denn ist ja alles klar...dann kündige ich fristgerecht, werde nicht gesperrt fürs AL-Geld und kann mir was neues suchen...

sollte es nicht so sein, werde ich meine stelle so wieder antreten, in vollzeit... muss ja was zum essen auf den tisch kriegen!!!

oder ich frage ihn, ob er mit einer verlängerung der elternzeit einverstanden ist und dann such ich mir eine 400 euro stelle oder so...30 stunden sind ja erlaubt!

aber nochmal zur info!!! ich hatte eine 45 stunden woche und ich werde nicht die erziehung meiner tochter an andere abgeben...da brauch ich mir kein kind für machen!!! und grade die ertsen jahre sind sher wichtig...

also irgendeine möglichkeit wirds da schon geben denke ich... werde mich da aber wie gesagt nochmal genauer schlau machen bevor ich überhaupt irgendwas mache...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH