» »

Meinen Vornamen eindeutschen, geht das?

MSist?erEr0dxi hat die Diskussion gestartet


Hi,

Möchte ganz kurz und knapp fragen:

Ist es möglich, dass ich meinen ausländischen Namen (türk./hebräisch) gegen einen deutschen "austausche"?

Wo muss ich mich wenden?

Antworten
s]c<ullxie


da musst du zum standesamt deines ortes

DgeylRara


Mein Vorname wurde auch "eingedeutscht", allerdings schon zu dem Zeitpunkt als ich als Kind nach Deutschland kam.

Ich würde dies heute allerdings gar nicht mehr wollen, würde es sogar gerne rückgängig machen lassen, was sind die Gründe bei dir? ist der Name so schwer auszusprechen oder zu schreiben?

M4isstzerExrdi


Ja klingt bei der Aussprache so ziemlich nach einem deutschen Mädchennamen.

Außerdem ist das auch nicht die einzige Begründung.

Hat familiäre Gründe, außerdem ist der Name auch ein religiöser und das möchte ich einfach nicht. Ich möchte meinen Namen schon seit mindestens 5 Jahren ändern lassen aber so richtig drum gekümmert habe ich mich nicht obwohl mich das so sehr gestört hat.

Jetzt möchte ich es durchsetzen wenn es überhaupt möglich ist.

Ich bin Ausländer besitze aber den Deutschen Pass und möchte mit meiner ausländischen "Seite" nichts zu tun haben

W@olfBgang


Viele hebräische Namen werden auch als deutsche Namen angesehen:

Maria, Joseph, Daniel, Michael, Johann, Hans, ....u.v.a.m.

AYnton~ Somxmer


Hallo Erdi,

ich finde, Du hast alles sehr richtig gesagt. Helfen kann Dir bei Deiner Frage sehr gut das Standesamt, das für Namen usw. zuständig ist.

Brauchst nur in die Gemeinde oder Stadtverwaltung gehen und fragen. Die nennen Dir den kongret zuständigen Sachbearbeiter und der hilft Dir dann mit einer exakten Antwort auf Deine Frage – und auch sonst in diesem Bereich dann weiter.

Viel Glück und Erfolg ! :)z :)^ :)=

z)uOza


hey,

ich finde, dass du überhaupt nichts falsche gesagt hast – habe einige bekannte/freunde, denen es ähnlich geht; sie wollen sich auch gegen die religiöse dominanz aus ihren herkunftsländern (bzw. sind viele ja ohnehin bereits in D geboren) absetzen. das überreichen der einbürgerungsurkunde war auch für uns alle ein tolles happening :)z außerdem: du hast 'nen deutschen pass, bist also deutscher!! du hast 'nen gemixten kulturellen hintergrund – sieh' das als bereicherung!!

ich kann schon auch verstehen, dass das fragen nach der bedeutung des namens ziemlich nervig sein kann – v.a. wenn man mit einer möglichen religiösen bedeutung rein nichts mehr zu tun haben möchte. ausländisch klingende namen sollen ja auch bei der jobvergabe benachteiligt sein, obwohl ich doch meine, dass fremd klingende namen, z.b. ja auch polnisch, russisch, für uns doch heute ganz einfach alltag sind!

wenn du den leuten im standesamt dein anliegen so wie hier erklärst, wird das sicherlich als begründung ausreichen – viel glück!

srcul{lie


Wenn er seinen Namen aendern moechte wird er persoenliche Gruende dafuer haben,welche wir nicht kennen und uns nix angehen.

Das ist doch in Ordnung,wenn er seinen Namen wechselt.

Solche Aktion kostet etwas Geld,die Hoehe wird dir das Standesamt sagen.

mA a rq xv i n


@ MisterErdi

Jetzt möchte ich es durchsetzen wenn es überhaupt möglich ist.

Grundsätzlich [[http://www.gesetze-im-internet.de/nam_ndg/index.html geht das schon]] – aber leider nur aus einem "wichtigen Grund". Wie teuer das wird entscheidet dein Standesamt. Was genau ein "wichtiger Grund" ist, scheint leider nirgends klar definiert zu sein. Google mal selbst oder frag einfach direkt bei deinem zuständigen Standesamt nach. Vielleicht reicht ja schon der Punkt, dass man an deinem Vornamen das Geschlecht nicht erkennen kann. Vielleicht aber auch nicht...

Ich bin Ausländer besitze aber den Deutschen Pass

Also bist du Deutscher.

und möchte mit meiner ausländischen "Seite" nichts zu tun haben

Oh, warum eigentlich nicht?

Habe ich etwas falsches gesagt?

Nö, aber deine Frage war beantwortet: Das Standesamt weiß genaueres. ;-)

M0andGrioEla


Hallo, Erdi, währe vielleicht nicht verkehrt ;-) , beim Amt zu erwähnen, dass Du schwierigkeiten mit Deinem Namen hast. Denn danach werden meines Wissens, die Kosten festgemacht. Viel Glück und L.G. *:)

s`cullxie


das standesamt will diese schwierigkeiten ganz genau wissen.

eine klienten von mir wechselte auch ihren namen,dafuer brauchte sie auch noch eine aerztliche oder psychologische bescheinigung

die ist aber leicht zu bekommen

M~ipst&evrErxdi


Das ist deine Einstellung dazu die mich (wie schon erwähnt) wirklich nicht interessiert.

Du hast mich gefragt, warum ich mit meiner ausländischen Seite nichts zu tun haben möchte und ich habe dir darauf geantwortet ohne dich gebeten zu haben, mir deine Meinung zu äußern.

Außerdem habe ich keine Probleme vor meinen Landsleuten zu sagen, dass ich eben nicht stolz auf meine Landsleute und deren "Kultur" (was ich bei diesem Volk sowieso als Schwachsinn bezeichne).

Naja wollen wir trotzdem beim Thema bleiben.

s{cul~lixe


so habe ich ihn verstanden :

..es geht ihm ueberhaupt nicht darum ,ob sein name nun auslaendisch klingt oder deutsch ist ,es geht ihm auch nicht um seine auslaendische herkunft

er moechte seinen namen aendern,weil er ihn an seine privaten familaeren probleme erinnert

M#andPriolxa


:)D ":/

KbiSemMxi


Wenn es Menschen gibt, die aus persönlichen Gründen ihr Geschlecht ändern können und dies auch beim Standesamt beurkunden lassen können, dann kannst du auch aus persönlichen Gründen deinen Vornamen ändern.

Es kostet nur Aufwand und Geld.

Du hast ja mehrere Gründe:

1. Du bist ein Mann und hast einen Namen, der wie ein weiblicher Vorname klingt!

2. Du kannst und willst dich nicht mehr mit dem Inhalt dieses Namens identifizieren!

(Schreibe dir auf, woher dein Name stammt und was dein Name bedeutet und nimm diesen Zettel mit zur Behörde!)

3. Für Punkt 2. gibt noch viel mehr familiäre, persönliche Gründe, die du nicht preisgeben musst!

4. Möchtest du als Integrierter Deutscher mit Migrationshintergrund deinen Namen deiner Lebensweise und deiner Einstellung anpassen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH