» »

Schwerer Rollerunfall, Arm gebrochen etc.

RZepCear2x010 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bin durch Google sehr oft auf eure Seite gestossen und habe mir dann gedacht, ich melde mich auch mal an.

Ich fang dann mal an: Also gestern gegen 19 Uhr (schon recht dunkel) bin ich bei 80 Km/h mit dem Roller auf dem Laub ausgerutscht. Ich bin zu Seite gefallen direkt auf mein Arm, Knie und Kopf.

Zum Glück hatte ich einen Helm auf sonst wäre ich warscheinlich tot.

Mein Roller ist noch etwas weiter gegen ein Auto gerutscht, aber das tut ja nicht zu sache.

Ich hatte einen ziemlichen Schockzustand, bin dann aber trotzdem noch mit dem Roller nach Hause gefahren.

Als ich abstieg, merkte ich das ich mein Arm nichtmehr strecken konnte- schierfwunden etc. waren auch da. Den Arm konnte ich nur noch zu 90° "strecken" dann war ende. Tat nicht weiter weh, aber ich merkte einfach das dort ende war.

Sofort ab ins Krankenhaus, wo ich auch recht schnell rangekommen bin. Wurde überall geröngt-

Kniescheibe 3 mal, Schädel 2 mal, Arm 2 mal. Als der Arzt mein Röntgenbild gesehen hat, hat er erstmal nichts gesehen. Dann hat er genauer hingeguckt und meinte es könnte(!) ein Radiusköpfchenbruch sein. Diagnostiziert wurde auch eine Schädelprellung und eine Knieprellung, obwohl ich denke, dass das nur Vermutungen sind, weil der Arzt ziemlich übertrieben hat und an jeder Wunde ein Verband rangemacht hat (obwohl das wirklich nur ne leichte schierfwunde war, wo ich nichtmal ein Pflaster ranmachen würde).

Heute habe ich gar keine schmerzen mehr am Arm, dafür aber schmerzen an dem Becken.

Nun ein paar Fragen:

Ist das ganze Röntgen wirklich so ungesund? Wurde in diesem Jahr schon seeeehr oft geröngt.

Habe gelesen das diese Strahlen nichtmehr abgebaut werden, stimmt das?

Ist das am Becken auch nur eine Prellung oder vielleicht auch ein Bruch?

Ich bin den ganzen Tag total müde, hab den ganzen Tag geschlafen und bin trotzdem total fertig. Meine Augen fallen fast zu. Habe ich wirklich eine Schädelprellung oder war das eine Vorsichtsmaßnahme vom Arzt? Ist eine Schädelprellung gefährlich?

Morgen wird besprochen, ob ich jetzt so einen Bruch habe oder nur ins Gelenk eingeblutet ist.

Liebe Grüße

Antworten
N;a7la8x5


Diagnosen kann dir sowieso nur der Arzt geben.

Nur Tipps von mir, weil ich auch schon einen schlimmen Mopedunfall hatte.

Du hast vermutlich eine Gehirnerschütterung, deshalb würde ich mich von PC, Fernseher und Lektüre fernhalten. Das sollte man etwa 3 Tage lassen. Mir haben Radio und Hörbücher aber gut geholfen mich abzulenken.

Hast du Schmerzmittel bekommen?

Diclofenac ist recht gut bei Brüchen – es macht halt auch recht müde, aber nur so konnte ich gut schlafen.

Wegen dem Röntgen mach dir nicht so viele Sorgen.

RFepeard201x0


Ich denke ich habe vielleicht eine leichte Gehirnerschütterung. Ich habe einen Zettel mit der Diagnose bekommen. Darauf stand nur evtl. Radiusköpfchenriss li, Schädelprellung, Knieprellung li.

Schädelprellung + Knieprellung schließe ich aber aus, weile ich keinerlei schmerzen habe.

Tv, PC etc. mache ich heute bereits seit ganzen 6 Stunden, weil ich mich sonst zu tode langweile.

Ich habe leichte Kopfschmerzen aber keine Bewusstlosigkeit, wie es ja bei Gehirnerschütterung sein soll. Der Arzt hat darüber auch nichts gesagt..

LG

GMibNpicxhtAuf


Ist das ganze Röntgen wirklich so ungesund? Wurde in diesem Jahr schon seeeehr oft geröngt.

Habe gelesen das diese Strahlen nichtmehr abgebaut werden, stimmt das?

Die Strahlung beim Röntgen ist nicht gefährlich. Hoch dosiert kann Strahlung zu verschiedenen Krankheiten führen (z.B. Krebs, sehr hoch dosiert zur Strahlenkrankheit etc.).

Dies wird bei dir aber nicht der Fall sein.

Die Menge an Strahlung, die du beim Rönten abbekommst ist sehr gering und auch oftmaliges Röntgen ist nicht gefährlich.

Weißt du was Strahlen sind? Das sind Wellen (oder auch gaaaaaanz kleine Teilchen), die Materie mehr oder weniger gut durchdringen können (z.B. Alpha-, Beta- oder Gammastrahlung).

Hoch dosiert führt diese Strahlung dazu, dass menschliche Zellen sich verändern. Sie mutieren z.B. und teilen sich unkontrolliert (das ist ein Vorgang der Tumore bzw. Krebs entstehen lässt).

Bekommt man eine extrem hohe Dosis dieser ionitisierten Strahlung ab kann das die Strahlenkrankheit zur Folge haben (so bei Tschernobyl o.ä.E.).

Nun musst du dir vorstellen, dass beim Röntgen eine so geringe Menge Strahlung durch deinen Körper gelangt, dass die Wahrscheinlichkeit ist, dass es eine Zelle anregt sich unkontrolliert zu teilen gegen 0 geht.

Strahlung baut sich übrigens nicht ab, sondern sie zerfällt in harmlosere Endprodukte (nach einer bestimmten Halbwertszeit).

Ist das am Becken auch nur eine Prellung oder vielleicht auch ein Bruch?

Das sieht man dann auf dem Röntgenbild. ;-)

Ich bin den ganzen Tag total müde, hab den ganzen Tag geschlafen und bin trotzdem total fertig. Meine Augen fallen fast zu. Habe ich wirklich eine Schädelprellung oder war das eine Vorsichtsmaßnahme vom Arzt? Ist eine Schädelprellung gefährlich?

Mit einer Schädelprellung gehörst du ins Bett und solltest dich ausruhen.

Gefährlich ist es nicht, aber es sollte beobachtet werden. Wenn du neurologische Probleme oder vermehrtes Erbrechen bemerkst, dann solltest du schleunigst zum Arzt!

Gute Besserung. :)z :)*

Oh und rein aus Interesse: Mit was für einem Roller kann man denn 80km/h schnell fahren? Ich dachte immer diese 50km/h wären die schnellsten (so ein hab ich nämlich)

R<epear%201x0


Danke für den Beitrag.

Ach heutzutage ist vieles möglich. Ich kenne Jugendliche aus meinem Dorf, die fahren mit ihrem Roller bis zu 120 KM/H !!! :-o

Bei Youtube findet man auch zahlreiche Reportagen über Rollertuning etc, ist aber leider natürlich nicht legal. Habe einen Yamaha Aerox ohne Drosseln, den ich jetzt aber wegen meinen Eltern verkaufen muss :( ist vielleicht aber besser so.

Back2Topic: Mein Becken haben die gar nicht geröngt, weil ich gestern gar keine Schmerzen da hatte. Ich hoffe ich habe keinen Bruch am Arm, weil er nichtmal angeschwollen ist oder schmerzt. Eher wie eine starke Prellung.

Erbrechen muss ich nicht. Mir geht es gut. Gestern war mir ziemlich schlecht und etwas schwindelig, was aber wohl am Schock lag.

Ich weiß aber nicht wie ich den Tag zu Hause ohne TV oder PC aushalten soll. Dann geh ich lieber raus.

LG

GwibNilchtA=uxf


Achso Tuning. :-D Ne, sowas ist nichts für mich. Ich trau mich so schon nicht auf das Roller Ding, weil es mir zu gefährlich ist. Steht eigentlich nur in der Garage rum.

Ich hoffe, du lernst daraus. :)_

Ok, dann gehe morgen auf jeden Fall zu deinem Arzt und lass dein Becken untersuchen.

Wäre ein "tragender" Teil gebrochen, könntest du nicht mehr laufen. Ist es aber zum Beispiel "nur" ein Haarriss im Schambein o.ä. kann es gut sein, dass man trotzdem noch recht gut gehen kann (wei0 ich leider nicht genau).

Ob dein Arm gebrochen oder geprellt ist, macht keinen sehr großen Unterschied (außer natürlich es ist ein komplizierter Bruch, der operativ gerichtet werden muss- das scheint bei dir ja aber nicht der Fall zu sein). Du musst ihn so oder so 2-8 Wochen ruhig halten.

Sei froh, dass es nichts schlimmeres ist.

Dir kann auch von der Schädelprellung schlecht sein.

Du solltest auch nicht so viel raus gehen und jetzt den PC ausmachen. Ein bisschen spazieren gehen ist ok, aber setz dich nicht wieder auf deinen Roller.

Ruhe ist wirklich wichtig, wegen der Gefahr von Komplikationen (z.B. Hirnblutungen)- also viiiiel Schlafen, Wasser trinken und vorallem zum Arzt.

Ist schon mal gut, dass dir nicht mehr schlecht ist. :)^

R2e|pea%r2010


Ich geh Montagn zum Arzt, weil ich dann eh nocheinmal untersucht werde.

Toll, jetzt habe ich Angst vor Hirnblutung. Ist die warscheinlichkeit höher, wenn ich am Pc sitze?

LG

Gsib3NichbtAuf


Oh, ich wollte dir keine Angst machen. @:) Du musst dir keine Sorgen machen. Die Gefahr steigt auch nicht, wenn du vor dem PC sitzt.

Generell sollte man aber mit Gehirnerschütterung und Schädelprellung im Bett bleiben. Sich ausruhen, dem Körper die Ruhe geben sich zu erholen.

S mi2llxi2


Repear – auf, ab ins Bett!

RDepeTar201x0


Ich lag sowieso mit dem Laptop im Bett :D

Heute ist es nun 2 Tage her. Wie lange dauert sowas den ?

SUaml)emxa


Lange :-) :)*

R|epeaxr2010


So hab mal gegoogelt. Ich habe denke ich mal gar keine Gehirnerschütterung.

Mir war leicht Übel und leichte Kopfschmerzen und etwas schwindelig (beides durch den Schock denke ich mal).

Ich habe wieder erbrochen, noch war ich bewusstlos. Am Abend ging es mir auch schon wieder gut. Es war nur kurz danach bis das Adrenalin wieder abgebaut war.

Aber was ist den eine Schädelprellung?

Und gibt es eine Wesensveränderung? Das ich nichtmehr so bin wie früher :-o

S~m'illvix2


Ich lag sowieso mit dem Laptop im Bett :-D

Ja sooo meinten wir das ja auch nicht ;-) Du solltest Lappi ausmachen, Augen zu und entspannen/schlafen.... *:)

R`epeLar201x0


Merkt man eine Hirnblutung? Habe etwas Angst das die das gar nicht gesehen haben. Sieht man eine Hirnblutung auf dem Röntgenbild?

Auf dem Ambulanz-Protokoll stand: Pupillen sind isokor?!

Hab immernoch etwas Kopfschmerzen...

s4chnuapfe?n0x8


Mal ne andere Frage

Du schreibst dein Roller is gegen ein Auto gerutscht

Du bist ja danach weiter gefahren

Weiß denn der autobesitzer von seinem Glück?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH