» »

Päckchen verschollen, jetzt eidesstattliche Versicherung

BblackSqheepx90 hat die Diskussion gestartet


Hallo Med1-ler,

Ich habe vor 2 Wochen etwas bei Ebay in einem Shop bestellt. Da das Päckchen bis jetzt nicht angekommen ist und ich auch keine Benachrichtigung des Paketunternehmens in meinem Briefkasten hatte habe ich dem Verkäufer gefragt was mit meiner Sendung ist. Dieser meinte, dass er das Päckchen bereits vor 2 Wochen versendet hat. Deswegen bittet er mich nun eine Eidesstattliche Versicherung auszufüllen, in der ich erkläre, dass die Ware nicht angekommen ist damit er evtl. neue Ware versenden kann und weitere Nachforschungen machen kann. Ist das denn unbedingt möglich, oder könnte ich ihn auch erst mal bitten über das Paketunternehmen herauszufinden ob das Päckchen vllt. bei einem Nachbarn abgegeben wurde? Ich selbst habe leider keine Tracking ID für das Päckchen bekommen, sonst würde ich es ja selbst machen.

Da ich das Päckchen definitiv nicht erhalten habe, und auch schon bei ein paar Nachbarn gefragt habe (dort wo üblicherweise Päckchen für mich abgegeben werden wenn ich nicht da bin) finde ich es jetzt etwas heftig gleich eine Eidesstattliche Versicherung ausfüllen zu müssen.

Hoffe ihr habt einige Tipps für mich

Antworten
B5lackBSheeopx90


Ach ja, nochwas:

Habe schon öfter gehört, dass Päckchen von fremden angenommen wurden und mit den Namen des Empfängers unterschrieben wurden. Das wäre dann ja Urkundenfälschung. Was wäre, wenn ich die Eidesstattliche Versicherung unterschreibe und sich dann herausstellt, dass mit meinem Namen unterschrieben wurde?

Habe keine lust auf einen Rechtsstreit, da auf mich dann ja erst mal rechtliche Konsequenzen zukommen, bis ich beweisen kann, dass ich nicht unterschrieben habe

W.olfXganxg


Wieso sollst du da eine Erklärung abgeben? Der Versender muss nachweisen, dass er das Teil abgesandt hat und dann kann der Packetdienst verfolgen, wo es geblieben ist. Der Versender ist der Auftraggeber für den Packetdienst. Er muss Nachforschungen anstellen. Du bist nicht der Auftraggeber für das Versenden. Wenn er diesen Nachweis nicht bringen kann, dann hat er nix abgesandt. So einfach ist das.

Es ist immer schwierig bzw. unmöglich zu beweisen, dass man etwas nicht hat.

Es ist einfacher zu beweisen, dass man etwas hat (bzw. dass man etwas abgesandt hat.)

EQlessaxr69


Sehe ich genau so, wie mein Vorschreiber.

Du solltest vielleicht davon ausgehen, dass der Verkäufer dich bloß hinhalten will. Würde mich bereits jetzt an Ebay wenden und Druck machen. Das wirkt meist Wunder ;-)

1m. Div+initxy


Fülle überhaupt keine eidesstattlichen Versicherungen aus. Es liegt allein am Verkäufer seine Ware so zu versenden, dass er nachweisen kann das es verschickt wurde und angekommen ist.

Bei einem Paket kann er anhand der Nummer Nachforschungen anstellen. Wenn er die kostengünstigere Variante "Päckchen" gewählt hat und somit auch keinen Nachweis erbringen kann das er die Ware verschickt hat, ist er wohl oder übel selbst schuld.

Er muss Dir die Ware schicken, ob Du sie nun bekommen hast oder nicht ;-)

Rsaplaxdy


Frag ihn doch mal nach der Sendungsnummer ;-)

Kann er dir keine nennen, gibts wohl auch keine ;-)

GHrotAtig


Paket oder Päckchen?

ByotAhrophs_=aStrax


Auf der einen Seite stimmen die vorherigen Beiträge - um jedoch keinen grossen Streit zu verursachen brichst Du Dir ja nichts ab. Du füllst das aus, er schickt es nochmal - "nur" mit einer Unterschrift. Solltest aber umgehend reagieren wenn es doch bei Deinem Nachbarn auftaucht! Habe so etwas ähnliches schon einmal hinter mir, ein Grosshändler, der mich seit Jahren wegen einer 1999 zurückgegangenen Buchung, bis heute nur noch per Bar-NN beliefert, hat mir eine Rechnung mit bitte der Überweisung geschickt, da "leider vergessen wurde, den Bar-NN Betrag zu kassieren". In meiner täglichen Buchhaltung wurde das zu diesem Zeitpunkt vermerkt (Soft-Carrier / Bar-NN) und die Kasse stimmte auch. Nach langem hin und her und Drohung mit Inkasso Bla Bla Bla, schrieb ich dann eine Eidesstattliche Erklärung das ich das Geld beim Fahrer für die Lieferung bezahlt habe. Damit war die Sache erledigt.

Eigentlich ist das Transportunternehmen für solche Fälle haftbar - keine Ahnung warum ich so unter Druck gesetzt wurde, ging aber nochmal gut aus - waren immerhin ca. 800 DM.

Einen Ähnlichen Fall hatte ich vor 3 Jahren noch einmal - aber da kopierte mir der Fahrer die Abgabequittung des Geldes im Depot - was die Firma ziemlich alt aussehen liess :-p .

Seit dem lasse ich mir jede Bar-NN vom Fahrer auf meiner beiliegenden Rechnung oder ansersweitig quittieren - was einige ja nicht machen wollen. Es folgt dann nur die Aussage - wenn ich das Paket hier stehen habe - ist es auch bezahlt - da kann nichts passieren - ein Trugschluss wie die Erfahrung zeigt. Keine Quittung - Paket zurück. Mir egal.

Wenn Du Dir also keiner Schuld bewusst bist, brichst Du Dir auch mit der Unterschrift nichts ab @:)

Liebe Grüsse:

Tammy

B5la#ckShexep90


Also ich habe dort mal angeurfen und der (übrigens sehr freundliche) Herr hat gesagt, dass es sich lediglich um eine Warensendung handelt. Deswegen hat er auch keine Sendungsverfolgungsnummer. Dadurch, dass es sich um eine Warensendung handelt wird das auch nicht wie ein Päckchen zugestellt, also es muss keiner dafür unterschreiben, weil es nur in den Briefkasten geschmissen wird. Dadurch kann man auch nicht feststellen ob das Teil jemals zugestellt wurde oder was damit passiert ist. Deswegen habe ich jetzt mal die Versicherung ausgefüllt, und er wird mir dann ein neues schicken.

Habe übrigens auch noch andere Nachbarn gefragt, bei denen ist es auch nicht aufgetaucht.

Trotzdem danke für eure Antworten.

W)olfoganxg


Sowas ist ärgerlich, aber etwas ähnliches ist mir auch schon passiert:

Ein Brief kam nie beim Adressaten an. Eigenartigerweise enthielt er einen "Lidl-Gutschein für eine Bahnfahrt" quer durch Deutschland. Ich war der Absender, der Empfänger war mein Sohn. Es ist also sicher, dass da weder von mir noch von ihm ein Betrug lief.

Ich stellte einen Nachforschungsantrag. Nach etwa 3 Monaten intensiven Nachforschens antwortete die Post, dass der Brief unauffindbar sei. Die Post äusserte ihr Bedauern und schloss mit der Bitte, dass ich doch weiterhin Postkunde bleiben möge. Leider habe ich nicht viele Ausweichmöglichkeiten, solange ich nicht meine Briefe höchstpersönlich zum Empfänger tragen will. >:(

RGap?lady


Also bei uns in der Gegend gibt es noch eine andre Firma die Briefe ausliefert ;-)

11. Di{viCnity


Die Post äusserte ihr Bedauern und schloss mit der Bitte, dass ich doch weiterhin Postkunde bleiben möge.

Hübsche vorgefertigte Floskeln die sie da jedem schreiben %-|

Nachdem mir schon soviele Dinge verloren gingen, teilweise auch nachvollziehbar weil es eben auch Verwandschaft war, verschicke ich immer mit Einwurfeinschreiben. Seitdem werden bei Weitem weniger Dinge "verlorengegangen". ;-D

Man kann auch schon fast die Weihnachtszeit merken :-/

dmumm]schma}rQre;r7x4


Also ich habe dort mal angeurfen und der (übrigens sehr freundliche) Herr hat gesagt, dass es sich lediglich um eine Warensendung handelt. Deswegen hat er auch keine Sendungsverfolgungsnummer. Dadurch, dass es sich um eine Warensendung handelt wird das auch nicht wie ein Päckchen zugestellt, also es muss keiner dafür unterschreiben, weil es nur in den Briefkasten geschmissen wird. Dadurch kann man auch nicht feststellen ob das Teil jemals zugestellt wurde oder was damit passiert ist. Deswegen habe ich jetzt mal die Versicherung ausgefüllt, und er wird mir dann ein neues schicken.

ist das denn ein gewerblicher oder privater ebay-verkäufer?

r9utscrhie


Paket oder Päckchen? Für Letztere sind auch keine Benachrichtigungen vorgesehen :-/ Und ne Trackingnummer bekommt man auch nicht.. Das allein heißt also noch nicht, dass gar nix eingeliefert wurde vom Verkäufer..

Die EV ist nicht grade kundenfreundlich :=o Machen die wahrscheinlich weil n großteil der Kunden es dann gut sein lässt, nicht weiter nachbohrt und fertig.. :-/ ... Trotzdem sind sie in der Bringschuld und nicht du.. Je nachdem wie weit du gehen würdest, weiß ja nicht wie hoch der Warenwert ist..

dMummDschm~arrer7x4


hupps, ein shop ist wohl gewerblich, nehme ich an... also bitte meine frage vergessen. |-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beruf, Alltag und Umwelt oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Allergien · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH